Home / Forum / Mein Baby / Baby will nur getragen werden....sonst schläft es nicht...Abhilfe?

Baby will nur getragen werden....sonst schläft es nicht...Abhilfe?

20. Oktober 2013 um 12:17

Hallo Mamis,

unser Sonnenschein ist nun seit 9 Wochen bei uns daheim, nachdem wir 13Wochen auf der Neo verbracht haben (Frühgeburt 27SSW). Dass sich Frühchen anders/verzögert entwickeln und sich in ihren Bedürfnissen auch von "normalen" Babies unterscheiden können und dürfen ist mir bewusst. Ich möchte auch nichts an ihrem Verhalten ändern, etwas überstürzen oder zu sehr jammern. Sondern einfach eure Meinung. Vielleicht kennt jemand das Problem von seinem eigenen Kind?

Es zeichnet sich immer mehr ab, dass ohne Körperkontakt eigentlich gar nichts funktioniert. Ich erwarte nicht, dass ein so kleines Würmchen stundenlang alleine, schlafend und still in der Wiege liegt, aber bei uns funktioniert es überhaupt nicht. Tagsüber schläft Lütte gar nicht, ist also dauerwach, auch zwischen den Flaschen Ruhig, entspannt oder dösend erlebe ich sie nur, wenn ich sie entweder auf dem Arm oder im Tragetuch trage, oder ich mich mit ihr ins Bett lege. Aber auch wenn sie bei mir einschläft und ich sie dann ablege, ist sie augenblicklich wieder wach! 3 Sekunden, zack Augen auf
Abends schläft sie auf meinem Bauch ein, dann gelingt es sie nachts ins Beistellbett umzubetten, so dass sie zumindest bis zur nächsten Flasche alleine weiterschläft. Nach dieser dann wieder auf dem Bauch und dann mit etwas Glück nochmal ein paar Stunden in ihrem Beistellbett.

Nun gestalte ich unseren Alltag so, dass ich sie vormittags, also nach ihrer ersten Flasche, viel auf dem Arm habe, besonders im Fliegergriff, was ihrem Bauch auch gut tut. Über Mittag stecke ich sie meist für 1-2 Stunden ins Tragetuch, damit ich ein paar Dinge erledigen kann und die Hände frei habe. Natürlich gehen wir täglich nach draußen an die frische Luft, meist nachmittags, aber auch im Kinderwagen ist sie mehr wach als schlafend und oft weint sie auch, so dass die Ausfahren nicht besonders entspannend sind. Daheim dann wieder auf dem Arm, Schoss (so wie jetzt) usw.

Wie gesagt, ich versuche bewusst Situationen zu schaffen (Tragetuch, mit ihr hinlegen), in denen sie zur Ruhe kommt. Das funktioniert aber auch nur, weil wir kein zweites Kind haben, das mich fordert. Fakt ist aber auch,, dass ich sie unmöglich 24Stunden am Tag nur am Körper haben kann

Wenn sie nachts der Bauch nicht quält oder sie das jammern anfängt, schläft sie ca. 5-6Stunden und nach ihrer Flasche nochmals 4-5, also vollkommen ok. Tagsüber allerdings sehr wenig, bis gar nicht. Das erscheint mir irgendwie doch sehr wenig.

Wieviel schlafen eure Süßen?
Und hat jemand einen Zwerg, der nur getragen werden möchte?

Mehr lesen

20. Oktober 2013 um 12:23

Ach ja...
natürlich habe ich versucht sie einzupucken oder einzukuscheln, in ihren Wagen/Wiege zu legen, Kirschkernkissen dazu, Spieluhr an, bisschen schieben/wiegen...aber einschlafen ist trotzdem Fehlanzeige. Augen gehen zwar mal zu, aber mehr als 20min dösen ist eigentlich nicht drin und das natürlich auch nur, wenn man dabei bleibt. Bloß nicht weggehen, dann geht es wuuuäääähhhh Böse Mama

Kenne es eigentlich so, dass die Zwergchen zumindest nach ihrer Flasche mal 1 Stunde Nickerchen halten...aber selbst wenn ihr beim Trinken die Augen schon zufallen, ist sie hinterher wieder wach. Mittagsschlaf- Fehlanzeige !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 13:16

Sie ist noch so klein
Meine war zwar kein Frühchen aber es gab immer wieder Phasen wo sie wochenlang viel Korperkontakt brauchte. Am Anfang ist der Wunsch da auch was alleine machen zu können, ich versteh dich vollkommen.
Aber versuch dich in sie einzufühlen. Sie ist jetzt zuhause. Mama ist so entspannt, also muss es eine gute Umgebung sein. Mama gibt Ruhe, Nähe und Geborgenheit und das will sie so nah wie möglich spüren.
Nimm sie ins Tragetuch für den Spaziergang. Nachts schläft sie ja doch schon super auch mal alleine. Nimm sie tagsüber einfach überall mit hin.

Ich hab meine Kleine mit 17 Monaten jetzt immer noch tagesweise komplett im Tragetuch wenn die Zähne kommen. Trotzdem ist sie ein selbstständiges, total aufgewecktes Kind was seit Anfang August komplett ohne Geschrei in die Krippe geht. Sie werden also trotzdem groß und trotzdem ist manchmal halt die Mama gefragt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 13:41


Mir ist es, als würdest du meinen Sohn beschreiben! Der Alltag ist wirklich identisch! Fürchte wir müssen es hinnehmen, wie es ist. Tipps wie "von Anfang an ins Bettchen legen, bis es einschläft" bringen nix, da jedes Baby anders ist. Er pennt nämlich partout nicht ein, egal wie lang er drin liegt. Irgendwann weint er auch, wenns ihm zuviel wird. Nehme ich ihn auf den Arm, zack gehen die Augen zu, pennt auch tief ein, lege ich ihn vorsichtig ab, zack wieder auf hab ein Buch gelesen zur Entwicklung im 1. Jahr (von GU), ist alles ganz normal! Man muss dem Baby geben, was es braucht. Beim Abi gab es noch kein Kind, das getragen werden wollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 15:23

DANKE
Es tut gut zu lesen, dass ich nicht alleine damit bin!

Kurz untern Spielebogen legen geht schon, damit ich mich bspw anziehen kann. Aber einschlafen passiert natürlich nicht und wenn es zu lange dauert , wird gemotzt
Im Bett das gleiche, ist ja nicht so, dass ich es nicht probiert hätte. Aber ich lasse sicher kein Zwergchen unbeachtet längere Zeit alleine irgendwo liegen, egal ob nur wach oder am Ende gar weinend.

Dann werde ich also fleißig weiter tragen Oder eben anderweitig Nähe geben. 9 Wochen haben wir schon, in nochmal 9 sieht's sicher schon wieder anders aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 16:02

Hallo harlekin
Mein Kleiner möchte auch nur getragen werden und schläft tagsüber auch nur auf dem Arm. Abends kann ich ihn problemlos ins Bettchen legen aber tagsüber gar nicht. Ich denk da müssen wir einfach durch, auch wenns zeitweise richtig anstrengend ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 17:54

Weiter so...
Ich habe zwei Kinder, meine Tochter wollte nur getragen werden. Ich konnte sie,ausser nachts, selten ablegen. Mein Sohn ist das pure Gegenteil, der kann nur im Liegen, im Dunkeln und alleine einschlafen. Ich habe mich bei beiden Kindern gleich/ ähnlich verhalten und trotzdem sind sie sehr verschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 18:30

Sprichst du von meiner Tochter?
Meine Kleine war GANZ GENAUSO!
Die ersten 12 Wochen konnte ich sie keine Sekunde ablegen, denn dann hat sie fürchterlich geschrien. Sie hat tagsüber so gut wie nie geschlafen, manchmal vllt 20 min, aber die auch nur im Arm oder im Tragetuch

Mach einfach so weiter wie bisher, es wird besser
Meine Kleine beschäftigt sich mittlerweile nur noch selbst, krabbelt umher und mit mir spielen is total doof, so schnell ändert sich das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 19:40

Da wirst du durch müssen
Meine Tochter ist fast 11 Monate alt und schläft NUR auf dem Arm. Genieße die Zeit einfach, irgendwann wollen die Kücken nicht mehr kuscheln.
Ich weiß das es schwer ist, weilman zu nichts kommt und auch keine Zeit für sich hat, aber du kannst nichts daran ändern.

Lg von der Maaamaaa mit der Lilia auf dem Arm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 19:53

Ich winke mal solidarisch zu dir rüber
Hallo Harlekin,

ich bin auch eine Frühchenmama. Mein Kleiner kam zum Glück etwas später, hat aber auch vier Wochen auf der Neo verbracht.
Danach hat der Kleine 24h am Tag Hautkontakt gebraucht, um zufrieden zu sein. Das hieß auch für mich (und für meinen Mann), dass wir unseren Zwerg entweder so getragen haben, im Tragetuch hatten oder er auf uns geschlafen hat. Nachts haben wir es nur an einem Tag ohne uns versucht und er hat sich in Rage geschrien. Danach war das für uns keine Option mehr.
Er schlief also bei mir auf der Brust oder bei meinem Mann im Arm beim Laufen. Ablegen war nur ganz vorsichtig möglich und nach zwei, drei Stunden war er wieder wach.

Ich kann dir aber ein wenig Mut machen. Unserer Mini ist ab dem Moment indem er laufen konnte (früh mit 10 Monaten) viel selbstständiger. Seitdem läuft er gerne mit uns- tragen brauchen wir ihn nur nach langen Strecken ansonsten macht der auch 2 Stunden Spaziergänge mit. Jetzt nach 18 Monaten fährt er auch mal im Kinderwagen.

Schlafen ist bei uns einfacher geworden, aber noch nicht gut. Er schläft nur ein, wenn wir ihn kuscheln und bei ihm bleiben. Er schläft zwar noch immer nicht durhc, aber vier Stunden schafft ermittler Weile und oft reicht ihm das, sich noch mal näher an mich ranzuschmusen.

ABER ich bin froh über meinen kleinen Schmuser, der sich so toll entwickelt hat. Und bei der Tagesmama ist er super selbstständig und macht sich auch mit den anderen Kindern super.

Ich denke einfach unsere Frühchen holen sich halt alles an Bindung und Sicherheit, das sie kriegen können, um nachzuholen.

Aber ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen. Ich weiß nämlich auch, dass ich teilweise echt am Stock gegangen bin, weil ich nicht mehr duschen konnte oder mich in Ruhe anziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2013 um 21:52


schön gesagt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Spirale , insbesondere Jaydess, Erfahrungen
Von: harlekin24
neu
12. Dezember 2015 um 19:01
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen