Home / Forum / Mein Baby / Babybesuch

Babybesuch

11. Dezember 2012 um 18:01

unser baby ist nun seit ein paar wochen auf der welt. ich freue mich darüber, wenn sich andere für ihn interessieren, jedoch kann ich diesen druck nicht gut aushalten, wenn ich in den raum komme, er noch müde ist, und alle ihn gleich auf den arm nehmen möchten. diese erwartungshaltung. natürlich verstehe ich das, weil sie ja gekommen sind um das baby zu sehen, aber am liebsten würde ich mein baby nur auf meinem arm halten und niemandem geben.

dafür gibt es auch praktische gründe, dass die anderen ihn nicht gut halten, aufdrehen obwohl ich sage er ist müde etc., aber der hauptgrund ist ein emotionaler, weil ich mein kind, obwohl ich ihn den ganzen tag sehe, so sehr vermisse.

ich habe ihn bisher immer hergeben, oft habe ich dann gar nichts von ihm,
weil ich nicht wollte, dass die anderen sauer sind. einmal habe ich gesagt, da hat er gerade auf mir geschlafen (kapier nicht wieso man schlafende kinder, auch wenn sie auf dem arm sind, nicht in ruhe lassen kann), dass sie ihn nicht haben kann und dann hat die person kein wort mehr mit mir geredet.

ich habe das gefühl, wenn ich mein baby nicht hergeben möchte, dann darf ich auch keinen besuch empfangen. problem ist noch, wenn der weg von ihnen nicht nur ein paar min, sondern eine stunde ist.
ich weiß nicht wie ich das lösen soll, so dass ich mich wohl fühle.

Mehr lesen

11. Dezember 2012 um 18:10

Dasselbe
wollte ich auch grad fragen. Der text kommt mir so bekannt vor aber ich meine dass es ursprünglich von einer anderen Userin verfasst wurde

Sorry falls ich mich irre

Gefällt mir

11. Dezember 2012 um 18:11


Dachte ich auch grad

Gefällt mir

11. Dezember 2012 um 18:13

Bekanntes Problem
Ich kann Dich sehr gut verstehen, bei mir war das auch so am Anfang. Nach ca. 3 Monaten wurde es sehr viel besser, auch weil die Kleine (mittlerweile fast 7 Mon. alt) den Kopf alleine halten konnte und ich das irgendwie beruhigend fand. Ich hab zwar nicht wirklich einen Tip für Dich aber ich glaube, dass es wichtig ist, dass Du auf Dein Gefühl hörst. Wenn Du Dein Baby nicht abgeben willst, dann mach es nicht. Es wird der Punkt kommen, wo es Dir leichter fällt (und wo Du es sogar mal ganz angenehm findest). Jeder Besuch (auch Oma und Opa) muss darauf Rücksicht nehmen, denn Du bist jetzt die Mutter. Das ist ja auch eine neue Rolle, an Du Dich jetzt erst mal gewöhnen muss und das braucht Zeit. Du kannst es ja nett erklären: Dass Du auch ein bisschen Zeit brauchst, um Dich an Dein Baby zu gewöhnen, dass Du das Gefühl hast, dass er jetzt grad etwas Ruhe braucht etc. Ich muss sagen, dass ich bei anderen immer sehr viel Verständnis dafür hatte, wenn sie so etwas gesagt haben. Vor lauter Begeisterung (was ja auch schön ist), merken das aber manche Verwandte nicht...

Ach ja, schwieriges Thema. Aber es wird besser, glaub mir! Und versuch einfach, nicht alle Leute gleichzeitig einzuladen, sondern lieber einzeln, dann wird das Baby nicht ständig 'rumgereicht'. Und plane immer auch mal wieder 'Auszeiten' ein, wo nur Du mit Deinem Baby alleine bist bzw. Ihr als kleine Familie.

Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit Deinem Spatz und bin mir sicher, dass es in ein paar Wochen schon einfacher wird (dann ist ja auch die erste Aufregung in der Familie/im Freundeskreis nicht mehr ganz so stark...) Mach, was Du für richtig hältst, immerhin bist Du (und der Papa) die wichtigste Person für Dein Baby!

Gefällt mir

11. Dezember 2012 um 18:41

Ahso ok
dann hab ich nix gesagt

Gefällt mir

15. Dezember 2012 um 19:45

Sry
ich wars und das 2. mal war ein versehen, weil ich dachte der andere sei weg

Gefällt mir

15. Dezember 2012 um 19:48
In Antwort auf grapefruitjunkie

Bekanntes Problem
Ich kann Dich sehr gut verstehen, bei mir war das auch so am Anfang. Nach ca. 3 Monaten wurde es sehr viel besser, auch weil die Kleine (mittlerweile fast 7 Mon. alt) den Kopf alleine halten konnte und ich das irgendwie beruhigend fand. Ich hab zwar nicht wirklich einen Tip für Dich aber ich glaube, dass es wichtig ist, dass Du auf Dein Gefühl hörst. Wenn Du Dein Baby nicht abgeben willst, dann mach es nicht. Es wird der Punkt kommen, wo es Dir leichter fällt (und wo Du es sogar mal ganz angenehm findest). Jeder Besuch (auch Oma und Opa) muss darauf Rücksicht nehmen, denn Du bist jetzt die Mutter. Das ist ja auch eine neue Rolle, an Du Dich jetzt erst mal gewöhnen muss und das braucht Zeit. Du kannst es ja nett erklären: Dass Du auch ein bisschen Zeit brauchst, um Dich an Dein Baby zu gewöhnen, dass Du das Gefühl hast, dass er jetzt grad etwas Ruhe braucht etc. Ich muss sagen, dass ich bei anderen immer sehr viel Verständnis dafür hatte, wenn sie so etwas gesagt haben. Vor lauter Begeisterung (was ja auch schön ist), merken das aber manche Verwandte nicht...

Ach ja, schwieriges Thema. Aber es wird besser, glaub mir! Und versuch einfach, nicht alle Leute gleichzeitig einzuladen, sondern lieber einzeln, dann wird das Baby nicht ständig 'rumgereicht'. Und plane immer auch mal wieder 'Auszeiten' ein, wo nur Du mit Deinem Baby alleine bist bzw. Ihr als kleine Familie.

Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit Deinem Spatz und bin mir sicher, dass es in ein paar Wochen schon einfacher wird (dann ist ja auch die erste Aufregung in der Familie/im Freundeskreis nicht mehr ganz so stark...) Mach, was Du für richtig hältst, immerhin bist Du (und der Papa) die wichtigste Person für Dein Baby!

Danke
für die lieben worte. ich bin der gleichen ansicht, aber traue mich nciht mein baby nicht herzugeben, weil ich befürchte, wie schon einmal, dass der besuch mich/uns dann meidet und es zu spannungen führt.

das er ruhe braucht oder müde ist glaubt mir - so glaube ich - eh kaum einer, weil er total aufgedreht ist, obwohl er müde ist und wenn die aufregung weg ist, dann auf einmal schlechte laune bekommt bzw ganz schläfrig wirkt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen