Home / Forum / Mein Baby / Baby zappelt und weint an der Flasche

Baby zappelt und weint an der Flasche

3. Juni 2018 um 23:46

Hallo, vielleicht hat jemand einen Rat, oder kennt das Problem. Mein Baby ist jetzt 12 Wochen alt. Hat die ersten 6 Wochen nur Muttermilch bekommen und danach Stück für Stück Pre. Sie verträgt es gut...hat Stuhlgang, keinen Blähbauch, weint nicht danach.
Nun ging es vor ca 14 Tagen los, dass sie hin und wieder beim Trinken gezappelt, gefuchtelt hat. Nun macht sie es fast bei jedem Fläschchen. Weint auch teilweise. Mache bestimmt 3 Mal Bäuerchen zwischendurch und habe auch schon verschiedene Flaschen ausprobiert.
Daran liegt es aber nicht. Sie hat vorher ja schon ganz in Ruhe getrunken und alles war gut. Habe echt keinen Plan mehr.

Mehr lesen

4. Juni 2018 um 3:35
In Antwort auf kati838

Hallo, vielleicht hat jemand einen Rat, oder kennt das Problem. Mein Baby ist jetzt 12 Wochen alt. Hat die ersten 6 Wochen nur Muttermilch bekommen und danach Stück für Stück Pre. Sie verträgt es gut...hat Stuhlgang, keinen Blähbauch, weint nicht danach.
Nun ging es vor ca 14 Tagen los, dass sie hin und wieder beim Trinken gezappelt, gefuchtelt hat. Nun macht sie es fast bei jedem Fläschchen. Weint auch teilweise. Mache bestimmt 3 Mal Bäuerchen zwischendurch und habe auch schon verschiedene Flaschen ausprobiert.
Daran liegt es aber nicht. Sie hat vorher ja schon ganz in Ruhe getrunken und alles war gut. Habe echt keinen Plan mehr. 

probieren musst DU tatsächlich, wenn Du neue Fläschchen kaufst, indem Du den Nuckel vom Fläschchen auf Deinen Handrücken mit dem Inhalt TRÖPFELN lässt. Die Flüssigkeit darf nicht zu leicht austreten - wirklich nur leicht tröpfeln und dabei kannst DU auch gleich feststellen, ob die Nahrung nicht zu heiß ist (oder kalt) - sollte sich lauwarm anfühlen, dann ist es richtig. Kommt gar nichts raus, muss der Nuckel vorsichtig mit einer Nähnadel etwas nachgebohrt werden - einfach mal ausprobieren.

Aber wenn das Baby zappelt beim Trinken, ist das immer ein Hinweis darauf, dass was nicht richtig ist. Manchmal sitzt auch ein kleiner Propfen am Saugloch, den musst Du dann wegkneten (mit Daumen und Zeigefinger). Und bitte immer darauf achten, dass Ihr beide bequem sitzt

2 LikesGefällt mir

4. Juni 2018 um 6:58
In Antwort auf gabriela1440

probieren musst DU tatsächlich, wenn Du neue Fläschchen kaufst, indem Du den Nuckel vom Fläschchen auf Deinen Handrücken mit dem Inhalt TRÖPFELN lässt. Die Flüssigkeit darf nicht zu leicht austreten - wirklich nur leicht tröpfeln und dabei kannst DU auch gleich feststellen, ob die Nahrung nicht zu heiß ist (oder kalt) - sollte sich lauwarm anfühlen, dann ist es richtig. Kommt gar nichts raus, muss der Nuckel vorsichtig mit einer Nähnadel etwas nachgebohrt werden - einfach mal ausprobieren.

Aber wenn das Baby zappelt beim Trinken, ist das immer ein Hinweis darauf, dass was nicht richtig ist. Manchmal sitzt auch ein kleiner Propfen am Saugloch, den musst Du dann wegkneten (mit Daumen und Zeigefinger). Und bitte immer darauf achten, dass Ihr beide bequem sitzt

Temperatur teste ich natürlich auch immer vorher und Flaschen habe ich von Avent und Mam. Den kleinsten Sauger. Sie bekommt genug durch. Also eigentlich müsste alles stimmen 

Gefällt mir

4. Juni 2018 um 7:25
In Antwort auf kati838

Temperatur teste ich natürlich auch immer vorher und Flaschen habe ich von Avent und Mam. Den kleinsten Sauger. Sie bekommt genug durch. Also eigentlich müsste alles stimmen 

guten Morgen, liebe Kati

ich möchte Dich gern fragen, was Du tust, wenn Deine Kleine dieses Zappeln und Weinen hat. Denn, es könnte ja auch ein anderes Kneifen oder Zwacken dahinter stecken. Ist denn wieder ruhig, sobald Du sie hoch hebst?

Gefällt mir

4. Juni 2018 um 19:09
In Antwort auf kati838

Hallo, vielleicht hat jemand einen Rat, oder kennt das Problem. Mein Baby ist jetzt 12 Wochen alt. Hat die ersten 6 Wochen nur Muttermilch bekommen und danach Stück für Stück Pre. Sie verträgt es gut...hat Stuhlgang, keinen Blähbauch, weint nicht danach.
Nun ging es vor ca 14 Tagen los, dass sie hin und wieder beim Trinken gezappelt, gefuchtelt hat. Nun macht sie es fast bei jedem Fläschchen. Weint auch teilweise. Mache bestimmt 3 Mal Bäuerchen zwischendurch und habe auch schon verschiedene Flaschen ausprobiert.
Daran liegt es aber nicht. Sie hat vorher ja schon ganz in Ruhe getrunken und alles war gut. Habe echt keinen Plan mehr. 

Mein Baby (14 Wochen) hatte ab der 11. Woche dasselbe Problem. Meine Hebamme hat dann vermutet, dass die Zähne ins Kiefer "schießen" und mit 5 Osanit Globuli vor jeder Flasche haben wir das wieder in den Griff bekommen. Vielleicht magst du das mal probieren?

Gefällt mir

4. Juni 2018 um 22:18
In Antwort auf gabriela1440

guten Morgen, liebe Kati

ich möchte Dich gern fragen, was Du tust, wenn Deine Kleine dieses Zappeln und Weinen hat. Denn, es könnte ja auch ein anderes Kneifen oder Zwacken dahinter stecken. Ist denn wieder ruhig, sobald Du sie hoch hebst?

Ja, sie ist dann wieder ruhig.

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 9:56
In Antwort auf kati838

Ja, sie ist dann wieder ruhig.

Du bist eine liebe, besorgte Mami, wie es aussieht  - aber mache es Euch nicht schwerer als nötig. Du wirst noch bald den Unterschied feststellen dürfen, wie es sich anhört, wenn Deine Kleine sich unwohl fühlt. Und irgendwie muss sie sich ja bemerkbar machen, da sie ja noch nicht sagen kann was ist.

Da sehen wir mal, wie früh das Lernen beginnt für so ein Baby

Gefällt mir

17. Juni 2018 um 17:08

Hallo
Ich mische mich auch kurz ein.
Kenne die Situation zwar nicht von mir selber, jedoch von meiner Freundin - einer Zwillingsmama.

Eine der Beiden trinkt ganz brav ohne zappeln, die andere jedoch immer mit.
Jetzt hat sie es so gelöst dass sie die kleine auf ein weiches kissen legt und ihr so die Flasche gibt. So kann sie zappeln aber trinkt zufriedener.

Kann man vl mal ausprobieren

Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen