Home / Forum / Mein Baby / Baby spuckt nur noch!!!Hilfe!!

Baby spuckt nur noch!!!Hilfe!!

10. September 2007 um 21:11

Hallo,

meine Kleine ist jetzt 9 Wochen alt, kam zwar in der 34. SSW, glaub aber nicht das es damit zusammenhängt. Doch kaum habe ich ihr die Flasche gegeben, dauert es keine 5 Minuten und sie spuckt alles schwallartig wieder aus wie eine Springbrunnenfontäne. Das geht solange bis sie einschläft und nicht mehr strampelt und unruhig ist. Ansonsten kann ich sie im 5-10 Minutentakt umziehen weil sie alles voll kotzt. Das kann doch nicht normal sein. Vom Gewicht her hat aber alles gepasst letztes mal beim Kinderarzt.

Könnt ihr mir Tipps geben, oder gibts sich das wieder? bzw. ist das normal? Ist mein erstes Kind und kann leider mit Spuckattakten (kann man wirklich so nennen) nicht wirklich was anfangen. LG Verena

Mehr lesen

10. September 2007 um 21:23

Hmm...
ja das ist wirklich nicht schön und man leidet richtig mit den Kleinen. Wie lange hat sie das denn jetzt schon? HAst Du bei der letzten Untersuchung den KInderarzt darauf angesprochen?? Wenn ein MAgenpförtnerkrampf ausgeschlossen ist, solltest Du auf jeden Fall der kleinen MAus weniger dafür öftere MAhlzeiten anbieten. Vielleicht kommt der MAgen mit dieser großen Trinkmenge nicht zurecht. Sie sollte langsam trinken( 1er Sauger) und dann auf jeden Fall ein Bäuerchen machen, AUch ruhig mal zwischendurch. NAhc der NAhrungausfnahme lege sie doch mal in 45 grad Winkel hoch, nicht ganz flach. SO das die Nahrung ein wenig drinbleibt. WEnn das alles nichts hilft solltest Du die NAhrung andicken. Es gibt spezielle Speinahrungen die nennt man AR Nahrung oder aus der Apotheke Nestargel, mit Nestargel dickst DU die NAhrung einfach nur an. AUf jeden Fall solltest Du beim Erbrochenen auf bräunliche Blutfäden achten, das ist ein HInweis auf eine entzündliche Veränderung der Speiseröhre. lg blue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2007 um 21:27

Oder aber,
dein Baby trinkt so hastig, dass es einfach zuviel Luft schluckt. Einfach mal nach ein paar Schluck hochheben, Bäuerchen machen lassen und weitertrinken lassen. Ist mühsam, aber meine Tochter hat auch immer sehr hastig getrunken, und wenn sie fertig war, hab ich sie hochgehoben und mir kam alles entgegen, weil das Bäuerchen schon "an der Tür" stand und ich nachgeholfen habe, indem ich sie nicht "behutsam" genug hochhob.
Naja, viel Glück noch,
Gruss, Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2007 um 21:36
In Antwort auf sari_11945236

Hmm...
ja das ist wirklich nicht schön und man leidet richtig mit den Kleinen. Wie lange hat sie das denn jetzt schon? HAst Du bei der letzten Untersuchung den KInderarzt darauf angesprochen?? Wenn ein MAgenpförtnerkrampf ausgeschlossen ist, solltest Du auf jeden Fall der kleinen MAus weniger dafür öftere MAhlzeiten anbieten. Vielleicht kommt der MAgen mit dieser großen Trinkmenge nicht zurecht. Sie sollte langsam trinken( 1er Sauger) und dann auf jeden Fall ein Bäuerchen machen, AUch ruhig mal zwischendurch. NAhc der NAhrungausfnahme lege sie doch mal in 45 grad Winkel hoch, nicht ganz flach. SO das die Nahrung ein wenig drinbleibt. WEnn das alles nichts hilft solltest Du die NAhrung andicken. Es gibt spezielle Speinahrungen die nennt man AR Nahrung oder aus der Apotheke Nestargel, mit Nestargel dickst DU die NAhrung einfach nur an. AUf jeden Fall solltest Du beim Erbrochenen auf bräunliche Blutfäden achten, das ist ein HInweis auf eine entzündliche Veränderung der Speiseröhre. lg blue

Angefangen
hat es ganz langsam mit dem Spucken, und so richtig seit ca. 2 Wochen. Habe schon den 1 er Sauger und einen Termin beim Kinderarzt morgen, sie hat einen Nabelbruch. Hab schon richtig Angst in der Nacht und renn ständig zum Bett, könnte ja sein daß sie wieder gebrochen hat und ihr alles in die Nase und übers Auge läuft. Danke erstmal für Eure Tipps..Versuchen werd ich jetzt mal alles um ihr zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 9:59

Bitte...
...gehe mit Deiner Tochter bald zum Arzt und lass das abklären. Schwallartiges Spucken ist nicht normal. Der schon angesprochene Magenpförtner-Krampf kann die Ursache dafür sein, und das tritt tatsächlich eher bei Frühchen auf.
Meine Tochter hat auch nach jeder Mahlzeit gespuckt, allerdings war es mehr ein massives Überlaufen. Trotzdem hat mein KA das im KH abklären lassen.
Gut, solange Deine Tochter weiter zunimmt und nicht abnimmt, bekommt sie noch genug, aber das ist doch kein Zustand und für sie, wie auch für Dich, bestimmt nicht angenehm.
Sollte es nicht am Pförtner liegen, kann der KA ein Pulver verschreiben, dass die Milch dicker macht, weil auch die AR-Milch oft nicht zur Besserung führt.

Ich gehe immer lieber einmal mehr zum Arzt, auch wenn es sich dann als harmlos rausstellt!

LG

Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 10:02

Warst du schon beim Arzt?
Wenn nicht, geh am besten sofort ins Krankenhaus. Ein Magenpförtnerkrampf kann nur per Röntgen gesehen werden.
Es ist sehr wichtig, dass du das abklärst, denn die kleinen Würmer können sehr schnell austrocknen!
Dieses schwallartige und laufende Erbrechen klingt sehr danach!!!!

LG und gute Besserung
Aennie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 12:27
In Antwort auf nadine_11986261

Warst du schon beim Arzt?
Wenn nicht, geh am besten sofort ins Krankenhaus. Ein Magenpförtnerkrampf kann nur per Röntgen gesehen werden.
Es ist sehr wichtig, dass du das abklärst, denn die kleinen Würmer können sehr schnell austrocknen!
Dieses schwallartige und laufende Erbrechen klingt sehr danach!!!!

LG und gute Besserung
Aennie

Habe
heute einen Termin bei meiner Kinderärztin. Danke nochmal an Euch, wußte nichts von einem Magenpförtnerkrampf, werde das aber heute abklären lassen. Melde mich danach nochmal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 12:28
In Antwort auf rana_12929155

Angefangen
hat es ganz langsam mit dem Spucken, und so richtig seit ca. 2 Wochen. Habe schon den 1 er Sauger und einen Termin beim Kinderarzt morgen, sie hat einen Nabelbruch. Hab schon richtig Angst in der Nacht und renn ständig zum Bett, könnte ja sein daß sie wieder gebrochen hat und ihr alles in die Nase und übers Auge läuft. Danke erstmal für Eure Tipps..Versuchen werd ich jetzt mal alles um ihr zu helfen.

Habe
heute einen Termin bei meiner Kinderärztin. Danke nochmal an Euch, wußte nichts von einem Magenpförtnerkrampf, werde das aber heute abklären lassen. Melde mich danach nochmal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 14:20
In Antwort auf nadine_11986261

Warst du schon beim Arzt?
Wenn nicht, geh am besten sofort ins Krankenhaus. Ein Magenpförtnerkrampf kann nur per Röntgen gesehen werden.
Es ist sehr wichtig, dass du das abklärst, denn die kleinen Würmer können sehr schnell austrocknen!
Dieses schwallartige und laufende Erbrechen klingt sehr danach!!!!

LG und gute Besserung
Aennie

Das...
...Baby muss nicht unbedingt geröntgt werden. Man kann das such per US abklären. Das dauert ein paar Minuten und das Babys muss nicht durch irgendwas ruhig gestellt werden, damit man ein Bild machen kann.
Also, bei uns in der Kinderklinik habe ich noch nie gehört, dass ein Baby mit dem Verdacht geröntgt wurde. Mag sein, dass das woanders anders gehandhabt wird, aber ich würde die schonenderer Variante bevorzugen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 21:11
In Antwort auf rana_12929155

Habe
heute einen Termin bei meiner Kinderärztin. Danke nochmal an Euch, wußte nichts von einem Magenpförtnerkrampf, werde das aber heute abklären lassen. Melde mich danach nochmal!!!

War beim Arzt
und bin erleichtert. Die Ärztin hat meine Kleine untersucht und nichts feststellen können, außer ganz schön viel Luft im Bauch. Gewogen wurde sie auch. Hat jetzt innerhalb von 2 Wochen ein bissl was über 400 Gramm zugenommen und laut Ärztin würde sie das nicht wenn sie den Magenpförtnerkrampf oder etc. hätte. Habe von ihr auch von Aptamil die AR Nahrung bekommen und werde sie auch gleich versuchen bei der nächsten flasche und hoffe, daß meiner Kleinen damit endlich geholfen ist und mein Wäscheberg endlich kleiner wird. LG Verena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 22:27
In Antwort auf rana_12929155

War beim Arzt
und bin erleichtert. Die Ärztin hat meine Kleine untersucht und nichts feststellen können, außer ganz schön viel Luft im Bauch. Gewogen wurde sie auch. Hat jetzt innerhalb von 2 Wochen ein bissl was über 400 Gramm zugenommen und laut Ärztin würde sie das nicht wenn sie den Magenpförtnerkrampf oder etc. hätte. Habe von ihr auch von Aptamil die AR Nahrung bekommen und werde sie auch gleich versuchen bei der nächsten flasche und hoffe, daß meiner Kleinen damit endlich geholfen ist und mein Wäscheberg endlich kleiner wird. LG Verena

Schön,...
...dass alles soweit in Ordnung ist. Ich kenne das Gefühl der Erleichterung wenn der Arzt nichts schlimmes findet.

Ich freue mich für Euch und hoffe, dass sich das Spucken mit der AR-Milch nun gibt!

LG

Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen