Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Beidseitige Mittelohrentzündung.... Hausmittelchen?

Beidseitige Mittelohrentzündung.... Hausmittelchen?

4. April 2010 um 21:42 Letzte Antwort: 4. April 2010 um 22:22

Hiho,

man was für eine Nacht. Letzte Nacht hat Jan urplötzlich 38,8C Temperatur entwickelt, die nach 1 weiteren Stunde auf 39,6 anstieg. Jans Papa hat während seiner Revierfahrt fix eine Notapotheke angefahren und mir mitten in der Nacht Fieberzäpfchen gebracht, da unsere natürlich leer waren.

Die ganze Nacht hat Jan nur geschrien und ich war wirklich schon am Ende.

Heute morgen dann weiterhin erhöhte Temperatur und mittags gipfelte es wieder trotz Fieberzäpfchen bei 39,3C. Das war der Punkt wo ich zum kinderärztlichen Notdienst gefahren bin. Der diensthabende Arzt stellte eine beidseitige Mittelohrentzündung fest. Schrieb Nurofen 60mg Zäpfchen für 2 Tage je 3stk und Nasentropfen über 3 Tage 3xtgl auf. Falls ein Ohr anfängt zu eitern sollen wr sofort wieder kommen und außerhalb der Sprechzeiten direkt in die Notaufnahme fahren.

Mittlerweile habe ich das Fieber gottseidank etwas runter bekommen, so dass er heute Nachmittag nur noch bei 37,9 lag und jetzt am Abend 36,8C hat. Dennoch fasst er sich andauernd an de Ohren und schreit zeitweise auf.

Habt ihr noch Hausmittelchen, wie man ihm etwas den Schmerz nehmen kann? Ihm Linderung verschaffen? Watte in die Ohren finde ich nciht so toll, da ich das als Kind gehasst habe und mir die immer rausgepuhlen wollte.

Vielleicht habt ihr ja noch eine Idee.

LG
Tinka mit Jan, der nun endlich mal etwas schläft

Mehr lesen

4. April 2010 um 21:57

Eine Zwiebel
aufschneiden und einfach im Zimmer auf einen Teller legen. Vielleicht auf dem Boden neben dem Kopfende des Gitterbettchens.

Gefällt mir
4. April 2010 um 22:08

Danke
für eure Tipps.

Werd das mit der Zwiebel mal morgen in angriff nehmen, wenn er sich weiterhin so quält.

Hoffe, dass er das zulässt, er ist ja erst 10Monate alt und reisst sich immer alles vom Kopf, bzw versucht das.

GLG

Gefällt mir
4. April 2010 um 22:17

Hat die Kleine auch gerade im Zusammenhang mit einer Bindehautentzündung....
die Große hatte es ständig, Du arme hast mein Mitgefühl und vor allem der Kleine Mann

Nasentropfen, Schmerzmittel, mehr wird normalerweise nicht gegeben, wenn es im Rahmen bleibt und kein Eiter austritt, dann mußt Du sofort zum Arzt, egal wo, Krankenhaus, Notdienst etc. denn dann wird was antibiotisches gegeben.

Auf keinen Fall etwas IN das Ohr, keine Watte, kein Öl (angebliches Hausmittel), einfach Schmerzmittel und Nasentropfen, damit die oberen Organe frei sind und er eben keine Schmerzen hat.

Zwiebeln als Wickel auf das Ohr sollen auch gut helfen, wie das genau geht, kannst Du googeln. Kein Kissen nehmen, falls ihr schon richtiges Bettzeug benutzt. Ansonsten wirklich Schmerzmittel, wir haben für die Kleine den IBU Saft von rathiopharm, der hilft gut und wird gerne genommen.

Ansonsten halte durch, tagsüber halt so gut es geht ablenken, aber meist wird es bei den Kleinen schnell besser, Gott sei dank.

LG Ninusch

1 LikesGefällt mir
4. April 2010 um 22:22
In Antwort auf an0N_1288570299z

Hat die Kleine auch gerade im Zusammenhang mit einer Bindehautentzündung....
die Große hatte es ständig, Du arme hast mein Mitgefühl und vor allem der Kleine Mann

Nasentropfen, Schmerzmittel, mehr wird normalerweise nicht gegeben, wenn es im Rahmen bleibt und kein Eiter austritt, dann mußt Du sofort zum Arzt, egal wo, Krankenhaus, Notdienst etc. denn dann wird was antibiotisches gegeben.

Auf keinen Fall etwas IN das Ohr, keine Watte, kein Öl (angebliches Hausmittel), einfach Schmerzmittel und Nasentropfen, damit die oberen Organe frei sind und er eben keine Schmerzen hat.

Zwiebeln als Wickel auf das Ohr sollen auch gut helfen, wie das genau geht, kannst Du googeln. Kein Kissen nehmen, falls ihr schon richtiges Bettzeug benutzt. Ansonsten wirklich Schmerzmittel, wir haben für die Kleine den IBU Saft von rathiopharm, der hilft gut und wird gerne genommen.

Ansonsten halte durch, tagsüber halt so gut es geht ablenken, aber meist wird es bei den Kleinen schnell besser, Gott sei dank.

LG Ninusch

Meine Oma
sagte mir: etwas Speiseöl auf Watte und dann ab ins Ohr..... Ich fragte sie nur wie ich darauf reagiert habe und sie ganz trocken: Du mit Deinem Dickkopf hast Dir das rausgezerrt und wir hatten die Schweinerei.

Das das Ohr dadurch nciht belüftet wird hab ich mir schon gedacht und mich an meine Kindheitserfahrungen erinnert....Schrecklich.

Danke für die lieben Worte.

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers