Home / Forum / Mein Baby / Baby zu faul zum Drehen

Baby zu faul zum Drehen

23. März um 10:57

Meine Maus ist jetzt 4,5 Monate alt und ein wirklich goldiges Baby. Sehr zufrieden und ruhig. Nur... irgendwie ist sie nicht so neugierig. Sie liegt gerne einfach da und guckt sich die Welt an. Sie zum Köpfchen heben in der Bauchlage zu bewegen ist ein kleiner Zyrkusakt nötig und das Drehen ist einfach nicht in ihrem Interesse. Warum auch, man hat auch so genug zum gucken. Greifen tut sie schon recht früh ziemlich sicher und sie brabbelt auch um sie Wette. Aber motorisch habe ich bisschen bedenken, ob man ihr nicht irgendwie helfen könnte. Wir zeigen ihr schon das Drehen, versuchen sie zu aniemieren, aber sie guckt halt nur. Dieser viel beschriebene Drank überall zu sein und alles zu haben ist einfach kaum vorhanden.
Habt ihr da Erfahrung? Tipps?
Nur bitte kein Antworten wie "also Mein Kind dreht sich schon seit dem dritten Monat aber jedes Kind ist anders" Das hilft echt nicht ....

Mehr lesen

23. März um 11:09

Danke für deine Antwort! 
Also wir legen sie auf die Seite und versuchen sie mit Spielzeug zum weiter oder zurückdrehen zu animieren.
Ich will nichts forcieren oder Panik schieben. Will nur halt nichts verpassen um ihr eventuell zu helfen. Ist mein erstes Kind. Versteht mich nicht falsch, bin an sich recht entspannt. Die keine ist auch an sich recht zierlich. Vielleicht hat sie wirklich noch keine Kraft. Aber man kann dn muskelaufbau sicherlich fördern, oder? Also außer auf den Bauch legen? Oder soll ich sie einfach mit dem ganzen Kram in Ruhe lassen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März um 11:20

Huhu malwamoni,
​schön von dir zu lesen.

​Ich glaube, du musst dir da noch gar keine Sorgen machen. Ich dachte bei meiner Tochter auch schon total früh mit drei bis vier Monaten, dass sie es schon fast kann. Und dann kam eine ganz lange Zeit, in der sie überhaupt kein Interesse zeigte, es zu lernen. Sie wollte dann auch gar nicht mehr auf dem Boden liegen und ich dachte nur, so könne das ja nix werden. Und plötzlich wollte sie es dann unbedingt und mit gut fünf Monaten hatte sie es dann raus. Sie brauchte da wohl einfach noch den nächsten Entwicklungsschritt.
​Sie ist motorisch auch ganz durchschnittlich, würde ich sagen. Mit neun Monaten jetzt krabbelt sie und zieht sich überall in den Stand hoch.

​Man macht sich grad am Anfang, wenn sie noch nicht viel können, besonders viele Gedanken, ob sie sich normal entwickeln. Aber deine Maus wird es bestimmt auch bald lernen. Und meist geht das dann ganz schnell und sie haben es raus. Und dann ist es so, als hätten sie noch nie was anderes gemacht.

​Und wenn du dir doch Sorgen machst, frag, wie gesagt, den Kinderarzt. Der kann dich vielleicht beruhigen oder Physio verschreiben, falls es doch auffällig sein sollte.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März um 12:13
In Antwort auf kazifr

Huhu malwamoni,
​schön von dir zu lesen.

​Ich glaube, du musst dir da noch gar keine Sorgen machen. Ich dachte bei meiner Tochter auch schon total früh mit drei bis vier Monaten, dass sie es schon fast kann. Und dann kam eine ganz lange Zeit, in der sie überhaupt kein Interesse zeigte, es zu lernen. Sie wollte dann auch gar nicht mehr auf dem Boden liegen und ich dachte nur, so könne das ja nix werden. Und plötzlich wollte sie es dann unbedingt und mit gut fünf Monaten hatte sie es dann raus. Sie brauchte da wohl einfach noch den nächsten Entwicklungsschritt.
​Sie ist motorisch auch ganz durchschnittlich, würde ich sagen. Mit neun Monaten jetzt krabbelt sie und zieht sich überall in den Stand hoch.

​Man macht sich grad am Anfang, wenn sie noch nicht viel können, besonders viele Gedanken, ob sie sich normal entwickeln. Aber deine Maus wird es bestimmt auch bald lernen. Und meist geht das dann ganz schnell und sie haben es raus. Und dann ist es so, als hätten sie noch nie was anderes gemacht.

​Und wenn du dir doch Sorgen machst, frag, wie gesagt, den Kinderarzt. Der kann dich vielleicht beruhigen oder Physio verschreiben, falls es doch auffällig sein sollte.

Liebe Grüße

Hallihallo kazifr! So trifft man sich wieder 
Freut mich sehr, dass sich deine Tochter so schön entwickelt!
Und danke für deine Antwort! Ich glaube, ich brauche einfach nur ein bisschen Geduld. Mich haben nur die Fragen aus dem Familienkreis verunsichert, ob sie schon sitzen würde...  und die bisschen verwirrte Blicke als ich dann sagte, dass sie sich noch nicht dreht. Bin auch vielleicht etwas hellhörig, weil es bei der Tochter einer Freundin hieß, dass sie einfach Zeit braucht und im Endeffekt kam raus, dass sie schwer behindert ist.  aber meine kleine macht sonst einen völlig normalen Eindruck. Nur halt recht ruhig von Natur aus. Hat sie vom Papa 

Liebe Grüße! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März um 12:15

Stimmt, da hast du vollkommen recht  danke für deine Antwort! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März um 15:53

Meine Mama wurde auch mal von einer Bekannten gefragt, ob meine Kleine schon sitzt, als sie ca. fünf Monate alt war. ​ Ich glaube, da haben die meisten falsche Erinnerungen an die eigenen Kinder. Ich finde den Austausch mit anderen Mamas mit gleichaltrigen Babys ganz gut. Da können dann alle Babys irgendwas vielleicht etwas früher, dafür etwas anderes etwas später. Im Großen und Ganzen sieht man dann aber, dass das eigene Kind weder ein Wunderkind ist, noch zu sehr hinterher hinkt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März um 17:37

Habe hier einen 6 Monate alten Jungen, der sich auch noch nicht drehen kann. Hat ihn bisher bis auf einige wenige Male mit mehr als zaghaften Versuchen auch nicht sonderlich interessiert
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März um 13:12

Wir sind auch schon bei einer Osteopathin gewesen und alles ist gut! Die Maus steckt aber gerade voll im Schub (die Nächte sind eine Katastrophe...) vielleicht muss sie da erstmal durch. Ich glaube, ich neige dazu die Pferde ein wenig zu schnell scheu zu machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März um 13:34

Ich finde nicht das sich ein baby mit 4,5 monaten schon drehen muss...unser 2.sohn war auch recht spät...ich glaub so 5,5-6 monate als er sich auf den bauch gedreht hat. Der arzt hat da aber nie was uu gesagt...dann ging aber pötzlich alles ganz schnell..mit 8 monaten sitzen, krabbeln, hochziehen alles zeitgleich und mit 13 monaten ist er dann gelaufen...

gib ihr noch ein bisschen zeit!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 10:04

Mein ältester Sohn konnte das auch nicht. Meine Mutter hat sich stundenlang mit ihm über den Boden gekugelt und irgendwann gings dann. Ich meine da war er 10 Monate und dann ging alles andere rasend schnell. Krabbeln wurde gleich mal übersprungen...Kopfheben hat er glaube ich mit 6 Monaten in der Bauchlage gemacht...er war eh ein fauler...Meine Tochter konnte das mit wenigen Wochen schon. Die hatte kurz nach dem Kaiserschnitt im Bettchen schon eine Seitenlage eingenommen...
Mein Minni iat da auch nen gemütlicher. Der hat jetzt mit 4 Monaten das erste mal versucht sich auf die Seite zu drehen und verrenkt sich fast den Hals dabei....Bauchlage mag er gar nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 18:33

Verrückt, wie unterschiedlich babys sind! Wahnsinn! Und am Ende ist es doch eigentlich ganz egal...
Unsere Maus braucht glaube ich einfach noch ne Weile.
Erstmal gehen wir doch eine andere Baustelle an. Heute Nacht schläft sie das erste Mal in eigenem Zimmer. Bin gespannt, wie das klappt und ob sie dann besser schläft. Momentan (seit bestimmt 3 Wochen) kommt sie jede 2std oder öfter. Mal gucken, ob sich daran etwas ändern lässt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 22:25

Er hat es geschafft! Mit fast 7 Monaten hat er sich nun also doch mal auf den Bauch gedreht ( und sich gleich mal den Kopf am Küchenschrank angehauen). Inzwischen waren wir ja auch wieder bei einer U bei der KiÄ. Ihre Einschätzung: das ist ein ganz gemütlicher kleiner Kerl. Wie war!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 9:02
In Antwort auf mikesch07

Er hat es geschafft! Mit fast 7 Monaten hat er sich nun also doch mal auf den Bauch gedreht ( und sich gleich mal den Kopf am Küchenschrank angehauen). Inzwischen waren wir ja auch wieder bei einer U bei der KiÄ. Ihre Einschätzung: das ist ein ganz gemütlicher kleiner Kerl. Wie war!

Yeah! Sehr gut! 
unsere kleine ist jetzt knapp 5.5 und liegt des öfteren auf der Seite. Würde sie nur noch gleichzeitig  das bein rüber kriegen, wäre sie rum.
Wir warten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 23:15

Mein Großer wollte nicht immer so lang warten bis es der Kleine alleine schafft und hat ihm ein paar Mal diesen letzten Schupps gegeben. Aber die Freude bei uns als Eltern und beim Kleinen war um vieles größer, als er es endlich ganz alleine geschafft hat. Wie hat er da gestrahlt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 1:44

Hallo Malwamoni, wir kennen uns ja auch schon mein Kleiner ist jetzt 6,5 Monate und dreht sich auch noch nicht. Bauchlage mag er nicht, also warum sollte er sich freiwillig dorthin begeben? An der Kraft mangelt es sicherlich nicht, wenn wir ihn auf den Bauch legen stemmt er sich fleissig hoch und ist so auch schon ab und zu 'umgefallen' und zurück auf den Bauch gekommen. Seitenlage geht mittlerweile, macht er aber nicht oft.. 

Ich glaube, die Sorge kommt daher, weil überall (v.a auf kommerziellen Dingen wie Hochstühlen) steht, dass sie ab 6 Monte verwendet werden können, wenn die Babys schon sitzen können. Das ist aber eigentlich der frühest mögliche Zeitpunkt (mit Ausnahmen, sowieso!) und kein richtiger Richtwert.. ist mir aber auch schon aufgefallen, dass diese Angaben eine völlig andere Erwartungshaltung bewirken.

Meiner kommt jetzt schon lange wieder alle zwei Stunden (wegen den Zähnen) es ist grausam. Weiss nicht, wie ich zum vorherigen Rythmus zurück kommen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 12:23

Hallo anominia!! Schön von dir zu hören!

Danke für deine Erfahrung. Ja, ich glaube, dass die ganzen Vorgaben echt nur stressen. Ich werde jetzt dauernd gefragt(von allen möglichen Seiten) ob unsere kleine schon krabbelt. Sie wird Ende der Woche 6 monate... echt bisschen nervig...
dabei ist das Drehen immernoch nicht so ihr Ding. Vom Bauch auf den Rücken geht mittlerweile mit einem kleinen Anstupser recht gut. Aber vom Rücken auf den Bauch mag sie gar nicht. Sie arbeitet richtig dagegen. An der Kraft wird es bei ihr auch nicht liegen. Wenn sie auf dem Arm ist und irgendwas haben möchte, dann muss man schon richtig festhalten, weil sie so einen drang dahin hat. Naja, mal gucken, wie sich das alles entwickelt.
Jetzt erfreut sie sich erstmal am Beikoststart. Sie kann echt nicht genug kriegen! Echt cool

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 12:25

Oh und mit dem schlafen ist natürlich doof... Bei uns sind die Nächte sehr unterschiedlich. Mal schläft sie fast durch, mal kommt sie jede 2 bis 3 std. Keine Ahnung. Wir nehmen es so, wie es kommt. Aber die Zähne sind eine mühselige und lange Baustelle ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 21:11

Falls hier noch jemand mitliest: heute hat sich meine kleine alleine und mehrfach vom Bauch auf den Rücken gedreht 
6 Monate und 2 Tage 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Angemessener Stundenlohn Verkäuferin?
Von: susi271185
neu
3. Mai um 19:04
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen