Home / Forum / Mein Baby / Baby schlafen überall

Baby schlafen überall

13. Juli 2014 um 23:51

Ich mag das nicht mehr hören. Ganz besonders Kinderlose denken so und es nervt mich. Mein Baby ist 10.5 Monate alt und schläft zuhause oder bei langen Spaziergängen im Wagen umd sonst nicht.
Ein Freund hat uns zum Essen eingeladen. Als ich ihm sagte, dass wir gerne kommen aber um acht wieder gehen werden weil unser Sohn das nicht länger durch hält, hat er nichts besseres zu tun als blöde Sprüche zu reissen. Er sei ja noch ein Baby und könne am Morgen so lange schlafen wie er will, er müsse ja mal lernen an einem anderen Ort zu schlafen und das Beste das sei nur eine Ausrede.
Ich höre solche Sprüche immer wieder und es macht mich wütend. Ja ich bin manchmal kompliziert, aber das ich meinem Sohn (und uns Eltern) einen langen Abend nicht zumuten möchte versteht niemand. Unser Baby braucht seine Routine und seine Umbebung.
Schlafen eure Babys echt überall? Bin ich doch zu kompliziert?

Mehr lesen

13. Juli 2014 um 23:53

Sorry für die fehler
Habs grad selber gemerkt aber korrigieren geht glaub ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:06

Nich aufregen
Sag ichal dabei mach ichs als selber. Nee der kleine schläft bei mir Nich ohne mich evtl wenn er richtig müde ist im Auto ansonsten brauch er mich zum einschlafen und auch dann kanns sein das ich nach ner halben stunde wieder zu ihm gehn muss. Er ist jetzt 17 monate. Mit 10 Monate durfte ich mich zeitweise gar nicht fort bewegen. Also es geht nich nur dir so und es geht schlimmer Mich ärgert solches einmischen auch am. Besten ists in ein Ohr rein zum andren raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:16

Nein
hat unsere nicht.
wenn du weißt oder ahnst dass der Versuch misslingt oder das ganze so oder so nichts wird, dann lass es lieber.
ich hab mich hin und wieder zu solchen Aktionen überreden lassen und ich hatte ein unglaublich genervtes kind am ende. nicht unsere freunde oder sonst wer.
und wer es nicht verstehen kann oder will... so what... thats not your cup of tea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:18

So kompliziert bin ich nicht
Tagsüber ist es was anderes. Wenn er dann nicht schläft ists halt so aber dann schreit er auch nicht zu sehr. Und pünktlich bin ich eigentlich immer. Mir geht es nur um den Abend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:21

Immer wieder versucht
Am Abend haben wirs immer wieder versucht, das letzte mal am Samstag und es war echt nicht lustig. Er hat ohne gross Luft zu holen geschrien, zum Glück waren es sehr gute Freunde und nicht schlimm als wir früher gingen. Da half auch kein ruhiger Raum. Und ich mag nicht jedes Mal ein schreiendes Baby rumtragen, weil es ja noch zu früh ist zu gehen. Mein Mann hilft auch, aber richtig toll wenn man als Gast nicht mit den Gastgebern sprechen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:23

Huhu
Ich hab e mal gelesen dass das Kind sowieso nicht mehr als 3 schlafplätze haben sollte sprich sein eigenes Bett dann evtl die eigenen Eltern und dann die Schwiegereltern (als Beispiel , so ist es nämlich bei uns) und mehr sollte es auch nicht sein. Vor allem geregelte Zeiten sind für mich sowieso Mega wichtig! Du machst das gut so, mach das was du für richtig hältst. Ich sag auch immer so es ist neun wir müssen Heim jetzt. Punkt. Mein Kind, meine Prinzipien!

Leg Kleeblatt mit esma 5 Monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:31

Haben wir auch
Haben auch ein Abendritual. Hab auch beim letzten Versuch seinen Schlafsack mitgenommen und es so gut es ging alles gleich gemacht.
Aber toll das es auch anders geht so hab ich die Hoffnung falls es mal ein zweites gibt, dass es anders ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:35

Danke euch
Bin froh, bin ich anscheinend nicht nur zu kompliziert. Und ihr habt mich in meinem Gefühl unterstützt.
Ich hab unserem Freund jetzt gesagt, falls ihm 20.00 Uhr zu früh ist, können wir leider nicht kommen. Warte jetzt noch auf seine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 9:25

Nr 1 und Nr 2
haben überall geschlafen. Nr 1 heute noch. Die ist auch gestern beim Fußball nach 20 Minuten weggepennt. Der Mittlere braucht wohl sein Bett seit er nicht mehr in den Schlaf gestillt wird, früher hat er überall geschlafen.
Nr. 3 ist erst 5 Wochen, könnte sich aber Richtung Bettschläferin nachts entwickeln (sehr zu meinem Horror). Ich denke aber im Tuch würde sie überall schlafen (hoff).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 9:32

Ich hasse diesen Spruch
WIE OFT wurde ich blöd angeguckt oder angemault, weil ich nicht einfach bei Leuten, die meinen Kindern fremd waren, im Schlafzimmer das Reisebett aufgestellt und sie hingelegt habe. Meine Kinder schlafen absolut nicht überall, nur dort, wo sie vertraut sind: Daheim im Bett, im Auto, der Kleine im KiWa/in der Trage oder bei meinen Eltern, wo wir mehrmals im Jahr sind.

Meine Oma ist auch so, die lacht dann und sagt "ach wo, der/die schläft schon hier, leg sie nur hin", mich nervt das tierisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 9:32

Unser Kleiner
Schläft und schlief wirklich überall. Als er Kleiner war und wir waren unterwegs, konnten wir ihn in den KiWa packen und er schlief, egal was um ihn herum los war. Und er war am anderen Tag genausogut drauf wie am Tag davor.
Gestern ist er bei Freunden mitten im Fußball auf einem Sfa im Nebenraum eingeschlafen.

Ich kenne aber auch genug Kinder, die ihren festen Schlafplatz und ihre feste Zeiten brauchen.

Wir wurden auch immer gefragt, ob längere Feiern für uns wrklich ok sind und es herrschte Verständnis, wenn wir doch mal eher los müssen.

Auch wenn mein Kind anders ist, würde ich es nie als Ausrede sehen, wenn eine Mama sagt ihr Kind schläft nicht überall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 9:36
In Antwort auf bastelbiene

Ich hasse diesen Spruch
WIE OFT wurde ich blöd angeguckt oder angemault, weil ich nicht einfach bei Leuten, die meinen Kindern fremd waren, im Schlafzimmer das Reisebett aufgestellt und sie hingelegt habe. Meine Kinder schlafen absolut nicht überall, nur dort, wo sie vertraut sind: Daheim im Bett, im Auto, der Kleine im KiWa/in der Trage oder bei meinen Eltern, wo wir mehrmals im Jahr sind.

Meine Oma ist auch so, die lacht dann und sagt "ach wo, der/die schläft schon hier, leg sie nur hin", mich nervt das tierisch.

Ach ja
wenns um den Abend geht, fahren wir prinzipiell pünktlich heim, weil beide spätestens um 19 Uhr todmüde sind. Damit sind wir auch schonmal auf Unverständis gestoßen, aber ehrlich gesagt, war mir das egal. Wir haben das vorher so angekündigt und wenn die Kinder quengeln, müssen wir damit klarkommen, nicht die anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 9:50

Meine Schwiegermutter war auch so
Ich sollte die Kleine einfach ins Schlafzimmer legen...in ein Zimmer also, wo mein Kind vorher noch nie war und wo alles fremd ist. Ähm, nein.

Zweimal habe ich den Krampf mitgemacht und meine Tochter beim Einschlafen geholfen in fremder Umgebung, weil es nicht anders ging (einmal Hochzeit und einmal Geburtstag weiter weg), es hat geklappt, aber den Stress mache ich ihr und uns nicht noch einmal. Sie sind nicht ewig so klein und werden irgendwann länger durchhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:18

Bei uns ist das so, das es mir unter tags egal war
Und er auch seinenmittagsschlaf im kiwa oder Auto machen konnte.
Mir ging's da aber auch um.mich, da ich mich mittags auch immer ausruhte.

Abernds bin ich da schon strenger, dass er um seine gewohnte Zeit ins Bett kommt. Bedeutet die mich, wir sind nicht aus den Rhythmus und Mama hat auch ihre geregelte Nachtruhe.
Weil.in der früh ist sowieso immer um.die selbe Zeit Tagwache. Zur Zeit 5-6h
jetzt wird es aber immer leichter, er wird nun 2j und bleiben dann auch selten mal.bis 21h, wie letztens auf einem.grillfest, wo viele Kinder waren.

ansonst schlief er auf der Autofahrt ein und wir packten ihn dann gleich im.ins Bett. Vorher natürlich gewickelt und umgezogen.
Jetzt haben wir wieder ein Baby und ich werde das erste Jahr da auch sehr drauf achten.
Ich bin dann nur ko und geschlaucht... Länger wegbleiben
kann ich in paar Jahren wieder.
Und nein, du siehst das nicht zu eng, lass die anderen reden, wenn sie so reden, wissen sie nicht,wie viel Anstrengungen und Entbehrungen Kinder einem abverlangen.
Du machst einen guten Job, da braucht dir keiner was drein reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:23
In Antwort auf redfortune

Bei uns ist das so, das es mir unter tags egal war
Und er auch seinenmittagsschlaf im kiwa oder Auto machen konnte.
Mir ging's da aber auch um.mich, da ich mich mittags auch immer ausruhte.

Abernds bin ich da schon strenger, dass er um seine gewohnte Zeit ins Bett kommt. Bedeutet die mich, wir sind nicht aus den Rhythmus und Mama hat auch ihre geregelte Nachtruhe.
Weil.in der früh ist sowieso immer um.die selbe Zeit Tagwache. Zur Zeit 5-6h
jetzt wird es aber immer leichter, er wird nun 2j und bleiben dann auch selten mal.bis 21h, wie letztens auf einem.grillfest, wo viele Kinder waren.

ansonst schlief er auf der Autofahrt ein und wir packten ihn dann gleich im.ins Bett. Vorher natürlich gewickelt und umgezogen.
Jetzt haben wir wieder ein Baby und ich werde das erste Jahr da auch sehr drauf achten.
Ich bin dann nur ko und geschlaucht... Länger wegbleiben
kann ich in paar Jahren wieder.
Und nein, du siehst das nicht zu eng, lass die anderen reden, wenn sie so reden, wissen sie nicht,wie viel Anstrengungen und Entbehrungen Kinder einem abverlangen.
Du machst einen guten Job, da braucht dir keiner was drein reden

Und als.er noch nichtmal.ein jahr alt war,
War ab 19-20h mit ihm.nichts anzufangen, er quengelte nur mehr und weinte dann.
Da hat man auch nichts,davon wenn man eingeladen ist.
Und vor lauter Neugier hat er dann auch nicht im.kiwa eingeschlafen.es.war für mich immer purer stress.

Wir legten dann alle brauche so.aus, das wir zeitig nach Hause kamen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:27


Meiner hat auch nur zu Hause und auch noch zu seinen festen Zeiten geschlafen. Diese Sprüche sind ganz normal, ich hab sie einfach ignoriert und irgendwann hat dann auch keiner mehr blöd daher geredet.
Klar, man wünscht sich Verständnis, aber leider können das vor allem Kinderlose gar nicht nachvollziehen.
Lass dich nicht wütend machen. Einfach abprallen lassen. Ich weiß ist leicht gesagt...
Und nein, Du bist nicht zu kompliziert

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:36

Ach einfach ignorieren...
Unsere hat übersll geschlafen in der babytrage... Man muss aber auch dazu sagen das sie nur mit körperkontakt mit mir geschlafen hat.... Da hat dann keiner verstanden waum ich nicht mal ohne baby abends zeit hab..

Irgendwas ist immer! Du weißt was dein kind braucht und was du ihm zumiuten kannst / willst. Punkt. Soll er doch zu euch kommen!

Ich habe ca. 1 kahr gebraucht um genug selbstvertrauen zu haben das mich solche kommentare nicht mehr gestört haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:36

Huhu,
das verstehe ich. Meine Tochter hat auch nur Zuhause geschlafen und zu einer bestimmten Zeit, also 18 Uhr. Wir haben es so gemacht, dass wir um halb 6 Zuhause waren, damit wir sie in Ruhe bettfertig machen konnten etc. Um 18 Uhr hat sie dann auch geschlafen und bis morgens 9 Uhr durchgeschlafen.

Wir sind dann von feiern meistens um 17 Uhr abgehauen. Blöde Sprüche etc, haben wir auch gehört, aber ich hab da nichts drauf gegeben. Das war mir ziemlich egal.

Das beste war

Wir waren um 15 Uhr auf einer Pinkelparty eingeladen (bei den Eltern des Vaters wurde gefeiert). Die Eltern mit dem Baby kamen aber erst um 16:30 Uhr. Tja, um 17 Uhr sind wir eben wieder gefahren und die Mutter des Babys war sooo sauer auf uns und hat sich richtig aufgeregt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 12:49

Bin ich froh
Liegts nicht einfach nur an mir. Ich hab noch mit meinem Mann darüber gesprochen und er meinte auch, dass es zuviel für unseren Kleinen ist.

Manchmal gehts ganz gut solche Sprüche zu ignorieren aber wenn ich sowieso schon müde und gereizt bin, mag ich solche Sprüche nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 13:19

Hmmm
Ich denke das muss und darf jeder für sich selbst entscheiden.

Ich selber hab da eher eine lockere Einstellung, mein Kind schläft tatsächlich überall, noch heute mit fast 17 Monaten.
Es ist eben nur so, dass er es nicht von heute auf morgen machen würde wenn er es nicht gewohnt wäre, sondern er schlicht weg ganz zu anfang daran gewöhnt wurde.
Ein Kind zu bekommen bedeutet nicht volle Aufopferung, ich habe eine sehr große Familie und dadurch ebenso viele Feste und Gründe Abends und Tagsüber laaaange bei ihnen zu sein.
Dann schläft mein Sohn dort wo wir grade sind! Auf irgendeinem Arm, Kiwa/Buggy, irgendein Bett etc. Wenn wir einmal im Monat unseren Paarabend haben geben wir ihn zu meinen Eltern oder wer grade Lust hat und holen ihn gegen Mitternacht wieder ab. Er schläft dann oder ist wach, wir fahren die 5 Minuten 2 Orte weiter nach Hause und schlafen am nächsten Tag bis in die Puppen

Ich bin also weniger kompliziert was das angeht, jedoch hast du genauso das Recht es anders zu handhaben und es darf dir keiner vorwerfen, dich anzustellen. Es ist dein Leben, basta. Vor allem von kinderlosen höre ich mir nichts mehr an, denn die haben kurzum keine Ahnung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 13:57

Glaub
Das ist ein (amerikanischer?) Brauch, bei dem man ne nette Runde einlädt und die Geburt des Babys feiert. Früher sind die Papas einen Trinken gegangen, heute wird gefeiert, wenn alle aus dem Kh sind und das Baby wird vorgestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 14:04

Unser Kleiner
Ist da auch speziell. Zwischen 5 und 6 Uhr abends wird er müde und wenn wir dann nicht stillen und bettfertig machen, weint er vor Übermüdung.
Ich lass mich da auf nix ein, er soll nicht weinen müssen und ich muss mir das auch nicht antun.
Wer das nicht versteht, ob mit oder ohne Kind, dem kann ich nicht helfen. Wobei das dann lustigerweise auch die sind, die sich drüber aufregen, wenn Kinder nicht punktum im Bett sind oder gar keinen Rhythmus haben.
Lass dich nicht bequatschen, jedes Kind ist anders und solange ihr und das Kind damit klarkommt, ist alles ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 14:45

Oh,
ich dachte, das kennt jeder.

Da feiert der Papa, während die Mama mit Baby im KH ist, dass er Papa geworden ist. Er kriegt dann eben "männliche" Geschenke (Alkohol, Zigarren, Geld).

Allerdings war es bei dem Pärchen so, dass die Mama unbedingt wollte, dass die Pinkelparty eine ruhige Kaffee und Kuchen Party ist.

Hätte ich jetzt nicht gedacht, dass die unbekannt ist^^ Ich kenne die schon aus meiner Kindheit, dass wir da zu Pinkelpartys eingeladen wurden.

Ein amerikanischer Brauch ist die Babyparty, bei der die schwangere Mutter eine Party mit ihren Freundinnen feiert und ganz viele Geschenke für das Baby kriegt, das möchte ich beim nächsten Kind auch machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 14:47

@ Rebecca
Der Brauch kommt aus Norddeutschland, jetzt musste ich auch mal bei Wikipedia nachlesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 14:49
In Antwort auf xsouleaterx

Oh,
ich dachte, das kennt jeder.

Da feiert der Papa, während die Mama mit Baby im KH ist, dass er Papa geworden ist. Er kriegt dann eben "männliche" Geschenke (Alkohol, Zigarren, Geld).

Allerdings war es bei dem Pärchen so, dass die Mama unbedingt wollte, dass die Pinkelparty eine ruhige Kaffee und Kuchen Party ist.

Hätte ich jetzt nicht gedacht, dass die unbekannt ist^^ Ich kenne die schon aus meiner Kindheit, dass wir da zu Pinkelpartys eingeladen wurden.

Ein amerikanischer Brauch ist die Babyparty, bei der die schwangere Mutter eine Party mit ihren Freundinnen feiert und ganz viele Geschenke für das Baby kriegt, das möchte ich beim nächsten Kind auch machen

Ups
Da hab ich wohl was durcheinander geworfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 15:02

Nö, du bist nicht kompliziert
Es kommt erstens immer auf das Kind an und alle sind verschieden und auf die eigenen Prioritäten. Von Kinderlosen bekomme ich auch manchmal tolle Ratschläge... erst letztens auf dem Schützenfest, ich hätte doch mein Baby (fast ein Jahr alt) doch einfach im KiWa mitbringen können und es könnte in der Ecke schlafen. Ich sollte mir mal meine drei Stöcke aus dem A... holen kam dann soger Derjenige hat Glück, dass da Alkohol bei ihm im Spiel war...
Ich handhabe es auch so, dasss wir um 18 Uhr immer zu Hause sind (nicht immer auf die Minute...), so dass er noch zur Ruhe kommen kann. Dann wird gegessen und um ca. 19 Uhr schläft er. Und ich möchte, dass er in seinem Bett schläft und ihn nicht zwischendurch wecken müssen, um heim zu fahren. Das ist eben meine Prio. Er ist aber auch sehr hellhörig und wacht vom kleinsten Geräusch auf. Da wäre es undenkbar ihn bei einer Party im Nebenraum zu lassen. Klar gehe ich abends auch mal weg, aber dann passt eben meine Mama oder Schwiegermama auf. Tagsüber ist es mit dem Mittagsschlaf manchmal anders. Den kann er auch im KiWa machen, wenn er müde genug ist. Aber wehe man bleibt dann stehen
Mach du immer das, was du für richtig hälst und versuch einfach das blöde Gequatsche an dir abprallen zu lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 15:08

Ich denke
die, die da ja ach so locker sind, haben eben das passende Kind dazu

Mit meinem Kind absolut unmöglich, mal davon abgesehen, dass sie Nachts eh mehr geschrien als geschlafen hat, hätten sie alle Geräusche geweckt, ablegen war ja nun eh lange nicht möglich....und nein, nicht weil ich so eine Glucke bin, sondern weil mein Kind nun mal so war /ist.

Der eine hat eben auch ein Kind, welches beim Autofahren einschläft und beim anderen wird da in einer Tour geschrien...Kinder sind eben verschieden und es kommt bei ganz vielen Dingen NICHT auf die Eltern an...oder wollt ihr mir erzählen, dass das schreien womöglich am Fahrstil liegt

Ein Kind spuckt nach dem trinken und auch das leigt weder an der mangelhaften Mumi noch an sonst irgendwas, so ist eben dieses Kind.

Das eine Kind kann ohne sein festes Ritual nicht schlafen, den anderen ist es völlig egal.

Ich glaube die Mütter nehmen sich etwas zu wichtig, nicht jedes kindliche Verhalten ist eine direkte Reajtion auf unser Verhalten....sondern einfach Eigenschaften und Charakter, Temperament des Kindes.

Und so arrangiert man sich eben damit...und aus einer lockeren "Mein-Baby-schläft-überall"-Mutter, kann ganz schnell eine "Ich-geh-nach-sieben-nicht-raus"-Mutter werden...dämlich dann, wenn das zweitgeborene einen ganz anderen Charakter hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 21:44


bei meiner Großen war ich genauso wie Du ...

Die Kleine musste einfach überall schlafen weil wir sonst gar nicht mehr raus gekommen wären. Und ja sie schlief Problemlos immer wenn sie müde war.

Mittlerweile bin ich Tagesmutter und kann bestätigen, dass Regeln und vor allem Rituale wichtig sind und Sicherheit vermitteln. ABER das Baby ist ein Teil Eures Lebens und sollte es mit Euch leben und nicht euch darin beschränken.

Aber naja wenn ihr ja damit zurecht kommt ist es ja gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 10:17

Ich hab nochmals nachgedacht
Und ich glaube nicht, dass es nur Gewohnheit ist ob ein Baby überall schläft. Wir haben es immer wieder ausprobiert am Abend weg zu gehen, aber immer nur zu sehr guten Freunden bei denen wir uns selbst super wohl fühlen. Es hat nie funktioniert, das Geschrei war immer riesig. Er schläft ja auch tagsüber nur zuhause obwohl ich viel unterwegs bin und er nicht immer zuhause schlafen kann, dann schläft er halt gar nicht.

Und da diese Woche sowieso schon streng wird für unseren Kleinen, wollte ich es nicht nochmal probieren. Er war auch noch nie bei unserem Freund zuhause. Und wenn solche Sprüche kommen, mag ich erst recht nicht.

Wir werden es vermutlich wieder versuchen, aber an einem Ort den er kennt und wo wir, wenns nicht klappt, jederzeit gehen können.
Das nur einer bleibt, ist keine Option da wir nur ein Auto haben.

Mein Baby ist noch so klein, und es ist mir nicht Wert ihn so zu stressen. Wir wollten ein Kind und wie sich das Leben geändert hat, ist völlig ok für uns. Es wird wieder anders wenn er grösser wird.
Er war ein Schreibaby und mittlerweile ist er viel zufriedener, also machen wir wohl etwas richtig und ihm die Ruhe am Abend zu geben gehört dazu.

Aber danke euch, für eure Meinungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 10:27

Er schläft überall
Er ist 13 monate und schläft wirrklich überall solange wir ihn ins bett bringen.
So ca. 1 mal im monat kommt es vor das wir auf eine party eingeladen sind und es war bis jetzt nie ein problem den klein mann mit zu bringen.
Er bleibt dann meistens bis 21-21.30 uhr wach und geht dann schlafen.
Ich bin auch der meinung das ist alles gewöhnungssache .
Wobei wir auch viel unterwegs sind und nur ca.3 wochen im monat zu hause.
Und in der einen woche, wechseln wir unseren schlafplatz 1-2 mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 10:47

Also mein Baby
kann schon überall, wo es ruhig und abgedunkelt ist schlafen, manchmal bin ich übers We bei meiner Mutter, da kann er genauso schlafen wie zu Hause. Aber ich würde nicht auf eine Feier oder so, ihn da schlafen legen und dann später ihn wieder wecken und nach Hause fahren. Nachts soll er seine Ruhe haben und im Bett schlafen und nicht noch mittendrin wieder aus dem Bett geholt werden, im Auto fahren und dann wieder ins Bett... wenn er einmal so wach wird, dann dauert das bei uns 2-3 Stunden bis er wieder im Bett schläft. Daher würde ich auch nicht so lange irgendwen besuchen. Wenn mein Kind ins Bett muss bin ich zu Hause, außer ich übernachte auch da. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram