Home / Forum / Mein Baby / Beerdigung

Beerdigung

29. September 2010 um 20:35

Hallo, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, musste unsere kleine zu den Engeln...
Nun ist für Mitte Oktober die Beerdigung angestetzt.
Wie läuft so eine Beerdigung bei so kleinen Menschen ab.

Und, wir würden gerne das Lied: Geboren um zu leben, auf der Beerdigung spielen, wie findet ihr die Idee, und ist das überhaupt möglich? Oder wie bekommt man das geregelt das die Band Unheilig sogar auf der Beerdigung spielt?

GLG in Trauer
Katharina mit Florian
und klein Ann-Sophie fest im Herzen

Mehr lesen

29. September 2010 um 20:38

Mein tiefes Beileid!
Ich kann nicht ausdrücken wie sehr es mich schmerzt das lesen zu müssen!
Normalerweise kann man den Ablauf einer Trauerfreier im Vorfeld absprechen. Bei der Beerdigung meiner Tante haben wir vorher ihre LieblingsCD im Bestattungsinstitut abgegeben und die haben das dann geregelt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 20:43

Oh nein...
Ich finde keine Worte um auszudrücken wie leid mir das tut Ich hab so sehr gehofft, das euer kleiner Schatz es schafft. Also das mit dem Lied kann das Beerdigungsinstitut regeln. Das die Band dort spielt wird vermutlich sehr schwierig. Vielleicht einfach mal ans Management schreiben? Ich wünsche euch jedenfalls ganz viel Kraft für die nächste Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 20:48

Also
ich weiss jetzt nicht ob ihr katholisch oder evangelisch seid.
Wir sind katholisch und hatten das Glück einen Super-Pfarrer zu erwischen, der auf unsere Wünsche bezüglich der Trauerfeier eingegangen ist.
Wir wollten eine Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis - ein spezielles Lied hatten wir nicht.
Wir haben aber unserem Sohn einen Abschiedsbrief geschrieben, der dann am Grab vom Pfarrer vorgelesen wurde - wir waren nicht in der Lage das selbst zu übernehmen.
Die Geschwister von meinem Mann und mir haben dann selbst verfasste Fürbitten vorgetragen.
Der Pfarrer hatte uns auch gesagt, dass man bei der Beerdigung eines Kindes nicht in schwarz geht?!?

Wünsch euch viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 20:51


Es tut mir unendlich leid!! Es ist unfassbar traurig. Ich habe an euch gedacht und für ein gutes Ende gebetet.

Bei der Beerdigung meiner Tochter haben wir ein Lied gespielt - sie hatte ne Einzelbestattung, ich denke das ist bei Ann-Sophie auch so.
Ich glaube die sind bei Kinderbeerdigungen sehr kulant und das geht sicherlich!!
Wir hatten einen CD Spieler mit dabei und mein Bruder hat das Lied angemacht, als Klein-Emma im Sarg runtergelassen wurde.
Ich fand das ganz toll - es hat die Beerdigung ganz persönlich gemacht.
Sonst hatten wir einen freien Pfarrer, den wir kannten "engagiert", der hat mit uns zuvor abgesprochen, wie wir die Beerdigung haben wollen. Er hat dann was gesagt am Grab über das Leben und den Tod (ich weiß es nicht mehr.. es lief ab wie ein Film) und ich habe auch etwas an meine Kleine vorgelesen.. ihr gesagt, wie froh ich bin, dass es sie gibt / gab.
Wir haben uns danach zusammen in unsere Wohnung gesetzt und haben eine kleine "Feier" gehabt mit ein wenig zu essen.

Ich wünsche dir für all die schwere Zeit die Kraft nach Vorne zu blicken und den Mut nicht aufzugeben.

Ich glaube, du hast deine Maus noch lebend sehen dürfen.. behalte diese Momente fest in deinem Herzen.

Julia mit EmmaLena im Herzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 20:54

Mein Beileid
Es wird der bist jetzt wohl schwierigste gang eures lebens sein ...........

Weiß das aus eigener erfahrung
Ich wünsche euch viel, viel kraftfür diesen tag und seid vorallem jetzt für einander da!!

Redet viel miteinander..........

Das mit dem Lied müsst ihr vorher mit dem Institut klären!

ALLES ALLES GUTE!!!

PS:
auch wenn ihr es euch jetzt nicht vorstellen könnt, ihr werdet eines tages wieder lachen können........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 21:02

Danke erstmal für die Antworten
Kann mir jemand sagen wir das genau abläuft?
Wir sind katholisch.
Was zieht man an? Schwarz steht doch für Trauer.

In Trauer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 21:11
In Antwort auf katharinaflorian

Danke erstmal für die Antworten
Kann mir jemand sagen wir das genau abläuft?
Wir sind katholisch.
Was zieht man an? Schwarz steht doch für Trauer.

In Trauer

Ihr müsst
zu einem Pfarrer eurer Gemeinde gehen und mit ihm den Ablauf / die Möglichkeiten besprechen. Bespreche auch, ob und was du der Kleinen anziehen und mit in den Sarg geben kannst!
Parallel dazu müsstet ihr zu einem Bestatter gehen, eine Urne / einen Sarg raussuchen und der wird sich dann um die Überführung zum Friedhof kümmern.

Kleidung könnt ihr ganz sicher frei wählen. Das ist euere Tochter.
Wir waren ganz normal angezogen! Ich hatte ein Kleid an, mein Mann wollte sich nicht rausputzen und so wie immer sein.

LG JULIA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 21:27

Wir
waren ganz in schwarz gekleidet!

Ich bin zwar katholisch aber unser kleiner wurde moslimisch begraben weil mein mann moslem ist und für ihn war es sehr wichtig!!

Er hat selber den sarg zu grabe getragen und wir haben dann gemeinsam das grab zugeschaufelt während der hodscha ( priester) gebetet hat!
Es kamen sogar fremde leute die auf den friedhof waren und haben uns dabei geholfen und mitgebetet

Hätten es nicht machen müssen aber mit jeder schüppe erde wurde mir leichter ums herz und ich habe dabei aufgehört zu weinen............

Weis deshalb leider nicht wie eine kath. beerdigung abläuft, da die meiner erste war!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 21:34


Oh nein! Ihr Armen.

Und ich habe so für euch gehofft, dass nicht der schlimmste Fall eintrifft.

Das mit der Musik kann ich dir leider nicht beantworten, allerdings sind die katholischen (Trauer-)Feiern ja immer sehr konservativ. Würde das Gespräch mit dem zuständigen Pfarrer suchen.
Normalerweise wird der Sarg erstmal ein paar Tage im Leichenhaus aufgestellt und dann wird er während der Trauerzeremonie vom Leichenhaus zum Grab getragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 21:39

Hi
also meine kleine sophie wurde im Familiengrab beerdigt, wir haben alles ohne pfarrer gemacht, da ich und mein ex-mann nicht gläubig sind und es auch so nicht wollten, so wurde es doch noch viel persönlicher, meine mutter hatte eine wunderschöne rede gehalten und alles war nur mit familie und meiner besten freundin. also bei uns trugen alle schwarz. wirklich "genießen", verstehen und abschiednehmen konnte ich erst viel später, da meine anna-sophie (sophie ihr zu ehren) die zwillingsschwester meines sternchens da gerade im inkubator lag (25ssw) und sich tapfer ins leben kämpfte. aber mit dem tollen schutzengel konnte ja nichts schief gehen.
unheilig find ich auch klasse, allerdings mein lied für meine sophie ist "an deiner seite", aber wie du den graf dafür bekommst zu spielen gute frage, bei der plattenfirma oder so nachfragen. ich weis das er auf einer hochzeit gespielt hat, aber da war tv im spiel (frank der weddingplaner). leider finde ich ist der graf viel zu schnell aufgestiegen und hat den falschen weg über tv und radio gewählt, was en mhytos um unheilig, den graf bestimmt nicht mehr lange währt und die band zu einer stinknormalen band macht die irgendwo auch extrem geldgeil geworden ist. sieht man daran dass die konzertkarten teurer geworden sind. fragen kostet ja aber nichts, für mich wäre es nichts gewesen, erstens auf dem friedhof nicht gern gesehen (ist ja extrem laut), viel zu überteuert, da minimum im dreistelligen bereich für nicht mal eine stunde und ich finde es lenkt zu sehr vom eigentlichen ab, wenn die band persönlich da ist.
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest