Home / Forum / Mein Baby / Baby schreit seit 3 Tagen abends stundenlang..Hilfe

Baby schreit seit 3 Tagen abends stundenlang..Hilfe

13. Oktober 2015 um 21:13

Hallo
Meine kleine ist 6 Wochen alt und es war bisher immer ruhig bei uns seit 3 Tagen schreit sie pünktlich um 21:00 Uhr los .und das hört einfach nicht auf das geht bis mitten in die Nacht mal 2 mal 3 Uhr .ich weiß echt nicht mehr weiter ich weiß nicht ob sie aus schmerz schreit oder was mir ihr ist :,( ist das noch bei jemanden so?wenn ja was macht ihr ???

Mehr lesen

13. Oktober 2015 um 21:28

Schub Schub Schub
Bei uns war der 6 Wochen Schub auch heftig: schreien- einschlafen- aufschrecken- schreien usw.
Wenn sonst keine Anzeichen für Erkrankung oder Verletzung vorliegen wird es wohl ein Schub sein

Gefällt mir

13. Oktober 2015 um 21:43
In Antwort auf elisabennet

Schub Schub Schub
Bei uns war der 6 Wochen Schub auch heftig: schreien- einschlafen- aufschrecken- schreien usw.
Wenn sonst keine Anzeichen für Erkrankung oder Verletzung vorliegen wird es wohl ein Schub sein

Von 6 wochenschub
Hab ich noch wie was gehört .
Wie lang geht sowas ?bzw kann sowas gehn?

Gefällt mir

13. Oktober 2015 um 21:51

*
Der ganz normale Wahnsinn..

Ich wünsch dir viel Kraft! Einfach dein Baby nicht aus der Hand legen und für das Kleine da sein wenn es so weinen muss

Gefällt mir

13. Oktober 2015 um 21:55

Guck
Mal nach dem buch oder app, ohje ich wachse, es kommen noch gefühlte 30 schübe auf euch zu. Das wird wieder, ganz viele kinder haben eine zeit lang eine abendliche schreiphase.

Gefällt mir

13. Oktober 2015 um 22:47

Oh
Ich hab zwar schon ein großen Sohn aber der hatte sowas nie.sowas kenne ich gar nicht .ich bin ja ein Mensch mit null Geduld aber ich muss mich so zusammen reißen um nicht loszuschreien .ich trage sie stundenlang rum irgebtwann weinen wir beide schon

Gefällt mir

13. Oktober 2015 um 23:11

Trägst du sie dann nur rum
oder versuchst du sie in den schlaf zu stillen? schon mal pucken versucht oder sie auf den bauch gelegt?

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 0:31

Bei uns ging es mit gut 3 wochen los
der Ostheopat könnte in der Zweiten Sitzung helfen. seither habe ich hier ein tiefenentspanntes Kind. ich muss sie zwar noch häufig im Tuch tragen, da sie darin einfach am besten schläft, aber kein Vergleich zu vorher. keine Ahnung warum das schreien erst nach ein paar Wochen losgeht. wir haben irgendwann bemerkt, dass sie den Kopf nur zu einer Seite ablegt und die andere vermeidet. Seit der Behandlung dreht sie den Kopf super in beide Richtungen.

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 12:42

Ja
Ich trage sie dann die ganze Zeit .nur irgebtwann muss ich sie kurz hinlegen weil ich mal durchatmen muss um nicht auszuflippen .
Will auch nicht das mein Freund sie nimmt weil er früh raus muss ,deswegen mach ich das allein.

Ok mit dem Osteopat muss ich mal den KA ansprechen .weil meine kleine legt den Kopf überwiegend von ihr aus nach rechts .mal dreht die ihn nach Links aber nur kurz dann dreht sie ihn gleich wieder um.
Aber wenn da was wäre mr den Wirbeln oder mit dem Kopf würden die Babys dann nicht die ganze Zeit schreien??

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 12:52

Oh
ich hatte das auch mit meinem.. Wenn du schnell ausflippst ist es richtig was du machst lieber hinlegen und paar min weinen lassen als sonst was und dann kann man ja weiter trösten. Wünsche dir viel Kraft bei mir hat es auch lange gedauert. Viel Kraft

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 13:52
In Antwort auf jost_12656247

Ja
Ich trage sie dann die ganze Zeit .nur irgebtwann muss ich sie kurz hinlegen weil ich mal durchatmen muss um nicht auszuflippen .
Will auch nicht das mein Freund sie nimmt weil er früh raus muss ,deswegen mach ich das allein.

Ok mit dem Osteopat muss ich mal den KA ansprechen .weil meine kleine legt den Kopf überwiegend von ihr aus nach rechts .mal dreht die ihn nach Links aber nur kurz dann dreht sie ihn gleich wieder um.
Aber wenn da was wäre mr den Wirbeln oder mit dem Kopf würden die Babys dann nicht die ganze Zeit schreien??

Noch mal die fragen weiter unten...
und wann kriegt sie (zuletzt) was zu essen??

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 14:33

@ano100
Es ist immer unterschiedlich meistens still ich sie so um 20:30.oder auch mal früher .sie trinkt halt sehr sehr oft zwar wenig aber dafür fast jede stude oder auch mal alle 30 min

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 15:01

Das hatten wir auch
Als mein Kleiner so zwei Monate war, hatten wir das auch! Ich habe noch immer keine Ahnung, was das eigentlich war. Bei uns ging es immer pünktlich um 20 Uhr los und ging meistens so 1-2 Stunden. Wir du dir denken kannst haben wir alles mögliche ausprobiert. Wenn ich mit ihm spazieren gegangen bin, war er ruhig, dafür hat er dann geschrien, sobald wir wieder zu Hause waren.

Im Endeffekt hab ich mich dann immer mit dem schreienden Kind ins Bett gelegt, wenig Licht, hab ihn festgehalten - ihm also Nähe gegeben - und hab ihn schreien lassen. Das war echt hart, denn er hat so gebrüllt, dass er schweissgebadet war. Mir sind nebenher immer die Tränen runtergelaufen. Irgendwann hat er sich dann nach einer halben Stunde Schreierei in den Schlaf stillen lassen, irgendwann nach 15 Minuten... und nach ein paar Wochen war der Spuk dann wieder vorbei.

Warst du schon beim Osteopaten? Das würde mir jetzt auch noch zu dem Thema einfallen.

Mein Kind ist inzwischen übrigens 1 1/2 und sehr entspannt. Er hat bei manchen Dingen zwar seinen eigenen Kopf, aber schlafengehen ist überhaupt kein Problem mit ihm.

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 15:30

Kopfdrehung
keine Ahnung warum die dann nur manchmal stundenweise schreien. Bei uns ging das schreien oft los NACHDEM sie ordentlich was in die Windel gesetzt hat. Hebamme und Kia haben nur ungläubig mit den Schultern gezuckt. aber jetzt ist das weg. Also ich verstehe auch nicht was da los war, aber es ist jetzt weg und das zählt. Typisch für solche Blockaden ist wohl auch schreien beim Autofahren, hatten wir auch sehr exzessiv. Manche KK zahlen die Behandlung für Babys oder zumindest einen Teil. Manche brauchen dazu ein Privatrezept vom Kia, frag einfach mal.

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 16:53
In Antwort auf jost_12656247

@ano100
Es ist immer unterschiedlich meistens still ich sie so um 20:30.oder auch mal früher .sie trinkt halt sehr sehr oft zwar wenig aber dafür fast jede stude oder auch mal alle 30 min

Und wie ist das nachts??
wird sie da auch gestillt?

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 17:20

Meiner is zwar schon 5
aber ich kenne das auch noch zu gut. Probier mal folgendes. leg sie früher hin, wie schon vorgeschlagen am besten nach dem baden und stillen. windeln wechseln und dann ab in ihr bettchen. dann nimmst du ein stuhl setzt dich neben ihr, so das du noch gut an sie heran kommst aber für dich bequem. machst kleines nachtlicht an, ihre lieblingsspieluhr wenn se eine hat und dann: jetzt kommt der kluo. :" streichst du ihr mit dem zeigefinger von oben nach unten über ihren nasenrücken. beobachte dabei wie sie reagiert wenn sie dich an sieht, schliesse kurz die augen und dann weiter streicheln immer soweiter. das nennt,man baby Hypnose. hat uns SEHR GUT geholfen. WICHTIG: nicht reden, ruhig atmen und beobachten. Am Anfang wird es länger dauern bis is klapp so 2-3 Tage. danach wenn deine kleine drauf eingeht, ist sie in 5 min eingeschlafen und auch ganz entspannt. hoffe konnte helfen...LG

Gefällt mir

14. Oktober 2015 um 20:04

kenne ich noch
Oh, Mann ja es IST furchtbar!

Meine Kleine hat auch diese Anpassungsstörungen. Nach vielen Hin und her haben wir damals rausgefunden, dass es ihr gut getan hat, wenn ich sie möglichst den ganzen Tag nah an meinem Körper getragen habe und möglichst wenig zusätzliche Inputs.
Wenn dann ihre Schreistunden kamen, habe ich mich mit ihr eingekuschelt- ganz nah und habe ihr das zugestanden, dass sie weinen muss, um den Tag zu verarbeiten.

Nach zzwei Monaten war der SPuk vorbei und seid dem ist sie eines der zufriedensten Kinder....

Gefällt mir

15. Oktober 2015 um 3:48

Ohje
Vielen dank für eure tipps an Freitag haben wir sowieso ein Termin ein KA dann frag ich gleich wegen osteopathen.
Wenn ich dran denke das es so lang gehn kann aber ihr habt es ja alles geschafft ,da muss ich wohl durch
Ich denke eher das sie Bauchweh hat weil sie einen total angespannten Bauch hat und versucht dann zu pupsen oder zu kakan ,hab das Gefühl das es nicht rauskommt sozusagen und das es sie quält .aber probiere schon echt alles um ihr das Wind ablassen zu erleichtern ich weiß auch nicht mehr

Gefällt mir

15. Oktober 2015 um 8:29
In Antwort auf jost_12656247

Ohje
Vielen dank für eure tipps an Freitag haben wir sowieso ein Termin ein KA dann frag ich gleich wegen osteopathen.
Wenn ich dran denke das es so lang gehn kann aber ihr habt es ja alles geschafft ,da muss ich wohl durch
Ich denke eher das sie Bauchweh hat weil sie einen total angespannten Bauch hat und versucht dann zu pupsen oder zu kakan ,hab das Gefühl das es nicht rauskommt sozusagen und das es sie quält .aber probiere schon echt alles um ihr das Wind ablassen zu erleichtern ich weiß auch nicht mehr

Da man ja irgendwie keine antwort von dir bekommt...
kann ich jetzt nur raten... wenn du sie das letzte mal um 20-21h stillst, geh ich davon aus , das dein kind hunger hat.

Gefällt mir

15. Oktober 2015 um 10:19

Hier findest du erklärung und verschiedene tipps
http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2013/02/abendliches-schreien-warum-babys-in-den.html?m=1

Osteopath wurde ja schon gesagt, uns haben die bigaia tropfen gut geholfen und vor allem gaaaaaaaaaanz viel tragen (vorzugsweise im tuch) am besten soviel wie möglich dann gibts in der regel abends weniger geschrei...

Gefällt mir

15. Oktober 2015 um 10:21

Bauchschmerzen
Können es schon sein, da durch das schreien viel luft geschluckt wird. Ist halt ein teufelskreis denn durchs schreien schlucken sie dann noch mehr luft was zu bauchschmerzen führt wodurch sie wiederum mehr schreien. Alles gute für euch!

Gefällt mir

15. Oktober 2015 um 10:48

@ano100
Sorry hab's irgebtwie überlesen .
Ich denke nicht das sie hubger hat weil wenn ich ihr die Brust anbiete will sie nicht mehr .
Nachts wir's sie auch gestillt aber meistens verkrampft sie dann so sehr ihren Bauch und quängelt das sie gar nichts trinken will

Gefällt mir

15. Oktober 2015 um 10:54
In Antwort auf jost_12656247

@ano100
Sorry hab's irgebtwie überlesen .
Ich denke nicht das sie hubger hat weil wenn ich ihr die Brust anbiete will sie nicht mehr .
Nachts wir's sie auch gestillt aber meistens verkrampft sie dann so sehr ihren Bauch und quängelt das sie gar nichts trinken will

Ach so
milch hast du aber definitiv genug?? auf den bauch legen oder pucken hast du ausprobiert??

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen