Home / Forum / Mein Baby / Babysachen von lidl?

Babysachen von lidl?

13. August 2012 um 20:55

zur zeit gibts ja wieder babysachen bei lidl im angebot.

habt ihr da schonmal was für eure kleinen gekauft? und wie fandet ihr die qualität?

Mehr lesen

13. August 2012 um 20:57


Hab ganz viel, erst heute wieder ne Babyjacke gekauft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 20:58

Ich kauf sie gern
hab sie auch grad wieder gekauft. die qualität ist nicht überragend, aber völlig ok für den preis. bei uns waren sie halt nicht unbedingt noch so gut erhalten, dass man sie hätte aufbewahren sollen, aber meine tochter konnte sie tragen bis sie rausgewachsen war.

allerdings wirst du wohl nicht mehr viel bekommen. bei uns im umkreis sind die sachen meist schon am nachmittag des angebotstages vergriffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 20:58


Ich finde die sachen von Lidl super

Hab da schon einiges gekauft, von Body bis Schlafanzug und Schlafsack...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 21:01

Lidl-Onlineshop
ich hab sie auch gern gekauft.

Falls ihr im Laden nix mehr kriegt, der Lidl-Onlineshop hat die Angebote meist schon am Tag vor dem Angebot im Laden vorrätig und gegen einen Versandkostenanteil von 3,95 EUR zuzüglich findet man dort alles auch dann, wenns im Laden nicht mehr vorrätig ist.

Guckst du hier: http://www.lidl.de/de/Minis-gross-in-Mode-ab-13-08

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 21:04

Huhu
Ich habe letztens vom Lidl Bettwäsche & Bodys von Tweety gekauft..
Qualität echt super! Würde ich immer wieder kaufen..
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 6:51

Ich hab
da mal so dreierpack t-shirts gekauft eigentlich zum rumsauen,aber sie sind zu meinem Lieblingsshirt geworden,hätte ich nicht gedacht,die sind toll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 8:34

Ich find sie super!
Hab auch Hosen gekauft gestern

Gruß blacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 9:19

Wow
doch so viele, die dort babysachen kaufen. dann werd ich wohl auch mal losgehen und hoffen dass ich noch was bekomme.

beim nächsten angebot bin ich dann besser vorbereitet

danke!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 11:01


maan, ich wollte die Hose haben in blau ... NIX mehr da, dabei war ich schon um halb 10 da .. nunja, dafür hab ich noch ne Jacke bekommen <3 die ist echt super, stinkt nur nach "neu" ^^ Die Socken hatten die auch nimmer -.-' Kaufen tu ich da öfters mal was für den Kleinen und bis jetzt ist noch alles ganz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 11:19

habe gestern
bei Lidle die Rosa Baby Hose gekauft und ein paar ABS Socken.

lg chrissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 13:21

Für alle die nix bekommen haben
Versucht es doch mal im LIDL-Onlineshop! Dort gibts das Zeug auch oft noch, wenns im Laden schon ausverkauft ist.

http://www.lidl.de/de/Minis-gross-in-Mode-ab-13-08

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 13:56


also ich find die sachen von lidl echt gut!
socken, strumpfhosen und bodies kann man suuuper dort kaufen.

oberteile gefallen mir persönlich nicht so...irgendwie hab ich n problem mit den halsausschnitten von den tshirts...

aber ich war vorhin da und hab fürs töchterlein auch noch strumpfhosen und so eine cordhose geholt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 14:19


sooo, hab tatsächlich noch viele sachen bekommen. die cordhosen sind echt super!

strumpfhosen, socken und strickjäckchen hab ich auch noch bekommen.

ich freu mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 14:33
In Antwort auf daskaetzchen

Für alle die nix bekommen haben
Versucht es doch mal im LIDL-Onlineshop! Dort gibts das Zeug auch oft noch, wenns im Laden schon ausverkauft ist.

http://www.lidl.de/de/Minis-gross-in-Mode-ab-13-08

Hab heut morgen
Geschaut,da war online auch fast alles vergriffen!
Spricht für sich würd ich sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 14:47


hab früher selbst viel bei Lidl gekauft etc (auch für mich)... ! Bis ich vor kurzem mal einen Bericht gesehen hab, wer die Sachen wo eigentlich herstellt!!!

Wundert mich, dass hier sonst noch niemand auf die Barrikaden gegangen ist...!?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 15:07
In Antwort auf yve98

Hab heut morgen
Geschaut,da war online auch fast alles vergriffen!
Spricht für sich würd ich sagen

Die haben
alle Angebote meist schon, bevor man sie im Laden kaufen kann.

Ich bestell (wenns mal was für meine Maus gibt) meist schon sonntags abends

Die Mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 15:08
In Antwort auf eilwen_12824315


hab früher selbst viel bei Lidl gekauft etc (auch für mich)... ! Bis ich vor kurzem mal einen Bericht gesehen hab, wer die Sachen wo eigentlich herstellt!!!

Wundert mich, dass hier sonst noch niemand auf die Barrikaden gegangen ist...!?

LG

Was meinst du
mit "wer die Sachen wo eigentlich herstellt"?

Sorry, ich hab den Bericht nicht gesehen, klär mich mal auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 15:54
In Antwort auf daskaetzchen

Was meinst du
mit "wer die Sachen wo eigentlich herstellt"?

Sorry, ich hab den Bericht nicht gesehen, klär mich mal auf...

Nicht den ganzen Bericht gesehen
aber es wurde halt gezeigt, in welchen Dritte-Welt-Ländern und unter welchen Umständen die Kleidung hergestellt wurde und wie die Menschen dort leben!

Hab mal kurz gegoogelt! Mir war der Name des Berichts entfallen, habs jetzt aber wieder gefunden, das hieß "Der Lidl-Check", kam im öffentlich-rechtlichen....!
Hier ein paar Ergebnisse.... also was ich im Bericht gesehen hab, hat mir echt gereicht und wenn ich dort jetzt Klamotten kaufe, denk ich wirklich zweimal drüber nach...

"Lidl behauptet in seiner Werbung ganz offensiv, für faire Arbeitsbedingungen in den Zulieferbetrieben unter anderem in Bangladesch zu sorgen", erläutert der Geschäftsführer der Verbraucherzentrale, Günter Hörmann, ZEIT ONLINE die Klage. Tatsächlich hätten Kontrollen bei vier Zulieferern aber ergeben, dass dort "teilweise katastrophale Zustände" herrschen. "Lidl will sich ein soziales Mäntelchen umhängen", doch täusche das Unternehmen damit seine Kunden."

"Die Näherinnen müssen unfreiwillige Überstunden leisten und erhalten einen Lohn, der nicht zum Überleben ausreicht", sagte Khorshed Alam, Leiter des Instituts AMRF (Alternative Movement for Resources and Freedom Society), bei einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung am Mittwochabend in Stuttgart.
Der Sozialwirt hat nach eigenen Angaben mit seinem Team die Näherinnen von vier Lidl-Lieferanten in Dhaka (Bangladesch) befragt. Laut Alam arbeiten die Näherinnen meist sieben Tage in der Woche. Zwei Überstunden pro Tag seien die Regel. Wenn Zeitdruck bestehe, müssten die Näherinnen auch Nachtschichten einlegen. "Obwohl Lidl sich verpflichtet hat, die Sozialstandards in den Produktionsländern zu verbessern, sieht die Realität anders aus," sagte Alam."

In einer Fabrik, die für Lidl arbeitet, geben wir uns als Geschäftsleute aus und drehen mit versteckter Kamera. Der Manager führt uns durch die drückend heiße Produktionshalle. Keine der Frauen trägt den erforderlichen Mundschutz. Nicht einmal der Gang zur Toilette sei erlaubt, beklagen sich die Arbeiterinnen. Der Manager hingegen preist die Vorteile: "Die Löhne für unsere Arbeiter sind geringer als in anderen Ländern. Das ist der Grund, warum wir Ihnen ein gutes Angebot machen können."

Diesmal getarnt als Studenten gelingt es uns, in eine anderen Fabrik die kostenlose medizinische Versorgung zu beobachten, mit der Lidl die deutsche Entwicklungsgesellschaft GIZ beauftragt hat. Die wichtigste Form der Therapie, sagt eine Ärztin, seien Vitamintabletten. Gegen die Hungersymptome. Vitamine als zentrale Behandlungsmaßnahme? Die GIZ bestreitet das:

"Vitaminpräparate verabreicht unsere Ärztin lediglich als Nahrungsergänzungsmittel, da in Bangladesch oft nicht die Unterernährung, sondern die Mangelernährung ein großes Problem darstellt."

Gisela Burckhardt von der Kampagne für saubere Kleidung sieht das anders. Sie hält die ärztlichen Dienste ohnehin für Alibimaßnahmen. "Würde ein anständiger Lohn bezahlt, dann wären die Frauen auch nicht unterernährt und bräuchten auch keine Zusatztabletten."


Und ja, ich weiß, Läden wie KiK, H&M, Aldi etc haben keinen besseren Ruf....! Muß ja auch jeder selber wissen, wo er was einkauft...! Ich wollte es nur mal so in den Raum werfen
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 16:09
In Antwort auf eilwen_12824315

Nicht den ganzen Bericht gesehen
aber es wurde halt gezeigt, in welchen Dritte-Welt-Ländern und unter welchen Umständen die Kleidung hergestellt wurde und wie die Menschen dort leben!

Hab mal kurz gegoogelt! Mir war der Name des Berichts entfallen, habs jetzt aber wieder gefunden, das hieß "Der Lidl-Check", kam im öffentlich-rechtlichen....!
Hier ein paar Ergebnisse.... also was ich im Bericht gesehen hab, hat mir echt gereicht und wenn ich dort jetzt Klamotten kaufe, denk ich wirklich zweimal drüber nach...

"Lidl behauptet in seiner Werbung ganz offensiv, für faire Arbeitsbedingungen in den Zulieferbetrieben unter anderem in Bangladesch zu sorgen", erläutert der Geschäftsführer der Verbraucherzentrale, Günter Hörmann, ZEIT ONLINE die Klage. Tatsächlich hätten Kontrollen bei vier Zulieferern aber ergeben, dass dort "teilweise katastrophale Zustände" herrschen. "Lidl will sich ein soziales Mäntelchen umhängen", doch täusche das Unternehmen damit seine Kunden."

"Die Näherinnen müssen unfreiwillige Überstunden leisten und erhalten einen Lohn, der nicht zum Überleben ausreicht", sagte Khorshed Alam, Leiter des Instituts AMRF (Alternative Movement for Resources and Freedom Society), bei einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung am Mittwochabend in Stuttgart.
Der Sozialwirt hat nach eigenen Angaben mit seinem Team die Näherinnen von vier Lidl-Lieferanten in Dhaka (Bangladesch) befragt. Laut Alam arbeiten die Näherinnen meist sieben Tage in der Woche. Zwei Überstunden pro Tag seien die Regel. Wenn Zeitdruck bestehe, müssten die Näherinnen auch Nachtschichten einlegen. "Obwohl Lidl sich verpflichtet hat, die Sozialstandards in den Produktionsländern zu verbessern, sieht die Realität anders aus," sagte Alam."

In einer Fabrik, die für Lidl arbeitet, geben wir uns als Geschäftsleute aus und drehen mit versteckter Kamera. Der Manager führt uns durch die drückend heiße Produktionshalle. Keine der Frauen trägt den erforderlichen Mundschutz. Nicht einmal der Gang zur Toilette sei erlaubt, beklagen sich die Arbeiterinnen. Der Manager hingegen preist die Vorteile: "Die Löhne für unsere Arbeiter sind geringer als in anderen Ländern. Das ist der Grund, warum wir Ihnen ein gutes Angebot machen können."

Diesmal getarnt als Studenten gelingt es uns, in eine anderen Fabrik die kostenlose medizinische Versorgung zu beobachten, mit der Lidl die deutsche Entwicklungsgesellschaft GIZ beauftragt hat. Die wichtigste Form der Therapie, sagt eine Ärztin, seien Vitamintabletten. Gegen die Hungersymptome. Vitamine als zentrale Behandlungsmaßnahme? Die GIZ bestreitet das:

"Vitaminpräparate verabreicht unsere Ärztin lediglich als Nahrungsergänzungsmittel, da in Bangladesch oft nicht die Unterernährung, sondern die Mangelernährung ein großes Problem darstellt."

Gisela Burckhardt von der Kampagne für saubere Kleidung sieht das anders. Sie hält die ärztlichen Dienste ohnehin für Alibimaßnahmen. "Würde ein anständiger Lohn bezahlt, dann wären die Frauen auch nicht unterernährt und bräuchten auch keine Zusatztabletten."


Und ja, ich weiß, Läden wie KiK, H&M, Aldi etc haben keinen besseren Ruf....! Muß ja auch jeder selber wissen, wo er was einkauft...! Ich wollte es nur mal so in den Raum werfen
LG

Es gab auch die
Sendung H&M-Check und da wurde ähnliches gezeugt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen