Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Babykram, Fläschchen usw...alles nervt mich!!

Babykram, Fläschchen usw...alles nervt mich!!

28. September 2007 um 15:13 Letzte Antwort: 16. August 2008 um 13:39

Hallo,

also ich muss jetzt mal mein Herz ausschütten und bitte keine doofen sprüche von Super-Hausfrauen und Mütter.
Mich kotzt dieser ganze Babykram langsam echt an!!! Jeden Tag passiert das selbe, jeden Tag der gleiche Ablauf, das Gehirn braucht man sowieso nicht mehr und heute ist auch noch das Wetter ziemlich bescheiden. Was macht man dann mit einem 6 Monate alten Baby den ganzen Tag?????? Außerdem fehlt mir meine Arbeit total!!! Ich ging seeeehr gerne in die Arbeit, was niemand verstehen kann. Ja, es gibt Menschen in Deutschland, die gerne zur Arbeit fahren. Und da gehöre ich dazu. Ich werde Frauen nie verstehen, die mit Leidenschaft gerne zu Hause bei den Kindern bleiben. Dann hat nie jemand Zeit für mich, die Freundin kann doch nicht kommen, mein Freund hat auch keine Zeit für mich und somit bin ich schon wieder mit meinem Baby alleine.... Das macht mich wütend und traurig zugleich.
Aber nur mal um klar zu stellen: ich liebe mein Kind überalles!!! Sie ist total süß und auch brav aber wie gesagt: dieser ganze Babykram kotzt mich an!! Sorry für meine Ausdrucksweise, aber das ist nunmal die Realität.
Welchen Frauen gehts da genauso????? Es kann doch nicht sein, dass es nur mir so geht???

Bitte schreibt mir zurück

Mehr lesen

28. September 2007 um 15:19

Also an manchen tagen
gehts mir auch so, ich liebe meine kleine über alles, und stell sie auch über alles sonst wär ich ja nicht zu hause bei ihr. aber andererseits fehlt mir die arbeit auch sehr und ich bin auch viel allein mit baby. kann dich wirklich gut verstehen und finde auch das jede mama das recht hat ein stück altes leben zu vermissen. solange es sich nicht auf die kinder auswirkt natürlich!!!

liebste grüße

Gefällt mir
28. September 2007 um 15:19

Hi
nimm dir das nicht so zu herzen! Mir geht es auch offt so! Das ganze wäre nicht so schlimm wenn man sich mit anderen müttern öfters mal treffen könnte und spaß haben könnte weil dann hat man nämlich abwechlsung! Hast du schon mal daran gedacht das du mit deinem baby zum schwimmen gehen kannst? dann gibt es auch so tolle bücher wo verschiedene beschäftigungs mitoten drinn stehen für jedes alter!
wo wohnst du den?

Gefällt mir
28. September 2007 um 15:30

Genau das...
...ist der Grund warum ich noch studiere neben der Tatsache dass ich Mutter eines Babies bin. Ich würde nämlich auch ziemlich durchdrehen, wenn ich nur darauf reduziert wäre.

Schaffe dir Freiräume, welcher Art auch immer. Arbeiten gehen kann auch ein Freiraum sein. Wenn es dir besser geht damit dann nehme dir doch eine Tagesmuttr und gehe für 1-2 Tage arbeiten. Besser ein Kindmit ausgelichener Mutter, das Mal bei der Tagesmutter ist als ein Kind mit eine genervten Mutter.

Das hat auch nichts damit zu tun ob du dein Kind liebst. Jeder braucht Raum für sich.

1 LikesGefällt mir
28. September 2007 um 15:38
In Antwort auf agaue_12061777

Genau das...
...ist der Grund warum ich noch studiere neben der Tatsache dass ich Mutter eines Babies bin. Ich würde nämlich auch ziemlich durchdrehen, wenn ich nur darauf reduziert wäre.

Schaffe dir Freiräume, welcher Art auch immer. Arbeiten gehen kann auch ein Freiraum sein. Wenn es dir besser geht damit dann nehme dir doch eine Tagesmuttr und gehe für 1-2 Tage arbeiten. Besser ein Kindmit ausgelichener Mutter, das Mal bei der Tagesmutter ist als ein Kind mit eine genervten Mutter.

Das hat auch nichts damit zu tun ob du dein Kind liebst. Jeder braucht Raum für sich.

Ich..
..würde ja gerne in die Arbeit gehen. Die Oma würde auf das Kind aufpassen, nur unsere tollen Politiker haben das so geregelt: wenn man während der Elternzeit arbeiten möchte, dann wird einem der ganze Lohn vom Elterngeld abgezogen!!! Total bescheuert. Sonst hätte ich ja schon längst wieder zu Arbeiten angefangen. Aber ganz ohne Lohn gehe ich auch nicht! Das ist doch bescheuert.
Ich wohne in einem Dorf, und da steppt absolut nicht der Bär!Das kommt erschwerend hinzu...

2 LikesGefällt mir
28. September 2007 um 16:44

Darf ich dann mal fragen..
warum du dann ein Kind bekommen hast???
Wenn dich doch alles so ankotzt??
wieso bist du nicht ganz normal weiterarbeiten gegangen wenn du SOooo gerne arbeiten warst??
Also sorry, sowie du dich hier ausdrückst ist dein Kind einen tolle Last für dich...im ersten Moment dachte ich an ein FAke oder so...so schlimm kann es doch garnicht sein wenn dein Kind (wie du sagst) superlieb ist!!
Also tut mir leid, jede Frau hat mal einen schlechten Tag vorallem wenn man Hausfrau und Mutter ist aber ich denke man sollte es sich vorher überlegen ob man weiterhin Karriere macht oder Hausfrau und Mutter wird!

lg meuschen (Mutti aus Leidenschaft)

Gefällt mir
28. September 2007 um 16:57
In Antwort auf veca_12654495

Darf ich dann mal fragen..
warum du dann ein Kind bekommen hast???
Wenn dich doch alles so ankotzt??
wieso bist du nicht ganz normal weiterarbeiten gegangen wenn du SOooo gerne arbeiten warst??
Also sorry, sowie du dich hier ausdrückst ist dein Kind einen tolle Last für dich...im ersten Moment dachte ich an ein FAke oder so...so schlimm kann es doch garnicht sein wenn dein Kind (wie du sagst) superlieb ist!!
Also tut mir leid, jede Frau hat mal einen schlechten Tag vorallem wenn man Hausfrau und Mutter ist aber ich denke man sollte es sich vorher überlegen ob man weiterhin Karriere macht oder Hausfrau und Mutter wird!

lg meuschen (Mutti aus Leidenschaft)

Sie...
...wollte kein Grundsatzdiskussion.

Schon mal darüber nachgedacht, dass man vielleicht etwas erst merkt, wenn man es macht? Das man sich manche Dinge zwar vorsteleln kann, sie aber dann anders sind als gedacht?

Es gibt einfach Dinge im Leben die passieren und man ändert plötzlich seine Meinung! Oder man erlebt etwas und es ist anders als gedacht. Das ist doch mehr als menschlich.

Ich bitte dich!


3 LikesGefällt mir
28. September 2007 um 17:06

Ich kenne das....
Muss aber sagen, das ich die Initiative ergriffen hab und alles mitmach was ich mitmachen kann. Ist natürlich auch ne Frage des Geldes. Bin jetzt in Pekip, Babyschwimmen und ner Krabbelgruppe und treffe mich auch so noch oft mit Gleichgesinnten. Dann versuch ich auch noch Sport zu machen.
Hast du vielleicht auch solche Möglichkeiten?
lg

Gefällt mir
28. September 2007 um 18:55
In Antwort auf agaue_12061777

Sie...
...wollte kein Grundsatzdiskussion.

Schon mal darüber nachgedacht, dass man vielleicht etwas erst merkt, wenn man es macht? Das man sich manche Dinge zwar vorsteleln kann, sie aber dann anders sind als gedacht?

Es gibt einfach Dinge im Leben die passieren und man ändert plötzlich seine Meinung! Oder man erlebt etwas und es ist anders als gedacht. Das ist doch mehr als menschlich.

Ich bitte dich!


......
es hat ja auch niemand behauptet das es anders ist...
habe nur meine Meinung gesagt und finde es ziemlich komisch das ein Mensch vorallem eine Mutter so spricht von wegen es kotzt mich alles an alles was ich für mein Kind machen muss es versorgen damit spielen usw.
ein kind ist aber kein Ding das wollen wir mal klar stellen...

Gefällt mir
28. September 2007 um 19:33

So gehts mir auch manchmal
glaub mir...da bist du nicht die Einzige. Und das hat auch nichts damit zu tun,dass man sein Kind nicht liebt oder ne schlechte Mami. Totaler Quatsch. Es gibt halt Menschen so wie du und ich auch...die gerne Arbeiten gehen. Mir fehlt das soziale Umfeld welches ich auf der Arbeit hatte. Erwachsene Menschen mit denen ich mich austauschen konnte,über erwachsene Dinge und nicht nur über Babykram. Deshalb geh ich auch nicht in diese Krabbelgruppen,PEKIP-Kurse etc. da gehts ja wieder nur um Baby.

Es gibt aber auch genug Tage wo ich froh bin bei meinem Kind sein zu können. Aber jetzt im Herbst wo alles so trist und öde ist...ja da wäre ich manchmal auch gerne woanders.

Mach dir nix drauss. Irgendwann geht alles mal vorbei

lg
Evelyn+Nico-Alexander*4,5Monate

Gefällt mir
28. September 2007 um 20:01

Also...
erstmal vielen lieben Dank für eure ehrlichen Antworten, das baut mich echt auf, weil es nicht nur mir so geht.
So und jetzt zu dir, "meuschen84":
Du musst ja echt die absolute über-ober-super-Mami/Hausfrau sein. Sei doch froh, dass dir das alles so wahnsinnigen Spaß macht! Mein Kind war absolut nicht geplant, DENNOCH liebe ich sie über alles!!!!!! Und es macht auch echt spaß die Kacke aus der Windel zu wischen und mit ihr den ganzen Tag duzi-duzi zu spielen, was auch immer. Aber nicht 7 Tage die Woche!!! Denn dazu benötigt man nicht sehr viel Gehirnmasse, oder??? Vielleicht genügt es DIR ja, aber ich bin anspruchsvoller!!
Tja, leider stehst du mit deiner Meinung irgendwie total alleine da, denn jeder ist aufmeiner Seite. Klar, bei uns herrscht Meinungsfreiheit, aber du musst MEINE auch akzeptieren!
Mein Kind wird den ganzen Tag von mir beschäftigt, bin auch in diversen Kursen: Pekip, Babyschwimmen...
Jedenfalls freue ich mich jetzt schon auf meine Arbeit, leider erst in 6 Monaten.

Vielen Dank nochmals für diese ehrlichen Antworten


Gefällt mir
28. September 2007 um 20:20
In Antwort auf veca_12654495

Darf ich dann mal fragen..
warum du dann ein Kind bekommen hast???
Wenn dich doch alles so ankotzt??
wieso bist du nicht ganz normal weiterarbeiten gegangen wenn du SOooo gerne arbeiten warst??
Also sorry, sowie du dich hier ausdrückst ist dein Kind einen tolle Last für dich...im ersten Moment dachte ich an ein FAke oder so...so schlimm kann es doch garnicht sein wenn dein Kind (wie du sagst) superlieb ist!!
Also tut mir leid, jede Frau hat mal einen schlechten Tag vorallem wenn man Hausfrau und Mutter ist aber ich denke man sollte es sich vorher überlegen ob man weiterhin Karriere macht oder Hausfrau und Mutter wird!

lg meuschen (Mutti aus Leidenschaft)

@mäuschen84
Es gibt aber auch Frauen die wollen beides und können auch beides. Man muss nicht 24h auf seinem Kind hocken um eine gute Mutter zu sein. UND: nicht alle Baby's sind geplant...glaub die Mehrheit kommt ganz unerwartet.

1 LikesGefällt mir
15. August 2008 um 22:45

Ganz deiner meinung!!
Hallo, dein Eintrag ist ja schon einige Zeit her, aber ich möchte trotzdem gern was dazu sagen. Ich habe mich total gefreut, so einen Beitrag zu lesen, denn mir geht es ganz genauso!!! Ich liebe meinen Sohn (mittlerweile ist er 2,5 Jahre) sehr, er ist wirklich ganz wichtig für mich, aber trotzdem habe ihc ganz oft solche Gefühle. Mittlerweile finde ich es besser, aber anfangs hat mich ebenfalls alles nur angekotzt! Ich kann bis heute nicht verstehen, was einen dazu bewegt, zu solchen Übermuttis zu werden. Wie du schon sagst, braucht es dazu so gut wie kaum Hirn oder Anspruch, das ist absolut stumpfsinniges Dahinvegitieren, und sowas macht mich fertig! Ich brauche meinen geistigen Anspruch, und mittlerweile hab ich auch wieder einen Ausgleich, so dass es momentan ganz ok ist. Ich möchte nochmal betonen, dass ich meinen Sohn über alles liebe, aber trotzdem muss ich das Muttersein doch nicht so überbewerten, oder?? Ich bin einfach nicht der Typ, der den ganzen Tag am Boden rumrutscht, es mag, diesen ständigen Dreck wegzuputzen, nur in Kindersprache zu reden und dann abends noch sagt, OH, wie bin ich erfüllt von meinem Leben!!! Mich würde interessieren, wie es dir mittlerweile so geht. Viele Grüße!!

2 LikesGefällt mir
16. August 2008 um 13:39

Ich
verstehe dich total gut, geht ir genauso. und das, obwohl ich dreiviertel wieder arbeite... aber mich nervt das auch, und ich bin so froh wenn eine maus etwas älter ist...

lg, mausala + fenja (4,5 mon.)

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers