Home / Forum / Mein Baby / Baby und Katze

Baby und Katze

5. Juli 2005 um 11:23

Hallo,

ich habe einen 7 Monate alten Sohn. Er wird langsam richtig aktiv. Ich frage mich langsam, wie es gehen soll, wenn er anfängt zu krabbeln. Ich sauge zwar jeden Tag die Haare weg, aber mein Kater haart wie verrückt. Hat jemand einen Tip für mich was ich machen kann?

Mehr lesen

6. Juli 2005 um 22:35

Mein Kind und Katze
Meine Kleine ist jetzt 1 3/4 Jahre alt und wir haben zwei Langhaarkatzen. Meine Schwiegermutter erzählte mir während meiner Schwangerschaft Horrorgeschichten über Katzen, Katzenhaare und Babys, darauf hätte ich am liebsten die Katzen verschenkt. In Wahrheit ist alles halb so wild. Ich selbst bin mit Tieren aufgewachsen und habe außer einer Sonnenallergie nichts. Meine Süße spielt regelmäßig im Sandkasten und wird sonst oft mit anderen Dreck konfrontiert, dass ich kaum an eine künftige Katzenallergie glauben kann, oder gibt es sonst noch Bedenken?
Worüber du dir wirklich Sorgen machen solltest, dein Sohn kann mit einem Tier natürlich noch nicht adäquat umgehen. Wenn sich das Tier wehrt, kann es Tränen geben. Und ins Schlafzimmer dürfen die Katzen seit dem Baby natürlich auch nicht mehr.
Jetzt ist meine Tochter schon groß, aber früher war es einer meiner Albträume, dass eine der Katzen meine Kleine mit dem Gewicht (Maincoons) erdrückt. Daher war ich immer bestrebt, die Kleine, sobald sie schläft, ins Schlafzimmer zu legen.
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2005 um 22:48
In Antwort auf lowri_12540256

Mein Kind und Katze
Meine Kleine ist jetzt 1 3/4 Jahre alt und wir haben zwei Langhaarkatzen. Meine Schwiegermutter erzählte mir während meiner Schwangerschaft Horrorgeschichten über Katzen, Katzenhaare und Babys, darauf hätte ich am liebsten die Katzen verschenkt. In Wahrheit ist alles halb so wild. Ich selbst bin mit Tieren aufgewachsen und habe außer einer Sonnenallergie nichts. Meine Süße spielt regelmäßig im Sandkasten und wird sonst oft mit anderen Dreck konfrontiert, dass ich kaum an eine künftige Katzenallergie glauben kann, oder gibt es sonst noch Bedenken?
Worüber du dir wirklich Sorgen machen solltest, dein Sohn kann mit einem Tier natürlich noch nicht adäquat umgehen. Wenn sich das Tier wehrt, kann es Tränen geben. Und ins Schlafzimmer dürfen die Katzen seit dem Baby natürlich auch nicht mehr.
Jetzt ist meine Tochter schon groß, aber früher war es einer meiner Albträume, dass eine der Katzen meine Kleine mit dem Gewicht (Maincoons) erdrückt. Daher war ich immer bestrebt, die Kleine, sobald sie schläft, ins Schlafzimmer zu legen.
Viel Glück!

Hallo Pennelop,
wie auch bei Dir, haben mir auch alle Horrorgeschichten wegen unserem Kater erzählt. Ich sauge jeden Tag und trotzdem liegen überall Haare herum. Manchmal bin ich am verzweifeln. Desweiteren habe ich Angst, dass unser Kater meinem Sohn mal irgentwann kratzt oder beisst. Ich versuche immer meinen Sohn und unseren Kater nie alleine in einem Zimmer zu lassen. Ist das übertrieben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2005 um 22:50

Hallo Lucia79,
abgeben kann ich meinen Kater nicht. Das würde mir das Herz brechen. Räumlich trennen ist leider auch nicht möglich. Ins Schlafzimmer und ins Kinderzimmer darf er natürlich nicht mehr, aber man kann sich ja nicht nur da aufhalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 23:15
In Antwort auf afua_12352605

Hallo Pennelop,
wie auch bei Dir, haben mir auch alle Horrorgeschichten wegen unserem Kater erzählt. Ich sauge jeden Tag und trotzdem liegen überall Haare herum. Manchmal bin ich am verzweifeln. Desweiteren habe ich Angst, dass unser Kater meinem Sohn mal irgentwann kratzt oder beisst. Ich versuche immer meinen Sohn und unseren Kater nie alleine in einem Zimmer zu lassen. Ist das übertrieben?

Nicht übertrieben
Das mit Katzenhaare auf den Teppichen kenne ich auch. Hätte meine Schwiegermutter uns nicht ihren "Tiger" überlassen, die eine extra Rollbürste gegen Tierhaare und Fusseln hat, ich wäre immer nur am abbürsten, denn mit einem normalen Staubsauger ließen sich unsere langen Katzenhaare gar nicht entfernen.
Ich finde es überhaupt nicht übertrieben, dass du die beiden nicht alleine läßt. Obwohl ich weiß, dass unsere Katzen sehr sanftmütig sind, bin ich auch lieber vorsichtig und beobachte meine Tochter genau, wenn sie eine der Katzen anschmust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2005 um 0:04

Uebertrieben!
Hallo,
also ich persoenlich finde das ganze theater etwas uebertrieben. Schwiegermuetter und sonstige Verwandte oder Bekannte sollen lieber ihre Wohnung saugen und aufraeumen als sich um die Katzenhaare meiner Katze zu kummern. Ich bin mit 17 Katzen, 2 Hunden, Meerschweinchen, Hasen und sosnstigem Gevieh gross geworden. Die einzige Allergie die ich habe ist die allergie auf solche Menschen. Natuerlich sollte man in der Schwangerschaft vorsichtig sein. Wenn as Baby noch klein ist, ist es natuerlich das Schlaf-, Kinder, oder sonstige Bettraeume tabu sind. aber alles danach finde ich persoenlich ne reine hysterie mache. Ich weiss nicht wann das aufgetreten ist. Vielleicht als Spielberg seinen Katzenhorrorfilm drehte. Aber das war ein Film. Katzen saugen einem Kind weder den Atem ab, noch ersticken sie das Kind naechtens. Was vielleicht passieren kann ist, wenn das Kind Halsschmerzen oder Bronchitis hat, das sih die Katze versucht auf den Hals zu legen. Aber nicht zwecks boesen Absichten, sondern weil es waermen will. Jeder kennt die heilende Waerme des Katzenfells. Also meiner Meinung nach solltest Dich deswegen nicht verrueckt machen. Ausserdem wenn Deine Katze Dein Kind nicht mag, dann kommt es eh nicht in die naehe. Jeder der Katzen hat, kennt ihren eigentuemlichen Charakter. Das Katzen kratzen weiss jeder. Darauf muss man nichts sagen, da muss man immer aufpassen. Alles andere sind Ammenmarchen und schamlos uebertrieben!

In diesem Sinne liebe Gruesse und knuddel deine Katze
Lyne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2005 um 14:21

Ja
...laß die übertriebene putzerei sein bzw. dein suaberkeitsfimmel schadet mehr als das es nützt.
mein sohn ist damals mit 2 katzen, 8 vögeln und hunden groß geworden und er war später der einzige in seiner klasse, der keine allergien hatte. mal davon abgesehen, daß gerade haustiere das soziale verhalten fördern.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2005 um 19:58

Hallo Kik,
Dein Kleiner stirbt nicht von Katzenhaaren! Du wirst Dich noch umgucken, was er im Laufe der nächsten Jahre noch alles so zu sich nehmen wird...Kinder sind robuster, als wir denken - meine Tochter hat auch Raupen und Regenwürmer überlebt, die gern mal in der Sandkiste vernascht wurden...Don't Panic! Und beziehe den Kater viel mit ein - achte darauf, daß das Tier seinen Freiraum behält und nicht von Deinem Zwerg bedrängt wird. Es muß einen "Katerplatz" geben, der für das Kind tabu ist, wenn der Kater sich dorthin zurückzieht. Dann klappts auch ohne große Kratzer - die kleinen lassen sich meist nicht vermeiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen