Home / Forum / Mein Baby / BABY Wacht ständig auf

BABY Wacht ständig auf

23. September 2006 um 21:13

HALLO
ich hoffe jemand kann mir Rat geben. Mein Sohn fast 8 Monate alt wacht jede nacht mind. 6 mal auf. 2 mal braucht er essen und der rest ist meist nur der nuckel. Jetzt hab ich gelesen das Babys ab dem 6 Monat nichts mehr essen oder trinken bekommen sollten. Ich sollte es ihm abgewöhnen aber ich weiss nicht wie. Mein Sohn ist sehr aktiv wenn er wach wird und schreit aus voller seele. Er gibt erst wieder ruhe und schläft weiter wenn er sein essen bekommen habt. Ich habe schon versucht ihm nur Tee zu geben oder beides zu mischen aber nichts wirkt. selbst wenn ich mich mit hinlege um ihn zu beruhigen das schreit er noch mehr, macht sich steif und flipt total aus. Und das jede Nacht. Ich weis nicht wie ich es ihm angewöhnen kann das er durchschläft, bzw das er wenn er wach wird von allein wieder einschläft. Ein Kuscheltier hat er im Bett was er mag aber das hilft alles nicht.
Bitte um rat!!!

Mehr lesen

26. September 2006 um 11:23

Bei uns war es ähnlich
Hallo,
bei uns war es ähnlich. Mein kleiner ist jetzt 5 Monate alt und er hatte auch so eine Phase, in der er Nachts öfter wach war, allerdings hat er nichts zu essen bekommen. Wir haben dann irgendwann gemerkt, dass er einfach auf der Seite schlafen wollte, und immer wenn er wieder zurück auf den Rücken gerollt ist er wach geworden und hat gemeckert. Ich hab ihm jetzt ein Seitenschläferkissen gekauft und seit dem schläft er wieder super.

Wegen dem Essen würde ich mal einen Arzt fragen. Was gibst du ihm denn abends bevor er ins Bett geht? Vielleicht ist ihm das zu wenig??

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 21:57

Gleiches Problem
Hallo, erstmal möchte ich dir sagen, dass wir das gleiche Ding durchleben - Jonathan ist 7 Monate und bekommt Abends schon dicken Brei - aber an Durchschlafen ist nicht zu denken - er besteht auf seine Nachtmahlzeit und wacht auch so zwischendurch nachts mehrmals auf. Wenn er dann "Hunger" hat, passiert das Gleiche wie bei dir : der Rat von Anderen: lass ihn einfach mal ein paar Nächte schreien hilft mir nicht wirklich weiter - weil ich nicht weiss, wo das hin führen soll. In erster Linie will ich dir sagen, du bist nicht allein mit dem Problem, seit mehreren Monaten keinen durchgehenden Nachtschlaf zu haben - vielleicht hat ja jemand anderes wirklich noch ne Alternative zu "schreien lassen" ?!

Liebe GRüße und halte durch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 23:25

Halloa
Ich habe 2 Kinder und beide haben ca ab dem 3. Monat durchgeschlafen. Meine Kleinste ist jetzt 5 Monate alt.
Sie schläft von ca 22.00 Uhr bis morgens 8.00 oder 9.oo durch. Bei meiner ersten Tochter habe ich das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gelesen, und mich daran orientiert. Bei der 2. Tochter hat es so geklappt. Ich schilder mal, wie es geklappt hat:
Ich habe gewartet, bis sie 3 Monate alt war. Bis zum 3. Monat hat sie immer die Flasche bekommen, wenn ich das Gefühl hatte, dass sie Hunger hatte.
Danach habe ich zugesehen, dass sie die Anzahl der Flaschen, die auf dem Paket stehen, über den Tag verteilt bekommt.
Eben feste Zeiten eingeführt. Die letzte Flasche bekommt sie ca 21.00 Uhr. Falls sie schläft, dann wecke ich sie, b

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 23:43
In Antwort auf arda07

Halloa
Ich habe 2 Kinder und beide haben ca ab dem 3. Monat durchgeschlafen. Meine Kleinste ist jetzt 5 Monate alt.
Sie schläft von ca 22.00 Uhr bis morgens 8.00 oder 9.oo durch. Bei meiner ersten Tochter habe ich das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gelesen, und mich daran orientiert. Bei der 2. Tochter hat es so geklappt. Ich schilder mal, wie es geklappt hat:
Ich habe gewartet, bis sie 3 Monate alt war. Bis zum 3. Monat hat sie immer die Flasche bekommen, wenn ich das Gefühl hatte, dass sie Hunger hatte.
Danach habe ich zugesehen, dass sie die Anzahl der Flaschen, die auf dem Paket stehen, über den Tag verteilt bekommt.
Eben feste Zeiten eingeführt. Die letzte Flasche bekommt sie ca 21.00 Uhr. Falls sie schläft, dann wecke ich sie, b

Sorry, hatte mich verklickt
dann wecke ich sie um 21.00 Uhr, und bade sie evt, nur 5 Minuten, und dann die letzte Flasche.
Ich kann Dir nur raten, Deinem Kind nachts nichts mehr zu geben, es gewöhnt sich daran, was zu bekommen, bzw Du gewöhnst ihm seinen Rythmus an.
Beruhige ihn auf andere Weise, z. B vorsingen.
Ich mache auch folgendes: Ich lege mich aufs Sofa, an die Füsse ein grosses Kissen, und das Kind drauflegen. Und dann mit den Füssen hin und her schuckeln. Das ist nicht so anstrengend wie herumtragen.
Dann musst Du natürlich darauf achten, dass Dein Kind vor der Bettzeit vorher auch ca 4 bis 5 Stunden wach war.Oder nach einer halben Stunde Schlaf das Kind wecken, denn es schläft ja nur durch, wenn es müde ist.
Ich habe auch keinen Schnuller verwendet, denn ich bin der Meinung, das gewöhnen Eltern an.
Ein Kind schreit eben mal....
Was noch gut ist für die Wachphasen: unter die Spieldecke legen und eine Wickelunterlage drunter tun. Dann den Popo ohne Windeln lassen. So beschäftigt sich meine eine Stunde allein. Dein Kind muss auch lernen, sich allein zu beschäftigen und dass Du nicht bei jedem Mucks zur Stelle bist.
Bei beiden hats reibungslos geklappt, meine Freundinnen hatte auch Probleme, weil die nachts noch die Flasche gegeben haben, oder die Babys den Schnuller verloren hatten. Wünsche Dir alles Gute.....
Und lege Dich öfters tagsüber hin mit Deinem Baby. Denn wenn Du das nachts durchziehst, gehts echt an die Nerven und wenn Du etwas geschlafen hast, klappt es besser, da Du dann geduliger bist.
Bis dann
Und schreib Deine Erfahrungen, mich interssiert es

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 23:48

Auch ohne schreien lassenq
Ich bin auch kein Fan davon, Babys schreien zu lassen. Wenn sie schreien, brauchen sie Wärme und Liebe. Aber eben nicht schon wieder was zu essen.
Und nachts nicht grossartig mit dem Baby spielen. Eine ruhige Atmosphäre.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 9:49

Baby wacht ständig auf
bei uns war das genauso bis wir dann schritt für schritt jede nacht das fläschen gestreckt haben mit wasser. irgendwann war die kalorienzufuhr am tage so viel das unsere kleine nichts mehr gebraucht hat. sie hat auch immer den unterschied zu tee oder wasser und milch gemerkt und wurde dann auch richtig sauer. wichtig ist tagsüber genug an kalorien verabreichen dann ist nachts der bedarf nicht mehr gegeben. aber bitte nicht das kind vollstopfen sondern normal und gesund ernähren und dann sollte es sich bald von allein geben HOFFE ICH FÜR DICH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2008 um 9:59

Mir geht es ganz genauso
Mein Sohn ist jetzt auch 8 Monate alt und kommt nachts alle 1,5 Stunden. Ich weiß leider im Moment auch nicht mehr weiter. Meine Schwiegermutter meinte jetzt, dass ich ihm nachts auch nicht mehr an die Brust lassen soll und ihn auch mal schreien lassen soll. Natürlich tut mir das weh ihn schreien zu lassen, weiß aber keinen Rat im Moment. Ich habe mir vorgenommen am Wochenende (wenn mein Mann dann nicht morgens raus muss) das durchzuziehen, ihn wenn er nachts trinken will, anders zu beruhigen, mit ihm reden, vorsingen, schmusen, so lange bis er wieder einschläft. Ich glaube auch Babies gewöhnen sich daran, dass es nachts was zu trinken (Brust) gibt. Außerdem werde ich ihn jetzt abends immer mit einem Gute-Nacht-Bad baden, in der Hoffnung, dass er ruhiger wird und besser schläft.

Es dauert bestimmt einige Nächte aber mit Geduld (ich weiß das ist schwer) und viel Liebe schaffe ich das.

Ich hoffe du auch.

Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2010 um 21:04

Ich verstehe dich richtiig guuuuttt
hi meine liebe,
also mein kleiner junge ist jetzt 11 moante alte und schläft seit der geburt unregelmässig..
wie du auch schilderst , er schläft einfach nicht und wenn wacht er in der nacht 100 mal auf er weint einfach so, oder er hat hunger oder will sein nuckel haben...
so mit diesem problem bin ich zum kindera.gegangen und sie meinte ich soll nachts nichts mehr geben.
so ich habe nartürlich nicht heute auf morgen gleich aufgehört damit langsam damit ich z.b nachts nicht 2 mal sondern nur 1 mal gegeben habe.
und zwar eine richtige brie mahlzeit von hipp für die nacht giebts üebrall ich habe es bei dm gekauft.
wenn ich zu den schlafproblemen komme , also nachts gebe ich ihn niiiichts mehrr er geht um 8 uhr ins bett und kriegt so auch gegen 7-8 seine nahrung also flasche.
aberrrrrrrr er wacht trotz alemmm 100 malll auffff
das hat echt nichtts damit zu tun ob er am tage satt ist oder nicht.
ich ernähre ihn wirklich richtig gesund am tage .aber nee er wacht immer wieder immer wieder auffff.
macht mich zu schaffeeeennn.
also ich habe gehört manche babys wachen halt auf pewch haben wir hierbei leider.wenn wir pech haben geht es bis sie ins schulalter sind zeiehn wir es durch leiderrr wahrr
aber nachts gebe ihn wirklich nichts das braucht er nicht mehr, aber tee gebe ich ihn das kriegt er ...
wenn du fragen hast stelle es gerne , ich habe echt vieles ausprobiert und kenne mich mitterlweile gut aus
asoo und noch waaaass nicht dein kleinen schreieenn lassen auf keinen fall, sone kinder werden in spätern alter agressiv und zickig.lieber bberuhigen
lg birgül

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 12:32
In Antwort auf grania_12371939

Bei uns war es ähnlich
Hallo,
bei uns war es ähnlich. Mein kleiner ist jetzt 5 Monate alt und er hatte auch so eine Phase, in der er Nachts öfter wach war, allerdings hat er nichts zu essen bekommen. Wir haben dann irgendwann gemerkt, dass er einfach auf der Seite schlafen wollte, und immer wenn er wieder zurück auf den Rücken gerollt ist er wach geworden und hat gemeckert. Ich hab ihm jetzt ein Seitenschläferkissen gekauft und seit dem schläft er wieder super.

Wegen dem Essen würde ich mal einen Arzt fragen. Was gibst du ihm denn abends bevor er ins Bett geht? Vielleicht ist ihm das zu wenig??

Gleiches problem
hallo,

wir haben das gleiche problem, unser sohn ist jetzt 11 monate und wird auch meist alles stunde bis zwei stunden wach. mal kann ich ihn schnell wieder beruhigen doch meistens nicht. ich hole ihn dann aus seinem bettchen bis er sich einigermassen wieder beruhigt, ich lasse ihn auch nicht schreien, denn da bin ich kein fan von, ein kind schreit nicht ohne grund.
mit dem essen habe ich dann auch gelassen, er bekommt nur noch tee. wir dachten vielleicht liegt es daran das er bei uns im schlafzimmer schläft und vielleicht durch uns geweckt wird, haben dann sein bettchen in sein zimmer gestellt, da habe ich dann rausgefunden, das es noch schlimmer ist und er einfach meine nähe noch möchte, die er auch bekommt. eine bekannte sagte letztens das er alt genug sei in seinem zimmer zu schlafen, hallo der kleine wurm ist 11 monate ich finde nicht das er dafür alt genug ist, naja jedem das seine und jedes kind ist unterschiedlich.
ich befürchte das wir da einfach durch müssen, er hat seit seiner geburt noch nie durchgeschlafen.
was ich noch sagen wollte, bei uns sind aber auch im moment die zähnchen ein großes thema, er bekommt einen nach dem anderen, wie ist das bei euch?

LG Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 10:24

Mein Sohn ist fast 9 Monate und wacht auch oft auf in der Nacht
Also bei meinem Sohn ist es auch so, ganz schlimm ist es wärend der Wachstumsschübe und wenn er gerade einen Zahn bekommt.
Mir wurde das Buch Ohje ich wachse empfohlen und da schauen wir immer rein wenn er mal wieder schlecht drauf ist . Das Buch ist genial, bei unserem Sohn hat es bis jetzt von der Zeit her immer gepaßt, so wie es im Buch steht, und alle Anzeichen stimmen auch immer überein.

Seit dem mache ich mir weniger gedanken weil ich weiß das es nur eine Phase ist und diese auch mal vorbei geht.
Bei meinem großen ( 11 jahre alt) bin ich so weit ich weiß bis er 1,5 Jahre alt war jede Nacht tausend mal aufgestanden wg schnuller, durst etc.Aber da wußte ich noch nichts von Wachstumsschüben etc.

Bevor ich das Buch hatte , dachte ich immer er wird nicht satt genug Abends und hab dann alles mögliche ausprobiert, Abendfläschen , verschiedene Breie, aber es liegt nicht daran.

Warum Babys aufwachen: Sie kontrollieren ( vermehrt in diesen Wachstumsphasen) ob alles okay ist, ob Mama und Papa noch da sind. Ob alles noch so ist wie vor dem schlafen gehen.
Daher soll man das Baby nicht auf dem Arm oder so einschlafen lassen und dann ins Bett legen, es wird sicherlich dann kurze Zeit späte wach und schreit weil sich etwas verändert hat seit dem es eingeschlafen ist.
Also immer wach ins Bett legen und falls es schreit , alle 3 später 5 Minuten reingehen, beruhigen, wieder rausgehen. Diese Methode wirkt auch wunder, hätten wir auch nicht gedacht aber nach ca 3x 3 Minuten rein gehen, beruhigen, schläft mein Sohn dann immer ein .

Also wir müssen da alle durch und es wird auch besser, je älter die Kids werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2010 um 20:50
In Antwort auf suraya_12741366

Gleiches problem
hallo,

wir haben das gleiche problem, unser sohn ist jetzt 11 monate und wird auch meist alles stunde bis zwei stunden wach. mal kann ich ihn schnell wieder beruhigen doch meistens nicht. ich hole ihn dann aus seinem bettchen bis er sich einigermassen wieder beruhigt, ich lasse ihn auch nicht schreien, denn da bin ich kein fan von, ein kind schreit nicht ohne grund.
mit dem essen habe ich dann auch gelassen, er bekommt nur noch tee. wir dachten vielleicht liegt es daran das er bei uns im schlafzimmer schläft und vielleicht durch uns geweckt wird, haben dann sein bettchen in sein zimmer gestellt, da habe ich dann rausgefunden, das es noch schlimmer ist und er einfach meine nähe noch möchte, die er auch bekommt. eine bekannte sagte letztens das er alt genug sei in seinem zimmer zu schlafen, hallo der kleine wurm ist 11 monate ich finde nicht das er dafür alt genug ist, naja jedem das seine und jedes kind ist unterschiedlich.
ich befürchte das wir da einfach durch müssen, er hat seit seiner geburt noch nie durchgeschlafen.
was ich noch sagen wollte, bei uns sind aber auch im moment die zähnchen ein großes thema, er bekommt einen nach dem anderen, wie ist das bei euch?

LG Sandra

Baby schläft nur mit Hand ein !!!
Hallo..
Mein Sohn ist jetzt 11 Monate und wacht nachts ständig auf und möchte seinen Nucki und die Hand. Auch abends oder wenn Mittagschlafzeit ist schläft er nur mit der Hand ein. Man macht es ja gerne, aber wenn es sich von Minuten zu Stunden hin zieht ist irgendwann die Luft raus. Hat jemand ein Tipp das er auch ohne Hand friedlich und beruhigt ein schlafen kann? Möcht ihm wenn er weint ja auch nicht das Gefühl geben wir hätten ihn nicht mehr lieb.. ..schwierige Situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 16:05
In Antwort auf arda07

Halloa
Ich habe 2 Kinder und beide haben ca ab dem 3. Monat durchgeschlafen. Meine Kleinste ist jetzt 5 Monate alt.
Sie schläft von ca 22.00 Uhr bis morgens 8.00 oder 9.oo durch. Bei meiner ersten Tochter habe ich das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gelesen, und mich daran orientiert. Bei der 2. Tochter hat es so geklappt. Ich schilder mal, wie es geklappt hat:
Ich habe gewartet, bis sie 3 Monate alt war. Bis zum 3. Monat hat sie immer die Flasche bekommen, wenn ich das Gefühl hatte, dass sie Hunger hatte.
Danach habe ich zugesehen, dass sie die Anzahl der Flaschen, die auf dem Paket stehen, über den Tag verteilt bekommt.
Eben feste Zeiten eingeführt. Die letzte Flasche bekommt sie ca 21.00 Uhr. Falls sie schläft, dann wecke ich sie, b

Halloa
hallo!! mein kleiner ist in 2 tagen 5 monate alt und wacht meistens noch 2 mal auf gebe ihm immer die flasche ist das echt falsch ? würde auch zu gern nochmal schlafen lg kleinmutti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2011 um 18:56

Kennen wir auch...
HAllo,
ich kann dir zwar nicht weiter helfen, aber ich kann dir sagen, du bist nicht allein unser knirps ist jetzt 8 1/2 monate alt und schläft seit beginn schläft, jede nacht alle 1 bis 2 stunden wach. Bin langsam am verzweifeln, haben auch schon alles ausprobiert. Zur Zeit stille ich noch abends, morgens und natürlich nachts, wollen jetzt aber probieren andere milch zu geben(kann ja sein mit meiner milch ist was ni in ordnung ) Alleine einschlafen ist bei uns auch ni mehr, muss immer einer händchen halten oder ein lied trällern, da er keinen schnuller oder flasche nimmt, müssen wir immer ausm becher trinken. Bin froh zu lesen, dass es auch noch andere muttis gibt mit solchen problemen. Vielleicht weiß ja jemand rat hier!? Gib mir bitte bescheid ,falls sich was ändert, hab noch ein letztes fünkchen hoffnung

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 17:53

Tolle ratschläge
mir ist es bisschen besser.. meine tochter 5 1/2 monate alt hat alle 3 stunden in der nacht hunger... manchmal möchte sie einfach neben mir liegen..
aber es ist besser geworden. am anfang war das viel schlimmer.. manchmal 30 min ..höchstens 2 stunden konnte sie schlafen.
ich finde auch das es stimmt, sie muss davor ca. 4-5 stunden wach sein..
eigentlich sollte ich auch langsam anfangen ihr nachts weniger zum trinken zu geben, aber ich kann das nicht.
ich denk mir immer, sie ist ein früchhen gewesen, und deswegen braucht sie die kalorien..

es war für mich sehr schlimm damals, sie wog 1870gr und 44,5cm in der 36. +0 ssw .

ich hab sie soooo viel gstillt, bis sie jetzt in der normalen kurve ist. und irgendwie hab ich angst,dass sie verhungern wird.
momentan zieht sie 68 und 74 an und wiegt über 7 kg,
wenn sie seehr müde ist, hat sie schon einmal 4 oder 6 stunden geschlafen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 0:02

Was gibst du ihm als letzte Mahlzeit am Abend?
Ich gebe meinem Sohn (9 Monate) Abends den 7 Korn Abendbrei von Milupa

http://www.milupa.de/mil/de/home/produkte/detailseiten/produktdetails_13312.jsp

und seitdem schläft er so gut wie durch....
Ab und zu "nörgelt" er etwas im Schlaf, dann steck ich den Nukki in die Schnute und er dreht sich erleichtert stöhnend zur Seite und schläft weiter

Nachts solltest du ihm nichts mehr geben, wobei er durch den Abendbrei gesättigt genug sein würde...

Ansonsten kann ich nur raten dich mit deiner Maus tagsüber genug zu beschäftigen (aber nicht überfordern!) damit er müde genug ist um durch zu schlafen....

2 Nickerchen im Laufe des Tages à insgesamt 2-3 Stunden (also bei uns ist das erste mal nach dem morgendlichen Essen und spielen für 30min-1 Stunde, das zweite mal nach dem Mittagessen dann entsprechend länger) sollte ein Baby in dem Alter machen.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 0:07
In Antwort auf vilko_12748804

Was gibst du ihm als letzte Mahlzeit am Abend?
Ich gebe meinem Sohn (9 Monate) Abends den 7 Korn Abendbrei von Milupa

http://www.milupa.de/mil/de/home/produkte/detailseiten/produktdetails_13312.jsp

und seitdem schläft er so gut wie durch....
Ab und zu "nörgelt" er etwas im Schlaf, dann steck ich den Nukki in die Schnute und er dreht sich erleichtert stöhnend zur Seite und schläft weiter

Nachts solltest du ihm nichts mehr geben, wobei er durch den Abendbrei gesättigt genug sein würde...

Ansonsten kann ich nur raten dich mit deiner Maus tagsüber genug zu beschäftigen (aber nicht überfordern!) damit er müde genug ist um durch zu schlafen....

2 Nickerchen im Laufe des Tages à insgesamt 2-3 Stunden (also bei uns ist das erste mal nach dem morgendlichen Essen und spielen für 30min-1 Stunde, das zweite mal nach dem Mittagessen dann entsprechend länger) sollte ein Baby in dem Alter machen.

Alles Gute!

Ich vergaß...
Mein Sohn schläft bis zu 12 Stunden am Stück (!!!) seit ich dem Rat unseres Osteopathen gefolgt bin und den Abendbrei füttere!....

Also probiers einfach mal aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 19:21
In Antwort auf chance_12266704

Mein Sohn ist fast 9 Monate und wacht auch oft auf in der Nacht
Also bei meinem Sohn ist es auch so, ganz schlimm ist es wärend der Wachstumsschübe und wenn er gerade einen Zahn bekommt.
Mir wurde das Buch Ohje ich wachse empfohlen und da schauen wir immer rein wenn er mal wieder schlecht drauf ist . Das Buch ist genial, bei unserem Sohn hat es bis jetzt von der Zeit her immer gepaßt, so wie es im Buch steht, und alle Anzeichen stimmen auch immer überein.

Seit dem mache ich mir weniger gedanken weil ich weiß das es nur eine Phase ist und diese auch mal vorbei geht.
Bei meinem großen ( 11 jahre alt) bin ich so weit ich weiß bis er 1,5 Jahre alt war jede Nacht tausend mal aufgestanden wg schnuller, durst etc.Aber da wußte ich noch nichts von Wachstumsschüben etc.

Bevor ich das Buch hatte , dachte ich immer er wird nicht satt genug Abends und hab dann alles mögliche ausprobiert, Abendfläschen , verschiedene Breie, aber es liegt nicht daran.

Warum Babys aufwachen: Sie kontrollieren ( vermehrt in diesen Wachstumsphasen) ob alles okay ist, ob Mama und Papa noch da sind. Ob alles noch so ist wie vor dem schlafen gehen.
Daher soll man das Baby nicht auf dem Arm oder so einschlafen lassen und dann ins Bett legen, es wird sicherlich dann kurze Zeit späte wach und schreit weil sich etwas verändert hat seit dem es eingeschlafen ist.
Also immer wach ins Bett legen und falls es schreit , alle 3 später 5 Minuten reingehen, beruhigen, wieder rausgehen. Diese Methode wirkt auch wunder, hätten wir auch nicht gedacht aber nach ca 3x 3 Minuten rein gehen, beruhigen, schläft mein Sohn dann immer ein .

Also wir müssen da alle durch und es wird auch besser, je älter die Kids werden.

Das was du da beschreibst
Nennt sich ferbern und ist so ca. Das ätzendste was man machen kann. Dr. Ferber selbst, erfinder dieses seltsamen vorgehens, hat sich übrigens auch davon distanziert!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen