Home / Forum / Mein Baby / Baby will Abends nicht mehr einschlafen

Baby will Abends nicht mehr einschlafen

11. März um 14:28 Letzte Antwort: 13. März um 14:10

Hallo zusammen,

meine Partnerin und ich haben aktuell das Problem das unser kleiner Sohnemann mit 15 Monaten Abends nur sehr schwer einschläft.

Wir wissen das sich unser Kind in einer Entwicklungsphase befindet. Es werden neue Eindrücke verarbeitet, er bekommt Zähne, wächst und und und ... das versuchen wir auch in unserer Geduld alles zu berücksichtigen, aber er schläft Abends nur sehr schwer bei meiner Frau ein.

Wir haben auch mittlerweile unseren Rhytmus mit Essen, umziehen, baden und auf die Couch legen, Flasche geben und dann in den Schlafsack und schlafen gehen.

Aber irgendwie ist er Abends noch so aufgeweckt und springt rum, spielt, lacht und redet mit uns das er uns wirklich fast zur Verzweiflung bringt. Man muss dazu sagen, das wenn wir beide Abends zuhause sind, das er grundsätzlich nur bei meiner Frau einschläft. Er ist seit mehreren Monaten ein totales Mamakind. Ich als Papa spiele mit Ihm und schläfer Ihn auch ein wenn meine Frau arbeiten ist, aber wenn wir zu zweit auf der Couch sitzen geht das unter 2 Std nicht zuende. Er schläft teilweise um 22 Uhr Abends erst ein.

Auch ist er unterm Tag eigentlich weitestgehend sehr gut ausgelastet. Mal mehr mal weniger. Wir überliegen wirklich das wir Ihnen zeitnah für ein paar Stunden in die Krippe bereits tun, damit er mehr unter Kinder ist.

Kennt Ihr sowas? Wie geht Ihr damit um? Habt Ihr Tipps?

Viele Grüße

Mehr lesen

11. März um 21:38

Wie lange und bis wann schläft er denn Mittags und wann soll er Abends ins Bett?
Er scheint einfach noch nicht müde zu sein. Da hilft wahrscheinlich nur Mittagsschlaf verkürzen bzw. früher zu beenden oder er geht halt später ins Bett. 

Gefällt mir
13. März um 14:10
In Antwort auf yesa10

Hallo zusammen,

meine Partnerin und ich haben aktuell das Problem das unser kleiner Sohnemann mit 15 Monaten Abends nur sehr schwer einschläft.

Wir wissen das sich unser Kind in einer Entwicklungsphase befindet. Es werden neue Eindrücke verarbeitet, er bekommt Zähne, wächst und und und ... das versuchen wir auch in unserer Geduld alles zu berücksichtigen, aber er schläft Abends nur sehr schwer bei meiner Frau ein.

Wir haben auch mittlerweile unseren Rhytmus mit Essen, umziehen, baden und auf die Couch legen, Flasche geben und dann in den Schlafsack und schlafen gehen.

Aber irgendwie ist er Abends noch so aufgeweckt und springt rum, spielt, lacht und redet mit uns das er uns wirklich fast zur Verzweiflung bringt. Man muss dazu sagen, das wenn wir beide Abends zuhause sind, das er grundsätzlich nur bei meiner Frau einschläft. Er ist seit mehreren Monaten ein totales Mamakind. Ich als Papa spiele mit Ihm und schläfer Ihn auch ein wenn meine Frau arbeiten ist, aber wenn wir zu zweit auf der Couch sitzen geht das unter 2 Std nicht zuende. Er schläft teilweise um 22 Uhr Abends erst ein.

Auch ist er unterm Tag eigentlich weitestgehend sehr gut ausgelastet. Mal mehr mal weniger. Wir überliegen wirklich das wir Ihnen zeitnah für ein paar Stunden in die Krippe bereits tun, damit er mehr unter Kinder ist.

Kennt Ihr sowas? Wie geht Ihr damit um? Habt Ihr Tipps?

Viele Grüße

Oh das kenne ich. Mit meiner Tochter haben wir das erlebt. Sie wollte gar nicht um 21 schlafen. War aktiv bis 11 oder sogar bis Mitternacht. Sie schrie, weinte..
Später haben wir versucht Mittagsschlaf zu verkürzen. Sie hatte mit etwa einem Jahr zweimal Tagesschlaf damals. Wir haben draus einen großen Mittagsschlaf gemacht. Sie war also um 20 Uhr müde und schlief schnell ein!
Also wie geht es mit Tagschläfchen bei euch?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram