Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Beginnenden Infekt abwehren - geht das?

Beginnenden Infekt abwehren - geht das?

29. Mai 2015 um 20:17 Letzte Antwort: 30. Mai 2015 um 14:18

Meine Kleine hat seit ein paar Tagen mal wieder Fieber und Husten. Klar, dass ich sie da oft im Arm halte und ihr nahe bin.

Während es bei ihr nun langsam besser wird, fühl ich mich, als würd sich bei mir was anbahnen (müde, manchmal Husten, leicht erhöhte Temperatur).

Was kann ich tun, damit ich doch noch die Kurve krieg und den Ausbruch eines Infektes verhindere?

Mehr lesen

29. Mai 2015 um 20:29

Schlafen
Schlafen schlafen
Gesund ernähren aber schlaf ist die beste idee

Gefällt mir
29. Mai 2015 um 20:30

Contramutan kann ich auch empfehlen
ebenso wie Otovowen (wirkt etwa gleich, ist nur etwas spezieller insbesondere bei beginnenden Mittelohrentzündungen und Schnupfen usw. oder allgemein zur Vorsorge gegen derartiges). Contramutan ist da wohl bei allem was mit dem Hals zusammenhängt ganz gut.

Und viele sagen auch, Vitamin C + Zink zusammen würde bei einem Anflug von Krankheit den Körper so stärken, dass er sich selbst helfen kann.

Gefällt mir
29. Mai 2015 um 20:30

So viel???
Dann reicht ein Fläschchen nicht für einen ganzen Tag, oder?

Danke für den Tip, werd ich mir gleich morgen holen.

Gefällt mir
29. Mai 2015 um 22:02

Ich
trinke dann immer massig frisch gebrühten Ingwer-Tee und bekomme dann meistens die Kurve

Gefällt mir
30. Mai 2015 um 12:22

Zinktabletten
Helfen mir, wenn ich merke es bahnt sich was an. Gibts in der Drogerie

Gefällt mir
30. Mai 2015 um 14:18

Danke für eure guten Tips
Contramutan hab ich gleich 3 Flaschen gekauft, Propolis hab ich auch immer daheim und nehm es und auch das Smoothie hab ich gemacht (schmeckt leider etwas *bäääh* und meine Tochter mag es nicht trinken, aber ich kriegs schon irgendwie runter, wenn ich mir vor Augen halte, dass es gesund ist

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers