Home / Forum / Mein Baby / Babys Schlaf und andere Sorgen....

Babys Schlaf und andere Sorgen....

5. Januar 2016 um 9:44

Hallo ihr Lieben.

Meine Tochter Svea ist jetzt 5 1/2 Monate alt und wächst und gedeiht prächtig.
Wir haben schon einiges mit ihr erlebt, aber seit circa zwei Wochen bin ich ratlos.
Tagsüber hält sie zwei, drei kleine Nickerchen. Das klappt auch prima.
Ab 17 Uhr ist sie meist ziemlich knülle und möchte nur noch nach Hause und dann so langsam ins Bett. (Zumindest interpretieren wir ihr Verhalten als diesen Wunsch )
Ich spiele mit ihr, bade sie, Creme sie ein und gebe ihr eine Flasche. Danach fallen ihr die Augen zu und ich lege sie in ihr Bettchen.
Dann beginnt der Kampf...
Sie grunzt, brummt und schmeißt sich von links nach rechts. Am Anfang war das echt niedlich, aber es hält sie ja wach und dann weint sie. Sie ist also todmüde und kann nicht einschlafen. Ich habe es mit leiser Musik probiert, Melodien, mit Nachtlicht, ohne Nachtlicht. In unserem Schlafzimmer sind circa 20 Grad. Ich lasse das Fenster zu, lüfte aber kurz vorher durch.
Wenn sie dann endlich eingeschlafen ist, dann wird sie meist zwischen 23-24 Uhr wach. Das heißt, sie brabbelt im Schlaf und ich gebe ihr den Nuckel. Das hilft kurz und dann schmeißt sie sich wieder herum. Die Arme fliegen wie wild und sie reibt sich dabei die Augen und weint dann.
Ich streichle ihr Gesicht, ihren Bauch, ich singe, ich mache " schhhhhhhh"....nichts hilft
Ich gebe ihr dann also noch eine Flasche und das hilft dann.
Ich muss dazu erwähnen, dass sie bereits fast durchgeschlafen hat. Es war richtig toll. Wir haben es genauso gemacht wie immer. Zwischen 18 und 19 Uhr ins Bett. Sie wurde gegen 0 Uhr wach, Nuckel ins Mündchen und alles war gut. Dann schlief sie meist bis 6/7 Uhr durch.
Was kann das sein? Wieso wird sie immer wieder wach?
Wir hatten sie auch schon gepuckt, aber das gefiel ihr gar nicht

Sie schläft also wirklich schwer ein, ist auch sehr geräuschempfindlich. Wir tapsen schon auf Zehenspitzen durch die Wohnung, aber auch das hört sie ;-D.

Kennt das jemand? Habt ihr vielleicht Tipps, Vorschläge oder einen Rat?
Ich freue mich über Antworten....

Mehr lesen

6. Januar 2016 um 0:03

Zeit und arbeit
Hallo, ich kenne dein Problem gut und habe es innerhalb von ein paar Wochen erledigt, es hat geholfen und ich steh jetzt max. 1 mal die Woche für eine flasche auf. unser sohn war ein puck-baby bis er 3 monate alt war, danach fingen plötzlich die probleme an. bis er 5 monate alt war nur terror nachts.. ich wusste selbst nicht weiter. also gefühlte 1000000 Bücher gelesen.. aber es steht ja überall was anderes. also habe ich mir selber einen plan gebaut aus all dem was ich gelesen hatte. 1. feste schlafenszeiten valentin schläft mittags ab 12 und abend ab 19 Uhr er steht zwischen halb 7 und 9 auf inzwischen 2. feste Rituale mittags wird er bei mir auf dem arm in den schlaf gesungen. (mittagsschlaflied) abends ab halb 7 füttern umziehen wiegen und eine Geschichte. ab und zu darf er wenn er müde ist natürlich auch tagsüber schlafen es hat ca 5 wochen gedauert, jetzt ist er 7 monate alt und es klappt wirklich super super toll. vlt. einen versuch wert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hotel-Tipps Italien
Von: 13wunder15
neu
5. Januar 2016 um 20:41
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen