Home / Forum / Mein Baby / Beginnende Gestose (Schwangerschaftsvergiftung) in erster SS....

Beginnende Gestose (Schwangerschaftsvergiftung) in erster SS....

2. Dezember 2012 um 22:56

Hallo Mädels!

In meiner ersten SS ging es bei ET+3 Richtung Gestose (SS-Vergiftung).
Es wurde eingeleitet und naja... endete im KS weil sich das Köpfchen nicht eingedreht hat!
Durch die Einleitung war die PDA unumgänglich, ich denke dieses rumliegen war nicht förderlich für die Geburt.

Wie groß ist nun die Gefahr dass es beid er 2. SS wieder so kommt??
Kann man der Gestose vorbeugen?

Ich möchte unbedingt ganz natürlich entbinden!
Es liegen dann genau 4 Jahre zwischen den Geburten!

Mehr lesen

2. Dezember 2012 um 23:09

Ich hatte
in der ersten SS auch eine Gestose ab der 34.SSW.

Da bei mir auch nicht bis zum ET gewartet werden konnte, wurde bei 39+3 ein KS gemacht - was vom Zeitpunkt her völlig ok war, so mancher WKS wird ja aus unerklärlichen Gründen wesentlich früher gemacht!

Ich hatte mich übrigens gegen eine Einleitung, und für einen KS entschieden, weil ich keinen Notkaierschnitt nach erfolgloser Einleitung wollte. . .

ABER was mir gesagt wurde, ist das man in der 2.SS keine Gestose mehr bekommen kann, wenn man in der 1. eine hätte!
Ich hatte da bisher nicht mehr drüber nachgedacht, bis ich jetzt deine Frage gelesen habe!
Also laut meinem Arzt brauchst du da keine Angst zu haben!
Ich würde da an deiner Stelle nochmal nachfragen, und dann spricht auch was das angeht nichts gegen eine natürliche Geburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2012 um 23:55
In Antwort auf anais_12774563

Ich hatte
in der ersten SS auch eine Gestose ab der 34.SSW.

Da bei mir auch nicht bis zum ET gewartet werden konnte, wurde bei 39+3 ein KS gemacht - was vom Zeitpunkt her völlig ok war, so mancher WKS wird ja aus unerklärlichen Gründen wesentlich früher gemacht!

Ich hatte mich übrigens gegen eine Einleitung, und für einen KS entschieden, weil ich keinen Notkaierschnitt nach erfolgloser Einleitung wollte. . .

ABER was mir gesagt wurde, ist das man in der 2.SS keine Gestose mehr bekommen kann, wenn man in der 1. eine hätte!
Ich hatte da bisher nicht mehr drüber nachgedacht, bis ich jetzt deine Frage gelesen habe!
Also laut meinem Arzt brauchst du da keine Angst zu haben!
Ich würde da an deiner Stelle nochmal nachfragen, und dann spricht auch was das angeht nichts gegen eine natürliche Geburt!

Danke!
Das ist ja mal eine tolle Auskunft

Wie war es denn möglich von der 34. bis zur 40. zu warten? War es eine "leichte" Gestose?

Ich kenne mich zur Gestose nämlich eigentlich gar nicht aus, ich mußte mich ja gar nicht damit beschäftigen, da sie erst nach dem ET anfing und noch am Tag der Feststellung ins KH geschickt wurde zur Einleitung.
Wußte damals auch gar nicht dass eine Einleitung Nachteile haben kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2012 um 8:01

Ss-vergiftumg
Hallo,

sorry, aber ich habe andere Infos.

Ich hatte auch eine ss-Vergiftung. Da reagiert der Körper ja quasi allergisch gegen die ss und zeigt, dass er schwanger sein doof findet.

Meine hebi weiss, dass wir schnell ein zweites Kind wollen und hat gesagt, dass wir wegen der Vergiftung möglichst lange warten müssen uns

Der Körper merkt sich die Vergiftung und bei der zweiten ss wird die wahrscheinlich sogar eher kommen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2012 um 8:50

Hallo
Also die Gefahr ist wesentlich höher wieder ne Gestose zu bekommen.
Ich hatte eine in der ersten ss ab der 36. woche. Jetzt in der zweiten hab ich keine bekommen. Lag nur mal mit Verdacht im KH.
Vorbeugen kannst du nicht. Kontrollier dein Blutdruck und hör auf deinen Körper. Vielleicht hast du auch so Glück wie ich.

Lg Jule mit Felix (4) und Finn (5Tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2012 um 9:11

Nein,
man muß natürlich keine PDA nehmen, das war ganz blöd formuliert von mir.
Aber häufig sind die Schmerzen ja so extrem, dass man es nicht anders aushält.
Also bei mir war es von Beginn der Wehen an unerträglich schmerzhaft!

Genau, durch das Liegen gehts oft nur langsam voran, besser ist natürlich wenn man laufen kann etc.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2012 um 13:48
In Antwort auf florina911

Danke!
Das ist ja mal eine tolle Auskunft

Wie war es denn möglich von der 34. bis zur 40. zu warten? War es eine "leichte" Gestose?

Ich kenne mich zur Gestose nämlich eigentlich gar nicht aus, ich mußte mich ja gar nicht damit beschäftigen, da sie erst nach dem ET anfing und noch am Tag der Feststellung ins KH geschickt wurde zur Einleitung.
Wußte damals auch gar nicht dass eine Einleitung Nachteile haben kann!

Genau
bei mir war es eine "leichte" Gestose, ich war in der 34.SSW ein paar Tage im KH, und danach wurde ich mehrmals in der Woche vom FA und im KH untersucht, und für meinen Sohn bestand keine Gefahr, deshalb musste er auch nicht viel früher geholt werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2012 um 13:49
In Antwort auf hedwig2010

Ss-vergiftumg
Hallo,

sorry, aber ich habe andere Infos.

Ich hatte auch eine ss-Vergiftung. Da reagiert der Körper ja quasi allergisch gegen die ss und zeigt, dass er schwanger sein doof findet.

Meine hebi weiss, dass wir schnell ein zweites Kind wollen und hat gesagt, dass wir wegen der Vergiftung möglichst lange warten müssen uns

Der Körper merkt sich die Vergiftung und bei der zweiten ss wird die wahrscheinlich sogar eher kommen.

LG

Das hat deine Hebi gesagt?
Die Info die ich hatte, war vom Chefarzt der Uniklinik.

Also, da würde ich bei einem Arzt nochmal nachfragen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2012 um 20:27

Hallo!
ich hatte letztes jahr im november meinen sohn auch drei wochen zu früh per not-ks entbunden!

ich hatte ewigkeiten davor schon immer blutdruckprobleme und musste auch stationär zur überwachung.

zuvor war ich im zweiten trimester bei der pränatalmedizin und dort wurde ein blutbild gemacht, welches hingewiesen hat dass die warscheinlichkeit einer gestose zu erkranken sehr hoch ist.

als ich entbunden hab hat mir die gynäkologin gesagt, dass es neueste studien gibt die darauf hinweisen, dass eine präeklampsie oder gestose entsteht, wenn das blut der partner nicht ordentlich zusammenpasst.

mir wurde von einer erneuten schwangerschaft abgeraten.

vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club