Home / Forum / Mein Baby / Baby schreit nach 2. Impfung unentwegt

Baby schreit nach 2. Impfung unentwegt

5. Februar 2010 um 23:03

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir gute Ratschläge geben, denn mein Partner und ich sind mit den Nerven langsam runter.

Meine 4 Monate alte Tochter (wird am 09.02. 5 Monate alt) hatte gestern die zweite Impfung bekommen. Seit den Abendstunden brüllt sie nur noch wie verrückt. Sie schläft nicht, trinkt nicht, lässt sich absolut nicht beruhigen.

Ins Bett, Couch, oder sie in die Wippe zu legen ist unmöglich. Auch wenn wir sie auf dem Arm haben beruhigt sie sich kein bischen oder ab und an nur für ein paar Minuten.

Mein Partner und ich wechseln uns immer ab.

Paracetamol-Zäpfchen (Ben-u-ron) haben wir ihr auch schon gegeben. Aber anscheinend bringt das alles nichts.

Sie muss doch mittlerweile total fertig sein. Sie schreit jetzt schon seit ca. 6 Stunden am Stück.

Sie fasst sich immer an der rechten Kopf Seite, als ob sie Kopfschmerzen hätte.

Wenn das bis morgen früh anhält, bin ich die erste, die beim Kinderarzt vor der Tür steht.

Auf die erste Impfung hatte sie auch ziemlich reagiert, aber nur mit Wimmern. Da hatte sie allerdings auch nur die Pneumokokken bekommen. Drei Wochen darauf dann die erste 6-fach Impfung. Diese hatte sie sogar sehr gut vertragen. Ohne weinen, ohne Unruhe etc.

Wir wissen einfach nicht mehr weiter. Unsere Nerven liegen schon blank.

Trotz alledem bewahren wir Ruhe, kuscheln unentwegt, reden mit ihr leise. Singen oder summen ihr etwas vor. Versuchen sie mit Spielzeug abzulenken, aber nichts hilft.

Besonders mache ich mir ernsthafte Gedanken darüber, dass sie schon seit 6 Stunden die Flasche nicht mehr haben wollte. Tee oder Wasser nimmt sie auch nicht.

Habt ihr vielleicht noch einen Vorschlag?

Mehr lesen

8. Februar 2010 um 1:27

Das schlimmste hat sie Gott sei Dank hinter sich
Hallo,

danke für die Antwort.

War nochmal mit ihr beim Arzt, der natürlich meinte, dass es eine Impfreaktion wäre, aber nichts beunruhigendes. Manche Babys reagieren halt empfindlicher (sensibler) darauf.

Ich bin der Meinung, dass sie auf die Pneumokokken so heftig reagiert hat, denn bei der ersten Pneumokokken ging es ihr auch schon nicht sehr gut.

Daraus habe ich jetzt gelernt. Wir haben in 7 Wochen unsere dritte Impfung. 6-fach + Pneumokokken. Die wir ihr jetzt nicht mehr gemeinsam geben werden. Entweder nur die 6-fach und dann 4 Wochen später die Pneumokokken oder umgekehrt. Da sie sowieso zwei Piekser kriegt und das so zu ihrem besseren Wohlbefinden beiträgt, werde ich es lieber so handhaben.

Liebe Grüße
kleinsari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest