Forum / Mein Baby

Bei jedem Kopfstoß ins KH? Wie oft wart Ihr denn so?

Letzte Nachricht: 8. Mai 2012 um 7:53
07.05.12 um 20:00

Also mein Baby ist jetzt 10 Monate alt, und steht. Und er fällt noch oft. Hin und wieder stößt er sich den Kopf dabei, manchmal fängt er sich ab. Ich kann Ihn weder daran hindern aufzustehen, noch Ihn in Watte einpacken.
Wie habt Ihr das denn gemacht? Seit Ihr echt jedes mal ins KH gefahren? (Ich hab das gestern hier in einem thread gelesen, das jeder Kopfstoß abgeklärt werden muss)

Mehr lesen

07.05.12 um 20:04

Wenn ich jedesmal ins
Kh gefahren wäre, wäre ich mind einmal am tag im kh gewesen!
War einmal beim Arzt, weil er da echt doll mit dem Hinterkopf auf die Fliesen geknallt ist und abends noch gespuckt hat!
Würd es immer davon abhängig machen wie doll und wo er gegenhaut!

Gefällt mir

07.05.12 um 20:12


meine tochter ist von allein noch nie wirklich doll auf den kopf gefallen. klar auch mal gestürzt, aber meist gut angefangen, so dass der kopf nie wirklich doll aufschlug, sie hatte auch erst einmal ne beule und nur 2 mal nen blauen fleck

ich war demnach 2 mal im kranknehaus, einmal bin ich zusammen mit ihr gestürzt-folge schädelbruch
und einmal ist ein stuhl auf die stirn/nasenpartie gefallen und sie auf den hinter kopf. das hab ich dann abklären lassen, da eben auch schon nach 2 minuten ne ordentliche beule zu sehen war, obwohl sie sofort arnika globuli bekam. da war aber nichts, ebebn bis auf die schwellung .

lg

Gefällt mir

07.05.12 um 20:12

Bei jedem Kopfstoß ins KH
ja, dann könnt ich da gleich einziehen. Die ständige Hin und Herfahrerei wäre echt nervig

Also, ich bin noch nicht ein mal wegen sowas im KH gewesen und mein Großer hat hier schon so einiges angestellt.

Wenn ein Kind sich ernsthaft verletzt hat, oder man den Verdacht hat, dann sollte man natürlich ins KH fahren, aber "nur" weil ein Kind sich mal den Kopf stößt oder hinfällt (auch mal etwas wilder) ist es kein Grund sofort die große Panik zu bekommen.

Beobachten, auf Verhaltensauffälligkeiten achten und evtl. kühlen oder sowas.

LG

Gefällt mir

07.05.12 um 20:12

Genau das gleiche hab ich mich heute auch gefragt...
Mein sohn ist 14 mon. und hatte schon oefters beulen.
War allerdings noch nie damit im kkh!

Ich denke, damit ist nicht gemeint, dass jeder STOSS abgeklaert werden muss, sondern jeder STURZ (zb vom bett) muss angeschaut werden. Erst recht, wenn das baby noch klein ist!


Lg catsy

Gefällt mir

07.05.12 um 20:13
In Antwort auf


meine tochter ist von allein noch nie wirklich doll auf den kopf gefallen. klar auch mal gestürzt, aber meist gut angefangen, so dass der kopf nie wirklich doll aufschlug, sie hatte auch erst einmal ne beule und nur 2 mal nen blauen fleck

ich war demnach 2 mal im kranknehaus, einmal bin ich zusammen mit ihr gestürzt-folge schädelbruch
und einmal ist ein stuhl auf die stirn/nasenpartie gefallen und sie auf den hinter kopf. das hab ich dann abklären lassen, da eben auch schon nach 2 minuten ne ordentliche beule zu sehen war, obwohl sie sofort arnika globuli bekam. da war aber nichts, ebebn bis auf die schwellung .

lg


Schädelbruch??
omg, die Arme!

Gefällt mir

07.05.12 um 20:15
In Antwort auf


Schädelbruch??
omg, die Arme!


nene, sie fand das absolut nicht schlimm
niemand hat ihr das angemerkt, sogar die ärzte hätten niiiiemals damit gerechnet, dass sie nen schädelbruch hat, hat alle angeflirtet und gelacht etc

Gefällt mir

07.05.12 um 20:17
In Antwort auf


nene, sie fand das absolut nicht schlimm
niemand hat ihr das angemerkt, sogar die ärzte hätten niiiiemals damit gerechnet, dass sie nen schädelbruch hat, hat alle angeflirtet und gelacht etc

Ich
bin total geschockt.
as ist echte Intuition gewesen das du da im KH warst.
Wie lange braucht sowas denn zum heilen? Und vorallem, was wird da unternomen????

Gefällt mir

07.05.12 um 20:20

Quatsch...
Im
Krankenhaus sagen sie dir eh immer nur das gleiche, wie beobachten ob das kind apathisch wird, ob es spuckt oder vermehrt weint.

Wir sind bisher nur ins kh gefahren, wenn sie geblutet hat,..
Ansonsten beobachten..lass das kind erstmal 3-4 werden.. Dann ist das normal

Gefällt mir

07.05.12 um 20:25

2-3
tage ist aber auch schon lang oder?
Man o man...ich sehe aufenma überall Gefahrenquellen wenn ich eure Erfahrungen lese
Ich wunder mich auch schon, das mein Sohn nicht soooooft auf den Kopf fällt, und as obwohl er echt oft hinfällt
Das haben die Pampersrocker wohl drin

Gefällt mir

07.05.12 um 20:27
In Antwort auf

Ich
bin total geschockt.
as ist echte Intuition gewesen das du da im KH warst.
Wie lange braucht sowas denn zum heilen? Und vorallem, was wird da unternomen????


ne, keine intuition, der sturz war schon heftig, hat ordentlich , allerdings hatte sie dann wirklich KEINE anzeichen eines bruches, es wurde abgetastet,pupillen reflexe kontrolliert und wir wurden dann nach hause geschickt, mit der info ich solle auf schwindel,erbrechen,kopfschmer z,schläfrigkeit achten...hatte sie alles nicht, ganz im gegenteil mein refluxbaby spuckte auf einmal nicht mehr naja 1,5 tage später hab ich dann ein großes hämatom am kopf festgestellt, also wirklich groß und nicht fest sondern total schwabbelig,wusste dann sofort das es ein bruch sein muss und bin schon mit gepackter tasche ins kranknehaus, da haben sie es dann bestättigt und wir wurden auf station aufgenommen, die wurde 48 stunden ans ekg angeschlosen, alle 4 stunden blutdruck messen und pupillen reflexe überprüfen, am nächsten tag ultraschall um die bruchstelle zu kontrollieren und um zu schauen ob die blutung im gehirn ist oder nur unter der schädeldecke, dann kam die augenärztin und kontrollierte den hirndruck( eine furchtbare untersuchung, wo ich ehct mit den tränen kämpfte) und dann 2 tage später weil die schwellung dafür erst zurück gehen muss, un ddann am dritten tag nochmal eeg und ultraschall.
in der zeit durfte sie halt nicht aufrecht sein und musste immer liegen, was kein problem war , da sie ert 3 monate war.
ja, so 14 tage muss man eben die senkrechten positionen meiden und dann nach 4 wochen noch ein kontroll eeg, da leichte auffälligkeiten waren, dann war aber alles okay und die bruchstelle kaum mehr zu fühlen

eben wegen diesem sturz bibn ich was stürze angeht sehr vorsichtig und auch wenn keine anzeichen für einen bruch da sind, sollte man wirklcih immer wachsam auf alles achten.

puh lang geworden

Gefällt mir

07.05.12 um 20:33
In Antwort auf


ne, keine intuition, der sturz war schon heftig, hat ordentlich , allerdings hatte sie dann wirklich KEINE anzeichen eines bruches, es wurde abgetastet,pupillen reflexe kontrolliert und wir wurden dann nach hause geschickt, mit der info ich solle auf schwindel,erbrechen,kopfschmer z,schläfrigkeit achten...hatte sie alles nicht, ganz im gegenteil mein refluxbaby spuckte auf einmal nicht mehr naja 1,5 tage später hab ich dann ein großes hämatom am kopf festgestellt, also wirklich groß und nicht fest sondern total schwabbelig,wusste dann sofort das es ein bruch sein muss und bin schon mit gepackter tasche ins kranknehaus, da haben sie es dann bestättigt und wir wurden auf station aufgenommen, die wurde 48 stunden ans ekg angeschlosen, alle 4 stunden blutdruck messen und pupillen reflexe überprüfen, am nächsten tag ultraschall um die bruchstelle zu kontrollieren und um zu schauen ob die blutung im gehirn ist oder nur unter der schädeldecke, dann kam die augenärztin und kontrollierte den hirndruck( eine furchtbare untersuchung, wo ich ehct mit den tränen kämpfte) und dann 2 tage später weil die schwellung dafür erst zurück gehen muss, un ddann am dritten tag nochmal eeg und ultraschall.
in der zeit durfte sie halt nicht aufrecht sein und musste immer liegen, was kein problem war , da sie ert 3 monate war.
ja, so 14 tage muss man eben die senkrechten positionen meiden und dann nach 4 wochen noch ein kontroll eeg, da leichte auffälligkeiten waren, dann war aber alles okay und die bruchstelle kaum mehr zu fühlen

eben wegen diesem sturz bibn ich was stürze angeht sehr vorsichtig und auch wenn keine anzeichen für einen bruch da sind, sollte man wirklcih immer wachsam auf alles achten.

puh lang geworden


Mir wird ganz flau wenn ih deinen Tet lese, vorallem bekomme ich da Kopfschmerzen.
Das ist hart, echt! Gut das Ihr das hinter euch habt

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

07.05.12 um 20:45


Das ist natürlich nicht lusti, schmunzeln muss ich dennoch. Hehe. Mit einerKopfverletzung insKH und dort bleiben wegen was ganz anderem

Superas nichts passiert ist!!!

Gefällt mir

07.05.12 um 20:48

Mir
hat damals versehentlich jemand die Bene weg"getreten" (weiß nich wie ich as jetzt beschreiben soll, das war beim Baseballspiel) und ich bin total auf den Kopf geonnert.Ich weiß noch as meineMutter mich die ganze Nacht halbstündlich wecken musste um meine Pupillen zu kontrollieren.

Ich dachte man bleibt so ein Tag im KH wenns echt doll gerummst hat.

Gefällt mir

07.05.12 um 20:49


Oh achso

Gefällt mir

07.05.12 um 20:58

1x
als sie anfing zu laufen is sie nie irgendwo gegen gedonnert, nur auf den pöppös

Auch so is sie kaum irgendwie gefallen, ZUM GLÜCK!

Aber vor 5 monaten is sie ganz dolle auf den hinterkopf geknallt als sie nen Ball wegschießen wollte

Bin danach sofort ins KH weils halt der Hinterkopf war und sie auch danach sofort so komisch schläfrig war
Hatte auch ne leichte gehirnerschütterung wie sich später raustellte.........

Ansonsten hat sie sich nie großartig verletzt!

LG
Stiwi

Gefällt mir

07.05.12 um 21:01
In Antwort auf

1x
als sie anfing zu laufen is sie nie irgendwo gegen gedonnert, nur auf den pöppös

Auch so is sie kaum irgendwie gefallen, ZUM GLÜCK!

Aber vor 5 monaten is sie ganz dolle auf den hinterkopf geknallt als sie nen Ball wegschießen wollte

Bin danach sofort ins KH weils halt der Hinterkopf war und sie auch danach sofort so komisch schläfrig war
Hatte auch ne leichte gehirnerschütterung wie sich später raustellte.........

Ansonsten hat sie sich nie großartig verletzt!

LG
Stiwi

Mein
älterer Sohn hatte auch nie solche "Probleme" , hat sich auch meist auf den Hintern gesetzt, als auf den Kopf.
Muss dazu aber sagen, das der große erst mit 16Monaten laufen konnte, und dementsprechend auch mit em stehen etc später angefangen hat. Ich denke da hatte er schon ein besseres "Körpergefühl".
Der Kleine fing plötzlich und aus dem nichts damit an, obwohl wir alle dachten er wird ein richtiger Nachzügler, da er ein Frühchen war, und nun startet er durch ohne Rücksicht auf irgendetwas

Gefällt mir

07.05.12 um 23:00

Also wir waren am samstag
Unser kleiner (8 Monate) ist kopfüber vom Sofa auf den Parket geknallt.
Ich kann euch aber wirklich nicht sagen wie das passiert ist. Mein Freund und ich saßen direkt neben ihm, aber das ging sooo schnell!
Er hat natürlich geschrien wie am Spieß! Lies sich aber schnell wieder beruhigen und lachte dann auch wieder. Aber innerhalb ein paar minuten bekam er ein riesen blaues Horn auf die Stirn. Und irgendwie wars mir dann nicht mehr wohl. Ich wollte dann mit ihm ins KH. Einfach um sicher zu sein. Der "Unfall" passierte kurz bevor er eigentlich ins Bett sollte. Und auf die Nacht hin wars mir irgendwie nicht so geheuer.
Wenn das morgens passiert wäre, dann hätte ich ihn den Tag über beobachten können. Aber ich hatte Angst wenn vielleicht doch noch Nachts was passiert, und das ich es dann nicht mitbekomme.
Im KH war aber alles Ok. Und die Ärztin meinte nur, das war nun der Anfang. Er wird sich ab jetzt noch öfters den Kopf anhauen!

Hoffen wirs mal weniger!

Gefällt mir

07.05.12 um 23:12


Beruhigend zu lesen!

Gefällt mir

07.05.12 um 23:20

2 Mal
Das erste Mal hat er nen Hechtsprung von der Sofalehne gemacht und sich, wie sich nachts rausstellte den Arm gebrochen und das zweite Mal MUSSTEN wir...
Waren zum Hinterkopf kleben los

Gefällt mir

08.05.12 um 7:23


wenn ich wegen jedm kopfklatscher ins KH fahren würde, könnt ich mich da einmieten.

also wegen sowas waren wir noch nie im KH.

einmal ist sie aus bett gekullert, da hab ich panisch meinen KiA angerufen. das wars aber auch schon.

heut stößt sie sich quasie jeden tag den kopf.
naja kein wunder wenn kind träumend durch die gegend läuft, da kommt einem schon mal die tür oder der tisch in die quere.

Gefällt mir

08.05.12 um 7:53

Ich
War das erste mal mit acht Monat,sie stand am Tisch war so stolz und ich wollte schnell Papa holen zum zeigen in dem Moment haut sie erst auf zeitungsAblage und dann auf Boden heul bin zum Arzt,war nix. dann das zweite ist sie im stand zur Seite auf kopf gefallen,ich wieder zum Arzt,war nix und Arzt sagte mir wenn sie jetzt jedes mal kommen wenn sie auf kopf fällt,bauen sie ein Zelt vor dem kh auf dann hat er mir Zettel mitgegeben worauf ich beim Sturz achten soll seitdem war eigentlich nix mehr klar kleine stürze kommen aber die Würmer müssen auch lernen richtig zu fallen. große Angst hatte ich als sie anfing auf Couch zu klettern,aber runter konnte sie noch nicht,habe mich dann daneben gesetzt und habe sie aufgefangen und gezeigt wie es geht das dauerte paar Tage und jetzt ist nichts sicher

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers