Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Baby überfüttern???

Baby überfüttern???

13. Oktober 2009 um 10:43 Letzte Antwort: 13. Oktober 2009 um 12:06

hallo, ich wollte euch mal fragen ob man ein baby von 12 monaten überfüttern kann?! die tochter meiner freundin ist jetzt 12 monate und ich hab das gefühl das sie die überfüttern. sie bekommt "mal eben so" 4 milchbrötchen NACHEINANDER und danach noch ein joghurt-gläschen. abends dann nen riesen teller nudeln mit gemüse und soße und im anschluss ne schüssel pudding die kleine spuckt auch noch ziemlich häufig, was mich ja eher in dem verdacht bestätigen würde, oder?! sie isst es aber auch immer alles auf und will immer mehr und mehr!" man könnte das gefühl bekommen das sie gar nicht satt wird nun ist sie auch schon sehr moppelig geworden(was sich ja hoffentlich wieder gibt wenn sie erstmal läuft). können eure kleinen auch so viel futtern? ich kann mir gar nicht vorstellen das der magen eines babys ein so großes fassungsvermögen hat
lg

Mehr lesen

13. Oktober 2009 um 10:52

Meine..
isst so schon immer wenig, saher wäre das undenkbar, aber wenn man seinem Kind immer riesen Portionen unter die Nase hält, gewöhnt der Magen sich ja auch an die massen und braucht halt immer länger um satt zu werden!


Ich finde IMMER pudding als Nachtisch muss nicht sein, mal Ok aber immer find ich geht garnicht vorallem wen das kind schon dick ist.

Wenn Kinder wachsen den haben sie schon mal mehr hunger und essen viel..

aber das was du da schreibst, das würd ich noch nicht mal schaffeN!!!!

Ob man ein Kind überfüttern kann, natürlich kann man das, und das Kind wird denn irgendwann sicher stark an übergewicht leiden ( weil es sein leben lang ja immer viel gegessen hat) und irgendwann evtl diabetis bekommen..

würd da schon mehr drauf achten wenn es mein Kind wäre und NORMALE kindergerechte bzw. baby gerechte portionen geben und denn eben auch viel zu trinken, damit der magen sich denn füllt.


Babys laufen sich nachher viel ab, aber sicher nicht immer alles, vorallem wenns mit dem essen so bleibt..

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 11:38


Meine Augen werden immer größer wenn ich das hier lese!!
Das Problem hatten wie in meinem Bekanntenkreis auch bzw immernoch.
Am Anfang waren die Eltern richtig Stolz, dass der Kleine mit 8Mon teilweise 2 Gläschen und ne ganze Banane verdrücken konnte. Mittlerweile ist der Junge 1,5J. und kann Portionen die für Erwachsene ausgerichtet sind ohne Probleme verschlingen.
Ja...er isst nicht, er VERSCHLINGT. Es wäre ja alles nicht so schlimm, wenn er normalgewichtig wäre. Aber er hat mit seinen 1,5J schon glatte 20Kg auf der Waage
Die Eltern wissen nicht mehr weiter! Wenn der Kleine etwas zum Essen sieht brüllt er solange bis er es bekommt. In die Stadt gehen ist beinahe unmöglich geworden. Auch wenn die Familie bei uns zu Besuch kommt und wir Kuchen essen, darf ich nur soviele Stückchen auf den Tisch stellen, wie Personen da sind. Das ist der einzige Vorteil - wenn der Teller leer ist, gibt der Junge Ruhe. Er isst also nicht weil er hunger hat, sondern nach Lust und Laune.
Gottseidank haben die Eltern erkannt das dieses Essverhalten alles andere als normal ist. Die Mutter achtet auch sehr auf gesunde und fettarme Ernährung um das Übergewicht ihres Kindes wieder in den Griff zu bekommen bzw das er nicht weiter zunimmt. Noch ist es nicht zu spät.
Sehen das die Eltern des Mädches genauso??
Lg Ellen

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 12:06
In Antwort auf tammi_12316931


Meine Augen werden immer größer wenn ich das hier lese!!
Das Problem hatten wie in meinem Bekanntenkreis auch bzw immernoch.
Am Anfang waren die Eltern richtig Stolz, dass der Kleine mit 8Mon teilweise 2 Gläschen und ne ganze Banane verdrücken konnte. Mittlerweile ist der Junge 1,5J. und kann Portionen die für Erwachsene ausgerichtet sind ohne Probleme verschlingen.
Ja...er isst nicht, er VERSCHLINGT. Es wäre ja alles nicht so schlimm, wenn er normalgewichtig wäre. Aber er hat mit seinen 1,5J schon glatte 20Kg auf der Waage
Die Eltern wissen nicht mehr weiter! Wenn der Kleine etwas zum Essen sieht brüllt er solange bis er es bekommt. In die Stadt gehen ist beinahe unmöglich geworden. Auch wenn die Familie bei uns zu Besuch kommt und wir Kuchen essen, darf ich nur soviele Stückchen auf den Tisch stellen, wie Personen da sind. Das ist der einzige Vorteil - wenn der Teller leer ist, gibt der Junge Ruhe. Er isst also nicht weil er hunger hat, sondern nach Lust und Laune.
Gottseidank haben die Eltern erkannt das dieses Essverhalten alles andere als normal ist. Die Mutter achtet auch sehr auf gesunde und fettarme Ernährung um das Übergewicht ihres Kindes wieder in den Griff zu bekommen bzw das er nicht weiter zunimmt. Noch ist es nicht zu spät.
Sehen das die Eltern des Mädches genauso??
Lg Ellen

Leider
nicht! der vater ist schon ganz stolz das seine tochter schon so viel isst. nach dem motto "ganz der papa". und die mutter sagt immer nur "ach die isst doch gar nicht viel und pummelig ist sie auch nicht" lacht aber dabei, also scheint sie es zu wissen meine tochter ist 2 monate älter und isst vielleicht halb so viel, wenn überhaupt. deswegen wundert es mich ja auch das die kleine so viel verdrückt. ich kann mir auch nicht vorstellen das sie nach dem riesen teller nudeln noch hunger hatte...aber alle hatten halt pudding und da wollte sie natürlich auch. ich hatte die kleine später auf dem arm und der teller den meine tochter noch nicht aufgegessen hatte stand noch auf dem tisch und da hat sie auch direkt mit dem finger drauf gezeigt das sie das auch noch essen will

Gefällt mir