Home / Forum / Mein Baby / Baby verweigert das Trinken

Baby verweigert das Trinken

21. Oktober 2018 um 12:57

Hallo ihr Lieben,
ich weiß nicht weiter und dachte mir ich hol mir mal Rat und eure Erfahrung. (Werde trotzdem die Woche mal beim Kinderarzt vorbeischauen   )

Tessa ist jetzt 6 Monate ( korrigiert 4,5 Monate). Sie wollte schon sehr früh Brei. Somit ist sie seit 4 Wochen 200g Fleisch-Gemüse Brei zum Mittag. Abends isst sie seit 3 Tagen Abendbrei ( ca. 150 g).
Sie bekommt seit der 12. Wochen Pre-Milch. Sie hat noch nie extrem viel getrunken. Aber immer zwischen 500 und 700 ml.
Seit 4 Tagen trinkt sie "freiwillig" garnichts mehr. Wenn ich ihr die Flasche morgens mache( sie schläft 12 Stunden durch) dann trinkt sie nur 130 bis 170 ml. So gegen 8 Uhr.
Danach will sie nichts mehr. Egal was ich ihr anbiete. Milch, Tee, Saft, Wasser.
Um 12 isst sie mit viel Hingabe ihren Brei.
Nachmittags/Abends isst sie dann wenn wir Glück haben noch 50 ml Milch.
und dann um 18/19 Uhr ihren Brei. Den Brei mag sie gerne.

Stuhl hat sie meistens einmal am Tag. Er ist fest aber ohne Schmerzen.

Ich mache die Breis schon immer recht weich, damit sie dadurch etwas Flüssigkeit hat.

Sie sabbert sehr doll und hat nur die Hände im Mund. Sie ist seeeehr nölig und schläfrig. Will immer viel auf den Arm was sie sonst nicht wollte.
Zähne sieht man noch nicht. auch nichts weißes. Könnte es ein Schub sein?

Vielleicht habt ihr ja Ideen.
Danke schonmal für euren Rat und eure Erfahrungen

Grüße
Kathrin und Tessa

 

Mehr lesen

21. Oktober 2018 um 13:44

Die Zähne merkt sie schon lange, bevor man sie sieht. Die müssen vom Kiefer ein ganz schönes Stück Weg zurücklegen. 
Das äußert sich halt auch durch das Sabbern und die Hände im Mund. Tut halt weh. 
Hast du mal Milch im Becher angeboten? Vllt gefällt ihr das besser.
Ansonsten, Flasche immer wieder anbieten. Kann auch wieder besser werden, mit der Flasche, wenn die Kauleiste nicht mehr so weh tut.

Mal beim Arzt checken, dass nicht doch etwas anders dahinter steckt und drauf achten, wie sie gedeiht. 

Gefällt mir

21. Oktober 2018 um 14:28

Meine beide haben recht schnell nach Breibeginn keine Milch mehr getrunken.
Auch wenn Milch die "Hauptnahrung" sein sollte es ging nichts mehr in sie hinein

Beim Zwerg (10 Monate) hab ich die 3 Dosen Pre noch verbraucht aber ich hab es im Endeffekt alles in den Abfluß geschüttet.
Anfangs hat er immer nur ein schlückchen Wasser getrunken aber es steigert sich recht schnell. Immer wieder versuchen.

Gesundheitlich und Wachsstumtechnisch war alles ok und dann sollte ich es laut Arzt halt so hinnehmen. 


Die Große hat erst mit 2 Jahren wieder begonnen Milch zu trinken. 

LG Jenni

 

Gefällt mir

21. Oktober 2018 um 16:32

Hallo Jenni,
dass ist ja beruhigend zu hören. Aber echt schon komisch. Woran sowas liegt wird man nie erfahren .
Ja wenn meine Kleine wenigstens etwas anderes trinken würde, würde ich es auch so hinnehmen und einfach alle drei Breisorten füttern. Aber bisher kaut sie auf der Flasche mti Wasser rum. Ab und zu schluckt sie es versehentlich, meistens spuckt sie es aber aus.
Was hast du deinen dann morgen gegeben, wenn sie keine Milch wollten?

Gefällt mir

21. Oktober 2018 um 17:09
In Antwort auf kat110786

Hallo Jenni,
dass ist ja beruhigend zu hören. Aber echt schon komisch. Woran sowas liegt wird man nie erfahren .
Ja wenn meine Kleine wenigstens etwas anderes trinken würde, würde ich es auch so hinnehmen und einfach alle drei Breisorten füttern. Aber bisher kaut sie auf der Flasche mti Wasser rum. Ab und zu schluckt sie es versehentlich, meistens spuckt sie es aber aus.
Was hast du deinen dann morgen gegeben, wenn sie keine Milch wollten?

und etwas süßer wie Saft auch nicht?

Gefällt mir

21. Oktober 2018 um 19:21

Ja aber dieses ausversehen reicht ja schonmal. Wird dann schon noch weiter gehen. 
Oder eine anderen Becher ausprobieren.

Ich hatte eigentlich verschiedene Breipackungen geholt (Alete hab ich nie ohne Brocken hinbekommen) Zuerst dann mit Fruchtgläschen und dann nach 2-3 Wochen mit gematschter Banane, Kiwi, pfirsich, himbeeren etc. 
Oder auch Schokobrei/Himbeere. Ach alles mögliche.
Abends gabs dann halt ohne Süßes.
Weil ihn keine Stückchen stören ist er schnell auf Brötchen und Obst umgestiegen. Vielleicht weil seine Schwestern ihm das voressen.


 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen