Home / Forum / Mein Baby / Bei Heirat Steuerrückzahlung fürs laufende Jahr?

Bei Heirat Steuerrückzahlung fürs laufende Jahr?

7. November 2009 um 21:16

Guten Abend Mädels!

Angenommen ich würde dieses Jahr noch heiraten, würden wir dann die zuviel gezahlte Steuer für 2009 komplett zurück bekommen?
Sprich wer z.B. im Januar heiratet hat Pech gehabt?

Schönen Abend und liebe Grüße
Nora

Mehr lesen

7. November 2009 um 21:18

Ja
Wir haben im Oktober geheiratet und im folgenden Jahr eine schöne Steuerrückerstattung bekommen.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 21:20

Ja
wir haben im dezember geheiratet und haben schön zurück bekommen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 21:21

Wir haben
im Dezember geheiratet und haben auf Grund dessen Geld wieder bekommen. Weiß aber nicht, wie das berechnet wird, waren 1600 Euro.

LG Alenn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 21:28

Vielleicht
hat einer ne Tendenz, ob es sich trotzdem rechnet, oder ob die Rückzahlung höher wäre????

Mit Kind müssen wir einfach langsam an solche Dinge denken, früher hätte ich das auch großzügig weggelächelt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 21:31

NUr eins!
Denkt man wirklich darüber nach deswegen dieses JAHR NOCH ZU HEIRATEN??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 21:33
In Antwort auf selen_12087523

NUr eins!
Denkt man wirklich darüber nach deswegen dieses JAHR NOCH ZU HEIRATEN??

Diese Frage
hab ich grade ganz unten beantwortet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 21:53

Ob man geld wiederbekommt
oder nicht hängt natürlich von verschiedenen Faktoern ab. Bei uns war es so, dass mein Mann zu dem Zeitpunkt das 7-fache von mir verdient hat. Nach der Hochzeit haben wir die Steuerklassen dann auf 3 und 5 festgelegt, vorher hatten wir natürlich beide 1. Mein Mann hat dann ca. 330 Euro Steuern weniger gezahlt und ich 50 mehr. Insgesamt also 270 mehr in der Kasse jeden Monat. Beim Lohnsteuerjahresausgleich im nächsten Jahr wurde die neuen Steuerklassen dann fürs ganze Jahr berücksichtigt. Und da wir ja bis Oktober wie bei Steuerklasse 1 gezahlt hatten, gabs dann ne Menge Geld wieder.

Hat die FRau gut verdient udn dann vor der Hochzeit ne Menge Elterngeld in dem Jahr bekommen, lohnt sich das natürlich nicht, da Elterngeld ja dem Progressionsausgleich unterliegt. Da muss man wahrscheinlich eher was nachzahlen.

Und wenn man eh heiraten will, warum soll man sowas nicht bei der Planung berücksichtigen?

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 0:28

Habt
ihr aus irgendwelchen Gründen wenig Steuern bezahlt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 0:32

Haha, das wären
glatt die ersten die vergessen die Klasse zu wechseln...
Das mit dem Elterngeld könnte eher sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 0:35

Ja,
unlogisch wie so vieles in unserem Staat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 0:39

Stimmt!
Bin um die Zeit nicht mehr so helle, da hast recht.
Dann gehen beide in die Klasse 4, die ist aber auch fast so blöd wie die 1!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 12:19

Hi
hab dann auch mal ne frage für ne freundin von mir, die heiratet am 11.12 und sie hat bis juli noch elterngeld bekommen, ihr freund bzw mann verdient aber nicht so veil das sie jetzt quasie noch 115 euro ergänzende sozialhilfe bekommen sie hat auch nur 630 euro elterngeld bekommen also auch nicht so viel, müssen sie dann jetzt auch dammit rechnen eher nachzahlen zu müssen als etwas wieder zu bekommen? weil ich glaube die beiden könnten kohle zur zeit echt gebrauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 14:40
In Antwort auf amy09051984

Hi
hab dann auch mal ne frage für ne freundin von mir, die heiratet am 11.12 und sie hat bis juli noch elterngeld bekommen, ihr freund bzw mann verdient aber nicht so veil das sie jetzt quasie noch 115 euro ergänzende sozialhilfe bekommen sie hat auch nur 630 euro elterngeld bekommen also auch nicht so viel, müssen sie dann jetzt auch dammit rechnen eher nachzahlen zu müssen als etwas wieder zu bekommen? weil ich glaube die beiden könnten kohle zur zeit echt gebrauchen.

Hallo
Ich denke in diesem Fall dürfte sich die Verschiebung der Hochzeit um 1 Monat rentieren. Beim Lohnsteuerjahresausgleich wird das gesamte Einkommen der beiden im Vorjahr (also dieses Jahr zusammengezählt und das Elterngeld dazugerechnet. Dann wird geschaut, wieviel Prozent bei diesem Gehalt an Steuern gezahlt werden müsste. anschließend wird das Elterngeld wieder abgezogen, aber das übrige Gehalt mit dem höheren Steuersatz berechnet.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper