Home / Forum / Mein Baby / Babybett ja oder nein ?

Babybett ja oder nein ?

12. April 2017 um 17:01

Wir erwarten unser 3.Kind und natürlich plant man schon etwas über die Anschaffungen.
Da bei uns die kinderplanung abgeschlossen war, hatten wir auch alles verkauft.
Beim dritten Kind ist man auch etwas weiser und zurückhaltender was die Erstausstattung angeht.
Bei meinen ersten 2 Kindern war das Babybett nie in Gebrauch. Bei uns war aufgrund vom stillen Familienbett angesagt und das Bett stand nur zur Deko da
Kennt das wer ? Ich würde jetzt am liebsten beim 3.Kind gar kein Bett kaufen.
Was denkt ihr ?
Wickelkommode haben wir auch nie genutzt.
Auf der weichen Kuscheldecke auf dem Teppich oder Sofa war immer angenehmer.
Ich finde beim ersten Kind gibt man diesem Kaufrausch immer nach aber beim 2. oder auch 3. Kind weiß man ja, was sinnvoll für einen war und was nicht.
Würde gerne Meinungen hören

Lg

Mehr lesen

12. April 2017 um 17:19

Naja nach zwei Kindern weißt du doch eigentlich am besten was du brauchst
ich selbst hätte es ohne Wickeltisch nicht ausgehalten...
babybett im Sinne von zustellbett, schwer zu sagen. Söhnchen hat nicht eine Nacht darin verbracht, töchterchen dagegen schon, ich denke da ist viel vom Baby abhängig.  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 17:36

Ja ich weiß schon, das ich es beim 3.Kind am besten wissen sollte.
Ich wollt trotzdem mal hören wem es auch so ging. Ich bin noch etwas hin und her gerissen weil man immer denkt ein Baby MUSS dies und das haben. Aber die Vergangenheit hat gezeigt, das wir vieles nicht wirklich gebraucht haben. 
Beim ersten Kind hatten wir auch nen Wickeltisch. Da ist sie mir dann 1x runter gerollt und seitdem habe ich glaube ich eine Wickeltisch Phobie 
Nachts fand ich es schneller kurz auf dem Bett zu wickeln und tagsüber auf dem Boden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 17:42

Wenn ihr es bei den ersten beiden nicht benötigt habe, würde ich mir auch jetzt keines anschaffen. Wozu auch? 

Das selbe gilt bei der kommode.
Ich liebe ja die wickelkommode. Wickle heute meinen 2-jährigen noch da. Fand das nie bequem auf dem bett oder boden zu wickeln. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 23:37

Ich denke auch, dass du dir die Frage eigentlich selbst beantwortet hast. Familienbett ist eine gute Sache und Ihr habt scheinbar sehr gute Erfahrungen damit gemacht, sonst hätte Kind 2 wohl im Babybett geschlafen. Evtl könnte man sich für die ersten Monate ein Beistellbett anschaffen, denke aber auch, dass ihr nicht zwingend ein babybett benötigt, wenn es bei den ersten Beiden auch ohne ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 10:39
In Antwort auf schneekugelvol2

Wir erwarten unser 3.Kind und natürlich plant man schon etwas über die Anschaffungen.
Da bei uns die kinderplanung abgeschlossen war, hatten wir auch alles verkauft.
Beim dritten Kind ist man auch etwas weiser und zurückhaltender was die Erstausstattung angeht. 
Bei meinen ersten 2 Kindern war das Babybett nie in Gebrauch. Bei uns war aufgrund vom stillen Familienbett angesagt und das Bett stand nur zur Deko da 
Kennt das wer ? Ich würde jetzt am liebsten beim 3.Kind gar kein Bett kaufen. 
Was denkt ihr ? 
Wickelkommode haben wir auch nie genutzt.
Auf der weichen Kuscheldecke auf dem Teppich oder Sofa war immer angenehmer.
Ich finde beim ersten Kind gibt man diesem Kaufrausch immer nach aber beim 2. oder auch 3. Kind weiß man ja, was sinnvoll für einen war und was nicht.
Würde gerne Meinungen hören

Lg 

Mein Baby hatte die ersten sechs Monate kein Babybett, sondern nur eine Wiege (40x90 cm Liegefläche). Da hat sie nur tagsüber dein geschlafen, nachts nahm ich sie zu mir ins Bett. Seitdem sie aber mobil ist und auch durchschläft geht das nicht mehr, sie würde mir aus dem Bett purzeln. Außerdem stören wir uns nachts gegenseitig, sodass ich mit knapp sieben Monaten ein richtiges Gitterbett angeschafft habe. Das würde ich bei weiteren Kindern wieder so machen. 

Spätestens wenn du abgestillt hast und dein Kind älter ist, braucht es ein richtiges Bett. Familienbetrieb ist gut und schön, aber als Eltern muss man morgens meist mit den älteren Kindern aufstehen und dann kann das Baby aus dem Bett fallen, weil die Begrenzung fehlt. Und ein 2 jähriges Kind muss ja noch nicht in einem eigenen großen 90x200 Bett schlafen. Gitterbett halte ich daher für sinnvoll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 15:29

Ja genau irgendwie fühlt man sich blöd wenn man kein Bett kauft  Dabei ist das doch echt Quatsch.
Und genau, ein Bett ist ja schnell gekauft.
Tagsüber kann das Baby auch bei uns im Bett schlafen, auf dem Sofa oder bei den Geschwistern im Bett.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wo welcher Antrag?
Von: sitzpogo
neu
13. April 2017 um 12:40
Diskussionen dieses Nutzers
Joolz Kinderwagen - wer hat einen ?
Von: schneekugelvol2
neu
20. März 2017 um 16:36
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen