Home / Forum / Mein Baby / BabyBjörn schädlich?

BabyBjörn schädlich?

1. März 2007 um 11:58

Ich hab einen Babybjörn Tragesack und ich benutze ihn zum einkaufen sowie zuhause wenn die kleine nicht schläft ich aber trotzdem noch sachen zu machen hab und nicht mit ihr kuscheln kann
nun ist das ja ziemlich lange was sie dann da drinnen sitzt...
nun die gute frage: ist das schädlich für wirbelsäule oder hüfte?
Ich möchte jetzt nicht unbedingt noch ein tragetuch kaufen denn die kosten 120 außer es wär jetzt wirklich schädlich

Mehr lesen

1. März 2007 um 13:44

Angeblich
soll es bedenklich sein. Angeblich - denn wo ist letztlich der Beweis? Mir hängt es langsam zum Hals raus, was man alles mit Kindern soll, nicht soll, darf, nicht darf......
Ich sehe keinen wesentlichen Grund, es nicht zu machen. Die Tragehaltung ist nicht wesentlich anders als im Tragetuch. Der Baby Björn ist leicht anzulegen und die meisten Kinder fühlen sich darin wohl. Und das Kind ist wirklich bei Dir, was ja nur gut sein kann.

Gefällt mir

1. März 2007 um 16:17

Also
im babybjörn hängen die füsse nur runter, der steg zwischen den beinen ist zu klein und das soll halt nicht gut für die hüfte und den rücken sein. im tragetuch sitzen sie in der spreizanhockstellung was wesentlich gesünder sein soll. gibt es von didymos (oder so ähnlich geschrieben) für ca. 45 . welcher tragesack noch gut ist, ist der "glückskäfer". da ist der steg breiter. am ende muss aber jeder für sich wissen was er macht. und wie gesagt, es soll schädlich sein, aber jeder sagt ja was anderes

gruss,
sonnenschein

Gefällt mir

1. März 2007 um 16:51

Naja...
...also ich hatte beides und ich muss sagen im Tragetuch hing Luca teilweise aber auch arg wie ein schlaffer Sack drin, sah jetzt auch nicht unbedingt gesund aus
Der BabyBjörn ist halt schnell fertig gemacht, und man kann das Kind schnell reintun, mit dem Tuch ist es immer ein Akt. Und was ich beim Tuch auch doof fand, war, dass es so unglaublich warm war, letztes Frühjahr bin ich fast eingegangen mit Luca drin! Will gar nicht wissen, wie das im Sommer gewesen wäre!
Im Endeffekt wollte Luca dann nach 8 Wochen nicht mehr getragen werden, ich glaube auch nicht, dass der BabyBjörn jetzt sooooo schädlich ist...ich würde das Kind jetzt nicht 12 Stunden drinnen rumtragen, aber ansonsten...wenn deine Kleine sich wohlfühlt...

LG
Klonie mit Luca (bald 1 Jahr)

Gefällt mir

1. März 2007 um 18:19

Erstmal
Du hast nen coolen Nickname...

und ja, soweit ich informiert bin, ist der Babybjörn wegen Steg nicht so toll. Habe von der Hebamme gesagt bekommen, erst ab 6 Monate und dann nur 2h am Stück. Daß sie im Tuch genauso sitzen wie dadrin stimmt auch nicht, man muß halt die richtige Wickeltechnik für das richtige Alter nehmen und fest genug knoten (die meißten Leute machen den Fehler und tun zu lose, weil sie meinen, das Kind wird eingeengt). Es gibt second hand Tücher, mußt nicht 100 ausgeben.

Gruß Löwine

Gefällt mir

1. März 2007 um 20:11
In Antwort auf derpapa

Angeblich
soll es bedenklich sein. Angeblich - denn wo ist letztlich der Beweis? Mir hängt es langsam zum Hals raus, was man alles mit Kindern soll, nicht soll, darf, nicht darf......
Ich sehe keinen wesentlichen Grund, es nicht zu machen. Die Tragehaltung ist nicht wesentlich anders als im Tragetuch. Der Baby Björn ist leicht anzulegen und die meisten Kinder fühlen sich darin wohl. Und das Kind ist wirklich bei Dir, was ja nur gut sein kann.

Also derpapa
wieso fühlst Du dich denn da so angegriffen? NAtürlich sitzen die Kleinen im Baby B. anders drinnen. WO ist denn im Baby B. die Spreizstellung? Die Beine hängen dort schlaff herunter und das darf ja wohl nicht. Wenn man das Kind dann oft über längere Zeit da drinnen lässt, ist ein Hüftschaden ja so gut wie sicher. Außerdem ist im Baby B. in der Mitte innen so ein hartes Teil, was bei Jungen total auf die Hoden drückt. AUßerdem wenn andere Mütter fragen, kann man sie doch wohl darauf hinweisen. Sie erkundigt sich wenigstens um das Beste für ihr Kind zu erhalten. Du kannst doch nicht einfach behaupten, dass die Kleinen dort genauso drin sitzen.

Gefällt mir

2. März 2007 um 17:21
In Antwort auf blue372

Also derpapa
wieso fühlst Du dich denn da so angegriffen? NAtürlich sitzen die Kleinen im Baby B. anders drinnen. WO ist denn im Baby B. die Spreizstellung? Die Beine hängen dort schlaff herunter und das darf ja wohl nicht. Wenn man das Kind dann oft über längere Zeit da drinnen lässt, ist ein Hüftschaden ja so gut wie sicher. Außerdem ist im Baby B. in der Mitte innen so ein hartes Teil, was bei Jungen total auf die Hoden drückt. AUßerdem wenn andere Mütter fragen, kann man sie doch wohl darauf hinweisen. Sie erkundigt sich wenigstens um das Beste für ihr Kind zu erhalten. Du kannst doch nicht einfach behaupten, dass die Kleinen dort genauso drin sitzen.

Wer sagt das?
Klar, diese Argumente kenne ich auch.
Nur: ist das jemals bewiesen worden? Kommt es denn wirklich ohne Spreizhaltung zu Hüftschäden? Wie ist denn dann mit den Völkern, bei denen Kinder prinzipell ohne Spreizhaltung getragen werden? Haben die alle Hüftschäden? Wohl kaum.
Und mit den Hoden der Jungen? Klingt ja wie ein richtig gutes Argument - also abgesehen davon natürlich, dass die Hoden beim Jungen erst nach dem ersten Lebensjahr aus dem Körper nach unten rutschen. Bis dahin ist da nur der leere Hodensack, wo überhaupt nichts passieren kann.

Man sollte einfach nicht die Eltern ständig mit tausenden von Anweisungen überfluten. Lasst sie doch machen, wie sie wollen.

1 LikesGefällt mir

2. März 2007 um 21:39
In Antwort auf derpapa

Wer sagt das?
Klar, diese Argumente kenne ich auch.
Nur: ist das jemals bewiesen worden? Kommt es denn wirklich ohne Spreizhaltung zu Hüftschäden? Wie ist denn dann mit den Völkern, bei denen Kinder prinzipell ohne Spreizhaltung getragen werden? Haben die alle Hüftschäden? Wohl kaum.
Und mit den Hoden der Jungen? Klingt ja wie ein richtig gutes Argument - also abgesehen davon natürlich, dass die Hoden beim Jungen erst nach dem ersten Lebensjahr aus dem Körper nach unten rutschen. Bis dahin ist da nur der leere Hodensack, wo überhaupt nichts passieren kann.

Man sollte einfach nicht die Eltern ständig mit tausenden von Anweisungen überfluten. Lasst sie doch machen, wie sie wollen.

Sorry
aber bei meinem kleinen waren die Eier von Anfang an im Sack!!!!

Ic habe auch ein BB und ein Tuch und ich muß sagen im BB hat er immer sehr steif gesessen und im Tuch hat er sich viel wohler gefühlt.Außerdem war beim BB mit 6 Kilo schluß,da war er einfach zu schwer,das ging voll auf die Schultern. Nun ist er schon 8 Monate und ich überlege grad ob ich mir den Ergo Baby Carrier kaufen soll...aber ich glaube ich mach es,weil ich ihn sowie es etwas wärmer wird auf den Rücken tragen möchte und das ist mir irgendwie zu kompliziert mit dem Tuch.

Übrigens was ganz wichtig ist und da sind sich mal alle einig,daß man sie nicht nach vorne schauend tragen soll.

So Senf abgegeben LG meyrem

Gefällt mir

2. März 2007 um 22:21
In Antwort auf derpapa

Wer sagt das?
Klar, diese Argumente kenne ich auch.
Nur: ist das jemals bewiesen worden? Kommt es denn wirklich ohne Spreizhaltung zu Hüftschäden? Wie ist denn dann mit den Völkern, bei denen Kinder prinzipell ohne Spreizhaltung getragen werden? Haben die alle Hüftschäden? Wohl kaum.
Und mit den Hoden der Jungen? Klingt ja wie ein richtig gutes Argument - also abgesehen davon natürlich, dass die Hoden beim Jungen erst nach dem ersten Lebensjahr aus dem Körper nach unten rutschen. Bis dahin ist da nur der leere Hodensack, wo überhaupt nichts passieren kann.

Man sollte einfach nicht die Eltern ständig mit tausenden von Anweisungen überfluten. Lasst sie doch machen, wie sie wollen.

Hoden...
Das mit den Hoden stimmt so nicht! Die Hoden sollten im Laufe des 1. Lebensjahres runterrutschen, dh. wenn es bis dahin nicht erfolgt ist, muss evtl. operiert werden.

LG
Klonie mit Luca (bald 1 Jahr)

Gefällt mir

2. März 2007 um 22:23
In Antwort auf klonie

Hoden...
Das mit den Hoden stimmt so nicht! Die Hoden sollten im Laufe des 1. Lebensjahres runterrutschen, dh. wenn es bis dahin nicht erfolgt ist, muss evtl. operiert werden.

LG
Klonie mit Luca (bald 1 Jahr)

HI
bei meinem sohn waren die Hoden auch schon von Geburt an da wo sie hingehören.

lg

Gefällt mir

2. März 2007 um 22:27
In Antwort auf derpapa

Wer sagt das?
Klar, diese Argumente kenne ich auch.
Nur: ist das jemals bewiesen worden? Kommt es denn wirklich ohne Spreizhaltung zu Hüftschäden? Wie ist denn dann mit den Völkern, bei denen Kinder prinzipell ohne Spreizhaltung getragen werden? Haben die alle Hüftschäden? Wohl kaum.
Und mit den Hoden der Jungen? Klingt ja wie ein richtig gutes Argument - also abgesehen davon natürlich, dass die Hoden beim Jungen erst nach dem ersten Lebensjahr aus dem Körper nach unten rutschen. Bis dahin ist da nur der leere Hodensack, wo überhaupt nichts passieren kann.

Man sollte einfach nicht die Eltern ständig mit tausenden von Anweisungen überfluten. Lasst sie doch machen, wie sie wollen.

Also derpapa,
wenn bei einem Neugeborenen die Hoden nicht im Hodensack sind ,ist dieser Junge wohl zu Früh auf die Welt gekommen. Bei Frühgeborenen ist der Hoden noch nicht im Hodensack. Was die anderen Völker angeht, benutzen nicht die meisten Völker auf der Welt ein Tuch?? Oder hast du schon in Afrika eine Frau gesehen mit einem Baby B.???? JA sollen die Mütter machen wie sie es wollen, aber ich finde man darf ja wohl ( vor allem wenn gefragt wird) die Frauen aufklären. Außerdem ist das Gesundheitsvorsorge, schon mal gehört??? Die Kleinen müssen schließlich später mit den SChäden leben. Als sag doch nicht das jede das so machen soll wie sie will.Man kann sich jawohl mal aufklären lassen.Und was Dich angeht, Du hast ja nun wirklich überhaupt keine Ahnung. Totaler SChwachsinn was DU hier erzählst. Trotzdem alles GUte und lass DIch mal von Deinem Arzt aufklären.

Gefällt mir

29. September 2008 um 15:57

Ergobaby
Hallöchen an alle

also ich würde da unbedingt die Tragetasche von Ergobaby empfehlen. Da drückts nirgendwo, die Füsse sind in einer perfekten Spreitzposition und es gibt da auch eine Neugeboreneneinlage...
Habe einen 5 Monate alten Sohn und der liebt diese Tragetasche
Also mal online schauen

liebe grüße
lubi

Gefällt mir

29. September 2008 um 16:24
In Antwort auf derpapa

Wer sagt das?
Klar, diese Argumente kenne ich auch.
Nur: ist das jemals bewiesen worden? Kommt es denn wirklich ohne Spreizhaltung zu Hüftschäden? Wie ist denn dann mit den Völkern, bei denen Kinder prinzipell ohne Spreizhaltung getragen werden? Haben die alle Hüftschäden? Wohl kaum.
Und mit den Hoden der Jungen? Klingt ja wie ein richtig gutes Argument - also abgesehen davon natürlich, dass die Hoden beim Jungen erst nach dem ersten Lebensjahr aus dem Körper nach unten rutschen. Bis dahin ist da nur der leere Hodensack, wo überhaupt nichts passieren kann.

Man sollte einfach nicht die Eltern ständig mit tausenden von Anweisungen überfluten. Lasst sie doch machen, wie sie wollen.

Ähmmm,
die Kinder werden generell in Spreizhockhaltung getragen, bei so ziemlich allen Völkern !! Bei jeder afrikanischen Frau sind die Kinder im Spreizhock im Tragetuch.
Nur im Baby Björn definitv nicht. Schau Dir einfach mal Bilder eines Ergo Carriers an und die Bilder eines Baby Björn. Da sieht man den unterschied ziemlich deutlich.

Gefällt mir

29. September 2008 um 16:33

Hallo
ich habe beides, babybjörn (geschenkt bekommen) und didymos.

ich finde das tuch angenehmer und finn auch, man merkt richtig, dass er im tuch halt richig "hockt" und nicht so schlaff drin hängt, wie im babybjörn.

auf keinen fall sollte man die kinder in blickrichtung tragen, man sieht es leider immer wieder, dass die leute die babys falschherum im babybjörn tragen.

lg spice & finn *22.01.08*

Gefällt mir

29. September 2008 um 16:36

BabyBjörn
hat einen verstärkten rückenteil- daher kann man den ohne probleme ab einer größe von 53cm benützen - ohne schäden zu nehmen!!!

lg
bine und madeleine fast 8m

Gefällt mir

29. September 2008 um 19:27

Naja
den beweis dafür dass der babybjörn nicht gut ist, hab ich schon wenn ich mir anschaue wie das kind da drinnen "hängt" und die beine runterbaumeln.

neverever

nicht mal für 5 minuten!

es gibt auch viele gute tragehilfen die nicht so teuer sind. hoppediztücher gibt es auch schon um 40 euro.

lg lena + mila 11monate alt (tragetuch und beco baby carrier - baby)

Gefällt mir

29. September 2008 um 19:29
In Antwort auf klonie

Naja...
...also ich hatte beides und ich muss sagen im Tragetuch hing Luca teilweise aber auch arg wie ein schlaffer Sack drin, sah jetzt auch nicht unbedingt gesund aus
Der BabyBjörn ist halt schnell fertig gemacht, und man kann das Kind schnell reintun, mit dem Tuch ist es immer ein Akt. Und was ich beim Tuch auch doof fand, war, dass es so unglaublich warm war, letztes Frühjahr bin ich fast eingegangen mit Luca drin! Will gar nicht wissen, wie das im Sommer gewesen wäre!
Im Endeffekt wollte Luca dann nach 8 Wochen nicht mehr getragen werden, ich glaube auch nicht, dass der BabyBjörn jetzt sooooo schädlich ist...ich würde das Kind jetzt nicht 12 Stunden drinnen rumtragen, aber ansonsten...wenn deine Kleine sich wohlfühlt...

LG
Klonie mit Luca (bald 1 Jahr)

Naja
wenn mans tuch nicht binden kann, dann ist das sicher genau so schlecht wie ein BB.
da glaub ich dass sich dein kleiner im tuch nicht so wohl gefühlt hat.


richtig gebunden hängt im tuch kein kind schlaff!

Gefällt mir

29. September 2008 um 20:25

Naja
hab doch nicht gesagt dass ich orthopädin bin.
wenn man sich auch nur ein bisschen mit dem thema tragen beschäftigt weis man das!

http://www.didymos.de/html/sah.htm

(hier dein link ... und das war nur einer von tausenden)

kinder die probleme mit ihren hüften haben kriegen auch eine spreizhose oder müssen breit gewickelt werden d.h. spreiz - anhockkhaltung.

meine schwiegermutter hätte damals auch breit gewickelt werden müssen - was damals bei ihr nicht gemacht wurde. sie hat heute noch schmerzen!



frag mal deinen arzt...der kann dir dazu sicher einiges sagen.

und noch was: wenn man keine ahnung davon hat was man schreibt, sollte mans einfach lassen.

Gefällt mir

29. September 2008 um 22:49

Oje...
jetzt mach ich mir voll den kopf wo ich das alles hier lese

meine kleine,5 min, hasst den kiwa. sie brüllt nur da drin. ich hab nur so ne trage von chicco. und ich kann sie nur so reinsetzen das sie mit dem kopf nicht zu mir ist weil sie selbst darin dann brüllt
sie will sich nuuur umsehen. ein tragetuch hatte ich auch, aber damit kam ich nicht klar wegen dem binden,auch wenn mir die hebi das zeigte. es war immer so aufwendig.
ich trage meine kleine täglich da drin,aber eigentlich nur wenn man kurz unterwegs ist wie zb. dem weg zum spielplatz oder so. ich schlepp sie jetzt nict stundenlang darin rum.

oh man,jetzt mach ich mir nen kopf ob ich ihr damit schade bzw. schon geschadet habe
ich weiß mir keinen anderen rat mit ihr weil sie immer brüllt sobald ich sie in den kiwa lege. meistens schläft sie schnell in der trage ein und dann lann ich sie ind en kiwa legen. aber so...geht garnicht.

so ein mist...ich hätte mich mal viel mehr informieren sollen

LG *anja*

Gefällt mir

30. September 2008 um 10:02

Jede Afrikanische Frau
trägt ihr Baby in der Spreizhockhaltung. Alle Primaten tun es und wenn man die Babys hochnimmt, ziehen sie automatisch die Beine an.
Die Natur hat das schon richtig eingerichtet.
Da kann man noch was lernen, wenn man genau hinschaut.
Die Spätfolgen einer falschen Trageweise sind nicht abzusehen, geschweige den später nachweisbar, da viele ja erst in späteren Jahren Probleme bekommen. Der Körper kann verdammt viel ausgleichen und das über viele Jahre.
Schon das ist ein Grund das Ding nicht zu benutzen.
In 10-20 Jahren werden wir beweise haben, wie schädlich der Baby Björn tatsächlich ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen