Home / Forum / Mein Baby / Babys mit Ohrringen?

Babys mit Ohrringen?

10. August 2005 um 16:58

Was haltet ihr vom Ohrloch-Stechen bei Babys, Mädchen oder Jungen?

Wer hat seinem Schatz welche Stechen lassen?

Wie alt war das Baby dabei?

Grüssle

Mehr lesen

10. August 2005 um 17:05

Schrecklich!
Ohringe bei Babies finde ich einfach nur furchtbar!!!!!!!!!

Liebe Grüsse, Sanni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2005 um 19:09

Nein, iiiihhhh
Niemals bei Babys oder Kleinkindern, sieht ganz schlimm aus.
Ich würde auch sagen, dass es dann noch reicht, wenn das Kind von selbst den Wunsch äußert.

awjg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 11:02

Finde es sweet!!
Hallo,

also ich persönlich finde es bezaubernd!!
Meine Kleine ist jetzt 11 Tage alt,wir warten allerdings damit noch ab!!

Lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 11:43

Hmmmmmmmm
Hi Melwo

Bei meinen ältesten jetzt 8 Jahre habe ich ihn mit einem Jahr einen Ohrring schießen lassen,was ich heute bereue,da er damals so bitterlich geweint hat.
Bei meiner zweiten Tochter jetzt 3 Jahre habe ich Ihr im Mai welche Schießen lassen,auf Wunsch von Ihr,wollte unbedingt welche haben,sie hat nicht mal geweint,geschweige denn beim Schießen gezuckt,nicht mal ne Mine hat sie verzogen.
Bei meinen jüngsten 2 jahre den werde ich keine machen lassen.Wenn er später welche haben möchte,dann kann man es immer noch,aber nicht in dem Alter

lg Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 14:07

Niemals!
Erwachsen werden die schon früh genug... Genauso albern finde ich es, wenn Kinder geschminkt und mit gefärbten Haaren rumlaufen.

Außerdem: Das Risiko einer Infektion oder Allergie ist beim Ohrlochstechen zwar gering, aber es ist halt trotzdem ein absolut unnötiges Risiko.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 20:19

Ist eine Frage der Kultur,
z.B. in Lateinamerika werden Mädchen gleich nach der Geburt Ohrringe gestochen, meistens gibt es sogar einen Extra Service dafür im Krankenhaus.

Unsere Tochter wurde in Lateinamerika geboren, wir haben ihr keine Ohrringe stechen lassen und mussten uns dort immer anhören, warum denn nicht, man könne sie ja nicht unterscheiden von einem Jungen in dem Alter.

Ich persönlich denke, dass es schöner ist für das Kind, wenn es einmal selbst den Wunsch verspürt und sich dann welche stechen lassen darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 21:48

Bitte tu das deinem Kind nicht an!!!
ich bin Piercerin und weiß, wie schlecht das fürs Gewebe an den Ohrläppchen ist...
Wenn, dann lass sie nur stechen, den an den Ohrläpchen sind Wachstumspunkte usw.
Und außerdem würde ich dringend dazu raten damit noch zu warten bis dein Kind 10 Jahre alt oder älter ist...

Bis die unteren Hautschichten nach dem Schießen wieder verheilt sind dauert das 3 Jahre, beim Stechen nur ein bis 3 Wochen...

lg, cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2005 um 15:14

PERVERS !!!
Offensichtlich sind der allgemeinen Perversion in unserem Land inzwischen keine Grenzen mehr gesetzt, wenn Mütter allen Ernstes überlegen, ob sie einem Säugling Ohrlöcher stechen lassen und von anderen in diesem Forum dabei noch motiviert und psychisch unterstützt werden.
Bei einem Baby mit Ohrringen darf man sich überlegen, ob man monströser das Kind oder vielleicht die Mutter finden kann, die das veranlaßt hat. Abgesehen davon, dass etwas derartiges auf völlig unzulässige Weise in die körperliche Integrität des Säuglings und auch seine Menschenwürde eingreift, indem seine Mutter ihn zum bloßen Objekt degradiert, dem man ungefragt und ohne seinen Willen ihm Verletzungen zufügt, sollte m.E. einer Mutter, die auf solche Ideen verfällt, das Sorgerecht für ihr Kind entzogen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2005 um 22:21
In Antwort auf rue_12044347

Bitte tu das deinem Kind nicht an!!!
ich bin Piercerin und weiß, wie schlecht das fürs Gewebe an den Ohrläppchen ist...
Wenn, dann lass sie nur stechen, den an den Ohrläpchen sind Wachstumspunkte usw.
Und außerdem würde ich dringend dazu raten damit noch zu warten bis dein Kind 10 Jahre alt oder älter ist...

Bis die unteren Hautschichten nach dem Schießen wieder verheilt sind dauert das 3 Jahre, beim Stechen nur ein bis 3 Wochen...

lg, cora

Habs nicht vor...
wollte nur mal so wissen, was die Umwelt darüber denkt.

Danke für den Rat.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2005 um 22:22
In Antwort auf raelyn_12438065

PERVERS !!!
Offensichtlich sind der allgemeinen Perversion in unserem Land inzwischen keine Grenzen mehr gesetzt, wenn Mütter allen Ernstes überlegen, ob sie einem Säugling Ohrlöcher stechen lassen und von anderen in diesem Forum dabei noch motiviert und psychisch unterstützt werden.
Bei einem Baby mit Ohrringen darf man sich überlegen, ob man monströser das Kind oder vielleicht die Mutter finden kann, die das veranlaßt hat. Abgesehen davon, dass etwas derartiges auf völlig unzulässige Weise in die körperliche Integrität des Säuglings und auch seine Menschenwürde eingreift, indem seine Mutter ihn zum bloßen Objekt degradiert, dem man ungefragt und ohne seinen Willen ihm Verletzungen zufügt, sollte m.E. einer Mutter, die auf solche Ideen verfällt, das Sorgerecht für ihr Kind entzogen werden.

Heftige Ansage!!!
Du drückst dich aber klar und unmissverständlich aus. Bist du eine Studierte? Lächel...

Habs nicht vor bei meinem Kind machen zu lassen.

Wollte nur mal wissen, was die Umwelt darüber so denkt.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2005 um 14:23

In Spanien ganz normal!
Also ich habe ein Bild in meinem Auslandsaufenthalt von der Nichte eines spanischen Freundes gesehen. Ich muss sagen ich war total erschrocken. Sie war darauf vielleicht gerademal 2 Tage alt und hatte schon Ohrstecker!!! Es sah in keinster Weise niedlich aus. Sie tat mir leid.

Er meinte aber auch das das in Spanien total Normal ist. Finde ich ganz schön grass einem kleinem, unversehrten Baby nach den Strapazen der Geburt, auch noch denen des Ohrlochsstechen auszusetzen. *kopfschüttel*

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2005 um 8:10

4 Monate
ich habe Ohrringe seit ich 4 Monate bin! aber meine Tochter Würde Selbst jetzt mit einem Jhr keine bekommen1 das ist doch quälerei!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2005 um 14:37

Meine war 7 monate
Meine Tochter war 7 Monate als ich es machen lies. Es ist doch nicht schlimm. Ich finde es schlimmer, wenn sie älter sind und vor lauter angst schreien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2005 um 22:44

...
ich habe meine irgendwann im kindergarten bekommen und fand es total schön. ich konnte mir es selber aussuchen und war richtig stolz das ich jetzt auch welche hatte!
is doch schöner wenn man seinem kind damit bewusst eine freude machen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 13:01

Neeee !!!
meine Schwiegermutter meinte mal das sie meiner kleinen (11 mon) mit einem Jahr Ohringe stechen lassen würde. Ich habe es ihr verboten und gesagt das ich ausraste sollte sie es dennoch tun. Ich finde einfach das es mit einem tatoo oder Piercing zu vergleichen ist und das Kind sollte selber entscheiden können wann und wo es das machen möchte und ob überhaupt.
LG Milena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 21:20

So viel zum Thema
Vorurteile und Klischees!
Kopfschüttel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 21:43

Bloß nicht
Also ich find wenn dann erst wenn das Kind diesen Wunsch selbst äußern kann und auch tut!Wenn was passiert(entzündet,reingewachsen,ausgerissen...)we-r trägt die Konsequenz und die Schmerzen???Doch wohl das Kind und das auch nur weil die Eltern zu egoistisch sind und es "ach wie süß"finden!!!UNMÖGLICH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2005 um 6:56

Sorry..
das muss jetzt mal gesagt werden!! hier fragt jemand ganz normal etwas.. das kann doch nicht sein, das einige einfach aggressiv werden und unsachlich.. sowas wie "pervers".. "quälen".. "assi".. usw. also echt mal.. ihr wollt alles liebe mamas sein und vergreift euch dermassen im ton.. welch klasse beispiel für eure kinder!! das gibts ja nicht. warum können einige nicht normal antworten??!!

jetzt zu melwos frage ..ich finde das es sehr süss aussieht babys mit ohrringen. aber ich bin auch der meinung das sich das kleine es selbst aussuchen sollte, ob es das will oder nicht. und wenn hier eine piercerin sagt es sei noch nicht so gut, sollte man doch lieber gut überlegen ab wann es zeit dafür ist. vielleicht kommt mit dem kindergartenalter ganz von selbst der wunsch. ich hatte auch zur kindergartenzeit welche und war ganz stolz auf meine marienkäferchen *gg*

LG mallory

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 18:01

Also..
wenn ich hör das ist genau so als wenn man ein piercing oder tattoo machen lässt, dass ich ja wohl was ganz anderes, den ohrring kann man ja wohl einfach raus machen und dann ist es zu.!
Und wenn die Eltern es wollen dann sollen sie es doch machen, ich hab auch mit 6 monaten welchen bekommen und hat es geschadet? NEIN. und es sieht auch nicht Assi aus und Arm sind und waren meine Eltern auch nicht..!

LG chica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2005 um 14:14

...
Ich finde es unmöglich, so kleinen Kindern Ohrlöcher stechen zu lassen. Meistens sieht man sowas ja bei eher sozial und intellektuell eingeschränkteren Familien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 15:02

Ich finde es gut
meine kleine hat mit 6 monaten welche bekommen.sie hat zwar kurz geweint aber eher wegen dem schreck.danach war alles vergessen.so wie manche sich hier ausdrücken scheinen die eher asso zu seien.
meine tochte trägt auch eine armkette und eine halskette weil es einfach süss aussieht
ich würde es beim nächsten genauso machen villeicht sogar noch früher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 22:58

ICH BEKOMME AGGRESSIONEN
WENN ICH SO ETWAS NUR SEHE!!!!!! Das find ich ganz furchtbar und vorallem total verantwortungslos!!!! Beim spielen mit anderen Kleinkindern kann das Ding schon mal rausgerissen werden! Kleine Kinder ziehen sich oft genug an den Haaren und wenn da noch son glitzerndes, funkelndes ding im Öhrchen stecken ist das fast schon Provokation dran zu ziehen! Ich hab schon mal gesehen wie das aussieht wenn man son Ohrring rauszieht! Da war das Ohrläppchen durch! Ich würd mir als Mutter wirklich überlegen ob das wirklich Altersgerecht ist und wieso unbedingt ein kleines Kind/Baby sowas haben muss!! Ein Baby muss gesund und glücklich sein und nicht modisch aufem laufenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:02

...
Sorry aber was ist mit manchen von euch los?!?!

Was soll denn die Sch**** (sorry aber das macht mich sauer)
zu sagen das Leute die das bei ihren Kindern machen lassen waeren Assi und Arm ??
Gehts noch?
Ich hab damals meine ohrringe auch seeehr frueh bekommen, und was ?! Mir gehts gut und hab kein schaden davon !?

Wenn ich sowas hoer es geht gegens menschenrecht, solange ein Kind nicht fuer sich entscheiden kann ist es eben aufgabe der eltern das zu tun und wenn eltern sich dafuer entscheiden dann ist das doch ihr ding und nicht eures!
Immer diese vorurteile mit allem!!!

Mein Kleiner wird auch seine ohrringe bekommen wenn er vllt 6 monate is oder so!
und wir sind auch alles andere wie arm oder assozial!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:08


Ich hatte schon mit 3 monaten welche

Und NIEMAND hat daran rumgezert oder so
Ausserdem hatte ich ja stecker und ich ich beschuldige meine mutter auch nicht der Körperverletztung
oder so

Ausserdem lieber früher, da erinnert man sichnicht mehr an den schmerz

Wenn meine tochter 6mon. alt ist, werde ich ihr auch welche verpassen
Obwohl man mittlerweile echt suchen muss, weil viele das bei kleinkindern nicht mehr machen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:18

.
Ihr stellt es alle so uebertrieben da

Wenn das Kind wenn es "weis was abgeht"
die Ohrringe nicht will, - man kann die raus nehmen wisst ihr das ja ?!

Die loecher gehen zu. und weg ist es !!

JEDEN den ich kenne der als Kind oder Kleinkind seine Ohrringe bekommen hat, hat sich noch NIE darueber beschwert !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:21

Nööö
hab mich auch nicht beschwert!
Und kA in Kolumbien zB. wo meine Mama herkommt, ist zB ganz normal!!

Da denkt keiner an körperverlezung oder das es ASI ist!

Weis sowieso nicht was daran Asozial sein soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:29

Ja aber
ich lebe hier und für mich gild es

Kenne auch niemanden der sich jemals beschwert hat so früh ohrringe gestochen haben zu kommen!
Und seine eltern dafür verteufelt hat!

Denke auch nicht das meine Tochter das später machen wird!
Abegesehn davon haben ALLE meine freundinen im Babyalter ihre Ohrringe bekommen!

Na und was daran PERVERS ist eriß ich auch nicht

Ausserdem ist es jedem sein BIER und ist man dadurch eine schlechtere Mutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:36

Mich egal.......ich trink brause
Meine bekommt auf jedenfall welche noch vor ihrem ersten Geburtstag

bööööööseeeeeee Steff

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:38

Ach zuay
das thema hatte ich zufällig vor kurzem mit meinem Mann!

Naja und er ist auch dagegen!!

Muss also sowieso erst an ihm vorbei
Und wer weiß, ich warte erstmal die Impfung ab und wenns mir das Herz bricht wenn die kleine weint, werde ichs mir bestimmt nochmal überlegen mit dem so früh stechen lassen

Auch wenn ich es vom jetztigen zeitpunkt machen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:40

Mieze
sag mal willst stunk oder was!!!!!!
Oder wieso meinse mich hier provozieren zu wollen!!

Hast du irgend ein scheiß problem!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:48

Aber mindestens
ein Arschgeweih oder??? Oder ein Sternchen tätowiert?? Das sieht doch auch so ... Komm Mieze, stell dich nciht so an! Ist doch so putzig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:49

Natürlich
gibt es bei dem Thema kein vernünftiges Argument, ist doch kla!
Man macht es ja nur weil mans schön und süß findet und wer was anderes behauptet der lügt!

Aber mein gott, ich steh halt dazu und das hat nix mit "geilheit" zu tun!

Und jaaa danke, ich bin ein putziges Kerlechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:54

Finds zu geil...
das man eine Threadüberschrift liest, und sofort weis, das da mal wieder ein meist niveauloser Kreuzzug statt findet.

Klar, der eine findets gut, süß, goldig bla bla der andere blöd, doff, ätzend, hässlich bla bla..ist ja alles schön und gut...aber wie schon einige etwas glügere Mütter hier erkannt haben, jemanden, der seinem Kind Ohrlöcher stechen lässt mit Ausdrücken zu betiteln die nun echt laut der Ausdrücke, eher selbst auf die Schreiberinnen zurück zu führen sind, haben doch wirklich nichts mit einer Meinung haben zu tun.

Risiken hin oder her...Menschenrechte und so weiter...wie siehts denn bei euch allen aus, die ihre Kinder taufen lassen? Sollte das, nicht auch von den Kinder selbst mal entschieden werden ob, und welcher Religion sie beitreten wollen? Finde das auch nicht OT , falls das gleich als ausrede kommt.
Das gleiche auch mit Vegetariern oder Veganern, die ihre Kinder dergleichen Ernähren...sollte das dann nicht auch das Kind entscheiden von Anfang an?
Seid ihr dann auch solche Mütter,die meinen Impfungen sind heute nicht mehr notwendig und seien auch nur unnötige Qualen fürs Kind?
Eure Kinder manchmal unbequem anziehen tut ihr auch nicht, nur weil IHR es schön findet was euer kleiner Liebling heute anhaben soll?
Entscheiden wir nicht jeden Tag über unsere Kinder und weis Gott, würde das Kind oft anders entscheiden wenn es könnte.

Also einfach mal nur ein Tipp zum Überlegen, dass man auch Zivilisiert diskutieren kann und man auch vor seiner eigenen Tür kehren sollte bevor man ganze Bautürme nach jemanden schmeist....AMEN.....lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 23:55


Klein liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters Mein Sohn bekommt auf jeden Fall ein "Mommy forever Herz" auf den Oberarm, das wächst dann mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 5:52

.
ne eigentlich war es nicht auf dich bezogen !
Aber alles wird immer gleich so hingestellt von wegen Arm und assozial...

Ich akzeptiere jede meinung nur wenn dann sowas gesagt wird geht mir halt der bausch hoch.. sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 8:44

Nein,
bevor meine Tochter diesen Wunsch nicht selbst äußert, werde ich ihr keine Ohrlöcher stechen lassen. Ich finde Tradition hin oder her (in manchen Ländern ist es bis heute Tradition eine Beschneidung bei Mädchen durchzuführen - Entschuldigung für den krassen Vergleich, der Sinn der Sache bleibt trotzdem - es geschieht gegen den Willen des Kindes und fügt ihm Schmerzen zu, ohne einen einzigen Vorteil für das Kind - im Gegenteil), für mich hört die Entscheidungsfreiheit der Eltern dort auf, wo es um die Unversehrtheit des Kindes geht!

LG, Mila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 9:11

Eigentlich finde ich es müßig über ein fast 5 Jahre altes Thema zu diskutieren
aber meine Kleine hat auch Ohrlöcher, aber wisst ihr, manche Argumente finde ich hier leicht übertrieben.

Asi? Man ist also asozial, wenn man Ohrringe hat, oder was? Scheiße, das ist dann fast schon eine neue soziale Gruppe, wiel fast jeder Ohrringe hat, oder

Meine Kleine bekam sie, weil es in manchen Kulturen... ach ihr wisst schon... . Ich habe mich auch erst dagegen gewehrt, bis dann meine Mutter es heimlich machen hat lassen (!!!) (natürlich habe ich da ORDENTLICH Rauch reingelassen und hinterher tat es ihr verdammt leid) und wisst ihr, wieviele Schmerzen mein Kind hatte? Keine. Sie hat nicht stundenlang geschrien, sie lässt jeden da ran fassen. Da frage ich mich, wo sie denn Schmerzen hatte? Aber scheinbar wissen es diejenigen, deren Babies eben keine Ohrringe haben, sehr viel ebsser

Körperliche Unversehrheit. Das alles mit Beschneidungen und Menschenrechtsverletzungen auf eine Stufe zu stellen ist ziemlich heftig, oder? Wenn mein Kind keinen Bock mehr auf ihre Ohrlöcher hat, dann soll sie die Ohrringe einfach rausnehmen, wir wissen doch alle, wie schnell Ohrlöcher zuwachsen. Meine habe ich zB über 30 Jahre und wenn ich mal länger als 4 Wochen keinen Ohrring drin habe, wachsen die zu. Wo kann man da also auf einen Angriff auf die körperliche Unversehrtheit des Kindes sehen? Dauerhaft ist es doch auch nicht... wie gesagt... rausmachen und gut is. Ein Ohrloch bleibt im Gegensatz zu anderen Piercingstellen eben nicht dauerhaft.

Wie chik schon sagte, wir legen unsere Kinder in rückenschädliche Maxi Cosis, wir lassen sie in Betten schlafne, aus deren Matratzen u. U. Giftstoffe strömen, und dann macht man hier so einen Aufstand um die körperliche Unversehrtheit des Kindes (mein Lieblingswort hier)?


Ich wette, wenn man sein Kind ewig in der Babyschale behält, hat es sicherlich mehr Schäden davongetragen, die sich v.a. noch länger auswirken als so ein paar Ohrringe.
Man sollte trotz allem den Sinn für die Realität nicht verlieren, meine Damen. Und was manche hier von sich geben ist schlicht realitätsfern.

Und jetzt auf mich mit Gebrüll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 9:14
In Antwort auf shun_11871569

Eigentlich finde ich es müßig über ein fast 5 Jahre altes Thema zu diskutieren
aber meine Kleine hat auch Ohrlöcher, aber wisst ihr, manche Argumente finde ich hier leicht übertrieben.

Asi? Man ist also asozial, wenn man Ohrringe hat, oder was? Scheiße, das ist dann fast schon eine neue soziale Gruppe, wiel fast jeder Ohrringe hat, oder

Meine Kleine bekam sie, weil es in manchen Kulturen... ach ihr wisst schon... . Ich habe mich auch erst dagegen gewehrt, bis dann meine Mutter es heimlich machen hat lassen (!!!) (natürlich habe ich da ORDENTLICH Rauch reingelassen und hinterher tat es ihr verdammt leid) und wisst ihr, wieviele Schmerzen mein Kind hatte? Keine. Sie hat nicht stundenlang geschrien, sie lässt jeden da ran fassen. Da frage ich mich, wo sie denn Schmerzen hatte? Aber scheinbar wissen es diejenigen, deren Babies eben keine Ohrringe haben, sehr viel ebsser

Körperliche Unversehrheit. Das alles mit Beschneidungen und Menschenrechtsverletzungen auf eine Stufe zu stellen ist ziemlich heftig, oder? Wenn mein Kind keinen Bock mehr auf ihre Ohrlöcher hat, dann soll sie die Ohrringe einfach rausnehmen, wir wissen doch alle, wie schnell Ohrlöcher zuwachsen. Meine habe ich zB über 30 Jahre und wenn ich mal länger als 4 Wochen keinen Ohrring drin habe, wachsen die zu. Wo kann man da also auf einen Angriff auf die körperliche Unversehrtheit des Kindes sehen? Dauerhaft ist es doch auch nicht... wie gesagt... rausmachen und gut is. Ein Ohrloch bleibt im Gegensatz zu anderen Piercingstellen eben nicht dauerhaft.

Wie chik schon sagte, wir legen unsere Kinder in rückenschädliche Maxi Cosis, wir lassen sie in Betten schlafne, aus deren Matratzen u. U. Giftstoffe strömen, und dann macht man hier so einen Aufstand um die körperliche Unversehrtheit des Kindes (mein Lieblingswort hier)?


Ich wette, wenn man sein Kind ewig in der Babyschale behält, hat es sicherlich mehr Schäden davongetragen, die sich v.a. noch länger auswirken als so ein paar Ohrringe.
Man sollte trotz allem den Sinn für die Realität nicht verlieren, meine Damen. Und was manche hier von sich geben ist schlicht realitätsfern.

Und jetzt auf mich mit Gebrüll...

Aber keine Ahnung
vielleicht ist das auch eine Sache der Mentalität.

Der Deutsche ansich braucht ja eigentlich immer was zu meckern - in dem Fall die Ohrringe.
Ich, die lateinamerikanische Wurzeln hat, kennt das nicht anders und für mich ist das völlig normal, wie eben andere ihre Kinder Taufen lassen. Und ich denke, wir haben das zuhauf in vielen Jahrgängen vorher überlebt, und niemand hat ernsthafte Schäden davongetragen. Also finde ich dieses, tml, Geschwätz um die körperliche Unversehrtheit einfach nur sinnlos und fällt für mich in die Kategorie "Hauptsache mal ein langes Fremdwort benutzt ohne ein Argument zu haben".

Und jetzt weiter auf mich micht Gebrüll...

LG, Asi-Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 9:23

Aber Warum??
Warum muß ein Baby Ohrringe haben???
Ich finde Babys haben Ausstrahlung genug sodaß sie keinen Schmuck nötig haben, oder? Natürlichkeit ist das Motto. Oder man färbt dann dem Kind auch gleich die Haare mit. Und Sonnenstudio?
Alles zu seiner Zeit.

Gruß Brischt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 9:33
In Antwort auf shun_11871569

Aber keine Ahnung
vielleicht ist das auch eine Sache der Mentalität.

Der Deutsche ansich braucht ja eigentlich immer was zu meckern - in dem Fall die Ohrringe.
Ich, die lateinamerikanische Wurzeln hat, kennt das nicht anders und für mich ist das völlig normal, wie eben andere ihre Kinder Taufen lassen. Und ich denke, wir haben das zuhauf in vielen Jahrgängen vorher überlebt, und niemand hat ernsthafte Schäden davongetragen. Also finde ich dieses, tml, Geschwätz um die körperliche Unversehrtheit einfach nur sinnlos und fällt für mich in die Kategorie "Hauptsache mal ein langes Fremdwort benutzt ohne ein Argument zu haben".

Und jetzt weiter auf mich micht Gebrüll...

LG, Asi-Anna

Du
brauchst mir hier nichts zu unterstellen, ich habe die beiden Sachen ganz sicher nicht auf eine Stufe gestellt, sondern lediglich gezeigt, dass Traditionen auch sinnlos und gefährich sein können. Ohrenstechen bei kleinen Babys ist für mich insoweit gefährlich, dass die Stelle sich entzünden kann, das Kind oder Spielkamerad am Ohrring zieht und es wächst ganz bestimmt nicht so schnell zu, denn es kam bei mir schon mal vor, dass ich die Ohrringe ein halbes Jahr nicht getragen habe und konnte sie dann trotzdem problemlos einsetzen.

In diesem Thread ging es nicht um die Matratzenqualität oder darum, dass langes Sitzen im Maxi cosi schlecht ist - das ist ein anderes Thema, man muss es nicht in den gleichen Topf schmeißen.

Was in deinem ersten Satz steht - kann ich dir Recht geben - dieses Thema ist schon schon sowas von ausdiskutiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 9:34
In Antwort auf brischt

Aber Warum??
Warum muß ein Baby Ohrringe haben???
Ich finde Babys haben Ausstrahlung genug sodaß sie keinen Schmuck nötig haben, oder? Natürlichkeit ist das Motto. Oder man färbt dann dem Kind auch gleich die Haare mit. Und Sonnenstudio?
Alles zu seiner Zeit.

Gruß Brischt


...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 10:06
In Antwort auf alissa08

Du
brauchst mir hier nichts zu unterstellen, ich habe die beiden Sachen ganz sicher nicht auf eine Stufe gestellt, sondern lediglich gezeigt, dass Traditionen auch sinnlos und gefährich sein können. Ohrenstechen bei kleinen Babys ist für mich insoweit gefährlich, dass die Stelle sich entzünden kann, das Kind oder Spielkamerad am Ohrring zieht und es wächst ganz bestimmt nicht so schnell zu, denn es kam bei mir schon mal vor, dass ich die Ohrringe ein halbes Jahr nicht getragen habe und konnte sie dann trotzdem problemlos einsetzen.

In diesem Thread ging es nicht um die Matratzenqualität oder darum, dass langes Sitzen im Maxi cosi schlecht ist - das ist ein anderes Thema, man muss es nicht in den gleichen Topf schmeißen.

Was in deinem ersten Satz steht - kann ich dir Recht geben - dieses Thema ist schon schon sowas von ausdiskutiert.

Hm naja
du schmeißt Beschneidung und Ohrringe in einen Topf - ich schmeiße Ohrringe und Maxi Cosi in einen TOpf... hm... ich meine, vom Sinn her ist es beides das gleiche. Das eine hat mit Traditionen zu tun, das andere mit Gesundheitsgefährdung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 11:07

Meine
sind seit zwei Jahren zu,,, vor 2,5 Jahren hatte ich das letzte Mal welche drin.

Und an anderen Stellen wuchsen die Löcher auch ziemlich schnell zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 11:08

Mensch mädels der thread ist nun bald 5 jahre alt
nun lasst mal gut sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 12:30

Und ich kanns nicht verstehen
wie man einfache Ohrringe und Folter, Körperstrafen, Menschenversuche, Zwangskastration, Zwangssterilisation gleichstellt... was im Recht auf körperliche Unversehrtheit als eben Angriff darauf definiert wird.

Das mit Ohrringen gleichzustellen? Naja, ich finde das echt zu hoch gegriffen.

LG Asi-Vogel-Anna (darf ich mir wenigstens aussuchen, was für ein Vogel ich sein darf?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 12:50

Och ja
wir brauchen es jetzt mal nicht übertreiben.

Manche Tradition ist eben unverständlich und ich finde es noch schlimmer, wenn man denkt, dass Ohrringe mit o.g. Dingen gleichzusetzen sind. Weil letztendlich ist es "nur ein Ohrring" und somit weiter nichts schlimmes.
Aber manche, einschl. dir, tun gerade so, als ob man damit sein Kind schon fast missbraucht und versklavt.
Das finde ich - wie gesagt - viel schlimmer. Und auch irgendwo absolut gemein und falsch, aber was will man dagegen machen.

LG Asi-Vogel-Anna (die ein Emu sein will).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 12:51

Ach
ich auch.

Ich finds wesentlich schlimmer, wenn man sein Kind schreien lässt oder ihm irgendwie anders eine Abneigung zeigt - und wie gesagt, meine Tochter hatte bei den Ohrringen keinerlei Schmerzen geschweige denn irgendwelche Probleme.

Und deshalb frage ich mich, warum da manche so extrem werden müssen und es auf eine total inakzeptable Stufe mit anderen schlimmen Dingen stellen. Man kann es auch übertreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 13:09

Unfassbar,
mit welchen Argumenten hier manche Mütter vorgehen und vor allem: mit welchem Recht hier immer wieder über die Kinder bestimmt wird, wenn es um deren Körper geht...

was ist das eigentlich immer für ein "Argument", dieses berühmte "das müssen die Eltern entscheiden"

Nein, manches MÜSSEN und DÜRFEN und SOLLTEN die Kinder entscheiden dürfen - und dazu gehört explizit dazu, sich Ohrringe stechen zu lassen - wie kann man ernsthaft seinem kleinen Baby so etwas zumuten???
Kann ich überhaupt und gar nicht verstehen - völlig unzumutbar, für mich diskussionslos.

Wenn ich König von Deutschland wäre (Rio forever ) würde ich es verbieten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2010 um 13:10
In Antwort auf soulmate1234

Unfassbar,
mit welchen Argumenten hier manche Mütter vorgehen und vor allem: mit welchem Recht hier immer wieder über die Kinder bestimmt wird, wenn es um deren Körper geht...

was ist das eigentlich immer für ein "Argument", dieses berühmte "das müssen die Eltern entscheiden"

Nein, manches MÜSSEN und DÜRFEN und SOLLTEN die Kinder entscheiden dürfen - und dazu gehört explizit dazu, sich Ohrringe stechen zu lassen - wie kann man ernsthaft seinem kleinen Baby so etwas zumuten???
Kann ich überhaupt und gar nicht verstehen - völlig unzumutbar, für mich diskussionslos.

Wenn ich König von Deutschland wäre (Rio forever ) würde ich es verbieten

Und
was gibt es für Gegenargumente?

ALso Schmerzen, naja, da gibts noch ganz andere Dinge, die man dann nicht mit seinem Kind machen dürfte...

Entscheidungsfreiheit... naja, du fragst deine Tochter ja morgens auch nicht, ob sie die Hose und den Pulli jetzt anziehen will.

Hm, was gibts sonst noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen