Home / Forum / Mein Baby / Beikost, wie anfangen?

Beikost, wie anfangen?

17. Juni 2015 um 17:59

Ich möchte oder beziehungsweise ich muss wohl nun mit der Beikost anfangen. Als allererstes - richtig wohl ist mir nicht. Ich hab schon einmal spaßeshalber 2 kleine Löffelchen Obstgläschen gegeben, aber das kam gar nicht gut.

Mein Sohn ist jetzt 26 Wochen (also 6 Monate alt) und sehr krank gewesen. Seine letzte OP, in der er seinen künstlichen Darmausgang "verlor" ist mehr als zwei Wochen her. Nur trinkt er schon seit gut einem Monat mehr als 1,4l Spezialnahrung Pre pro Tag, laut der Krankenschwester die wir für ihn zu Hause haben auf Dauer viel zu viel. Die Nieren würden zu sehr belastet. Nun, bis jetzt ist noch nicht geklärt wieso mein Sohn keine normale Pre Nahrung verträgt, wir testen auf Kuhmilchallergie und Laktoseintolaneranz, wobei Laktoseintolaneranz ja selten ist bei Babys.

Mit was für einem Brei kann ich da starten? Alles was stuhlfestigend ist sollten wir erstmal noch vermeiden.

ich merk ja selber das er nicht satt wird, aber wenn es nach mir geht würd ich eigentlich lieber noch warten, aber es gibt leider keine andere Alternative, 1er Nahrung scheidet alleine schon wegen der Verträglichkeit aus. Und Pre reicht anscheinend nicht mehr...

Lg

Mehr lesen

17. Juni 2015 um 18:17

Gibt viele möglichkeiten
Dein armer kleiner!
Meiner hat nach einem schweren Start und kurzer Zeit auf der neo eventuell auch eine kuheiweissunverträglichkeit. Bekommt alfamino spezialmilch. Ich habe mit 19 Wochen mit pastinake begonnen (ist nun 17 Wochen) Dann Karotte probiert, mochte er nicht. Was mein Sohn sofort und Immernoch total mag: Avocado. Ich kann dir empfehlen es damit zu probieren. Ist Super gesund und gut verdaulich und als erste Nahrung geeignet. Muss nicht abgekocht werden, einfach zerdrücken. Konsistenz und Geschmack sind gut und viele Babys scheinen es zu mögen. Ich hatte es anfangs mit Banane gegeben, das liebt er. Banane ist aber für euch nicht ratsam. Alternativ könntest du Kürbis probieren? Schmeckt auch lecker. Vielleicht war ihm das Obst du geschmacksintensiv. Ein Tipp: nicht zu breiig. Meiner fand anfangs recht flüssigen Brei gut. Also mit etwas abgekochten Wasser oder spezialmilch verdünnen?!

Ich hab sooo viel gelesen und wollte es ganz vorbildlich machen, hab aber festgestellt, dass ich und mein Sohn glücklicher sind, wenn wir ganz nach Gefühl gehen. Probieren was er mag und nicht zuviele Gedanken machen. Er bekommt und verträgt bisher alles... Fleisch, Fisch, Obst (Dünsten, frisch Ist es schwer verdaulich)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 18:42

Hi
Also wir haben mit kürbis und pastinake angefangen, das kam beides gut an, vielleicht solltest du mal mit deinem kia sprechen was du am besten geben kannst, vielleicht ist in eurem fall auch milchbrei mit der spezialnahnrung am besten, das die umstellung für seinen kleinen darm nicht zu viel ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 18:49
In Antwort auf 3bananapancakes

Gibt viele möglichkeiten
Dein armer kleiner!
Meiner hat nach einem schweren Start und kurzer Zeit auf der neo eventuell auch eine kuheiweissunverträglichkeit. Bekommt alfamino spezialmilch. Ich habe mit 19 Wochen mit pastinake begonnen (ist nun 17 Wochen) Dann Karotte probiert, mochte er nicht. Was mein Sohn sofort und Immernoch total mag: Avocado. Ich kann dir empfehlen es damit zu probieren. Ist Super gesund und gut verdaulich und als erste Nahrung geeignet. Muss nicht abgekocht werden, einfach zerdrücken. Konsistenz und Geschmack sind gut und viele Babys scheinen es zu mögen. Ich hatte es anfangs mit Banane gegeben, das liebt er. Banane ist aber für euch nicht ratsam. Alternativ könntest du Kürbis probieren? Schmeckt auch lecker. Vielleicht war ihm das Obst du geschmacksintensiv. Ein Tipp: nicht zu breiig. Meiner fand anfangs recht flüssigen Brei gut. Also mit etwas abgekochten Wasser oder spezialmilch verdünnen?!

Ich hab sooo viel gelesen und wollte es ganz vorbildlich machen, hab aber festgestellt, dass ich und mein Sohn glücklicher sind, wenn wir ganz nach Gefühl gehen. Probieren was er mag und nicht zuviele Gedanken machen. Er bekommt und verträgt bisher alles... Fleisch, Fisch, Obst (Dünsten, frisch Ist es schwer verdaulich)

Ich meine natürlich
27 Wochen. 6,5 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 19:52
In Antwort auf 3bananapancakes

Ich meine natürlich
27 Wochen. 6,5 Monate

Habe auch gute
Erfahrung mit Avocado gemacht.
Löffelt mein Sohn mit fast zwei noch gerne.
Alles gute für deinen Kleinen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 20:17

.
Ich könnte mir vorstellen, dass statt einer relativ kalorienarmen Gemüsemahlzeit eine fetthaltige, sättigende Beikost Sinn machen könnte.
Bei der Krankheitsgeschichte des Kleinen würde ich mir aber den Rat eines Kindergastroenterologen oder einer Ernährungsberaterin einholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2015 um 14:49

Also
Ich hab jetzt mit Absprache von den 2 Kinderkrankenschwestern Beba Sinlac Brei geholt. Der ist ohne Milcheiweiß,Soja und Glutenfrei. Riecht komisch aber mein Kleiner fährt voll drauf ab. Hab aber auch noch Avocado zu Hause, und Kürbis & Pastinaken. Wie bereite ich denn die Avocado als Brei zu? Einfach das Fruchtfleisch zerstampfen? Warm machen? Kalt lassen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Alleinerziehende Mamis...
Von: carm151
neu
18. Juni 2015 um 13:33
Diskussionen dieses Nutzers
Schreibaby = Schreikind?
Von: jumamile
neu
14. Dezember 2017 um 20:43
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook