Forum / Mein Baby

Baby schläft nur auf dem arm

Letzte Nachricht: 1. Juli 2013 um 19:13
01.07.13 um 12:10

Hallo
Ich habe am 12.06.13 unseren zweiten Sohn zur Welt gebracht!
Und wir haben das Problem das er nur auf dem Arm oder auf dem Bauch von mir schläft!
Sobald ich ihn in sein Bettchen legen möchte wird er direkt wach unf fängt an zu weinen!
Ich würde ihn ja bei uns im Bett schlafen lassen oder auf meinem Bauch nur ich habe solche Angst vor dem Plötzlichen Kindstod und in seinem Bettchen sind die Angel Care Matten! Ein Bondolino habe ich auch klappt auch gut nur halt wenn ich schlafen möchte! Würde mich gerne Mittags hin legen wenn mein Grosser auch schläft!

Vielleicht hat jemand Tipps oder Erfahrung... Mein Erster Sohn war ganz anders deswegen kenne ich es nicht!

Danke

Mehr lesen

01.07.13 um 12:51


Gefällt mir

01.07.13 um 12:55

Hast du schon mal versucht
Ihn gepuckt ins gefaltete stillkissen zu legen? Hat bei uns wunder vollbracht!

Gefällt mir

01.07.13 um 12:56

Ja das haben wir auch
Schon versucht! Da bleibt er dann 10 Minuten ruhig und dann fängt es wieder an!

Gefällt mir

01.07.13 um 13:00

Hi Du
Herzlichen Glückwunsch!
In den ersten Wochen war meiner auch sehr anhänglich .- ist ja auch normal. Ich habe auch mit ihm zusammen auf dem Sofa geschlafen, auch nachts. Beim Stillen habe ich mich immer aufgesetzt, gestillt und dann haben wir uns zusammen wieder hingelegt. So hat er gelernt, dass ablegen nicht heißt, dass die Mama nicht da ist, sondern dass sie trotzdem ganz nah ist. Nach ca. 3 Wochen bin ich ins normale Bett umgezogen und er lag dann neben mir. Wieder stillen im sitzen nachts und dann wieder ablegen. In den folgenden paar Nächten habe ich den Abstand vergrößert, bis er im Beistellbettchen lag.

LG und alles Gute

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

01.07.13 um 13:05

War bei uns das selbe....
Er hat dann wirklich nur bei mir oder meinem Mann auf dem Arm bzw Bauch geschlafen - monate lang.

Ich denke er brauchte sehr viel Nähe, weil er direkt nach der Entbindung auf die Intensiv kam, danach in den Blaulichtkasten. Ich konnte ihn die ersten Tage kaum besuchen oder im Arm halten weil ich zu geschwächt war. Das Zweite war eine Blockade durch die Saugglockengeburt im Halswirbelbereich. Als er 3 Monate alt war, waren wir bei einem speziell geschulten Osteopathen, der in 3 Sitzungen die Blockaden löste. Danach schlief unser Sohn wenigstens an uns gekuschelt in unserem Bett. Zu meiner Beruhigung bekam er einen Schlafsack. Es gab nie irgendwelche Zwischenfâlle. Auch heute noch braucht er viele Kuscheleinheiten.

Wie verlief denn deine Geburt? (alles Liebe übrigens )

LG

Gefällt mir

01.07.13 um 13:32

Also die geburt
War für micht toll! Besser als die von meinem ersten Sohn!

Aber er hatte Grünes Fruchtwasser und er wurde direkt nach der Geburt auf die Kinderstation gebracht weil er geatmet hat wie eine Ente!
Durfte ihn erst 5 Stunden später bei mir haben und das nur für ein Paar stunden und dann musste er wieder weg! Und das 2 Tage lang!
Wir müssen am 9.7 auch zu einem Osteopaten ( wenn man das so schreibt) weil meine Hebamme davon ausgeht das er auch eine Blockade hat!

Ja das stimmt das die Partnerschaft drunter leidet und mein Mann meint das er zu verwöhnt ist und er lässt ihn weinen! Da kann ich sagen was ich möchte und wenn ich ihn raus nehmen kann er es nicht verstehen!

Aber auch mein Sohn leidet drunter weil ich halt die ganze Zeit das Baby auf dem Arm habe weil er sonst halt nicht schläft!

Ja in der Nacht gehe ich immer ins Wohnzimmer um mein Mann schlafen lassen zu können und weil ich im liegen nicht stillen kann! Hat mir keiner gezeigt...

Gefällt mir

01.07.13 um 15:56


meine jüngste (3 wochen) schläft auch nur selten in ihrem bett.
ich mach mir da aber keinen stress.
bevor ich alle 5 minuten renne, hochnehme, herumtrage usw., lass ich sie eben bei mir schlafen. ich hab noch 2 große kids und brauch den schlaf.
da passiert auch nix!
man merkt, wenn mit den keinen etwas nicht stimmt.
es ist eben so, daß die zwerde sich allein nicht wohl fühlen.
muss man durch. es wird auch wieder einfacher.

verwöhnen... joa... das erzählen mir auch immer viele leute.
ist mir aber absolut egal. so kleine babys kann man nicht verwöhnen. sie quaken, wenn sie was brauchen und als mama hat man dafür zu sorgen, daß sie wieder zufrieden sind.
schreien lassen geht gar nicht !

wenn dein mann das anders sieht, lass IHN eben ''schreien''.
er ist schon groß und kann sich selbst um seine bedürfnisse kümmern... mir scheint, er ist ein wenig zu verwöhnt.

Gefällt mir

01.07.13 um 19:13

Plötzlicher Kindstod
... Unsere Hebamme nahm uns da die Angst, sie sagte durch die Atembewegungen der mama/des Papas wird das Kind quasi ständig daran erinnert zu atmen. Da könne nichts passieren. Hatten das Problem ähnlich, bei uns half pucken auch! Alles Gute

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers