Forum / Mein Baby

Baby und Erkältung

16. Februar 2013 um 14:43 Letzte Antwort: 21. Februar 2013 um 14:35

Hallo liebe Foris,

meine Kleine (7 Monate) hat das erste Mal eine fiese Erkältung. Seit 2 Tagen schnupft sie und hustet. Abends/Nachts natürlich schlimmer als am Tag. Allerdings hat sie kein Fieber. Essen und trinken dauert zwar länger, macht sie aber gerne.

Was kann ich für sie tun? Ich habe Wäsche in ihrem Zimmer aufgehangen, die Matratze höher gestellt, sie bekommt Nasentropfen (Meersalz), in einer Ecke des Raumes habe ich etwas Babix geträufelt, inhaliere in der Dusche, ich versuche ihr Fencheltee einzuflößen und seit heute bekommt sie Sambucus.Was kann ich noch tun?

Das Problem: Wir sind im Ausland (Russland) und kann nicht mal eben zum Doc. Erst ab Montag wieder - da kommt nämlich eine sehr gute Bekannte, die für uns dann übersetzt.

Mehr lesen

17. Februar 2013 um 8:13


Genau. Ich bin diejenige, die ihrem Männe gefolgt ist.

Ich habe eine gute Freundin hier gefunden mit der ich mich einmal wöchentlich treffe. Sie hat auch eine kleine Tochter.

Gefällt mir

17. Februar 2013 um 15:42


Ich dachte, ich komme um einen Arzt herum, aber seit heute brodelt unsere Kleine extrem und hat immer mal wieder Hustenanfälle. Es kam auch ein gelber Schleim raus. Ich denke, sie hat sich eine Bronchitis eingefangen. Ich habe mit meiner russischen Bekannten schon gesprochen (ihre Schwester ist Kinderärztin - leider viel zu weit weg). Sollte sich der Husten nicht bis morgen bessern fahren wir in die Klinik und lassen die Kleine untersuchen. Sie kann mir dann dolmetschen.

Gefällt mir

17. Februar 2013 um 16:26


Leider nein. Aber es ist bei uns ja schon Abends. Das heißt, eine Nacht noch durchhalten...

Gefällt mir

18. Februar 2013 um 7:05


Heute Mittag habe ich einen Termin in der Kinderklinik. Hannah soll abgehorcht werden... Die Nacht war für alle sehr erholsam: Hannah hat von 20:00 bis 06:30 durchgeschlafen - ohne Hustenanfall oder sonstiges. Seitdem sie eben allerdings einen Hustenanfall hatte, hat sie wieder das blöde Atemgeräusch. Ich bin ja gespannt, was da rauskommt.

Gefällt mir

19. Februar 2013 um 5:53


Guten Morgen!

Ihr ahnt ja nicht, was ich gestern für einen Tag hatte. Ich war wirklich kurz davor, meine Zelte hier abzubrechen.

Ich war gestern mit der russischen Freundin bei der Kinderärztin. Sie hat meine Kleine untersucht und uns beschimpft, warum wir nicht früher gekommen sind. Angeblich hätte sie schwerste Atemnot, etc. Nun bei der Luft die in ihrem Behandlungsraum war (Hitze durchschwängert mit Parfüm - sogar mir wurde schwummrig). Wir sollte so schnell als möglich mit der Lütten ins KRankenhaus. Und da müsste sie MINDESTENS 7 Tage bleiben. Ihr ahnt bestimmt, wie geschockt ich war. Mit meiner Kleinen in ein russisches Krankenhaus. Alleine!

Nach hin und her überlegen sind wir dann ins Kh gefahren. Dort kamen wir auch sehr schnell dran und die Kleine wurde wieder untersucht. Herauskam, dass sie ein Segen "nur" eine Bronchitis hat, die man zuhause behandeln kann, da sie sehr gut trinkt, schläft und auch keine Temperatur hat. Alle 2 Tage soll ich dann zum Abhören zum Doc, da sie noch sehr jung ist.

Ich habe diverse Medis bekommen (Atrovent, Anaferon, etc.). Was kann ich denn noch machen? Wie sieht es mit Spaziergängen aus? Und wie kann ich Atrovent ohne Inhalationsgerät benutzen?

Gefällt mir

21. Februar 2013 um 14:35


Hannah hat eine Bronchitis. Ihr gehts aber ganz gut. Sie hat keine erhöhte Temperatur, und ist außer ihrem Husten nicht gehandicappt.

Ich muss jetzt drei Mal am Tag im Atrovent inhalieren (und ein Gerät habe ich auch endlich! ) und Tropfen und Hustensaft geben.

Aber ansonsten wird alles langsam gut...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers