Home / Forum / Mein Baby / Bald auch Sorgerecht weg

Bald auch Sorgerecht weg

7. April 2017 um 17:16

Hallo... Ich war bis Frühjahr 2016 langjährige Stammuserin hier. Einige kennen mich vielleicht noch unter damiensmum. Mein Sohn ist geistig und körperlich schwerbehindert sowie verhaltensauffällig. Ich war 8 Jahre alleinerziehend und berufstätig. Hatte alles im Griff bis ich am 11.05.2016 schwer psychisch erkrankte. Hätte ich niemals gedacht, dass mich das mal treffen würde. Inzwischen habe ich deswegen einen Grad der Behinderung von 40. Am 24.06.2016 gab ich meinen Sohn zu meinen Eltern. Das Jugendamt willigte dem sofort ein, sodass sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht erhielten. Ich hatte und habe nichts mit dem Jugendamt zu tun, nur meine Eltern wurden nach der Aufnahme meines Sohnes kontrolliert. Am 10.05.2017 soll nun per Notar das Sorgerecht freiwillig übertragen werden. Ich bin sehr wehmütig, aber ich weiß auch, dass ich es allein mit meinem Sohn nicht mehr schaffen würde. Jetzt am 13.04. Wird er 9 Jahre. Sein erster Geburtstag ohne dass ich einen Kuchen für ihn backe oder kleine Geschenke für seine Mitschüler oder die Hort Kinder packe. Ich weiß noch nicht einmal, was ich ihm schenken soll. Er war früher mein Ein und Alles... mein ganzes Leben und Handeln war nach ihm gerichtet. Alles ist so anders. Es tut mir sicherlich auch gut, dennoch wünsche ich mir oft, dass ich niemals erkrankt wäre. Ich bin glücklich, dass ich meine berufliche Wiedereingliederung nach nun über 2 Monaten geschafft habe und ab Montag wieder richtig mit Arbeitsentgelt arbeiten gehen kann. Nur meinen Sohn zurück holen werde ich nicht mehr schaffen. Die Gefahr ist zu groß, dass ich dann wieder schwer psychisch erkranke. Mein Leiden ist laut Psychiater chronisch... momentan bin ich ohne Medikamente stabil. Worauf ich stolz sein kann, weil viele mit meiner Erkrankung Medikamente nehmen müssen und auch nicht arbeiten gehen können. Ich freue mich, wenn einige die mich noch kennen, mir ein paar (positive) Worte schreiben könnten. Danke fürs durchlesen und zuhören.

Mehr lesen

7. April 2017 um 18:54

Warum backst du zum Geburtstag deines Sones nicht trotzdem einen Kuchen? Gibt es denn nur schwarz oder weiß? Nur weil dein Sohn bei deinen Eltern lebt und sie das Sorgerecht bekommen, heißt das doch nicht, dass du an seinem Leben keinen Anteil mehr hast, oder? Wie oft siehst du ihn denn?

Ich freue mich für dich, dass du wieder arbeiten kannst, aber es fällt mir schwer zu glauben, dass es dir gut tut, wenn du zulässt, dass dein Sohn sich mehr und mehr von dir entfremdet.

21 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 21:13
In Antwort auf blaetterrascheln

Warum backst du zum Geburtstag deines Sones nicht trotzdem einen Kuchen? Gibt es denn nur schwarz oder weiß? Nur weil dein Sohn bei deinen Eltern lebt und sie das Sorgerecht bekommen, heißt das doch nicht, dass du an seinem Leben keinen Anteil mehr hast, oder? Wie oft siehst du ihn denn?

Ich freue mich für dich, dass du wieder arbeiten kannst, aber es fällt mir schwer zu glauben, dass es dir gut tut, wenn du zulässt, dass dein Sohn sich mehr und mehr von dir entfremdet.

Mein Sohn wohnt 60 km, also 1 Stunde Autofahrt entfernt. Oma backt für ihn. Anfangs bin ich jede Woche gefahren. Jetzt aus finanziellen und manchmal gesundheitlichen Gründen weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 21:21

Wie mein Sohn mit der Situation umgeht? Er ist sehr glücklich bei meinen Eltern. Als ich jede Woche zu Besuch war, hat er sich nicht so stark gefreut, wie jetzt, wo er mich seltener sieht. Kuchen backen schaffe ich psychisch nicht mehr. Schon komisch... Als ich gesund war, hatte ich das Backen als Hobby entdeckt. Jetzt kann ich alle meine Hobbys nicht mehr ausüben bzw. Ich muss mich dazu zwingen. Es macht mir keinen Spaß mehr und kostet mich große Überwindung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 9:09

Du bringst aber einiges durcheinander, dass ist nicht schön von dir! Lies bitte meine Texte richtig! Ich habe nicht geschrieben, dass ich kein Geld für ein Geschenk habe, sondern dass ich nicht mehr jede Woche aus finanziellen Gründen zu Besuch hinfahre . Natürlich habe ich die Medikamente nur in Absprache mit meinen Psychiater abgesetzt. Nein, backen kostet mich große Überwindung aus verschiedenen Gründen... Die schreibe ich jetzt aber nicht, weil du es nach deinen sehr negativ besetzten Text sowieso nicht verstehen würdest. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 11:17

Die erste berufliche Wiedereingliederung musste abgebrochen werden. Die zweite dauerte jetzt über 2 Monate... berufliche Wiedereingliederung bedeutet, dass ich krank mit Krankengeld bin, aber stundenweise arbeiten gehe. Jetzt ab Montag gehe ich wieder normal 6 Stunden mit Arbeitsentgelt arbeiten. Jeder Tag ist nicht leicht für mich, aber ich bin verdammt stolz, dass ich es schaffe. Die meisten mit meiner Erkrankung können nicht mehr arbeiten gehen und erhalten Erwerbsminderungsrente. Ich bin 31 und hatte nie dieses Ziel. Ich muss jeden Tag auf Arbeit auf mich aufpassen, was mich viel Kraft kostet. Wenn man psychisch nicht krank ist, hat man einfach kein Verständnis dafür. Dann sollte man aber auch solche Kommentare lassen. Übrigens ist es meine Angelegenheit und nicht Thema dieses Threads, wie ich verhüte. Hätte ich meinen Freund nicht, würde es mir psychisch schlechter gehen. Wäre mein Kind nicht schwerbehindert und pflegebedürftig, dann hätte ich versucht, mein Kind wieder zu mir zu nehmen. Wenn man ein gesundes Kind hat, dann hat man auch in diesen Bereich keine Ahnung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 11:21

Ich danke allen denen, die mir Gutes wünschen und Verständnis aufbringen. Das tut gut, dass zu lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 18:23

Sie macht sich Gedanken was sie ihm schenken soll. Warum hängt ihr euch jetzt so am kuchen auf?? Es reicht doch wenn die grosseltern einen backen. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2017 um 11:53

Ich werde meinen Sohn Blumen und einen Gutschein für ein Spielfachgeschäft schenken. Kuchen backt die Oma, zwei Kuchen sind zu viel. Schade, dass mein Thread hier so von einigen beschmutzt wurde mit Inhalten aus anderen Foren-Bereichen. Das hat hier nichts zu suchen und wurde hier teilweise auch aus den Zusammenhang gerissen. Um die Lästertrinen von euch zu beruhigen: ich bin nicht schwanger und mein Freund vergewaltigt mich auch nicht. Es gab lediglich Situationen in der Vergangenheit, in denen er Sex wollte, aber ich nicht. Zur Zeit ist es umgekehrt. Und meine Eltern kennen ihn längst persönlich, er war Weihnachten auch mit bei meinen Eltern. Es gibt sicherlich Unterschiede, aufgrund seiner Kultur, aber ich hoffe, dass wir die weiterhin meistern werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2017 um 13:05

Vielen Dank für deinen Beitrag. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 0:01

Gestern war der Geburtstag meines Schatzes, der mir inzwischen sehr fremd geworden ist. Ich habe mich dennoch gefreut, ihn gesehen zu haben. Auch wenn ich wieder schnell uninteressant war. Er ist eben 9 geworden. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 0:07

Naja, mit 9 und an seinem Geburtstag wird es sicherlich anderes im kopf haben als sich auf dichbzu konzentrieren findest du nicht? Vorallem wenn du ihm nichts geschenkt haben solltest wird er enttäuscht gewesen sein.
vergiss bitte nicht, dass er ein Kind ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 0:34

Ich frage nochmal: Warum lässt du zu, dass dir dein Sohn fremd wird?
Selbst wenn es ihm bei deinen Eltern gut geht, bleibst du doch eine wichtige Bezugsperson in seinem Leben! Auch wenn du ihn nicht so oft sehen kannst, wie sieht es aus mit telefonieren, Briefe schreiben, Fotos schicken...? Kannst du vielleicht mit ihm zusammen sein Geschenk im Spielwarengeschäft aussuchen?
Lass dich nicht ausschließen! Er braucht dich und du bleibst immer seine Mutter!!!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 11:05

Sie uebertraegt das freiwillig.  Und vielleicht ist es fuer alle beteiligten einfacher, unkomplizierter, denn so.muessen die grosseltern nicht.immer ihre Einwilligung holen.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 12:28

Wenn sie es behalten wollen würde, würde sie auf ein gemeinsames bestehen. Dieser ganze thread ist wie jeder andere von ihr auch. Der schrei nach aufmerksamkeit. Allein dass sich einenerwachsene frau selbst gestört nennt.. naja. Mir tut sie leid, aber noch mehr das Kind welches dieses das alles ertragen muss und die ganzen ausreden vllt satt hat. Egal was ihr vorgeschlagen wird, es gibt immer ausreden oder sie geht nicht darauf ein.
was ihr gutes recht ist... aber man darf das kind nicht vergessen, welches damit klar kommen musste und schöner weise geschafft hat sich von ihr abzunabeln.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 14:22

Nein, laut Frauenärztin sollte mein Sohn gesund und kräftig sein. Als er reif geboren wurde, war er zu klein und stark untergewichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 14:35

Eigentlich möchte ich das Sorgerecht nicht abgeben. Habe lange darüber nachgedacht. Meine Eltern haben dann weniger Hürden bei verschiedenen Stellen. Durch die mehrfache Schwerbehinderung und seine Verhaltensauffälligkeit gibt es genügend Stellen, die kontaktiert werden müssen. Ich habe meinen Eltern gesagt, dass sie ihn aber keiner Hormontherapie unterziehen sollen, wenn sie auch über medizinische Belange allein bestimmen können. Wenn meine Eltern etwas zustoßen sollte, wird das Jugendamt zunächst die leiblichen Eltern, also ich, gefragt werden. Das weiß ich, weil mir das Jugendamt damals sagte, dass mein Sohn zum Erzeuger müsse, wenn mir als Alleinsorgeberechtigte etwas zustoßen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 15:04

Ich muss es nicht abgeben. Es wird freiwillig per Notar übertragen. Das Jugendamt macht so etwas leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 15:07

Ich habe die Frauenärztin danach auch gewechselt. Ich bin schon immer Nichtraucherin und mag auch keinen Alkohol und auch keine Drogen. Mein Sohn hat eine Chromosomenstörung, die das verursacht hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 19:56

Naja, in der Vergangenheit war er -ihrer Meinung- nach überhaupt nicht besonders, wollte ihn sogar auf eine Regelschule schicken. Was ist sie jeden angegangen, der andere Sichtweisen aufgezeigt hat. Den IQ müsse er schließlich von seiner ganz besonders intelligenten Mama geerbt haben Und körperlich ist er ja auch nur kleinwüchsig. Nun ist er auf einmal mehrfach stark behindert?! Hm.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 20:51

Mein Sohn hat seit einigen Jahren einen GdB von 80 mit den Merkzeichen B, G und H. Er ist ab der 1. Klasse in die Schule für geistig Behinderte eingeschult worden. Manche Damen haben hier ein sehr schlechtes Gedächtnis.
Ein gemeinsames Sorgerecht würde die Problematik nicht verbessern. Ich habe mich schweren Herzens zur Abgabe entschieden. Es ist die richtige Entscheidung. Er bleibt ja weiterhin mein Sohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 20:52

Und die Pflegestufe 1 hat er ebenfalls seit einigen Jahren. Jetzt müsste es Pflegegrad 3 sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 21:09

Wo wären wir denn wenn wir uns immer alles über fremde personen merken würden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 22:45

Ja, ich mache mir manchmal auch Sorgen um meine Eltern. Aber sie sagen immer, dass sie das zu zweit gut meistern. Ihr Enkel halte sie jung und sie lieben ihn sehr. Beide gehen sogar noch Vollzeit arbeiten. Sie sind 58 und 59 Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2017 um 22:47
In Antwort auf mrsbreakdown

Wo wären wir denn wenn wir uns immer alles über fremde personen merken würden...

Das erwarte ich auch nicht. Aber dann sollte man hier auch nicht lügen und mir falsche Dinge unterstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen