Home / Forum / Mein Baby / Beidseitiger Nierenstau bei Ungeborenem in der 34ssw.

Beidseitiger Nierenstau bei Ungeborenem in der 34ssw.

24. Oktober 2014 um 13:05

Hallo Mädels...
Hatten heute Vorsorge beim Frauenarzt...
Sie hat einen Ultraschall gemacht und hat gesehn das die Nieren beidseitig gestaut sind. Sie untersuchte sehr lange und fand keine Harnleiter (was auch an ihrem Gerät liegen könnte). Die Blase war komplett entleert, aber vorhanden. Habe eine Überweisung zur Feindiagnostik in der Uniklinik bekommen. Die haben aber erst wieder am 03.11. einen Termin. Sie sagte im Notfall warten wir noch 1-2 Wochen und holen ihn dann... Nierenschäden könnte sie nicht ausschließen, weil der Nierenstau bei 11 mm und 12 mm sei und 12 mm wäre da wohl der Grenzwert...
Ich bin jetzt natürlich total verunsichert und hab große Angst um mein Kind...
Hatte eine von euch eine solche Problematik und kann mir sagen wie schlimm so ein Nierenstau beim Ungeborenen wirklich ist? :.(

Mehr lesen

24. Oktober 2014 um 13:16

Ich kenne es zwar nicht
Aber kannst du nicht früher zur Feindiagnostik? Vielleicht mit Wartezeit. Das sollte doch sofort abgeklärt werden oder? Da würde ich Druck machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 13:19
In Antwort auf honoka_12297578

Ich kenne es zwar nicht
Aber kannst du nicht früher zur Feindiagnostik? Vielleicht mit Wartezeit. Das sollte doch sofort abgeklärt werden oder? Da würde ich Druck machen!


Die von der Praxis haben dort selbst angerufen, aber es war wohl nichts zu machen...

Überlege in die Klinik zu fahren in der ich vor habe zu entbinden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 13:21

Kenne mich leider auch nicht aus
Aber finde auch das sollte doch schneller begutachtet werden und wenn du da den ganzen Tag wartest, die sollen dir einen Termin geben. Stell mal vor man kann schlimmeres verhindern und nur wegen 2 Wochen Wartezeit leidet das Baby nachher? Nee ruf da nochmal an!

Und alles Gute, hoffe das Gerät war nur schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 13:30
In Antwort auf lorri_12921715


Die von der Praxis haben dort selbst angerufen, aber es war wohl nichts zu machen...

Überlege in die Klinik zu fahren in der ich vor habe zu entbinden...

Ja tu das!
Fahr hin, sag, du hast schmerzen und nimm den Befund mit! Dann müssen die was machen! Nicht, dass es dann später heißt, wären sie doch früher gekommen

Alles Gute für euch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 13:31

Hey du,
hab nur kurz Zeit, bin auf dem Weg in den Kurzurlaub.
Mein Sohn hatte auch einen bis zum Entbindungstermin nicht erkannten Nierenstau links und er hat nur die linke Niere!

Fahr in die Klinik, die haben normalerweise bessere Ultraschallgeräte! Schildere die Situation. Bei mir wurde dann letztendlich ein KS gemacht weil sie auch Angst um die Niere hatten weil einfach nichts weiter ging mit der Einleitung!

Mach dich nicht verrückt, wichtig ist rauszufinden WARUM der Stau da ist und das geht nur wenn der Zwerg auf der WElt ist! Wenigstens wurde er erkannt der Nierenstau, meine Ärztin hat sogar übersehen dass Zwergi nur eine Niere hat, das muss man erst mal schaffen...

Wenn Du fragen hast gerne per PN, bin ab Mo abend wieder erreichbar!
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 13:34
In Antwort auf lorri_12921715


Die von der Praxis haben dort selbst angerufen, aber es war wohl nichts zu machen...

Überlege in die Klinik zu fahren in der ich vor habe zu entbinden...

Kannst du auch machen
Aber haben die auch Feindiagnostik?
Gibt es denn nur eine in der Nähe? Vielleicht bißchen weiter weg.
Oder ruf du nochmal an. Warst du beim Telefonat dabei?
In 1-2 Wochen vielleicht holen und davor wurde es nicht abgeklärt ist doch auch irgendwie schwachsinnig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 13:38

Ich
Ich persönlich habe ja keine Schmerzen...
Das ist es ja...

Ich kann ja nicht in die Klinik fahren und sagen: Untersucht mich, weil ich Angst um mein Kind habe!

Bin so blöd im Kopf grad... kennt ihr das? wenn mangar nicht weiss was man machen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 13:43

Das klingt nicht so gut
ich verstehe auch nicht, warum deine Ärztin da noch so locker ist.

Mein Sohn hatte eine starke Stauung der rechten Niere, aber schon seit dem 3 Schwangerschaftsmonat. Nach der Geburt musste er operiert werden, wegen Ureterabgangsstenose. Viel konnte von der Niere nicht gerettet werden. Aber er hat noch seine linke Niere, die fängt alles auf und erledigt die Arbeit der rechten Niere mit.

Ich hoffe, das es bei deinem Baby nicht so schlimm ist.

Alles Gute und ab ins Krankenhaus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 14:22
In Antwort auf lorri_12921715

Ich
Ich persönlich habe ja keine Schmerzen...
Das ist es ja...

Ich kann ja nicht in die Klinik fahren und sagen: Untersucht mich, weil ich Angst um mein Kind habe!

Bin so blöd im Kopf grad... kennt ihr das? wenn mangar nicht weiss was man machen soll...

Na klar
Kannst du das sagen!! Wer soll sonst angst um dein Kind haben wenn nicht du

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club