Home / Forum / Mein Baby / Bebivita? Beba? Hipp?????

Bebivita? Beba? Hipp?????

19. Juli 2013 um 22:39

hallo ihr lieben,
ich bräuchte mal euren rat.
meine kleine ist nun 8 wochen alt und ist ein fläschchenkind, da es leider mit dem stillen nicht geklappt hat. im krankenhaus gab es dann die nahrung von beba, zuhause hatten wir dann auf bebivita umgestellt, was die kleine mochte, aber bei meiner hebamme für einen riesen aufschrei gesorgt hat, wir sollten doch sofort auf beba umstellen, das wäre das beste. da es unser erstes kind ist, haben wir natürlich gleich umgestellt. das resultat waren dann blähungen, bauchschmerzen und verstopfungen. daraufhin hat uns die hebamme zu beba sensitive geraten, was nun nicht wirklich zu einer besserung geführt hat, dazu haben wir nun lefax und bigaia, auf ihren tipp, gekauft und geben es ihr noch zusätzlich. an sich gibt es nun keine sichtliche besserung, ich habe nur das gefühl das sie sich daran gewöhnt hat und durch das bigaia (oder lefax?) sind die blähungen und bauchschmerzen erträglicher geworden. nur geht das alles natürlich auch sehr in den geldbeutel. wenn man dann den testberichten im internet glaubt, ist ja beba nun auch nicht die beste marke und bebivita leichter verträglich, leckerer und natürlich günstiger. nicht das ich nicht den letzten cent für meine kleine geben würde, ich würde nur gerne das geben, was wirklich am besten für sie ist und ich möchte ihr nicht die ganze zeit noch lefax und bigaia zumuten, was ja vielleicht nicht schädlich ist, aber eben auch nicht natürlich.
aber jetzt schon wieder wechseln?! ist das nicht zu stressig für ihren kleinen magen?
habt ihr erfahrungen oder tipps für mich? ich möchte nicht meine hebamme fragen, da sie mir immer sehr ihre meinung aufdrückt und für andere sachen nicht sehr offen ist...

LG

Mehr lesen

19. Juli 2013 um 22:53


Komische Hebamme. Wenn die Kleine beba aber nicht verträgt ist es für dein Kind eben nicht das Beste. Wenn sie die Bebivita gut vertragen hat würde ich einfach die wieder nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 22:59

Womit begründet die hebamme das denn?
Eigentlich soll man nicht ständig die Nahrung wechseln, aber wenn sie die Bebivita vertragen hat ohne Bigaia usw.....würde ich die wieder geben.
Die kleine hat die Nahrung doch vertragen?!

Vielleicht solltest Du über manche Entscheidungen nicht mit ihr sprechen oder sie einfach nicht mehr kommen lassen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 23:00
In Antwort auf happymuddi

Womit begründet die hebamme das denn?
Eigentlich soll man nicht ständig die Nahrung wechseln, aber wenn sie die Bebivita vertragen hat ohne Bigaia usw.....würde ich die wieder geben.
Die kleine hat die Nahrung doch vertragen?!

Vielleicht solltest Du über manche Entscheidungen nicht mit ihr sprechen oder sie einfach nicht mehr kommen lassen

LG

Ach so
wir haben auch die Bebivita gegeben und waren zufrieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 23:10

Wieder Bebivita geben!
Das einzige Argument gegen Bebivita soll sein, dass sie zu billig ist? Ich hör das immer wieder und das ist absoluter Quatsch. Ich füttere die seit Anfang an und wüßte wirklich nicht ,warum ich deshalb meinem Kind oder irgendwem anderen gegenüber ein schlechtes Gewissen haben sollte. Die Liebe zu meinem Kind misst sich doch nicht an Markenmilch und Markenwindeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 23:11

Laut meiner hebamme...
...ist bebivita wohl das schlimmste was man einem kind antun kann und riet mir zu aptamil oder beba. bei bebivita sollen die kinder wohl übergewichtig werden und in ihrer entwicklung nicht gut voran schreiten.
eine freundin von mir hatte mir damals ebenfalls zu bebivita geraten, ihr kind hat das super vertragen, ist nicht übergewichtig und auch sonst perfekt entwickelt, nur lässt man sich anfangs noch sehr von seiner hebamme verunsichern. mittlerweile kenne ich mein kind natürlich besser. nur habe ich jetzt angst, dass sie sich so an die bebamilch gewöhnt hat und dann bebivita vielleicht nicht mehr mag. meint ihr, ich könnte es mal mit einem fläschchen probieren und wenn es nicht schmeckt wieder umsteigen?
mein kinderarzt meinte, hauptsache pre ha und die marke soll ich wählen. von der sensitive nahrung hält er nicht so viel, da eben nicht belegt ist, dass sie so viel hilft und es nicht doch nur geldschneiderei ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 23:19

Nachtrag...
ich denke schon, dass es an der milch liegt, da wir sonst einen sehr ruhigen und geregelten (insoweit das natürlich bisher möglich ist) alltag haben. es bekommt ganz viel zuneigung und geborgenheit, was meiner meinung nach am wichtigsten ist und sie zeigt mir auch, dass sie sich bei mir sicher fühlt.

was hat denn der ostheopat eigentlich gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 0:22

Was für ein wasser
Benutzt ihr denn zur zubereitung?
Bevor du nochmal umstellst, würd ich auf jeden fall babywasser verwenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 11:03

Hallo...
Die Richtlinien zur Herstellung der Pre-Nahrungen sind ganz klar und ganz eng definiert, diese Nahrungen unterscheiden sich kaum...

Unser Kleiner hat (fast) alle Marken durch, letztlich sind wir bei Bebivita gelandet weil er das am Besten vertragen hat, ohne Koliken, Blähungen, Erbrechen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 11:11

Hi
Hatten vorher aptamil.
Meine maus hats gar ned vertragen hatte so festen stuhl das sie nen blutigen schließmuskel hatte

Uns wurde dann Lactana empfohlen.
Das kriegen auch die Frühchen und soll super verträglich sein

Bei uns hat es wunder bewirkt.

Und seit den Osteopathen auch kaum Blähungen mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 11:31

Hii
Nimm aptamil comfort hilft sofort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 12:03


Mein Sohn hat Aptamil nicht vertragen und hat Beba bekommen und er war und ist nie "fett" gewesen...er war immer unter der Norm mit dem Gewicht und auch heute mit 3Jahren und 2Monaten wiegt er bei 100cm nicht mal ganze 14kg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 15:23

...
habe jetzt bebivita gekauft, mal schauen ob es klappt. ich hoffe das beste.
danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 15:28
In Antwort auf sidney_12434181

...
habe jetzt bebivita gekauft, mal schauen ob es klappt. ich hoffe das beste.
danke euch

Wird schon!!!!
Hör auf dein Bauchgefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 16:06


Hab nur schlechtes über bebivita gehört wir haben von Anfang an aptamil zuerst pre u jetzt die 1er u bin Super zufrieden.
Und gegen Blähungen (die hatte er ca bis er 14wochen war) haben am besten carum carvi Zäpfchen geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 16:38

1.fläschchen
...also das erste fläschchen hat sie gerade weggezischt. wusste garnicht, dass das auch ohne geschrei und geheul geht?! sie hat sogar 160 ml getrunken, sonst immer nur 100, in ausnahmen 120 ml.
wenn es ihr jetz auch besser geht, was bisher den anschein macht, bin ich die glücklichste mama der welt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 18:58

Hallo
Versuchs mal mit hipp pre combiotik
Macht weichen stuhl und fördert den aufbau des darms mit prebiotiks ( schreibt ma des so????)

Die bauchschmerzen verschwanden zügig und die winde gingen leicht ab

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 19:43

Wie lange
... dauert es denn, bis ich eine verbesserung bzw verschlechterung feststellen sollte?
bis auf das sie jetzt schneller und mehr trinkt, und nich mehr so brüllt vor dem trinken, hat sich bisher nichts getan... habe bisher einmal bebivita gefüttert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 20:10
In Antwort auf sidney_12434181

Wie lange
... dauert es denn, bis ich eine verbesserung bzw verschlechterung feststellen sollte?
bis auf das sie jetzt schneller und mehr trinkt, und nich mehr so brüllt vor dem trinken, hat sich bisher nichts getan... habe bisher einmal bebivita gefüttert

Bei uns dauerte es
zwischen sofort (Erbrechen) und ca. ne halbe Stunde (Bauchweh).
Ach da fällt mir ein... Irgendeine Marke hat erst nach 3 Flaschen Koliken verursacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2013 um 22:56

Aptamil
Ist find ich die beste Milch hat meiner kleinen damals auch geholfen!

Und wenns mit dem bauchweh und koliken nicht besser wird dann hol dir Dropchen aus der apo!! Sind milchsäurebakterien tipp aus kh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 7:32

...
Hab mir die anderen Antwort nicht durchgelesen, wollte auch nur einwerfen hab den aktuellsten muttermilchersatz-test von Ökotest, alle haben mit befriedigend abgeschnitten, bzw wurde nichts besseres erreicht.
Dann gab es noch einen Wert (nebenprodukt bei der fettherstellung) das wurde von bebivita am wenigsten überschritten!

Wir füttern auch beba, aber beim nächsten Kind würde ich auch bebivita nehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 8:34

Meine hebamme
hatte mir auch sofort von Bebivita abgeraten. (Hatte eh nicht vor es zu kaufe)
Von Beba bekam meine Kleine ganz schlimme Blähungen und Verstopfungen. Hatte dann auf Aptamil Comfort umgestellt und war zufrieden, bis auf das Gespucke. Im KH wurde sie dann wegen Reflux auf Hipp AR umgestellt und die verträgt sie auch super. Ich gebe lieber etwaa mehr Geld aus, weiß aber, dass mein Kind alkes wichtigen Nährstoffe bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 8:47

Bei meiner ersten tochter
Haben wir zuerst Alete gefüttert. Koliken, grüner stuhl und schreiendes kind waren an der Tagesordnung. Wir haben dann umgestellt auf Bebivita und vom ersten tag an super vertragen.

Bei meinem kleinen haben wir es zuerst mit Beba verucht (da Bebivita so oft vergriffen ist) und das hat er garnicht vertragen. Bekam verstopfung und Bauchschmerzen. Haben ihm dann Babylove Bio Pre gekauft und seit dem läuft es wie geschmiert .
Und das Gehirn meiner Tochter ist trotz Bebivita Nahrung auf nem ganz gutem stand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 9:53
In Antwort auf janine2705

Meine hebamme
hatte mir auch sofort von Bebivita abgeraten. (Hatte eh nicht vor es zu kaufe)
Von Beba bekam meine Kleine ganz schlimme Blähungen und Verstopfungen. Hatte dann auf Aptamil Comfort umgestellt und war zufrieden, bis auf das Gespucke. Im KH wurde sie dann wegen Reflux auf Hipp AR umgestellt und die verträgt sie auch super. Ich gebe lieber etwaa mehr Geld aus, weiß aber, dass mein Kind alkes wichtigen Nährstoffe bekommt.

Hiiiiii
Ich habe mit hipp angefangen dann hat sie die koliken bekommen dann hab ich hipp spezialnahrung gegeben gegen koliken das wurde damit aber nicht besser dann hab ich einmal umgestellt auf aptamil comfort ubd das verträgt sie sehr gut und wird auch satt davon so wie es auf der verpackung drauf steht .....
Wann sind die 3 monats koliken eigentlich weg ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 10:09

.
Püppi hat seit Anfang an Milupa Milumil Pre und vertragt das auch super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 12:50

Bisher...
..läuft es ganz gut. wollte es eigentlich so machen, das ich pro tag die fläschchenanzahl steigere, damit sich ihr kleiner magen dran gewöhnt, aber nachdem sie gestern eine flasche bebivita weggeext hatte, hatte sie erst bauchschmerzen, ich dachte oh oh, dann habe ich mit beba weiter gemacht und sie hat mich die ganze nacht wach gehalten. sie wollte nich trinken und hat gebrüllt wie am spiess, wollte nicht schlafen, nicht essen, musste ihr das bebafläschchen richtig rein quälen. um 4 dachte ich dann, ok, gibste ihr bebivita, gucken was se sagt. und schwupps,.... weggeext, danach ein rülps und seitdem schläft se wunderbar, kein angestrengtes bauchschmerzgesicht, kein quengeln. alles gut.
werde dann glaube ich einfach bei bebivita bleiben und nicht nochmal mit beba probieren...bringt ja nichts wenn ich sie quälen muss, das macht ja auch keinen spaß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 22:42

Wieso
Richtig rein quälen!
Der Magen muss sich erst gewöhnen wechsel bitte nicht so oft.
Bleib dabei und es wird besser!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 22:45
In Antwort auf osamu_12373644

Wieso
Richtig rein quälen!
Der Magen muss sich erst gewöhnen wechsel bitte nicht so oft.
Bleib dabei und es wird besser!
Lg

Keine sorge
Ich habs ihr nich aufgezwungen oder so,Sie wollte halt einfach nicht trinken,obwohl Sie son Hunger hatte...mit bebivita gings dann. Wollte Sie wie gesagt erst langsam dran gewöhnen,aber so wie es jetzt ist,ist es besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 11:33

Ok
Das hört sich besser an!
Alles gute deinen Mäuschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram