Home / Forum / Mein Baby / Baby und Haustier Allergierisiko??!!

Baby und Haustier Allergierisiko??!!

3. Juli 2006 um 20:44

Hallo,
wollte mal wissen, ob einer von euch Erfahrung hat mit kind und Haustieren.
Ich habe Hund und Katze und seit 4 Wochen ein Baby. Heut meinte der Kinderarzt zu mir, da sie starke Neugeborenenakne hat (was nichts mit Allergien zu tun hat!!) ihre haut währe so empfindlich, dazu hat mein mann auch allergien, deshalb sei sie (was wir ja wissen) allergiegefährdet. Nun meint er aber ich solle ZUR SICHERHEIT lieber die Tiere weggeben!!! damit sie keine allergie erst entwickeln kann. Hab aber neulich erst gelesen, dass Kinder die mit Haustieren aufwachsen eher weniger gefährdet sind, woanders steht wieder was anderes...

bin so verunsicher, ich liebe meine kleine Maus und hänge aber auch an den Tieren.

Lieber abwarten, ob die kleine drauf reagiert oder jetzt einfach alles weggeben.

PS: Tier dürfen nicht in die obere Etage im Haus wo die schlafzimmer sind, auch nicht ins Kinderzimmer...

wollte nur mal eure meinung dazu hören.

LG Bine

Mehr lesen

3. Juli 2006 um 21:01

Also...
ich habe Hund und Kater. Bis vor kurzen hatte ich auch noch eine Katze, die mußte ich leider weggeben, weil sie mir immer lebend Futter nach Hause gebracht hat. Ich würde meine Tiere nicht weggeben es seidenn unser Kleiner zeigt eine Allergie und da wir nur eine Zweiraumwohnung haben ist Morries den ganzen Tag mit den Tieren zusammen. Morries ist jetzt 5 Monate und hat große freude an seinen Tieren, er beobachtet sie ganz genau und lacht wenn er sie zu greifen bekommt. Lass dich nicht beirren.

LG Murmelchen25

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2006 um 22:23

Hallo Bine
Also ich sehe das genauso wie die anderen 3.
Wir haben auch 2 große Hunde und zwei Katzen. Lilly (fast 6 Monate)hat bisher überhaupt keine allergischen Reaktionen gezeigt. Sie freut sich jedesmal so, wenn sie eines der Tiere auch nur sieht und anfassen ist einfach das Größte .
Die Katzen werden ab und an angekreischt, wenn sie sie anfassen will. Die wiederrum finden das Gekreische nicht so doll .
Niedlich ist auch, wenn einer der Hunde ihre nackten Füße abschleckt und sie sich dabei juchzend am Hundeohr festhält .
Der Schlafbereich ist allerdings für die Tiere bei uns auch tabu. Wobei man wahrscheinlich nicht verhindern kann, das irgendwann doch mal eine Katze bei ihr im Bett mit ist Finde ich aber persönlich weniger tragisch.
Achja, mein Mann und ich haben auch einige Allergien (Heuschnupfen, Lebensmittel...).

Also, kurz gesagt, ich würde es an Deiner Stelle ausprobieren. Solange keine Allergie vorhanden ist würde ich die Tiere auch nicht weggeben.

LG Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 6:00

??
Gerade weil deine tochter allergie gerfärdet ist sind tiere gut, sie trinieren das imunsystem.

Das du mit dem gedanke spielst sie weg zu geben kann ich irgendwie net verstehn;( sie sind genaus teil der familie die gibt man nicht einfach wieder weg. Und deine tochter wir so oder so eine allegie bekommen wenn ich körper einfach nicht damit klar kommt ob ihr nun tiere habt oder nicht. Sie kann auch gegen was völlig anderes allegisch sein.

Also wie gesagt tiere sind eigentlich auch für (oder gerade) empindliche kinder das beste training.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 10:46

Hund und Kind
Also ich habe auch einen Hund und einen mittlerweile 11 Monate alten Sohn. Da mein Kleiner über nen längeren Zeitraum (Nov. 05- Apr.06)Husten und daraus resultierende verschleimte Bronchien hatte, hat mir die Vertretungskinderärztin auch gesagt ich müsse darüber nachdenken den Hund wegzugeben. Das kommt allerdings garnicht in Frage. Denn mein Sohn hängt sehr an der Maus und die Maus hängt sehr an dem Kleinen. Hätte ihm möglicherweise gesundheitlich geholfen (was ja schon wichtig ist) ihn aber seelisch krank gemacht. Ausserdem lieben wir den Hund auch sehr. Und unser Hund kommt schon aus dem Tierheim und die Leute damals haben Gott gedankt, das sie endlich aus dem Tierheim rauskam, weil sie sonst eingegangen wäre. Sie frißt überhaupt nicht ohne menschliche Nähe.
Wir haben auch nur eine Zwei-Zimmer Wohnung, und unser Hund schläft auch im Schlafzimmer, allerdings sind die Betten logischerweise tabu.
Inzwischen geht es dem Kleinen hervorragend, die Bronchien sind wieder völlig frei und das nur durch den Hustensaft den er bekommen hat (allerdings noch von unserem "richtigen" KA).

Der Kleine hat keinerlei Allergierisiko und hat bisher auch keine Allergien entwickelt.

Ich würde auch erstmal abwarten, ob er auf die Tiere reagiert. Meine Freundin macht es dann zum Beispiel, wenn ihre Kleine (jetzt 2) den Heuschnupfen ihres Vaters geerbt hat, das sie im entsprechenden Alter mit ihr ne Hypersensibilisierung macht. Dann hat die Kleine keine Probs mehr damit. Ist ja auch immernoch ne Möglichkeit.

LG Maja mit Niklas und Hundi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 12:37
In Antwort auf murmelchen25

Also...
ich habe Hund und Kater. Bis vor kurzen hatte ich auch noch eine Katze, die mußte ich leider weggeben, weil sie mir immer lebend Futter nach Hause gebracht hat. Ich würde meine Tiere nicht weggeben es seidenn unser Kleiner zeigt eine Allergie und da wir nur eine Zweiraumwohnung haben ist Morries den ganzen Tag mit den Tieren zusammen. Morries ist jetzt 5 Monate und hat große freude an seinen Tieren, er beobachtet sie ganz genau und lacht wenn er sie zu greifen bekommt. Lass dich nicht beirren.

LG Murmelchen25

DANKESCHÖN
für eure aufbauenden Worte, ich bin heute schon besser drauf, war gestern nur ziemlich schockiert, sind auch zum Entschluss gekommen, Hund und Katze auf jeden Fall zu behalten und wie bisher weiter zu leben. Ich kann es mir auch nicht vorstellen sie einfach nur zur Sicherheit wegzugeben, wenn sie dennoch allergien entwickeln sollte, dann muss man in 3 jahren erneut über die situation nachdenken...

Ehrlich gesagt, ich habe gar nicht ernsthaft drüber nachgedacht, wie einer von euch sagte, nur hab ich gestern so geweint, weil ich für mein Kind zwar alles tun würde, aber meine Tiere über alles liebe...

Hund und Katze werden selbstverständlich regelmässig entwurmt und geimpft... fände das auch schrecklich, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die kleine ohne tiere gross werden soll, da das so etwas schönes ist...

danke euch nochmal
Bine und Anouk mit ihren Tieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper