Home / Forum / Mein Baby / Baden - die grausame Folter..

Baden - die grausame Folter..

11. April 2012 um 23:46

Ich dreh echt noch durch!
Meine Püppi (11 Monate) lässt sich weder waschen, noch duschen, und am allerwenigsten Baden!
Bis zum 7-8, Monat etwa, hat sie es geliebt und jetzt plötzlich tut sie so, als würde ich sie foltern!
Ausziehen? - geht ja noch.
Richtung Bad getragen werden? - Nein, da muss man Mama schlagen und sich winden wie ein Aal
Die Badewanne angucken? - Neeeein, dieses schreckliche Monster
Mit dem Zeh ins Wasser tippen? - Wie kann Mama es sich wagen mich in dieses furchtbar nasse Wasser zu tunken?

Ich habe es heute trotzdem probiert, weil Madame sich morgens Banane und mittags Nudeln ins Haar geschmiert hat.
Sie hat geschrien wie am Spieß, mich geschlagen und gekratzt und war völlig fertig!
Ich habe alles versucht, Spielzeug in der Wanne, erstmal vor der Wanne hinstellen und gucken, mit ihr zusammen baden (da liegt sie dann auf meinem Bauch, ganz ruhig, aber wehe das böse Wasser kommt an ihren Körper!)
duschen, nur mit dem Waschlappen waschen (auf Dauer auch keine Lösung!)
Was soll ich noch tun? Bitte helft mir..

Mehr lesen

11. April 2012 um 23:56

Ach Mist,
falscher Account!
Ich böser Fake.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 7:29


es gibt auch so bunte badezusätze, die das wasser färben, oder farbe zum malen für die wanne.
weis nur nicht ob das für ein so kleines kind schon gut ist.
aber vielleicht würde das etwas ablenken.

ansonsten würd ich es halt immer wieder versuchen.

puuh wirklich helfen kann ich wohl auch nicht. hab selbst so ne wasserratte zu hause. hab eher das problem das ich sie nie aus raus bekomm aus der wanne. wenns nach ihr ginge würd sie da von morgens bis abends drinn hocken.

wir hatten die letzte zeit das problem mit dem haare waschen. wollt sie absolut nicht.
also ist mama oder papa mit rein.
sie durfte uns die haare nass machen und wir dann auch ihre.
mittlerweile macht sie sich ihre haare sogar selbe nass.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 11:02


Huhu,
meine ist 10 Monate, hat zwar keine Angst davor (vor nichts hat diese Monsterbacke Angst ) aber mir ist aufgefallen, dass sie, seit wir hin und wieder mit ihr schwimmen gehen, viel selbstverständlicher mit dem Wasser umgeht. Vielleicht wäre das eine Annäherung an das Thema?!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 12:15

Ich würde ihr...
...auch eine auszeit gönnen.bad sie nur im notfall (banane und nudeln in haaren ist einer ) und ansonsten waschen.in ein oder zwei wochen versuchst du oder evtl.eine andere person (oma,opa,tante,...) es nochmal,vielleicht klappt es dann...wenn du sie badest und sie weint,würde ich das schnell machen,nicht auf sie einreden,keine spielchen,etc. Dann warm einpacken und kuscheln
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 12:19


Ist sie gerade sehr anhänglich? Fremdelt sie?

So extrem kenne ich es von meinem Sohn nicht aber als er fremdelte, mochte er das Baden auch nicht.

Das gab sich dann allerdings wieder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 13:50

Hallo
Ne freundin von mir hatte das gleiche problem... Ich hab ihr geradten eine schüssel mit wasser und spielzeug zum spielen geben... Handtuch trunter damit nicht alles überschwämmt wird... Und jedesmal wenn sie die schüssel bekommt näher ans bad und die badewanne ran... Wenn das klappt mit schüssel in die leere badewanne setzten... Und irgendwann die schüssel durch die badewanne ersetzen... Hört sich vielleicht doof an klappt aber meistens...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen