Home / Forum / Mein Baby / Baby schreit nachts ständig!!!!!!

Baby schreit nachts ständig!!!!!!

18. Mai 2007 um 15:10

Hallo,meinen Kleinen ist 9monate alt und hat eigendlich seit sie 8Wochen alt ist immer nacht durchgeschlafen.12 mindestens ohne sich zu beschweren

So seit ca 2Monaten wacht sie nacht min.5x auf und schreit.Oder sie ist so wach das wir mitten in der Nacht Spielstunden hinlegen müssen!!
Was sollen wir tun?Sie einfach weinen lassen bis sie irdendwann ruhig wird.Da hab ich Angst das sie sich so anstrengt mit weinen und schreien,das vielleicht irgend etwas ist(Atemnot ect)
Wir sind bald am verzweifeln und brauchen wirklich mal wieder schlaf.
Denn Tagsüber mal ein Nickerchen ist unmöglich,den die Kleine will ja Tagsüber auch schon nicht mehr schlafen, mal ne halbe Stunde mehr aber nicht!!!!!!!!!!


Bitte um gute Ratschläge

Carmen

Mehr lesen

22. Mai 2007 um 12:43

Hallo,..
.. also weinen lassen würde ich sie auch nicht stundenlang. Nimm sie doch mit in Dein Bett. Das hat bei meinem Kind in dem Alter gut geklappt. Ich glaube mein Kind hatte sich einfach einsam gefühlt wenn es nachts aufgewacht war. Einfach mal zusammen kuscheln in Deinem Bett und vielleicht schläft sie dann ein. Aber ja nicht nachts Spielstunden einlegen Die lieben kleinen merken sich das und dann kannst Du das jede Nacht machen.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2007 um 23:10
In Antwort auf effie_12350057

Hallo,..
.. also weinen lassen würde ich sie auch nicht stundenlang. Nimm sie doch mit in Dein Bett. Das hat bei meinem Kind in dem Alter gut geklappt. Ich glaube mein Kind hatte sich einfach einsam gefühlt wenn es nachts aufgewacht war. Einfach mal zusammen kuscheln in Deinem Bett und vielleicht schläft sie dann ein. Aber ja nicht nachts Spielstunden einlegen Die lieben kleinen merken sich das und dann kannst Du das jede Nacht machen.

Gruß

Bei dir auch...!!!!
ich kann das nicht aushalten, mein baby ist auch seit 3 wochen ständig nachts wach geworden, bis 8 mal, und schreit, aber heftig. ich kann jetzt kaum schlafen, ich habe aber endlich einen termin beim kinderarzt vereinbart, ich gehe morgen dahin und mal gucken was sie dann sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2007 um 23:33

Ihr solltet die Ursache suchen...
Hallo!
Nicht, dass es oberlehrerhaft klingt, aber ich finde, Ihr solltet unbedingt der Ursache auf den Grund gehen. Es ist sehr ungewöhnlich, dass sie von einem Tag auf den anderen von "12 Stunden durchschlafen" auf "5 x schreiend aufwachen" wechselt. Gab es vor 2 Monaten irgendeine Veränderung, die sie durcheinander gebracht haben könnte? Wie habt Ihr in den vergangenen zwei Monaten reagiert, wenn sie geschrien hat? Ist sie wirklich schreiend aufgewacht oder hat sie zuerst gequengelt und ist dann erst lauter geworden, weil Ihr nicht sofort reagiert habt? Wenn sie erstmal richtig schreit, ist sie natürlich hellwach. Du schreibst etwas von nächtlichen Spielstunden. Davon würde ich Euch auf jeden Fall abraten. Denn abgesehen davon, dass Sie Euch um den Schlaf bringt, muss sie ja auch wieder lernen, dass die Nacht zum Schlafen da ist. Falls es der Fall ist, dass sie erst nur quengelt, empfehle ich Euch, sofort zu reagieren, indem Ihr sie aber nicht aus dem Bett holt, sondern versucht sie zu beruhigen, indem Ihr ihre Hand oder ihren Kopf streichelt, wenn überhaupt nur ganz leise mit ihr sprecht und nur ganz schummeriges Licht einschaltet. Es dauert natürlich 1,2 oder 3 Wochen, bis die Kleine sich daran gewöhnt, aber bei uns hat es so geklappt, dass unsere Tochter irgendwann nicht mehr gequengelt geschweige denn geschrien hat, wenn sie wach geworden ist. Die Kleinen prägen sich nämlich irgendwann ein, dass das Quengeln oder Schreien keine großartige Wirkung hat (also kein Spielen oder sonstige Aktionen mitten in der Nacht). Wichtig ist erstmal, dass sie gar nicht erst in die Schreiphase kommt und somit gar nicht erst richtig wach wird. Sollte es allerdings der Fall sein, dass sie sofort schreit, kann ich Euch leider keinen Rat geben, weil ich in dieser Hinsicht keine Erfahrungen gemacht habe. (Meine fast 9 Monate alte Tochter fängt immer erst leise an zu quengeln, so dass ich reagieren kann, bevor sie lauter wird.) Ich bin absolut Deiner Meinung, dass man das arme Ding nicht schreien lassen sollte.
Hast Du den Kinderarzt eigentlich schon einmal darauf angesprochen?
Was Eure schlaflosen Nächte anbelangt: habt Ihr schon mal versucht, zu organisieren, dass immer nur einer von Euch beiden nachts aufstehen muss? So könnte z.Bsp. im täglichen Wechsel wenigstens einer von Euch nachts durchschlafen. Das setzt natürlich voraus, dass derjenige das Schreien des Babies nicht hört, z.B. Ohrstöpsel oder, so doof es auch sein mag, für einen bestimmten Zeitraum in einem anderen Zimmer zu schlafen.
Ich drücke Euch die Daumen, dass es bald wieder einigermaßen mit dem Durchschlafen klappt.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 1:27
In Antwort auf rieke_12760952

Bei dir auch...!!!!
ich kann das nicht aushalten, mein baby ist auch seit 3 wochen ständig nachts wach geworden, bis 8 mal, und schreit, aber heftig. ich kann jetzt kaum schlafen, ich habe aber endlich einen termin beim kinderarzt vereinbart, ich gehe morgen dahin und mal gucken was sie dann sagt.

Hhhhhhhhhhhmmm
die kinderärztin wusste auch nicht was mit ihm los ist!!!!hhhmmm. sie hat ihn nur beruhigungszäpfschen aufgeschrieben.eine gute wirkung hat sie nicht aber immerhin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2008 um 8:33
In Antwort auf effie_12350057

Hallo,..
.. also weinen lassen würde ich sie auch nicht stundenlang. Nimm sie doch mit in Dein Bett. Das hat bei meinem Kind in dem Alter gut geklappt. Ich glaube mein Kind hatte sich einfach einsam gefühlt wenn es nachts aufgewacht war. Einfach mal zusammen kuscheln in Deinem Bett und vielleicht schläft sie dann ein. Aber ja nicht nachts Spielstunden einlegen Die lieben kleinen merken sich das und dann kannst Du das jede Nacht machen.

Gruß

Hallo
AKSO ICH HABE DAS GLEICHE PROBLEM.MEINE KLEINE IST JETZT BALD 7 MONATE ALT,UND WILL EINFACH NACHTS NICHT SCHLAFEN,EINSCHLAFEN TUT SIE SO GEGEN HALB 10 ABENDS BIS 1 UHR IST RUHE DOCH DANN NACH 1 h SCHREIT SIE UND BLEIBT GANZ UNRUHIG DIE GANZE NACHT DURCH.NEULICH WAR ICH MIT IHR BEIM ARTZT,DER MEINTE SIE SEI GESUNG UND SICHER BEKOMMT SIE NOCH EIN ZAHN.ABER ICH BIN ECHT TOTAL AM ENDE.ICH BRAUCH SCHLAF.WAS KAN ICH MACHEN UM IHR ETWAS ZU HELFEN?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 9:32

Zahnschmerzen
Es ist 9 Uhr Morgens, die Nacht ist rum und ich hab grad 2 Stunden Schlaf gehabt. Mein Hase lässt mich seit Wochen nicht mehr schlafen, wird stündlich wach, schreit und krabbelt total müde im Bett rum. Er lägt sich auf dem Bauch, streckt sein Po aus und verlagert sein Körpergewicht auf den Kopf. Ich war bei Arzt und es sind die Zähne. Nachts ist es ruhiger, die Schmerzen werden intensiver, es pocht im Kieferbereicht und dieser schmerz lässt die Kleinen nicht schlafen. Wenn jemand Zahnschmerzen schon hatte, dann weiß er wie schmerzhaft es ist. Doch der Schlaf in der Nacht ist sehr wichtig für Babys, denn sie müssen wachsen. Bei meinem Sohn ist es so schlimm, dass er davon Hautausschläge bekommt (angehende Neurodermitis). Arzt hat mir Paracetamol-Zäpfchen und Ibuprofinsaft verschrieben. Immer vor dem Schlafengehen geben, einen Tag das eine und am anderen das andere. Zusätzlich gebe ich noch Osanit-Kügelchen. Ich bin normalerweise sehr pflanzlich eingestellt. Aber seien wir mal ehrlich, welche homöopathischen Mittel hat euch schon mal beim Zahnschmerzen geholfen? Ich werde jetzt diese Methode ausprobieren, vielleicht hilfts ja.
Und dann ist es ganz wichtig, ganz viel Liebe, Zuneigung und Wärme seinem Baby zu geben. Ich stille noch und wenn er weint und unruhig ist, dann leg ich einfach an. Er trinkt dabei nicht viel, kriegt aber meine Wärme und schläft wieder ein. Ich schlaf mein Baby auch bei mir schlafen, schließlich ist es in der Natur auch nicht anders, alle kleinen Lebewesen sind bei ihren Mamis. Solange ich mein Baby nicht auf eine andere Art (durch sprechen) trösten kann, darf er ihm Bett schlafen.


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2010 um 13:46

Blöde Angewohnheit?
moin, unser kleiner schreit seit 7 Monaten, haben alles versucht, Heilpraktiker, Osteopathen, KA einfach alles viel viel Geld inverstiert, aus angst er könnte irgendwas haben. Er kommt nachts teilweise bis zu zehn mal kriege kaum Schlaf bin tagsüber ein Wrack und verzweifelt. War jetzt nichmal bei einer Heilpraktikerin, und sie meint der Kleine würde meine Unruhe merken. Stille ihn auch immernoch. Viele meinen auch, daß das nachts aufwachen ne Angewohnheit ist je öfter man sie raus nimmt um so mehr sollen sie wecken, meiner ißt ja nachts auch immer wenn er weckt manchmal nur einen Schluck, dann lege ich ihn wieder weg., aber schnell kommt er wieder und das bis zu zehn mal. Manchmal ist er um 3 Uhr wach und meint er müßte spielen bis fünf, dann schläft er bis sechs oder sieben. Tagsüber schläft er auch wenig. Das ist echt die Hölle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2012 um 7:33
In Antwort auf dassah_12761292

Blöde Angewohnheit?
moin, unser kleiner schreit seit 7 Monaten, haben alles versucht, Heilpraktiker, Osteopathen, KA einfach alles viel viel Geld inverstiert, aus angst er könnte irgendwas haben. Er kommt nachts teilweise bis zu zehn mal kriege kaum Schlaf bin tagsüber ein Wrack und verzweifelt. War jetzt nichmal bei einer Heilpraktikerin, und sie meint der Kleine würde meine Unruhe merken. Stille ihn auch immernoch. Viele meinen auch, daß das nachts aufwachen ne Angewohnheit ist je öfter man sie raus nimmt um so mehr sollen sie wecken, meiner ißt ja nachts auch immer wenn er weckt manchmal nur einen Schluck, dann lege ich ihn wieder weg., aber schnell kommt er wieder und das bis zu zehn mal. Manchmal ist er um 3 Uhr wach und meint er müßte spielen bis fünf, dann schläft er bis sechs oder sieben. Tagsüber schläft er auch wenig. Das ist echt die Hölle.

Schreikind
Hallo, die Hölle die du mit machst, mach ich auch mit wielange dauert sowas mein Jan ist auch 7 Monate alt schläft unruhig schreit wie am Spiess nur abends und Nachts tagsüber ist er das liebste Kind, habe aber noch mehr Kinder so das ich aufstehen muss morgens, waren auch überall haben soviel Geld gelassen der Kinderarzt findet auch nichts was hast du denn sonst noch gemacht??Kannst du mir noch ein paar tipps gebe, wre echt nett von dir, Lieben Gruss Schmetterling1972

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 7:17

Ergebnisse? Bei uns genauso...
Hallo!
Bei uns ist es seit einigen Wochen genauso. Unser kleiner ist jetzt 7 Monate alt und seit wir sein Bettchen in sein Zimmer gestellt haben ist es richtig schlimm geworden.
Wir achten sehr darauf, dass er zu regelmäßigen Zeiten sein Essen kriegt, und auch schlafen geht.
Seine ersten Zähnchen unten hat er bereits mit 4 Monaten gekriegt und das ohne schreien oder ähnliches, völlig ruhig.
Aber zZ sind wir ratlos. Nach Zähnchen sieht es nicht aus, wennigstens sieht man nirgends was rauskommen. Tagsüber ist er völlig ruhig, bis auf das übliche meckern wenn ihm mal langweilig wird. Einschlafen geht mal ohne Problemme mal mit viel Geschrei... Früher hat er 3x am Tag geschlafen, jetzt nur morgens ~1h und mittags ~2h.
Bei euch ist es nun eine weile her, was hat geholfen? Wisst ihr an was es lag?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen