Home / Forum / Mein Baby / Beikost - ich brauche bitte noch mal hilfeeeeeeeee (langer text)

Beikost - ich brauche bitte noch mal hilfeeeeeeeee (langer text)

2. August 2010 um 13:01

hallo,

ich fange mal ganz von vorne an....

mein kleiner wurmi ist am donnerstag 24 wochen alt. er ist ein sehr großes und schweres, aber gleichzeitig auch sehr aktives kind und hat dementsprechend auch einen riesigen appetit.
ich stille ihn, und unsere stillbeziehung ist auch wunderschön. ich habe ihn damals direkt nach dem notkaiserschnitt ohne fremde hilfe selbst angelegt, weil das einfach instinktiv mein erster gedanke war als ich den kleinen zum ersten mal im arm hatte. seitdem läuft es prima, wir hatten nie probleme und genießen das stillen beide sehr.

vor ein paar wochen haben wir angefangen, ihm beikost anzubieten. erstens weil er pro tag mindestens 12-15 mal zum trinken kam (ich habe manche tage nur mit stillen verbracht) und zweitens weil ich gerne langsam wieder etwas mehr flexibilität hätte, mal zwei bis drei stunden für mich in denen papa oder oma füttert.... ausserdem hatte uns die kinderärztin dazu geraten.

wir begannen mit pastinake, eine woche lang. er war von anfang an total heiß drauf, hat jeden tag das komplette gläschen weg gemampft und wurde danach noch gestillt. wir füttern den brei immer abends, denn wir essen auch abends zusammen und dann finde ich es schöner wenn er auch mit dabei sitzt und isst. ausserdem badet er abends, dann ist es nicht so schlimm wenn er sich komplett mit brei besudelt.
eine woche später gings dann weiter, pastinake mit kartoffel, das nahm er auch gerne. danach wurde er auch - wie immer - gestillt.
pastinake mit kartoffeln und fleisch nahm er auch gerne, allerdings wollte er danach auch immer noch an die brust. ich dachte mir ok, das legt sich bestimmt, er muss sich ja erst dran gewöhnen....

mittags bot ich ihm, weil er immer noch so oft an die brust wollte, noch etwas obstbrei an. alles auf anraten der hebi, die ihn ja auch gut kennt. er nahm immer ein bischen was, es schien ihm gut zu schmecken.

sowohl abends als auch mittags bekam er abgekochtes wasser aus der flasche dazu, denn tee mag er nicht.

eine woche lang aß er super, wurde aber danach noch gestillt. vor ca. einer woche fingen die probleme an. er verweigert konsequent das essen und will nur noch milch. er isst ein paar löffel, aber grundsätzlich nur von mir und von niemand anderem. ausserdem muss ich mich mit ihm in eine total isolierte zimerecke verziehen, denn jede kleinigkeit lenkt ihn ab. beim essen wird nur gemeckert. trinken will er auch nichts mehr. nur milch. und das am liebsten stündlich, und nachts am liebsten permanent.

woran kann das liegen?
sollte ich es mal mittags mit dem brei probieren?
meine mama meinte milchbrei würde ihm bestimmt besser schmecken, und auch die kinderärztin legte mir beim letzten termin nahe, ihm den mal anzubieten. ich habe jetzt welchen gekauft, auf dem ab 4. monat drauf steht. wie denkt ihr darüber?
vielleicht schmecken ihm die gläschen ja nicht.... obwohl ih mir diesen plötzlichen wandel nicht erklären kann! kann es sein das er selbst gekochtes besser annimmt? und was soll ich beim kochen beachten?
wie ist das mit dem trinken? muss er wasser trinken, oder kann ich ihm mal verdünnten baby-saft anbieten?

ich glaube nicht das er noch nicht bereit ist.... er hat es ja schließlich erst gerne gegessen!
ich geh echt am stock mit der ganzen stillerei.... ich stille ihn ja gerne, aber doch nicht so extrem oft! das kann doch auch nicht normal sein oder?

sorry für den langen text aber ich dreh noch durch weil ich nicht weiss was los ist.
seit gestern hat er unten auf dem kiefer zwei huppel, das werden wohl zähnchen werden. er ist auch leicht erkältet. allerdings gingen die essprobleme schon vorher los, und er wirkt eigentlich bis auf ein leicht verstopftes näschen recht fit auf mich.

wer weiss rat?


danke und lg
julia

Mehr lesen

2. August 2010 um 13:26

War bei uns ähnlich
Hallo,

bei uns wars ähnlich, nur dass mein Sohn damals schon etwas älter war...

Haben mit fünf Monaten mit Brei angefangen, hat ihm gut geschmeckt. Zwei Monate später hat er immer noch nicht so viel gegessen, dass er davon satt wurde, er brauchte danach noch die Brust, war nichts zu machen! Mit ca. 7,5 Monaten wollte er dann plötzlich seinen Brei nicht mehr, hat meist 20g oder so gegessen, und dann an die Brust...
Bis irgendwann meine Mutter ihm weich gekochte Gemüsestückchen gegeben hat: Er war BEGEISTERT! Er wollte halt keinen Brei offensichtlich. Ein paar Wochen lang war er zufrieden, wenn er das, was er eigentlich als Brei hätte bekommen sollen, als Stückchen essen durfte. Dann aber wollte er nur noch das, was die Großen essen. So isst er, seit er acht Monate alt ist, mehr oder weniger alles bei uns mit!

Weiß nicht, ob es bei euch auch so ist, aber einen Versuch wärs Wert.

Und es stimmt, wenn unser Zwerg zahnt, isst er teilweise auch nicht so gut, teilweise wochenlang!

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 13:32

Ich hab solche angst
das er sich verschluckt....

kann ich ihm denn einfach so ne kartoffel in die hand drücken? ich dachte immer, kartoffel pur sei nicht so toll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 13:34
In Antwort auf eseld_11925853

Ich hab solche angst
das er sich verschluckt....

kann ich ihm denn einfach so ne kartoffel in die hand drücken? ich dachte immer, kartoffel pur sei nicht so toll....

Vorsichtig
Hallo,

also er sollte nicht liegen. Selber sitzen kann er wahrscheinlich ja noch nicht, dann setz ihn auf deinen Schoß und stütze seinen Rücken. Und natürlich kleine Stückchen.
Probier doch einfach Pastinaken-Stückchen, wenn er das als Brei mag. Oder Zucchini, Karotte, auch Kartoffel. Halt nichts Hartes, das ist klar...

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 13:39
In Antwort auf blablabla174

Vorsichtig
Hallo,

also er sollte nicht liegen. Selber sitzen kann er wahrscheinlich ja noch nicht, dann setz ihn auf deinen Schoß und stütze seinen Rücken. Und natürlich kleine Stückchen.
Probier doch einfach Pastinaken-Stückchen, wenn er das als Brei mag. Oder Zucchini, Karotte, auch Kartoffel. Halt nichts Hartes, das ist klar...

LG
Judit

Ok
das werd ich versuchen. was haltet ihr denn von kohlrabi? hätt ich grad da....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 13:52
In Antwort auf eseld_11925853

Ok
das werd ich versuchen. was haltet ihr denn von kohlrabi? hätt ich grad da....


Also,

meiner liebt Kohlrabi, kann aber eventuell blähen. Ich würde dann nur GANZ wenig am Anfang probieren - satt werden soll er davon nicht...

Berichte mal, was der junge Mann dazu gesagt hat!

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 17:21

Dankeschön für deine antwort
heute abend bekommt er anstatt gemüse-kartoffel-fleisch einen grießbrei.
mal sehen wie er den annimmt. hatte ich eh vor mal auszuprobieren, weil mir auch die kinderärztin dazu geraten hat, mal was mit folgemilch drin auszuprobieren.

kann ich ihm denn gleich ne ganze portion geben wenn er sie will? oder muss ich wieder von tag zu tag steigern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 19:21

Zu spät
hab ihm grad laut packungsangabe nen vanille-grießbrei gemacht. er hat ungefähr zwei drittel verputzt und nen ganzes fläschchen wasser gesüffelt
jetzt isser zufrieden.... er sitzt gerade inner wanne, mal schauen ob er danach trotzdem noch gestillt werden will....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen