Home / Forum / Mein Baby / Babys trinken schlecht...

Babys trinken schlecht...

17. Juli 2007 um 11:04

Hallo...
Ich hoffe mir kann jemand helfen. Meine Beiden Zwillinge sind am 2.7.2007 in der 33+5 Woche geholt worden. Lagen dann ca 1 woche und 3 Tage auf der Neo. jetzt sind sie runter auf die Kinderstation. Sind also jetzt 2 Wochen alt. Das einzigste was sie noch hinkriegen müssen ist das sie selbstständig essen. Sie haben noch eine Magensonde drin. 2 Tage lang haben sie jeweils 60 ml getrunken und heute wollten sie nur noch 20 ml trinken. Ist das normal?
Wäre es sinnvoll wenn man die Kleinen auf eigenen Wunsch mit nach hause nehmen würde?
Ich bin tótal ratlos. Hätte meine Beiden so gerne daheim, damit endlich Ruhe einkehrt
Ich hoffe mir kann jemand einen Tip geben
Vielen Dank
Angie, Travis und Aimée

Mehr lesen

18. Juli 2007 um 15:31

Hallo Angie
Warte lieber ab, bis die beiden richtig fit sind und du sie dann mit Hause nehmen kannst. Die letzten Tage war es ja sehr warm, meine beiden haben auch nicht richtig getrunken, es ist zum teil wie bei uns Erwachsenen, wir haben auch keinen richtigen Hunger!! Lass die beiden wirklich noch im KH, vorallem wenn die beiden eine Magensonde noch haben. Wir wollten unsere beiden auch so schnell wie mgl. nach Hause, aber wir haben uns darüber gedanken gemacht und gesprochen und letztendlich gesagt das es besser wäre die beiden bleiben noch drin im KH nicht das wir 2 oder 3 Tage später wieder rein müssen weil was ist. Mach Dir also keine sorgen, die beiden sind unter beobachtung und werden das was Sie zu wenig zu sich genommen haben wieder reinholen!!

Wie geht es Euch dreien eigentlich und vorallem Dir (sorry hab beim letzten mal nicht gefragt)? Warum haben die Ärzte eigentlich deine beiden letztendlich so schnell geholt? Kannst mir ja eine PN schicken, würde mich freuen wieder von Euch zu hören!!

Gruß
Kerstin mit Abby und David

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 20:50

Würde sie noch im KH lassen
Hallo,

ich würde sie auch noch im KH lassen.

Meine beiden mußten wegen hoher Gelbsuchtwerte in die Wärmebetten etc.., wobei es Theater gab, weil sie deshalb verlegt wurden. -Aber das ist ein anderes Thema-.

In der Zeit hatte ich eine liebe Hebamme, der ich voll vertraue und die ich alles Fragen konnte, wenn ich nicht weiter wußte bzw. Antworten brauchte. Sie hat mich in der KH-Zeit und danach betreut.

Für mich war dies eine große Hilfe. Gerade in Still- bzw. Trinkfragen wissen die Hebammen doch gut bescheid.

Liebe Grüsse
Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 11:54

Hallo,
meine haben noch schlechter getrunken, und auch wo ich zu Hause war musste ich mit jedem Kind 2 bis 3 Stunden pro Malzeit sitzen. Mein Sohn konnte nach 3 Monaten erst besser trinken und meine Tochter nicht, sie hat noch dazu ständig das Essen ausgekotzt 3-5 mal am Tag, da konnte ich wieder von vorn anfangen. Bis sie fertig war musste ich ihn wieder füttern. Diese Zeit war sehr schwer für mich ich wuste nicht was ich machen soll.
Gruss bellajosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen