Home / Forum / Mein Baby / Baby schläft nicht lange-mutter fertig

Baby schläft nicht lange-mutter fertig

25. August 2014 um 18:15

hallo

ich lese hier schon länger mit, habe schon viel über babys gelernt durch dieses forum.
und nun melde ich mich hier an, weil ich tipps brauche-und erklärungen.

mein baby ist nun 7 wochen jung.
es wird vollgestillt, nimmt extrem gut zu, hat 6 volle
windeln am tag.

er schläft nachts meist 2-3 stunden am stück, wird gestillt und schläft wieder nach 10 minuten geräusche machen allein wieder in seinem beistellbett ein.

tagsüber kann ich ihn fast kaum ablegen.
er wird quasi dauergestillt, trinkt oder nuckelt nur.
wenn er schläft, dann nur an oder auf meinem körper-nie neben mir ohne körperkontakt.
er schläft dann trotzdem nur höchstens eine stunde am stück.
nur in seiner bauchtrage-da schläft er bis zu 3 stunden am stück bzw. mit aufwachen aber ohne zu stillen.

mein mann kann ihn kaum nehmen, da er es selten zulässt bzw. weil wir noch 2 andere kleine kinder haben, die versorgt werden müssen von ihm hauptsächlich-denn ich bin zu müde dazu.

kaffe geht nur nachmittags eine tasse, mehr oder später geht nicht, weil mein baby dann gar nicht einschläft bzw. nur unter schreien auf dem arm über stunden.

er spuckt auch viel, bekommt schon sab simplex und kümmelzäpfchen, weil er blähungen hat bzw. viel spuckt, weil er kaum bäuerchen macht.

was mache ich nur falsch......er ist mein 3.kind.
aber die anderen beiden waren pflegeleichter....

hebamme sagt immer nur, dass es ein schub sei....aber es geht schon seit der geburt so....ohne unterbrechung....kein unterschied ob grad die übliche schub-zeit oder nicht.

bitte helft mir-ich bin todmüde

Mehr lesen

25. August 2014 um 18:20

Keine Tipps
Von mir. Leider. Meins war genauso.
Er hat am Tag nur auf mir geschlafen. Habe ihn dann oft in der Trage gehabt. Da hat er auch geschlafen.
Die Zeit hat es gerichtet. Mit 4-5 Monaten.
Meine Hebamme sagte er sei kein Anfänger Baby. Schade das ich Anfänger war.
Versuch die Zeit durch zu stehen. Vielleicht kann dir noch jemand aus der Familie helfen und ihn oder die anderen Kids nehmen.
Denk immer daran: Es ist nur eine Phase und könnte morgen schon besser sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 19:47

Ach mann...
heul....es ist zum davonlaufen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 19:48

Halt durch!
Das war bei uns genauso.
Viel gespuckt, tagsüber fast nur auf mir geschlafen.
Ich hatte sie dann sehr oft in der Trage und mich mit der Situation abgefunden.
Seit sie ca 13 Wochen alt war, ist sie nun ein sehr pflegeleichtes Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 19:56

Flasche nimmt er nicht
hab das mal probiert.
nur die ersten 3 lebenstage im krankenhaus von den krankenschwestern, von mir nicht.

ich hab überlegt, ob mein mann ihm mal flasche gibt, wenn ich tagsüber schlafe.....dann könnte ich mal 4 stunden schlafen....vielleicht, wenn das baby den papa doch irgendwie samt flasche akzeptiert....

aber dann wird meine milch ja gleich weniger....oder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 19:57
In Antwort auf haven_12656208

Halt durch!
Das war bei uns genauso.
Viel gespuckt, tagsüber fast nur auf mir geschlafen.
Ich hatte sie dann sehr oft in der Trage und mich mit der Situation abgefunden.
Seit sie ca 13 Wochen alt war, ist sie nun ein sehr pflegeleichtes Kind.

Das macht
mir hoffnung...danke dir...

was heißt für dich, dass es nun pflegeleicht ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 20:30

Nochmal
hochschubsen, vielleicht weiß doch jemand was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 20:57

Oje
Du Ame... vielleicht mal ne Federwiege probieren? Man kann die sich auch leihen - also ein Versuch wärs wert! Guck mal unter www.nonomo.de

Achja und wenn du abpumpst und dein Mann das mit der Flasche nochmal probiert, wird die Milch nicht gleich weniger!

Wegen den Blähungen und dem Spucken würde ich mal nen Termin beim Osteopathen machen, das hat bei uns die Koliken auf Anhieb um ca. 80 % reduziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 21:12

Hmm
Tipps hab ich jetzt leider so keine für dich, aber ich kann dir sagen, es wird besser...
Wir hatten auch eine schwere anfangszeit... ich hatte kaum schlaf. Erst tagelang nacht über 3 stunden dauerstillen, danach tagelang von 3uhr bis 10uhr stündliches stillen, wobei eine mahlzeit gut 45min ging...
aber dann mit 11 wochen hat sie dann plötzlich durchgeschlafen
Aber mittags hat sie noch lange nur auf mir geschlafen. Bis heute (jetzt 13 monate) schläft sie nur auf mir kuschelnd ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 22:32

Oh gott,
Habt ihr das echt so gemacht? ?
Das arme Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2014 um 5:34
In Antwort auf ashton_12697234

Das macht
mir hoffnung...danke dir...

was heißt für dich, dass es nun pflegeleicht ist

Pflegeleicht
heißt für mich, dass sie jetzt feste Schlafzeiten hat und gut gelaunt ist und sich selbst beschäftigen kann, wenn sie wach ist.

Stell dich aber drauf ein, dass das nicht immer so bleibt. Sie steuert gerade auf einen Schub zu und will nun Nachts wieder trinken. Aber hey, einfach akzeptieren, dann fällt es nicht schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2014 um 7:55

Vielleicht
Hätte das erbrechen auch ohne diese holzhammermethode aufgehört.
Das weinen hat sie wahrscheinlich aus resegnation aufgegeben. Man stillt nach Bedarf!! Außerdem ist stillen doch viel mehr als nur Nahrung, auch die körperliche Nähe zur Mutter ist dem baby so wichtig.
Echt, ist dir da nicht dein mutterherz gebrochen?
Dein baby weint nach dir und darf nicht zu dir?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2014 um 10:20

Pucken
Kann ich dir empfehlen, hat bei uns geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram