Home / Forum / Mein Baby / Beerdigung und ich durfte nicht mit wegen Kind

Beerdigung und ich durfte nicht mit wegen Kind

11. September 2013 um 16:12

Maaan da hock ich den ganzen Tag hier rum und der Mann ist auf der Beerdigung von seinem Onkel, die gleichzeitig ein Familie Treffen ist. Gestern abend wurden wir angerufen das sie nicht möchten das M. Und ich mitkommen weil dann win fröhliches Kind da rum läuft. .. zur trauerfeier wollten wir ja nicht aber danach noch mit zu Schwiegereltern. .. wir sind seit 4 Jahren verheiratet und ich kenne die Hälfte seiner Verwandtschaft nicht mal. .. hört sich zwar doof an aber ich bin echt ein bisschen geknickt vorallem weil es gedenken und nicht dauergeweine ist auf Beerdigungen von seiner Familie. ..

Mehr lesen

11. September 2013 um 18:35

Naja ich
Sollte mir extra frei nehmen damit wir mitkommen können, und dann wird kurzfristig abgesagt, nicht von der Tante sondern seiner mama. Das find ich halt doof...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 19:23

Also als meine oma dieses jahr
Gestorben ist, war meine 2 1/2 jährige tochter dabei. Es war eine kleine trauerfeier und sie saß mit meiner mutter in der letzten reihe. Sie hat immer laut gesagt: oma, gleich kommt wieder musik. (Orgel) und: gleich erzählt die frau wieder eine geschichte (pastorin) sie ist rumgelaufen und hat sich sidie blumen angeguckt und sich darüber gefreut. Ich finde gerade wenn uns der Tod so nah ist, zwigenen uns kinder, zu lachen. Kinder symolisieren leben! Sie sollten dabei sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 19:41

Als der opa meines
Mannes letztes Frühjahr starb war mein Sohn 1,5 Jahre alt.
Wir sind mitgegangen und während der Zeremonie bin ich mit ihm über den Friedhof gelaufen um einfach die Trauerfeier nicht zu stören.
Beim Leichenschmaus waren wir aber dabei und jeder freute sich über ihn vor allem auch die Oma. Und jeder sagte der Opa hätte sich bestimmt auch gefreut.

Dann im Herbst starb meine Oma. Und wir haben es wieder so gemacht. Nur dass diesmal eben mein Mann mit ihm draußen blieb.
Ich fand es für mich persönlich auch am besten. So konnte ich in Ruhe Abschied nehmen und meinen Tränen freien Lauf lassen.

Beim Leichenschmaus war er dann wieder dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 19:46

Also ganz ehrlich
Kinder gehören mit zur Familie und die sollten nicht ausgeschlossen werden in die Kirche ist in Ordnung . Aber danach finde ich das nicht gut ... Hast du mit deiner Schwiegermutter einen guten Kontakt ? Wenn ja würde ich ganz höfflich in den nächsten Wochen mal sagen das du es nicht so gut fandest das du mehr oder weniger ausgeschlossen wurdest . Und eben sagen das du ja zur eigentlichen beisetzung gar nicht mit wolltest ...
Ps. Wir haben nach der beisetzung uns immer erinnert an die schönsten Momente und es war immer lustig. Und da können ja Kinder mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 19:52


Kann ich nicht verstehen...

Meine Oma ist letzten Freitag gestorben und meine Tochter kommt selbstverständlichen mit zur Beerdigung. Meine Oma hat meine Kleine geliebt, sie hätte gewollt das sie dabei ist.

Sollte sie irgendwie Lärm machen oder so, kann man immer noch mit ihr raus gehen.

Gut, bei euch ist es jetzt sein Onkel, nicht deiner, da kann man vielleicht zurückstecken wenn die Familie es nicht möchte. Doof ist es trotzdem, so kurzfristig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 19:55

Finde ich
absolut blöde.

Als meine Tante gestorben ist,war ich mit meinen beiden Kinder (damals 3 und 1) auch auf der Beerdigung. Ich war mit ihnen in der letzen Reihe und niemand hat sich an den Kinder gestört. Kinder gehören doch zum Leben dazu - genauso wie der Tod.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 20:18

Dankeschön wenigstens ihr versteht das
Ich ein bisschen sauer war...
Also wir hatten nur den obligatorischen familenfeier-kontakt, aber in der Familie wird immer Zusammenhalt gepredigt, hm... Ich verstehe es js schon einerseits, nur denke ich halt auch das Kinder auflockern und es hätten sich einige gefreut, und ich hätte auch gerne mein Beileid ausgesprochen da wir nicht oft dort sind (andere Stadt). Aber nu ists gelaufen und ich werde Schwiegermutter nochmal drauf ansprechen, ging ja nun von denen aus, nicht von der Witwe. ..

Danke für eure lieben Worte, dachte schon ich hab eine Meise, deswegen traurig zu sein. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club