Home / Forum / Mein Baby / Beba Sensitiv statt Muttermilch?

Beba Sensitiv statt Muttermilch?

9. Februar 2008 um 10:40

Hallo Mamis,
mein Sohn ist heute 8 Wochen alt und wir hatten bisher mit extremen Bauchschmerzen (Blähungen,Krämpfe etc) zu kämpften. Hab auch schon mal kurz was geschrieben hier. Wir haben ALLES versucht (Salben,Zäpfchen,Tropfen, Massagen....) nix hat geholfen. Ich stille eigentlich voll und ich hab mir immer eingebildet, daß er irgendwie meine Muttermilch nicht verträgt und alle anderen (Hebamme, Kinderarzt...) haben gesagt Quatsch...es gibt nix besseres, also hab ich die Zähne zusammengebissen und weitergestillt. Gestern abend habe ich nun in meiner Verzweiflung dem Kind ein Fläschen Beba Sensitiv gegeben und siehe da: keine Bauchschmerzen und er schläft und schläft. Hat er vorher nie richtig gekonnt-da er immer vor Bauchkrämpften gestöhnt hat und sich gequält hat. Nun meine Frage: Kann ich diese Spezialnahrung immer füttern und soll ich abstillen. Ihm gehts ja damit irgendwie besser.??????
Gruß Ulli

Mehr lesen

9. Februar 2008 um 11:52

JA
hi,
wir hatten auch schwere probleme mit bauchschmerzen & co und haben daher auch beba-sensitiv gefüttert. hatte seinerzeit den kinderarzt und die hebamme gefragt, ist auch langfristig kein problem. wir haben bestimmt n halbes jahr beba sensitiv gefüttert, bevor wir dann auf die 1er von beba umgestiegen sind.

ob du abstillen sollst?! hm, das kann ich dir nicht sagen. nur du kannst die frage beantworten, womit es deinem kind besser geht.

Gefällt mir

9. Februar 2008 um 18:13

Diese eine Flasche...
...sagt ja nun nicht viel aus.

Es gibt einfach nichts bekömmlicheres als Muttermilch

Nina

Gefällt mir

9. Februar 2008 um 18:14

Danke für die Meinungen
Hallo,
hab heute den ganzen Tag wieder gestillt und er fängt jetzt erst wieder an bißchen zu knattern. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, daß ihm die Milch gestern doch ganz gut bekommen ist und der Magen-Darm Bereich sich etwas beruhigt hat durch Beba Sensitiv. Da sind die Bestandteile ja wohl so aufgespalten, daß der Darm nicht so viel arbeiten muß. An meiner Ernährung kanns nicht liegen, vermeide alles was nicht gut sein kann und experimentiere eigentlich auch nicht rum, ob er was verträgt oder nicht. Nehme auch Neo Vin, damit er auch je alle Nährstoffe bekommt und gegen die geschluckte Luft, machen wir zwischendurch und danach mehrfache Bäuerchen. Habe mir jetzt überlegt, nur zum Abend so ein Fläschen zu geben und ansonsten Tags über zu stillen. Heute nacht habe ich überschüssige Milch auch abgepumpt, damits nicht weniger wird. Mal sehen, vielleicht kriegen wir die bösen Bauchschmerzen ja so in den Griff. Ulli

Gefällt mir

9. Februar 2008 um 20:49
In Antwort auf uli751

Danke für die Meinungen
Hallo,
hab heute den ganzen Tag wieder gestillt und er fängt jetzt erst wieder an bißchen zu knattern. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, daß ihm die Milch gestern doch ganz gut bekommen ist und der Magen-Darm Bereich sich etwas beruhigt hat durch Beba Sensitiv. Da sind die Bestandteile ja wohl so aufgespalten, daß der Darm nicht so viel arbeiten muß. An meiner Ernährung kanns nicht liegen, vermeide alles was nicht gut sein kann und experimentiere eigentlich auch nicht rum, ob er was verträgt oder nicht. Nehme auch Neo Vin, damit er auch je alle Nährstoffe bekommt und gegen die geschluckte Luft, machen wir zwischendurch und danach mehrfache Bäuerchen. Habe mir jetzt überlegt, nur zum Abend so ein Fläschen zu geben und ansonsten Tags über zu stillen. Heute nacht habe ich überschüssige Milch auch abgepumpt, damits nicht weniger wird. Mal sehen, vielleicht kriegen wir die bösen Bauchschmerzen ja so in den Griff. Ulli

Vielleicht
liegt das weniger an der Milch sondern mehr daran, dass du sie in der Flasche fütterst. hast du schon mal abgepumpte milch aus der flasche verucht? wenn der kleine nicht ganz richtig angelgt ist zieht er möglicherweise beim trinken luft, oder er trinkt zu viel von der stark zuckerhaltigen vormilch. das bläht auch dolle. fütterst du immer beide brüste? bei mir hat es gut geholfen sie immer nur an einer brust anzulegen damit sie die richtig leer trinkt. auch genug von der hintermilch. die beruhugt den magen... wünsch euch beiden eine ruhige nacht!

Gefällt mir

9. Februar 2008 um 22:43
In Antwort auf uli751

Danke für die Meinungen
Hallo,
hab heute den ganzen Tag wieder gestillt und er fängt jetzt erst wieder an bißchen zu knattern. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, daß ihm die Milch gestern doch ganz gut bekommen ist und der Magen-Darm Bereich sich etwas beruhigt hat durch Beba Sensitiv. Da sind die Bestandteile ja wohl so aufgespalten, daß der Darm nicht so viel arbeiten muß. An meiner Ernährung kanns nicht liegen, vermeide alles was nicht gut sein kann und experimentiere eigentlich auch nicht rum, ob er was verträgt oder nicht. Nehme auch Neo Vin, damit er auch je alle Nährstoffe bekommt und gegen die geschluckte Luft, machen wir zwischendurch und danach mehrfache Bäuerchen. Habe mir jetzt überlegt, nur zum Abend so ein Fläschen zu geben und ansonsten Tags über zu stillen. Heute nacht habe ich überschüssige Milch auch abgepumpt, damits nicht weniger wird. Mal sehen, vielleicht kriegen wir die bösen Bauchschmerzen ja so in den Griff. Ulli

Hallo
Ich habe 2 Kinder. Beides Flaschenkinder. Die Große wurde 14 Tage gestillt, der Kleine gar nicht. STillen ist natürlich das beste. Bald ist ja auch die 12 Wochen Grenze überschritten, ab da geht es wohl besser.
Unser Sohn hat extremste Beschwerden gehabt (such mal hier im Forum die Beiträge im letzten Jahr zu Beba sensitiv, da sind meine langen Beiträge dabei).
Beba sensitiv hat uns gerettet. Habe es leider erst mit 11 Wochen angesetzt.
2 Wochen später gaben wir probeweise 1 Flasche normaler Nahrung und er hat wieder den ganzen Tag geweint. Noch mal 3 Wochen später konnten wir dann langsam umstellen weil er dann schon 4,5 MOnate alt war.
Wenn es mit dem Stillen gut klappt wäre es natürlich schade jetzt aufzuhören. Aber es ist vllcht. gute Idee nachts die Flasche zu geben. Die Nahrung ist viel ich weiß auch hypoallergen. So hat er zumindest nachts Ruhe.
Wenn du aber der Meinung bist, es geht im besser mit der Flasche und du kommst dann auch besser zu recht dann kannst du auch abstillen. Ich will dich nicht zum Abstillen überreden aber ich kann auch sagen, ich habe 2 Flaschenkinder und beide gedeihen sehr gut und sind gesund und glücklich. Wenn dein Sohn leidet und du mit ihm, dann wäre es mir nicht wert.
Alles gute für euch. LG Sanda

Gefällt mir

10. Februar 2008 um 10:12
In Antwort auf uli751

Danke für die Meinungen
Hallo,
hab heute den ganzen Tag wieder gestillt und er fängt jetzt erst wieder an bißchen zu knattern. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, daß ihm die Milch gestern doch ganz gut bekommen ist und der Magen-Darm Bereich sich etwas beruhigt hat durch Beba Sensitiv. Da sind die Bestandteile ja wohl so aufgespalten, daß der Darm nicht so viel arbeiten muß. An meiner Ernährung kanns nicht liegen, vermeide alles was nicht gut sein kann und experimentiere eigentlich auch nicht rum, ob er was verträgt oder nicht. Nehme auch Neo Vin, damit er auch je alle Nährstoffe bekommt und gegen die geschluckte Luft, machen wir zwischendurch und danach mehrfache Bäuerchen. Habe mir jetzt überlegt, nur zum Abend so ein Fläschen zu geben und ansonsten Tags über zu stillen. Heute nacht habe ich überschüssige Milch auch abgepumpt, damits nicht weniger wird. Mal sehen, vielleicht kriegen wir die bösen Bauchschmerzen ja so in den Griff. Ulli

Und meiner Meinung nach bist du ein Fake vom Nestle Haus.
Glaube die ganze Geschichte nicht.
Lässt euch nicht verarschen.

Gefällt mir

10. Februar 2008 um 10:21

Nur weil eine Flasche gut vertragen wurde...
...glaubst du im ernst, dass diese Milch bekömmlicher ist als Muttermilch?

Hört sich für mich auch fast wie ein Werbeaufruf für BEBA an!!

Nina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen