Home / Forum / Mein Baby / Babybrei selber kochen....

Babybrei selber kochen....

16. September 2011 um 18:53

Ich möchte den Gemüsebrei für meine Maus selber kochen. Nun habe ich ein paar Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen .

1. Was kann ich denn alles für Gemüse nehmen?
2. Wie bereite ich den zu? (alles garen und dann pürieren oder?)
3. Muss dann noch was anderes dran außer das Gemüse (wie z.B. Raps-oder Sonnenblumenöl?
4. Und kann ich die Gemüsesorten auch mischen? (also 3 oder 4 verschiedene Sorten)?

Sorry für die vielen Fragen.
lg farina + lilly sophie 20 wochen

Mehr lesen

16. September 2011 um 19:28

Und
wieviel g öl nimmst du? Und kann ich mehrere zutaten zusammen mischen? wie z.B. Kartoffeln, Broccoli und karotte oder so?
Kann ich auch Zucchini nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 19:36

Huhu
Für den Anfang immer nur ein Gemüse, bitte nicht mischen...
Das optimale standartstart Gemüse ist die Karotte... Auch Pastinake, zucchini und alle anderen nicht blähenden Gemüsesorten sind okay...
Am Anfang auch keine Kartoffel dazu...
Du kochst das Gemüse gut weich, gibst ca. 1 Tl Öl (am beatme Rapsöl) zu...
Und pürrierst es dann sehr fein...
Du kochst am besten in nur sehr wenig Wasser und schüttest das Wasser wegen den Nährstoffverlusten nicht weg!
Am Anfang wenn dein Kind nur wenig Brei ist ist es sehr hilfreich den Brei in Eiswürfeltüten einzufrieren...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 19:44
In Antwort auf alea_12569498

Huhu
Für den Anfang immer nur ein Gemüse, bitte nicht mischen...
Das optimale standartstart Gemüse ist die Karotte... Auch Pastinake, zucchini und alle anderen nicht blähenden Gemüsesorten sind okay...
Am Anfang auch keine Kartoffel dazu...
Du kochst das Gemüse gut weich, gibst ca. 1 Tl Öl (am beatme Rapsöl) zu...
Und pürrierst es dann sehr fein...
Du kochst am besten in nur sehr wenig Wasser und schüttest das Wasser wegen den Nährstoffverlusten nicht weg!
Am Anfang wenn dein Kind nur wenig Brei ist ist es sehr hilfreich den Brei in Eiswürfeltüten einzufrieren...

Lg

Ich
habe schon mit brei angefangen und bin jetzt bei karotte mit kartoffeln nun wollte ich aber selber kochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 19:49
In Antwort auf ailie_12846139

Ich
habe schon mit brei angefangen und bin jetzt bei karotte mit kartoffeln nun wollte ich aber selber kochen.

Achso
Okay...
Das ändert am Prinzip nicht viel, du gibst immer nur eine neue Sorte Gemüse dazu, wegen der Verträglichkeit...
Mischen kannst du alles was dir schmecken würde...
Du bleibst beim wenigen Wasser, die Kartoffeln evtl. Extra dämpfen weil die ja lange brauchen und viel Wasser brauchen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 19:59
In Antwort auf alea_12569498

Achso
Okay...
Das ändert am Prinzip nicht viel, du gibst immer nur eine neue Sorte Gemüse dazu, wegen der Verträglichkeit...
Mischen kannst du alles was dir schmecken würde...
Du bleibst beim wenigen Wasser, die Kartoffeln evtl. Extra dämpfen weil die ja lange brauchen und viel Wasser brauchen..

Ok
und wie lange sollte ich eine neue sorte immer einführen?
Und wenn sie die Sorte dann ist kann ich dann jeden tag immer mal wechseln?
oder sollte ich z.B. 1 Woche lang Katotte und Kartoffeln
und z.B. die 2. Woche Kürbis und Kartoffeln geben?
sorry für die vielen fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 20:05
In Antwort auf ailie_12846139

Ok
und wie lange sollte ich eine neue sorte immer einführen?
Und wenn sie die Sorte dann ist kann ich dann jeden tag immer mal wechseln?
oder sollte ich z.B. 1 Woche lang Katotte und Kartoffeln
und z.B. die 2. Woche Kürbis und Kartoffeln geben?
sorry für die vielen fragen

Wenn du weißt,
Sie verträgt Karotten und Kartoffel (z. B.) dann gibst du anschließend eine Woche Karotten, Zucchini und Kartoffeln...
Wenn deine Tochter das gut verträgt kannst du in der nächsten Woche immer mit diesen 3 Gemüsen wechseln und ein 4. Einführen... Und immer so weiter...
Du solltest halt immer nur dann ein neues Gemüse geben wenn du sicher bist das die anderen gut vertragen werden..dann kannst du wenn sie auf etwas reagiert einfach das betreffende neue Gemüse weglassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 20:24

Bzgl. dem öl
... hab ich mich mal bisschen schlau gemacht.

Man sollte kein kaltgepresstes sondern raffiniertes oel verwenden. Das gibt es allerdings nicht als bio (und bio sollte es wm. ja sein bei so kleinen).
Als muss man entweder raffiniertes oel aus dem supermarkt nehmen oder beikost-oel (kaltgepresst) aus dem bio-laden.

Was besser ist muss denke ich jeder selbst entscheiden. Ich habe jetzt das beikost-oel aus dem bioladen gekauft.


Achja bzgl. gemuese bietet sich zur zeit auch kuerbis an!

Lg catsy u. Mausekind 7 mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 20:30
In Antwort auf tzufit_12675656

Bzgl. dem öl
... hab ich mich mal bisschen schlau gemacht.

Man sollte kein kaltgepresstes sondern raffiniertes oel verwenden. Das gibt es allerdings nicht als bio (und bio sollte es wm. ja sein bei so kleinen).
Als muss man entweder raffiniertes oel aus dem supermarkt nehmen oder beikost-oel (kaltgepresst) aus dem bio-laden.

Was besser ist muss denke ich jeder selbst entscheiden. Ich habe jetzt das beikost-oel aus dem bioladen gekauft.


Achja bzgl. gemuese bietet sich zur zeit auch kuerbis an!

Lg catsy u. Mausekind 7 mon.

Wieso
Sollte es raffiniert sein? Meinst du wegen der Zersetzung der Fettsäuren und dem rauchpunkt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 22:20
In Antwort auf tzufit_12675656

Bzgl. dem öl
... hab ich mich mal bisschen schlau gemacht.

Man sollte kein kaltgepresstes sondern raffiniertes oel verwenden. Das gibt es allerdings nicht als bio (und bio sollte es wm. ja sein bei so kleinen).
Als muss man entweder raffiniertes oel aus dem supermarkt nehmen oder beikost-oel (kaltgepresst) aus dem bio-laden.

Was besser ist muss denke ich jeder selbst entscheiden. Ich habe jetzt das beikost-oel aus dem bioladen gekauft.


Achja bzgl. gemuese bietet sich zur zeit auch kuerbis an!

Lg catsy u. Mausekind 7 mon.

Warum
kein kaltgepresstes öl?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 22:36

Richtig
Man soll KEIN kaltgepresstes Öl verwenden. Es steht in meinem Kochbuch und hier gabs mal nen Thread. Ich glaube weil zu viel "Dreck" in dem Öl sein kann da es ja nur kaltgepresst, sprich nach der Ernte gepresst wird. Also sind da viele Rückstände von anderen Dingen mit drin was für Babys nicht gut ist. Meine Hebi hat mir auch gesagt " ausdrücklich raffiniert". Kann auch sein ich hab jetzt voll die Schmarn Begründung geschrieben.

Falls sich niemand dazu äußert schreibe ich morgen was dazu. Liege schon im Bett und will jetzt nicht aufstehen und das Buch holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 22:46

Ich
habe gerade gelesen, dass man brei mit kartoffeln drin nicht einfrieren sollte wel sich die stärke dann in zucker umwandelt und die dann süßlich schmecken. stimmt das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 23:04
In Antwort auf ailie_12846139

Ich
habe gerade gelesen, dass man brei mit kartoffeln drin nicht einfrieren sollte wel sich die stärke dann in zucker umwandelt und die dann süßlich schmecken. stimmt das?


ja,man sollte kartoffeln nicht einfrieren es verändert sich auch die konsitenz, sie werden krümmelig,sandig. ich frier immer nur den gemüsebrei ein, und kartioffeln koch ich jeden tag frisch
das was bimbambino geschrieben hat ist richtig. das kalt gepresste öl ist dreckig und ein kleines baby kann mit diesen giftstoffen nicht umgehen, auch wenn es bio ist enthält es schädlcihe rückstände. man muss einem kind nicht nur bioprodukte geben, bei vielen dingen ist das überflüssig.deswegen verwende ich ein "normales" rapsöl.
was noch wichtig ist, wenn du das gemüse oder die kartoffeln kochst, solltest du so wenig wasser wie möglich verwenden, da ein großteil der vitamine in das wasser übergeht und dein brei somit "wertlos" wird, es sei denn du verwendest das gesamte wasser wieder um den brei zu machen
auch kartoffeln kann man mit wenig wasser kochen, sie müssen keinesfalls mit wasser bedeckt sein
du kannst auch gut den mittagsbrei ab und zu mit hirseflocken machen, die enthalten viel eisen, was dein baby bald brauchen könnte, da das eisendepot so langsam leer wird
an gemüse kannst du so gut wie alles verwenden, auch kohlrabi und zucchini, bei der zucchini musst du aber aufpassen, da die sehr viel wasser enthält und es so schnell beim pürieren zu flüssig wird
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 14:17

Kaltgepresstes oel
Hallo nochmal,
weiss leider nicht genau warum man kein kaltgepresstes nehmen soll. Ich glaube wegen der vertraeglichkeit.

Lg catsy und mausekind 7 mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 19:28

Also
ich habe jetzt kartoffeln mit karotte gekocht beides püriert und zusammen in einem glas eingefroren. es war nicht krümelig oder so (wegen den kartoffeln). Ist es nun schlimm, wenn ich die kartoffeln mit einfriere oder soll ich die lieber jeden tag neu kochen und dazu geben?
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 20:15

Zum thema kartoffeln einfrieren hab ich das gefunden
weil ich will auch kochen für meinen kleinen

http://www.tippser.de/haushalt/einfrieren/kartoffeln-einfrieren.html


ähm wisst ihr wie lange man das in im gefrierschrank lassen kann, weil ich hab gelesen, allerhöchsten 3 monate

was meint ihr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 22:59

Und
mache ich das rapsöl nun nach dem auftauen dran oder schon vorher?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 1:14
In Antwort auf ailie_12846139

Also
ich habe jetzt kartoffeln mit karotte gekocht beides püriert und zusammen in einem glas eingefroren. es war nicht krümelig oder so (wegen den kartoffeln). Ist es nun schlimm, wenn ich die kartoffeln mit einfriere oder soll ich die lieber jeden tag neu kochen und dazu geben?
lg


nein, schlimm ist es nicht, also nicht "giftig " oder so, vllt verhält sich das in breifrom auch anders , als wenn man kartoffelgulasch oder so einfriert
dann deiner kleinen guten hunger
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen