Home / Forum / Mein Baby / Beikost-pause?

Beikost-pause?

4. Dezember 2007 um 21:14

wollte mal fragen, was ihr so machen würdet. mein kleiner ist 6einhalb monate alt und bekommt seit einem monat mittags gemüsebrei (selbstgekocht). anfangs lief es super und ich habe versucht, die menge behutsam zu steigern, aber mehr als 100 g hat er nie gegessen. die menge wurde dann immer weniger und seit einer woche will er gar nicht mehr essen, egal was ich ihm anbiete. eine stunde vor dem essen bekommt er eine seite brust, nach dem essen die andere. habe versucht, ihn ganz hungrig zu füttern, gab nur geschrei, daher die stunde dazwischen als kompromiss (muss dazu sagen, er trinkt tagsüber ca. alle zwei stunden).
der kinderarzt meinte, ich soll ihm den brei immer wieder anbieten. ich denke aber, es wäre vielleicht besser, erst mal eine pause zu machen. wenn ich jetzt eine woche pausiere, muss ich dann ganz von vorne anfangen, also nur eine sorte gemüse und nur ganz wenig geben? oder hat sonst jemand eine idee, was ich machen könnte, damit er isst? eigentlich wollte ich ja nach einem monat die 2.mahlzeit einführen. soll ich das jetzt trotzdem machen? und wie soll ich fleisch einführen, wenn er nicht mal das gemüse haben will?

danke schonmal
liebe grüße
aphro

Mehr lesen

4. Dezember 2007 um 21:22

Beikost
Hey Aphro,
also, ich denke eine Beikost-Pause ist nicht schlimm, aber vielleicht etwas kontraproduktiv. Ich würde vermutlich eher mal etwas anderes ausprobieren. Ich finds ja klasse, dass Du selbst kochst, aber probier doch sonst mal so'n Biogläschen mit einem anderen Gemüse... (z.B. Kürbis mit Reis von Alnatura), dann ärgerst Du Dich auch nicht so, wenn Du davon was wegkippen musst

Wenn Du das nicht möchtest, dann würde ich aber keine Woche Beikost-Pause machen, sondern höchstens 2 Tage... ich hab auch mal einen Tag Pause gemacht. Danach musst Du nicht mit nur einem Gemüse anfangen, Du kannst da weitermachen, wo Du aufgehört hast. Ich allerdings würde tatsächlich erstmal "wechseln". Mein Kleiner fand die Pastinaken am Anfang auch ganz toll und mittlerweile spuckt er sie mir entgegen
So ist das halt...

Liebe Grüße & nicht entmutigen lassen
Ria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2007 um 22:35
In Antwort auf iloise_12040486

Beikost
Hey Aphro,
also, ich denke eine Beikost-Pause ist nicht schlimm, aber vielleicht etwas kontraproduktiv. Ich würde vermutlich eher mal etwas anderes ausprobieren. Ich finds ja klasse, dass Du selbst kochst, aber probier doch sonst mal so'n Biogläschen mit einem anderen Gemüse... (z.B. Kürbis mit Reis von Alnatura), dann ärgerst Du Dich auch nicht so, wenn Du davon was wegkippen musst

Wenn Du das nicht möchtest, dann würde ich aber keine Woche Beikost-Pause machen, sondern höchstens 2 Tage... ich hab auch mal einen Tag Pause gemacht. Danach musst Du nicht mit nur einem Gemüse anfangen, Du kannst da weitermachen, wo Du aufgehört hast. Ich allerdings würde tatsächlich erstmal "wechseln". Mein Kleiner fand die Pastinaken am Anfang auch ganz toll und mittlerweile spuckt er sie mir entgegen
So ist das halt...

Liebe Grüße & nicht entmutigen lassen
Ria

Hallo Ria
vielen dank für deine antwort. habe schon mal pastinake aus dem glas angeboten. mochte er gern, die selbstgekochte aber auch! habe einige biogläschen da, sind aber alle mit fleisch und waren für den fall gedacht, dass ich nicht zum kochen komme. aber ich glaube, momentan bleibe ich sowieso auf allem sitzen. da noch einiges in der tiefkühle steht (extra kleine portionen für den anfang), brauche ich die erstmal auf. habe mich schon dran gewöhnt, den brei im endeffekt selbst zu essen. heute hat er immerhin 4 löffel pastinaken-möhrenbrei gegessen...

werde doch erst mal weitermachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club