Home / Forum / Mein Baby / Baby schläft sehr unruhig, blähungen und aufstossen.

Baby schläft sehr unruhig, blähungen und aufstossen.

13. Mai 2014 um 13:34

Hallo meine Lieben,
ich bin total am Verzweifeln.
Mein Mädchen 8 Monate hat noch nie gut geschlafen ich habe immer abgewartet bis es besser wird , doch keine Besserung
Sie geht um 21:00 uhr schlafen. Um halb acht bekommt sie ihre letzte malhzeit . Wir benutzen extra die antikolik flaschen von avent.
Es läuft so ab. Sie schläft ein , dann fängt es schon an . Kommt mit dem oberkörper ständig hoch ( die augen sind zu sie müde und will schlafen, weint ) ich nehme sie hoch aber es kommt selten ein rülpser. Dann fangen die blähungen an , das ärgert sie natürlich auch und sie weint. Ich bin mir auch nicht sicher ,sind es schmerzen im bauch warum sie so oft hoch kommt, weint und sich auf dem bauch legt - es kommen immer viele pupser raus... Ich bin schon am verzweifeln und kann nicht mehr ... Muss in der nacht 10-15 mal oder öfters sie beruhigen ..
Sie liegt schon bei mir im bett, damit ich nicht ständig aufstehen muss...
Die matraze habe ich auch schon etwas hoher verstellt im kopfbereich .
Nachts schläft sie mit schnuller.
Tagsüber geht sie beim mittagsschlaf schon paar male hoch aber es ist harmlos und sie schläft gut .
Fencheltee, lefax ect, massagen oder kernkirschkissen helfen vor dem schlafen gehen nicht.
Die kleine tut mir so leid..
Hat jemand von euch das selbe problem , würde mich über eure hilfe sehr, sehr freuen.

Die ärzte sind auch keine hilfe... Leider..

Lg
Julia

Mehr lesen

13. Mai 2014 um 13:56

Vielleicht bekommt ihr die Milch nicht
seid ihr schon mit Beikost gestartet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 14:18
In Antwort auf matyas_11969818

Vielleicht bekommt ihr die Milch nicht
seid ihr schon mit Beikost gestartet?

Beikost
Hi,
ja sind wir unser speiseplan sieht so aus:
Früstück : flasche milch 200ml
Mittags : beikost
Nachmittags : nachspeise beikost
Gegen 18 uhr flasche milch
Und abends abendbrei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 20:00

Hallo julia
Ich habe leider keinen hilfreichen Tipp für dich, aber kann dir sagen, es geht orgendwann vorbei. Genau wie du es schilderst, war es bei uns. Lena hatte von Anfang an sehr mit ihrem Bäuchlein zu tun..Tag für Tag hoffte ich, dass es besser wird. Sie musste ständig aufstoßen und hatte Blähungen ohne Ende, vorallem abends und nachts. Sie ist oft weinend aufgewacht und ich musste fast stündlich zu ihr. Das ging bis sie etwA1 Jahr war.
Dann wurde es von heute auf morgen besser.

Heute ist sie 15 Monate und sie schläft super! Von 18-6.00 uhr.

Halte durch! Ich weiß wie du dich fühlst und wünsche dir ganz viel Kraft.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 20:23

Kuhmilch-Umverträglichkeit?!
Was für Milch bekommt Sie? Stillst du noch oder normale Pre oder 1er?

Meine Tochter ist jetzt 6,5 Monate und wir hatten das auch: Kuhmilchunverträglichleit! Haben es durch Ausschlussdiät rausgefunden (wir haben neocate gegeben)... Wenn ich mal einen Abendbrei gebe fängt der Spuk wieder an. Hast du deinen Kinderarzt mal drauf angesprochen?

Seit der Umstellung der Milch schläft meine Maus sogar durch, weil sie nicht mehr von den Blähungen geweckt wird.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 21:07
In Antwort auf sarahsunshine2

Kuhmilch-Umverträglichkeit?!
Was für Milch bekommt Sie? Stillst du noch oder normale Pre oder 1er?

Meine Tochter ist jetzt 6,5 Monate und wir hatten das auch: Kuhmilchunverträglichleit! Haben es durch Ausschlussdiät rausgefunden (wir haben neocate gegeben)... Wenn ich mal einen Abendbrei gebe fängt der Spuk wieder an. Hast du deinen Kinderarzt mal drauf angesprochen?

Seit der Umstellung der Milch schläft meine Maus sogar durch, weil sie nicht mehr von den Blähungen geweckt wird.

Test negativ ausgefallen
Hallo,
hatten anfangs Beba pre , doch sie hat die milch nur sehr schwer vertragen. Haben umgestellt auf milupa milumil für empf. Babybäuchlein umgestellt und es wurde etwas besser. Mit 3 mon. Kamen wir in ein KiKH in hamburg um zum testen . Der test war negativ. Jeder meinte von den ärzten, dass es 3 monats koliken wären. Ab dem 4 monat hiess es bis zum 6 monat und nach dem 6 m. Bis zu einem jahr . Machen sich ja alles sehr leicht mit der ausrede. Wir haben schon 3 ärzte gewechselt.Die nehmen sich überhaupt keine zeit für die kleinen.
Ich muss sagen mit der beikost ist es viel besser geworden. Früher war es auch am tage sehr schlimm. Ich möchte nun auf eigene faust das milchfläschchen auf hummana sl ( milchfreie milch ) umtauschen und sonst nur beikost geben ( ich denke nach einer woche sehen wir es ob das besser wird oder nicht )
Bekommst du die neocate auf rezept : ist es die milchfreie nahrung?
Lg
Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 21:13
In Antwort auf janine2705

Hallo julia
Ich habe leider keinen hilfreichen Tipp für dich, aber kann dir sagen, es geht orgendwann vorbei. Genau wie du es schilderst, war es bei uns. Lena hatte von Anfang an sehr mit ihrem Bäuchlein zu tun..Tag für Tag hoffte ich, dass es besser wird. Sie musste ständig aufstoßen und hatte Blähungen ohne Ende, vorallem abends und nachts. Sie ist oft weinend aufgewacht und ich musste fast stündlich zu ihr. Das ging bis sie etwA1 Jahr war.
Dann wurde es von heute auf morgen besser.

Heute ist sie 15 Monate und sie schläft super! Von 18-6.00 uhr.

Halte durch! Ich weiß wie du dich fühlst und wünsche dir ganz viel Kraft.

Danke
Falls es doch keine unveträglichkeit ist, so muss ich wohl abwarten. Bleibt ja nichts anderes übrig.
Ich glaube dadurch, dass die kleine sich tagsüber immer bewegt fällt es auch nicht so auf . Aber in der nacht leider kommt alles hoch...
Vielen dank für die netten worte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 22:38
In Antwort auf hinata_12238418

Test negativ ausgefallen
Hallo,
hatten anfangs Beba pre , doch sie hat die milch nur sehr schwer vertragen. Haben umgestellt auf milupa milumil für empf. Babybäuchlein umgestellt und es wurde etwas besser. Mit 3 mon. Kamen wir in ein KiKH in hamburg um zum testen . Der test war negativ. Jeder meinte von den ärzten, dass es 3 monats koliken wären. Ab dem 4 monat hiess es bis zum 6 monat und nach dem 6 m. Bis zu einem jahr . Machen sich ja alles sehr leicht mit der ausrede. Wir haben schon 3 ärzte gewechselt.Die nehmen sich überhaupt keine zeit für die kleinen.
Ich muss sagen mit der beikost ist es viel besser geworden. Früher war es auch am tage sehr schlimm. Ich möchte nun auf eigene faust das milchfläschchen auf hummana sl ( milchfreie milch ) umtauschen und sonst nur beikost geben ( ich denke nach einer woche sehen wir es ob das besser wird oder nicht )
Bekommst du die neocate auf rezept : ist es die milchfreie nahrung?
Lg
Julia


Wenn ich schon höre "die nehmen sich keine Zeit"
Wir hatten auch mit den angeblichen 3-monats-Koliken zu tun... Neocate haben wir zu Beginn 3 Packungen, a 400g, ohne Rezept mit bekommen - die Umstellung erfolgte sofort (also nicht langsam Flasche für Flasche) ... Das war auch bereits nach der Beikost-Einführung und mir fiel währenddessen auch sofort auf, dass es mit Brei tagsüber besser wurde. Jetzt bekommen wir es auf Rezept. Bisher wollte die Krankenkasse auch keinen Allergietest (nur durch bButabnahme möglich). Die neocate-Dosen kannst du aber auch so kaufen wenn sich wirklich kein Arzt darauf einlassen sollte... Ich kann es mir aber eigentlich nicht vorstellen, die wollen doch den Kleinen helfen und das ist einen Versuch wert! Neocate kann auf jeden fall keinen Schaden anrichten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 22:45
In Antwort auf janine2705

Hallo julia
Ich habe leider keinen hilfreichen Tipp für dich, aber kann dir sagen, es geht orgendwann vorbei. Genau wie du es schilderst, war es bei uns. Lena hatte von Anfang an sehr mit ihrem Bäuchlein zu tun..Tag für Tag hoffte ich, dass es besser wird. Sie musste ständig aufstoßen und hatte Blähungen ohne Ende, vorallem abends und nachts. Sie ist oft weinend aufgewacht und ich musste fast stündlich zu ihr. Das ging bis sie etwA1 Jahr war.
Dann wurde es von heute auf morgen besser.

Heute ist sie 15 Monate und sie schläft super! Von 18-6.00 uhr.

Halte durch! Ich weiß wie du dich fühlst und wünsche dir ganz viel Kraft.

Neocate
Vergessen zu schreiben; neocate ist ohne kuhmilch bzw. die vorhandenen Eiweiße sind so weit wie möglich gespalten. Kuhmilchunverträglichkeit ist nicht gleichzusetzen mit Lactose-Intolleranz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 14:27
In Antwort auf hinata_12238418

Hallo meine Lieben,
ich bin total am Verzweifeln.
Mein Mädchen 8 Monate hat noch nie gut geschlafen ich habe immer abgewartet bis es besser wird , doch keine Besserung
Sie geht um 21:00 uhr schlafen. Um halb acht bekommt sie ihre letzte malhzeit . Wir benutzen extra die antikolik flaschen von avent.
Es läuft so ab. Sie schläft ein , dann fängt es schon an . Kommt mit dem oberkörper ständig hoch ( die augen sind zu sie müde und will schlafen, weint ) ich nehme sie hoch aber es kommt selten ein rülpser. Dann fangen die blähungen an , das ärgert sie natürlich auch und sie weint. Ich bin mir auch nicht sicher ,sind es schmerzen im bauch warum sie so oft hoch kommt, weint und sich auf dem bauch legt - es kommen immer viele pupser raus... Ich bin schon am verzweifeln und kann nicht mehr ... Muss in der nacht 10-15 mal oder öfters sie beruhigen ..
Sie liegt schon bei mir im bett, damit ich nicht ständig aufstehen muss...
Die matraze habe ich auch schon etwas hoher verstellt im kopfbereich .
Nachts schläft sie mit schnuller.
Tagsüber geht sie beim mittagsschlaf schon paar male hoch aber es ist harmlos und sie schläft gut .
Fencheltee, lefax ect, massagen oder kernkirschkissen helfen vor dem schlafen gehen nicht.
Die kleine tut mir so leid..
Hat jemand von euch das selbe problem , würde mich über eure hilfe sehr, sehr freuen.

Die ärzte sind auch keine hilfe... Leider..

Lg
Julia

Hallo Julia,

dein Post ist schon länger her, aber habt ihr letztendlich eine Lösung für euer Problem finden können? Mir geht es mit meiner Kleinen sehr ähnlich und ich bin mit meinem Latein am Ende...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2018 um 15:52

Wir hatten etwa im gleichen Alter die gleichen Probleme. Habe den Kleinen dann im Tragetuch für ca 30 Min durchs Wozi getragen und währenddessen ist die ganze Luft nur so raus aus seinem Bauch. Und dann konnte er die restliche Nacht gut schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wo ist denn unser ellenlanger Essenthread hin
Von: veilchen2011
neu
2. März 2018 um 23:52
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen