Home / Forum / Mein Baby / Bauchweh/Blähungen-alles probiert, nix hilft--hiiiiiiiiiiilfe/tipps

Bauchweh/Blähungen-alles probiert, nix hilft--hiiiiiiiiiiilfe/tipps

22. Oktober 2009 um 8:19 Letzte Antwort: 22. Oktober 2009 um 12:46

ja wie es schon oben steht. haben arg mit bauchweh etc zu tun bei unserem sohn. mittlerweile ist er auch über 3 monate und wir haben schon alles probiert was es glaub gibt. sämtliche globuli, griffe, stellungen, massage, wärme, lefax und sab simplex, tees, kräuter und und und.
hab anfangs gestillt, durch den stress blieb meine milch aus und nun gibts flasche. da haben wir jetz auch die zweite sorte und da pre. die verträgt er besser.
weiss nich mehr weiter. der kleine kann einem nur leid tun. kann nich schlafen und kann nich richtig trinken deswegen. ein kreislauf.
hoffe ihr könnt mir helfen

lg biene und colin

Mehr lesen

22. Oktober 2009 um 8:23

...
Du hast ja echt schon sämtliches ausprobiert. Der arme kleine.
Wir hatte auch das Problem. Was ist wenn du probierst das er zwischendurch ein Bäuerchen macht das sich nicht ganz soo viel Luft ansammelt?
Das wäre das einzie was ich noch wüsste. oder vllt ein Kirschkernkissen
lg stephi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 8:35

Keine pre
Hallo!
Mein Sohn is jetzt auch drei Monate..
Hab bis zur fünten Woche gestillt und dann mit Flasche angefangen.. Zuerst einmal auch die Pre Nahrung..verschiedene Sorten. z.B. Nestle Beba Start, oder die Sensitiv.. Er hatte auch tierisch Bauchkrämpfe, Blähungen und wurde nicht lange satt.. Zäpchen,Tropfen egal was hat versagt..auf einen Rat meiner Schwester hab ich dann auf die 1er umgestellt ( Nestle Alete 1 Wohlfühlmilch ) und nach ein paar Tagen keine Probleme mehr. nichts wirklich gar nix mehr.. fünf bis sechs Flaschen am Tag und der Kleine is zufrieden.. is auch nicht zu dick und Stuhlgang hat er jetzt einmal täglich ne schöne Ladung voll..
Ist nur meine Erfahrung.. probieren kannst du es ja mal..
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 8:40
In Antwort auf samira_12847564

...
Du hast ja echt schon sämtliches ausprobiert. Der arme kleine.
Wir hatte auch das Problem. Was ist wenn du probierst das er zwischendurch ein Bäuerchen macht das sich nicht ganz soo viel Luft ansammelt?
Das wäre das einzie was ich noch wüsste. oder vllt ein Kirschkernkissen
lg stephi

..
bäuerchen machen wir immer und kissen bringt nix. probiert

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 8:45

Kümmel
Hi,

seit ich Kümmel ins abgekochte Wasser gebe, mit welchem ich die Milch zubereite, hat Luis keine Probleme mehr mit Blähungen. Auf 1 l Wasser gebe ich ca. 20 Kümmelkörner.

Außerdem habe ich ihm bis vor kurzem noch täglich ein Kümmelzäpfchen gegeben.

LG Jennifer

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 8:58
In Antwort auf gulzar_12294021

Kümmel
Hi,

seit ich Kümmel ins abgekochte Wasser gebe, mit welchem ich die Milch zubereite, hat Luis keine Probleme mehr mit Blähungen. Auf 1 l Wasser gebe ich ca. 20 Kümmelkörner.

Außerdem habe ich ihm bis vor kurzem noch täglich ein Kümmelzäpfchen gegeben.

LG Jennifer

Auch
beides schon probiert

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 9:03

Mutaflor
Dazu hat mir die Hebamme geraten. Das ist irgendwas homöopatisches. Damit wird der Darm quasi saniert. Sind 5 Ampullen. Davon kriegt das Kind jeden Tag eine vor der Flasche. Gleichzeitig hab ich mit dem Kümmel im Wasser angefangen und dann wurde es besser. Was anderes fällt mir jetzt leider auch nicht mehr ein. Kannst ja mal deine Hebamme nach Mutaflor fragen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 10:09

Hallo
Also ich hatte das Problem auch ganz schlimm mit meiner kleinen...ich habe Bebivita Pre gefüttert, habe aber dann, nachdem auch nichts geholfen hat die Milch umgestellt...und zwar nehme ich nun APTAMIL COMFORT ...die ist extra für Babys mit Blähungen und Verstopfungen...ich muss agen die hilft super, ich hätte es auch nicht gedacht, ist aber ziemlich teuer mit ca. 13 euro ...aber das ist es mir wert, werde aber nach 3-4 monaten umstellen wenn ihre Verdauung richtig klappt...ich kann dir nur empfehlen es mal zu probieren...die Wirkung müsste nach einigen Tagen eintreten...was auch ganz gut hilft: Carum Carvi Kümmelzäpfchen von Wala und ich mache auch jetzt noch die Flasche mit Kümmel-Fencheltee, also anstatt nur mit Wasser das Wasser mit Tee kochen und zubereiten...ich habe auch gelesen das der Roibooshtee Natur helfen soll...der ist absolut nicht schädlich und sehr gesund, auch für Babys, er soll entkrampfend wirken...google das doch mal, da findest du ganz viele Berichte...den könntest du dann auch kochen und anstatt nur Wasser in das Fläschchen machen...versuch es doch einfach mal...schaden tut es auf keinen fall...ich weiß wie schlimm das ist, aber ich habe seit der Nahrungsumstellung echt ruhe

Liebe Grüße
Sweetheart2012+Amelie Celine (fast 8 Wochen)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 10:52

Hatten...
..das Problem auch. Meine Ärztin (Homöopatin) hat ihm jetzt (auch noch wegen etwas anderem) Symbio Lact gegeben, das sind Darmbakterien, die die Darmflora wieder normalisieren. Evtl. ist sein dArm nciht ganz in Ordnung.Ist auch wirklich nichts schlimmes. Rede mal mit deinem Kinderarzt. Ich würde auch probieren, ob du deine Milch wieder ankurbeln kannst...und laß dann die Milchprodukte weg...
Also bei uns hat das sehr gut geholfen!

LG Katlmum und emil (4Monate)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 11:14

..
mit meiner milch war es leider auch nich anders. waren übrigens auch schon bei der osteopathin. die lockerte zwei blockaden aber das war auch nich des rätsels lösung..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 11:15
In Antwort auf gulzar_12294021

Mutaflor
Dazu hat mir die Hebamme geraten. Das ist irgendwas homöopatisches. Damit wird der Darm quasi saniert. Sind 5 Ampullen. Davon kriegt das Kind jeden Tag eine vor der Flasche. Gleichzeitig hab ich mit dem Kümmel im Wasser angefangen und dann wurde es besser. Was anderes fällt mir jetzt leider auch nicht mehr ein. Kannst ja mal deine Hebamme nach Mutaflor fragen.

Danke
denk das probier ich mal

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 11:16
In Antwort auf katlmum

Hatten...
..das Problem auch. Meine Ärztin (Homöopatin) hat ihm jetzt (auch noch wegen etwas anderem) Symbio Lact gegeben, das sind Darmbakterien, die die Darmflora wieder normalisieren. Evtl. ist sein dArm nciht ganz in Ordnung.Ist auch wirklich nichts schlimmes. Rede mal mit deinem Kinderarzt. Ich würde auch probieren, ob du deine Milch wieder ankurbeln kannst...und laß dann die Milchprodukte weg...
Also bei uns hat das sehr gut geholfen!

LG Katlmum und emil (4Monate)

..
würde das mutaflor mal probieren..ob das das gleiche is ??!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 11:26

..
glaub nich das es klappt. also ernährte mich damals normal. aber probierte da eigentlich auch alles mal weg zu lassen.
meine milch wird sicher nich wieder kommen. is mega wenig nur noch und naja der stress wird nich weniger. denk da kann das eh nix werden. war auch damals nur gestresst wenn er an der brust war..wäre jetz ja auch nich anders
aber an das problem lactose dacht ich auch schon

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 11:32
In Antwort auf virgie_12368926

..
glaub nich das es klappt. also ernährte mich damals normal. aber probierte da eigentlich auch alles mal weg zu lassen.
meine milch wird sicher nich wieder kommen. is mega wenig nur noch und naja der stress wird nich weniger. denk da kann das eh nix werden. war auch damals nur gestresst wenn er an der brust war..wäre jetz ja auch nich anders
aber an das problem lactose dacht ich auch schon

Ja...
...also bei uns wurds auf alle fälle besser, als ich die Lactose weglies... und frag mal deinen Arzt wegen den Darmbakterien. kann echt sein, dass die Darmflora nicht ganz in ordnung ist, weil nach den 3 Monats koliken hört sich das nicht an...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 11:34
In Antwort auf katlmum

Ja...
...also bei uns wurds auf alle fälle besser, als ich die Lactose weglies... und frag mal deinen Arzt wegen den Darmbakterien. kann echt sein, dass die Darmflora nicht ganz in ordnung ist, weil nach den 3 Monats koliken hört sich das nicht an...

..
ja eben. bei flasche is das aber eben schwieriger mit der lactose

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 11:36
In Antwort auf virgie_12368926

..
würde das mutaflor mal probieren..ob das das gleiche is ??!!

Das...
weiß ich leider nicht.. aber frag lieber mal beim doc nach, vor allem auch wegen der dosierung...

Lg
Katlmum

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2009 um 12:46


Das könnte unsere Geschicht sein

Am Ende half bei uns nur eine Spezialnahrung gegen Bauchweh und Koliken - Novalac BK - gibts in der Apotheke - da ist sie recht teuer oder im Internet unter www.eu-versandapothe.de da ist sie am günstigsten. Kannst ja mal probieren!!! War übrigens ein Tip von unserer Hebamme. Und ich würde die erste Zeit die Milch mit Fencheltee anrühren. Das beruhigt nochmal zusätzlich.

Wir haben ihn auch schon 2x wieder versucht auf normale Nahrung um zu stellen - aber ohne Erfolg.

Er ist mittlerweil 7 1/2 Monate und verträgt alles an Gemüse und seinen Abensbrei - natürlich mit Spezialmilch. Wir werden ihm die geben bis die Flaschenzeit vorbei ist.

Viele Glück - und hoffentlich hilft es!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram