Home / Forum / Mein Baby / Baby will NUR noch auf dem Bauch liegen

Baby will NUR noch auf dem Bauch liegen

16. April 2010 um 11:53

Huhu, meine Kleine (20 Wochen) dreht sich seit 3 Wochen vom Rücken auf den Bauch. Sie liegt seitdem fast immer so.
Sobald sie auf dem Rücken liegt, dreht sie sich gleich.

Nun haben wir beim Einschlafen Probleme. Sie schläft ja nur gepuckt. Habe es auch mal ohne versucht, geht nicht
Sie schreit und windet sich, weil sie sich drehen will.

Lass ich sie, schläft sie nicht etwa auf dem Bauch, nein sie hebt den Kopf dann an.

Auf der Seite mit Kissen gestützt, meckert sie auch rum.

Was mach ich jetzt?

Wollte demnächst dann mal nen Schlafsack holen und vorischtig das Pucken abgewöhnen.

Lg sannie

Mehr lesen

16. April 2010 um 12:26

Schubs

Gefällt mir

16. April 2010 um 13:40

Kennt das denn niemand?

Gefällt mir

16. April 2010 um 13:53

Nee ein problem ist es nicht
aber sie schläft ja so nicht.
sie liegt dann da und hebt den kopf an und legt ihn aber nicht ab.

sie meckert dann auch irgendwann aber auf dem rücken gehts auch nicht.

alles doof sozusagen

Gefällt mir

16. April 2010 um 14:25

Meiner
mag auch sehr gern auf dem Bauch liegen und seit er ca. 6 Wochen alt ist schläft er in der Nacht ausschliesslich auf dem Bauch.
Bei uns hat ihm der Nuckel gereicht, sobald ich den reinstecke fällt die "Birne" auf die Matratze als wär sie reif
Aber so nen richtigen Tip zu deinem Problem hab ich sonst auch nicht.
Meiner macht gerade immer sowas wie Krabbeln, also diese Vorstufe, auf den Knien stehn und dann wippt er immer vor und zurückt und vor lauter wippen kommt er nicht zum Schlafen. Dreh ich ihn dann rum, kullert er sich trotz Schlafsack rum und wippt wieder.

LG Uli mit Felix (3J+10M) und Phillip (7M)

Gefällt mir

16. April 2010 um 14:28
In Antwort auf ulimaus26

Meiner
mag auch sehr gern auf dem Bauch liegen und seit er ca. 6 Wochen alt ist schläft er in der Nacht ausschliesslich auf dem Bauch.
Bei uns hat ihm der Nuckel gereicht, sobald ich den reinstecke fällt die "Birne" auf die Matratze als wär sie reif
Aber so nen richtigen Tip zu deinem Problem hab ich sonst auch nicht.
Meiner macht gerade immer sowas wie Krabbeln, also diese Vorstufe, auf den Knien stehn und dann wippt er immer vor und zurückt und vor lauter wippen kommt er nicht zum Schlafen. Dreh ich ihn dann rum, kullert er sich trotz Schlafsack rum und wippt wieder.

LG Uli mit Felix (3J+10M) und Phillip (7M)

Lol
Stell mir das gerade bildlich vor

Ja, wahrscheinlich ist das Neue so interessant, dass alles andere in den Hintergrund tritt.

Gefällt mir

16. April 2010 um 14:34
In Antwort auf sannie79

Lol
Stell mir das gerade bildlich vor

Ja, wahrscheinlich ist das Neue so interessant, dass alles andere in den Hintergrund tritt.

Sieht auch
wirklich Zucker aus, aber nervt gerade, eh er dann abends endlich schläft Und er muss ja mit seinem großem Bruder in einem Zimmer schlafen, da schläft der dann manchmal schon. Gsd ist der von dem Gewippe seines Bruders noch nicht genervt

Ich hoffe er hat sich bald an "das Neue" gewöhnt und schläft wieder normal ein.

LG

Gefällt mir

16. April 2010 um 15:46

Schlafen tagsüber geht heute gar nicht
im pucksack wird gemeckert, ausgepuckt auch.nicht.
wuselt nur rum und meckert, zieht am nestchen

Gefällt mir

16. April 2010 um 15:59

Ich habe hier mal einen Thread gelesen
von einer Mutter, die eine ähnliche Frage gestellt hat. Sie bekam dann von einer Mutter den Tipp, vorne auf den Schlafsack in Bauchhöhe ein großes Kuscheltier dranzunähen, so dass sich das Baby erst gar nicht auf den Bauch drehen konnte, bestenfalls zur Seite. Bei ihr hätte es funktioniert.

Ansonsten weiß ich, dass wir eine zeitlang auch das Problem hatten, vor allem, als mein Kleiner gerade erst das Drehen erlernt hatte. Ich hatte immer das Gefühl, dass er das beim Einschlafen regelrecht verarbeitet hat, weil er sich selbst im Schlaf manchmal versucht hat zu drehen.

Ich habe das eine zeitlang so gelöst, dass ich ihn im Schlafsack auf den Rücken ins Bett gelegt und ihn aber auch zugedeckt habe. Die Bettdecke habe ich dabei an beiden Seiten in die Ritze gestopft (also zwischen Gitterstäben und Matratze), damit er sich die nicht durch Beinchenheben übers Gesicht ziehen kann. Hat gut funktioniert und nach kurzer Zeit war das Drehen im Bett dann auch nicht mehr interessant.

Gefällt mir

16. April 2010 um 16:07

Damit hat meine jetzt angefangen,
dass sie wirklich nuuuur noch auf dem Bauch liegen will.

Sie möchte auch so schlafen, nur weiß sie das dummerweise manchmal nicht und weint dann mit erhobenem Kopf vor Übermüdung .

Ihr hilft es oftmals, wenn ich sanft ihr Köpfchen nach unten drücke.
Dann legt sie es seitlich auf die Matratze.

Es kommt aber oft vor, dass sie wieder hoch kommt und das Spielchen wieder von vorn anfängt, etc.

Dann rede ich beruhigend auf sie ein, gebe ihr den Schnuller und streichle das Köpfchen, damit es unten bleibt.

Ich merke dann, dass ihr das auch gut tut, aber manchmal lässt sie sich auch damit nicht helfen und dann lasse ich sie eben nörgeln und komme ab und zu ins Zimmer und sehe nach ihr.

Meistens ist das aber gar nicht mehr oft notwendig, da sie nach 2 min nörgeln von allein einschläft, wenn sie dieses "Problem" hat.



LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen