Home / Forum / Mein Baby / Baby schläft untertags ausschliesslich getragen!!

Baby schläft untertags ausschliesslich getragen!!

25. September 2010 um 10:50

Halli-hallo! Ich brauche dringend Rat und/oder Zuspruch! Unser Sohn ist heute 3 Monate alt. Er schläft nachts schon recht brav und auch sonst ist er ein zufriedenes Baby. Unser Hauptproblem ist dass er seinen Tagschlaf ausschliesslich im Tragetuch, Marsupi oder der Manduca verbringt! Im 1.Lebensmonat schlief er noch überall ein, wo er gerade gestillt wurde. Im 2.Monat schaffte ich es noch ab und zu, ihn mit Schnuller und Stubenwagen zum Einschlafen zu bringen. Mittlerweile verweigert er Schnuller, Kinderwagen und Fläschchen. Nun trage ich ihn seit 2-3 Monate bis zu 5 Stunden am Tag. Ich hätte eigtl nicht so ein Problem damit aber ALLE sagen mir, ich muss meinem Kind das schlafen im eigenen Bett lernen und ermöglichen. und dann Babies sehr anpassungs-und lernfähig sind. Ich lese aber auch, dass ein 3 monate altes Baby noch gar nichts lernen muss und total bedürfnisorientiert agiert. Und dass wenn wir ihn genug tragen, dieses Bedürfnis irgendwann verschwindet. Viele raten uns, ihn zu pucken und dann in den Schlaf zu wiegen. Er schreit aber wie am Spiess und länger als 15 min schaff ich es einfach nicht, da mitzumachen. Fehlt mir die nötige Konsequenz? Oder ist mein Kind einfach 'anders' und hat mehr Bedürfnis nach Nähe? Ich werde so traurig wenn ich all die friedlich in ihren Kinderwägen schlummernden Babies sehe und ich auf die Frage 'Wie schläft dein Kind ein' höre 'es wird müde und macht dann die Augen zu'. Mit Finn ist es immer der absolute Kampf, er scheint kein Einschlafprogramm zu haben und der Kampf endet meist im Tragetuch. Sollen wir weiter versuchen, ihm das Schlafen am Tag - ohne getragen zu werden- beizubringen, wenn ja, WIE??? Viele sagen mir auch, baby soll abends nicht an der Brust einschlafen aber ehrlich gesagt wüsste ich nicht, wie ich ihn sonst zum einschlafen überreden könnte. Wir sind übrigens konsequent dagegen, unser Baby schreien zu lassen. Was machen wir nur anders / falsch wie all die Eltern mit brav schlafenden Babies?? Danke für jeden Gedanken und Tipp!

Mehr lesen

25. September 2010 um 21:11

hi
also ich bin der meinung du ihr macht gar nichts falsch ,in dem alter muss man den würmchen noch nichts beibringen weil sie ja nichts sagen können reagieren sie eben bedürfnissorientiert und versuchen dir so mitzuteilen was sie brauchen damit es ihnen gut geht meine tochter,mittlerweile 5 monate hatte diese phase auch ,am tag beim tragen einschlafen und abends nur mit brust ,ich habs immer versucht so zu machen das es eben geklappt hat und ich das gefühl hatte das sie so glücklich ist ,irgendwann konnt ich sie dann als sie eingeschlafen ist auch wieder in ihr stubenbettchen legen und siehe da auf einmal ging es sogar das ich sie hingelegt hab als ich merkte sie wird müde und sie hat es geschafft allein in ihrem stubenbettchen einzuschlafen auch abends klappt es jetzt immer besser das sie allein in ihrem bettchen, nach dem stillen, einfach einschläft und wenn nicht dann schläft sie eben an der brust ,ganz nah bei mir ein ,was ist daran schlimm ,ich find es schön ,sie werden viel zu schnell gross und man muss noch früh genug anfangen sie zu erziehen ,also warum sollt mann die zeit nicht geniessen wo sie einem noch so nah sein wollen und dir auf ihre liebe art mitteilen was sie brauchen ohne dich absichtlich ärgern zu wollen, konsequent sein kannst später immer noch und du wirst auch merken wenn sie so weit sind das sie wirklich was lernen können und nicht nur resignieren ,weil sie wissen du kommst nicht ,mach alles weiter wie bisher und geniess die gemeinsame zeit und lass dir nichts einreden ,du fühlst und weisst selber am besten was deinem würmchen gut tut
viele liebe grüsse saby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 21:45


Also erst einmal, ich finde (mein Mann findet das übrigens auch), dass Du alles super machst. Wenn DU kein Problem damit hast, Dein Kind 5 Stunden am Tag zu tragen, ist das doch okay. Das einzige Problem sehe ich nur darin, dass der Ableger immer schwerer wird und das irgendwann auf den Rücken geht, aber das ist auch Deine Sache.
Laß Dir von anderen nicht reinreden. Und laß Dein Kind auch nicht schreien. Wenn es schreit, hat es auch einen Grund dazu und will Dich nicht ärgern.
Mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt und schläft auch noch an der Brust ein. Manchmal will er sie auch gar nicht und macht ohne Brust ganz brav bubu. Ich weiß, dass man das nicht einreißen lassen soltle mit dem Einschlafen an der Brust, aber wie meine Vorrednerin schon sagte: die Kleinen werden so schnell groß und ich genieße die Zweisamkeit und die Geborgenheit, die ich ihm damit vermitteln kann.

Mach alles aus dem Bauch heraus und es kann kaum verkehrt sein. Jedes Kind ist anders und deshalb kann man seins nicht mit anderen vergleichen.

Allet Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 6:52

Genau
alsi ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und sagen, dass es wunderbar ist, dass du deinem Kind gibst, was es offensichtlich braucht!

Aber ich weiß auch wie anstregend das ist!
Unser Sohn war genau so. Er ist nur im Tragetuch oder der Tragehilfe eingeschlafen und man konnte ihn dann auch nicht ablegen.

Wir haben uns dann auf Empfehlung die NONOMO Federwiege angeschaft und damit ging es dann auch mal ein paar Stunden ohne Kind am Körper.

So gerne ich ihn getragen habe, ich war auch mal froh ein paar Dinge ohne den kleinen Mann erledigen zu können.

Z.B. mal wieder in Ruhe duschen zu gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen