Home / Forum / Mein Baby / Bei krankenkasse über Hebi beschweren?

Bei krankenkasse über Hebi beschweren?

3. Mai 2011 um 11:57

Hallo,

kann ich mich bei meiner Krankenkasse eig. über meine Hebamme beschweren?

Mal ne Zusammenfassung weshalb genau:

Sie hat bei der Vorsorge gesagt, das der Kopf von meinem Sohn schon fest im Becken sei und wenn die Fruchtblase platzen würde, dann müsste ich nicht liegen sondern könnte mich frei bewegen.- Im krankenhaus bei der Entbindung stellte sich dann heraus das der Kopf noch garnicht im Becken war. Wäre dann zuhause die Fruchtblase geplatzt, hätte so einges passieren können und weitere Folgen haben können, da mein Sohn auch die Nabelschnur zweimal um den Hals gewickelt hatte.

Desweiteren habe ich Ihr 280,- Euro Rufbereitschaftsgebühr gezahlt, dafür das Sie dann immer erreichbar ist und kommt wenn die Geburt scheint los zu gehen. Als ich dann an einem Abend Wehen im Abstand von 2-3 Minuten bekam, habe ich Sie angerufen und es ihr erzählt und da meinte Sie nur das heute mittag bei der Untersuchung von ihr, der Muttermund noch ganz geschlossen war und das das keine Geburtswehen seien, da ich ja auch noch telefonieren kann. Als ich dann ein paar Minuten später ins Krankenhaus gefahren bin zur Sicherheit, stellte sich raus der Muttermund war schon ganz geöffnet und nach 5 Stunden war mein Sohn dann auch schon da.

Hätte ich dann also auf die Hebamme gehört, hätte ich zuhause wohl einige Probleme bekommen...Starke wehen,fruchtblase wäre geplatzt und Kopf nicht im Becken mit Nabelschnur um den Hals und Hebamme sieht nicht ein zu kommen und dafür dann 280,- Euro Rufbereitschaftsgebühr.

Danke schonmal wenn mir da jemand weiterhelfen kann...

lg Lilli

Mehr lesen

3. Mai 2011 um 12:26


Mit der Krankenkasse kam ich dadrauf weil die von der servicehotline das meinten,sie meinte die hebamme kosten übernimmt ja schließlich die kk..daher können die dann auch was machen..
Nur wollte mal fragen,ob vll hier jemand schonmal sowas hatte..
Aber wollen wir ja mal nicht hoffen,das es noch mehr von diesen gibt..
Die kann ja nicht sagen,nur weil die meisten jetzt länger beim ersten kind brauchen oder so, das die deswegen durchs telefon sagen kann, das es keine echten wehen seien..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 12:35


Ja mehr will ich auch garnicht mehr von der..Die hat ne menge scheiße erzählt und das auch noch eine ganze zeit nach der geburt immer wieder per sms.
Ich will nur gucken das ich das geld zurück bekomme, denn für so einen scheiß am Telefon labern zahl ich bestimmt keine 280,-.
Sie kam auch nicht ins KH oder sonst irgendwas..Die meinte ja das dauert noch seeehr lange bis zum nächsten tag oder so..und das sowas ja nicht so schnell geht..-ich sag nur jeder ist anders und das müsste ja grade eine hebamme wissen.Meine Meinung.
Werde mich jetzt aber mal an den Hebammenverband wenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram