Home / Forum / Mein Baby / Bei geburt übergeben?!

Bei geburt übergeben?!

12. Februar 2014 um 17:37

Hallo,
bin jetzt in der 39. ssw und so langsam bekomme ich doch Angst vor der Geburt! (Ist meine 2.)
Ich weiss nicht warum, aber diesmal hab ich irgendwie am meisten Angst davor mich vor/während der Geburt übergeben zu müssen!
Leide generell an starker Angst vorm Erbrechen!
Bekomme Schweissausbrüche, Herzrasen etc wenn ich denke ich müsste mich übergeben... Ist auch so, wenn ich denke das mein Sohn sich übergeben muss...

Ich weiss nur nicht, warum ich diesmal bei der Geburt da so eine Angst vor habe... Musste mich bei meiner erdten Geburt nicht übergeben!
Nur die Hebamme aus dem Vorbereitungskurs meinte, das es wohl die meisten müssen.

Deswegen wollte ich euch mal fragen, wie es bei euch so war?! Musstet ihr euch übergeben? Einmal? Mehrmals?

Mehr lesen

12. Februar 2014 um 17:43

Nein.. aber
Ich habe aus Angst während der Geburt auch nix gegessen oder getrunken. (Flüssigkeit kam dann per tropf.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 17:44

Hmmm
Also übergeben hab ich mich während der Geburten nicht aber schlecht war mir wohl ziemlich....
Ich hab auch generell Angst mich zu übergeben, deshalb hab ich das beide male auch im Kreissaal angesprochen und alle "Beteiligten" gewarnt
Daraufhin bekam ich eine Nierenschale für den Notfall und auch Verständnis
Ich hatte nicht mehr das Gefühl dass ich die Arme Irre bin die gleich losreihert
Das hat mir schon geholfen und beruhigt! Einfach mal aussprechen wenn man sich unwohl fühlt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 17:47


Ja ich musste mich auch übergeben. Wir sollten zu der Zeit etwas spazieren gehen. Ich musste dringend Pipi und im Klo kam es dann 2 mal. Der Muttermund war da übrigens bei 4cm, hatte vorher gehört, dass es vielen bei 4cm so geht..
Aber dannach wars auch wieder gut und ich musste nicht nochmal brechen.

Und selbst wenn du brechen musst, das passiert so vielen Frauen.. Ich hatte vorher eher Angst, dass ich auf den Tisch "groß" mache letztendlich war es mir sowas von egal

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 17:48

Hatte diese panik auch
Ich habe Riesenpanik vor dem erbrechen. Ganz schlimm. Für mich immer the worst case!
Habe zwei Kinder und mich bei den Geburten nie übergeben. Mir war auch nicht schlecht.
Das muss nicht jedem passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 17:53

Huhu!
Also ich musste mich leider auch übergeben - das kam aber eher von der Erschöpfung da ich schon mehrere Stunden in den Wehen lag und das ohne Wehenpause. Und da kam es einfach über mich.

Ich wünsche dir aber alles Gute für die Geburt und mach dich nicht allzu sehr wild! Stress fördert nur die Übelkeit!

Ganz liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 17:56

Nur
Fast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 17:57

Jupp - bei jeder wehe...
Zumindest bei jeder zweiten wehe müsste ich mich übergeben.. Zum Schluss kam dann natürlich nur noch Gallenflüssigkeit.. Mein Freund leistete großartige Arbeit u hat immer die kotzschüsselchen gehalten..

Aber hey, auch.das geht vorbei

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 18:01


Mir gehts da wie dir! Brechen geht gar nicht, bei mir oder sonst wem! Muss immer total heulen und mich würgts auch immer wenn ich nur jemanden brechen hör!! Und ich hab einen saumagen also sonst brech ich ganz ganz selten!!
Tja und bei der geburt, aber erst nach ca 24 stunden wehen, gings plötzlich ruck zuck! Übelkeit, 1x alles raus und dann wars sofort wieder gut!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 18:02

Vor
der geburt. Also noch relativ am anfang. Musste eh aufs klo und den darm leer machen. Da hab ich dann noch ne runde nach ulf gerufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 18:40

Nein
mir war zwar furchtbar furchtbar übel, aber ich musste nicht brechen. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 18:44

Bei jeder "hammer-wehe"
Gekotzt (sorry ) und das bei beiden geburten. Mein mann war so lieb und reichte mir jedesmal die schale..
Schön war es nicht, aber in dem moment war es mir egal.

Alles gute für die geburt
Moni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 19:23

Huhu
Ich hab auch diese Angst.
Bei der ersten Geburt habe ich mich auch übergeben. Wir wurden mittags noch aus dem kh geschickt, da sich da nix tun würde. Wir sollten UBS entspannen und Pizza bestellen. Klang gut. Ich hatte eine scharfe Pizza mit Knoblauch. Gerade reingebissen, als die erste Wehe kam. Tja, als ich dann in der Wanne lag hatte ich so einen schlimmen Druck auf dem Magen (da ich ja dachte, es kann ja nicht losgehen, hab ich noch ordentlich gegessen ). Da war ich nur erleichtert, dass sie draußen war. Scharf und knobi... Nicht sooo toll, aber mit dem Adrenalin im Blut echt nicht schlimm.

Aber aus Angst, ich müsste mich wieder übergeben, hab ich etwa 2 Wochen vor Termin nix mehr gegessen, was besonders eklig sein könnte beim Übergeben, wie muscheln, besonders scharfes Essen, Fisch etc.
Und dann musste ich bei der zweiten gar nicht

Alles Gute, und nicht so viel Grübeln!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 19:57

Danke
Schonmal für eure Antworten!
Das scheint dann ja dich sehr unterschiedlich zu sein!
Daa mit dem ansprechen im Kreissaal bei den Hebammen klingt gut, das werde ich dann auch machen!
Evtl geben sie einem dann bei Übelkeit ja wirklich gleuch waa dagegen... Ich weiss jetzt schon, dass ich total verkrampfen würde, sollte mir so übel werden das ich denke ich muss mich übergeben und daa wäre ja auch nucht grad hilfreich für den Geburtsverlauf!
Ich versuche mich nicht verrückt zu machen, aber das isr leider nicht so einfach wenn man unter dieser Angst leidet!
Wahrscheunlich kommt am Ende eh alles anders als man es sich jetzt denkt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 20:14

Übergeben
Ich schaue immer so wenn ich höre, dass sich jemand bei der Geburt übergeben musst.

Bei mir ist während der Geburt nix raus gekommen, was nicht auch raus sollte (Kind). Mir war auch nicht schlecht oder sonst was. Ich hatte Schmerzen und war die letzten Stunden unglaublich müde, aber das wars schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 20:32

Nicht während der Geburt....
Da war mein Magen schon komplett leer, aber davor! Kurz bevor die PDA gesetzt wurde, habe ich 2.5 Kotztüten, während der starken Wehenphase, gefüllt.
Meine armer Mann, der einen absolut sensiblen Magen hat, hat ganz tapfer die Tüten gehalten und dabei fast selber mitgespuckt
Ich hatte aber auch immense Probleme mit Sodbrennen, gerade im letzten Trimester, und deswegen sowieso gerne und öfter mal gespuckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 22:03

.....
Ich bin auch so eine, die richtig Panik vorm erbrechen hat. Dadurch das ich aber in beiden schwangerschaften komplett durch geko*** hab, war es schon eine Sache der Gewöhnung. Bei meiner ersten Geburt kam die hebi mit einer winzigen Nierenschale an worauf ich sie vorwurfsvoll anschaute und sagte ich will den großen Metall Eimer da haben..aber Nein, den brauchen wir doch noch.

Bei der zweiten Geburt hab ich den op saal verziert ^^. Mach dir kein Kopf, wenn's passiert ist es so und glaub mir unter einer Geburt werden Ängste unterdrückt da dein Kopf gar keine Zeit für diese eine Angst hat.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 22:48

Ich...
...muss bei starken Schmerzen immer brechen. Ich habe öfters Migräne (in und nach der SS nicht mehr, toi toi toi) und da habe ich solche Schmerzen, dass ich mich meist mehrmals übergeben muss. Ist dann aber sogar für ne Zeit erleicjhternd für mich.
Und so war es halt auch bei der Geburt. Als die Schmerzen immer stärker wurden musste ich mich irgendwann übergeben, meine Hebamme meinte daraufhin, das wäre ein Zeichen, dass es gleich in die heiße Phase geht
So war es dann auch!
Aber wie gesagt, ich bin da empfindlich und mein Magen reagiert auf starke Schmerzen mlt Brechreiz!

Wünsche dir eine schöne Geburt ohne übergeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 10:08

Ja...
als die Geburt losging war mir so schlecht und ich bat die Hebamme um ein Mittel gegen Übelkeit. Sie meinte, sie könne mir zwar etwas geben, aber es wäre besser, wenn alles rauskäme, so hat der Körper Platz für die Geburt. Naja, sie schaffte es dann gerade noch rechtzeitig mir eine Nierenschale hinzustellen.
Ich füllte dann 3 Nierenschalen und auf dem Klo musste ich mich auch noch mal übergeben, aber danach fühlte ich mich wirklich vieeel besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 12:30

...
Von Anfang bis Ende durchgek****... Ich breche immer sobald ich schmerzen habe. Ich kam im KH an und habe dann mit der ersten richtigen Wehe auch meinen Mageninhalt komplett entleert. Konnte nichts bei mir behalten. Nicht mal Wasser. Zwischendurch hab ich immer mal wieder versucht einen Schluck Wasser zu trinken, da mein Mund staubtrocken war, aber nach spätestens 10 min ging das Gekotze wieder los. Irgendwann hab ich dann Infusionen bekommen, da ich total dehydriert war.
Auch beim Not-KS musste ich 2x brechen wegen der PDA, Kreislauf ist abgesackt. Nachdem das Kind da war, war der Spuk vorbei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 12:32

Einglück nicht!!!
Ich kann da auch nicht gut mit umgehen... Ich musste mich aber zum Glück nicht einmal während meiner zwei Schwangerschaften oder Geburten übgergeben...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 13:08

Bei der ersten Geburt
schon und auch oft.

Bei der 2. gar nicht.

Alles Gute und eine tolle Geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 13:12


bei der 1. Geburt 2x

bei der 2. Geburt nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 13:36


Hab gsd 3 schwangerschaften und geburten ohne ein einziges mal brechen überstanden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 15:50

Ich hab mich bei den
Eröffnungswehen bestimmt 8 mal übergeben.
Bei den presswehen zum glueck nocht mehr

Ich bin da auch so . aehnlich wie du: wenn ich extrem aufgeregt bin wird mir s ch le ch t und ich habe angst mich übergeben zu muessen-was mich dann natuerlich noch nervöser macht. Ein Teufelskreis.

Ich frage mich wie ich meine Hochzeit ueberstanden habe, ohne dass es mir hoch kam ... ich wat aber kurz davor

Aber bei der Geburt war es mir scheissegal!!! Wartr mal.ab unf wenn es so ist, dann ist es eben so... ich glaub wenn es soweiz ist, hast du gar keinen kopf dir darueber gedanken zu machen.

ALLES GUTE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 16:36

Oh ja, aber sowas von
aber auch erst ziemlich zum Ende...nach nem Wehensturm kamen die Wehen dann alle 2 Minuten und haben deutlich an Intensivität zugelegt und da musste ich mich dann auch übergeben...war ehrlich gesagt richtig schlimm, weil ich immer Angst habe mich zu verschlucken etc, wenn ich mich übergeben muss.
Getoppt wurde es dann nur von dem Übergeben auf dem Weg ins Geburtshaus...schön im Auto,Wehen immer noch alle 2 Minuten,Eimer Gott sei dank dabei...und meine Mutter fährt rechts ran, damit ich mich in Ruhe *hust* entleeren kann...schön nur, dass wir an einer gut besuchten Haltestelle hielten...war bestimmt auch nett für die Anderen mit anzusehen

danach war der Spuk aber auch vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook