Home / Forum / Mein Baby / Beikostfrage: Trinken bei Mittagsbrei

Beikostfrage: Trinken bei Mittagsbrei

22. Februar 2011 um 12:46 Letzte Antwort: 23. Februar 2011 um 20:48

Hallo
Unsere Maus ist nun 21 Wochen alt und seit etwa 10 Tagen gibt es bei uns Gemüsebrei am Mittag. Erst habe ich nur ein paar Löffel gegeben und anschließend wie gewohnt ihr Fläschchen, mittlerweile schafft sie ein halber 190g Glas. Ihr Fläschchen trinkt sie aber nach wie vor fast ganz - wobei ich dazu sagen muss, dass sie immer nur ein 170 ml Fläschchen, ganz selten mal mehr trinkt.
Dazwischen versuche ich ihr Wasser (abgekocht, lauwarm) anzubieten. Das wird aber verschmäht. Da sie ja Flüssigkeit braucht, kommt danach eben die Flasche. Nun habe ich aber Bedenken, dass das insgesamt zu viel ist und sie evtl eigentlich eher Durst hat.

Nun meine Frage, wie ich ihr das Wasser angewöhne (mit Tee ist es das selbe)???

Kann ich ihr in die Flasche einen Löffel weniger Pulver geben und den dann regelmäßig weiter reduzieren? Kann doch eigentlich nichts passieren - allerdings habe ich mal gelesen, dass man das nicht soll (da ging es aber um alleinige Flaschennahrung, nicht um Beikost).
Mehr als ein halbes Glas ist sie pbrigens deswegen nicht, weil sie dann anfängt zu weinen und ich es nicht in den schreienden Mund reinstopfen möchte...

Bin dankbar für Tips!

Mehr lesen

22. Februar 2011 um 12:48

Ach ja...
...wir haben immer so 6 Flaschenmahlzeiten a 170 (die letzte meistens weniger: 140) ml am Tag.
Ist in etwa das gleiche wie 4 x 230 ml (was ja auf der Packung steht).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar 2011 um 12:50


bin gespannt auf alle Antworten, weil wir haben genau das selbe Problem... Maxi ist schon echt anständig mit und trinkt nix - kein wasser kein tee... leider... muss dann immer mit einem verdünnten Flaschi ran... sonst kriegt er nicht genug Flüssigkeit, wir versuchen das mit dem Wasser schon seit einigen Wochen. Habe auch eine Trinkflasche gekauft ohne Trinkstopp zum "reinschütten"... klingt arg, ist es nicht, er spuckt alles wieder aus....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar 2011 um 13:01

Hey
Wir haben die flasche jetzt ersetzt, habe mit der zeit immer weniget gemacht und als wir bei 120 ml warn hab ich so langsam immer nen löffel weniger rein getannin die flasche und dannn iwann die flasche weggelassen und dafür zum nachtisch obst angeboten, hat eig auf anhieb geklappt.
Mit dem trinken is bei uns auch so ne sache wasser is net ihr ding und andere beutel tees auch iwie net, hab dann gestern von milupa nen apfel melisse tee gekauft, der schmeckte ihr ganz gut, ist aber auch ziemlich süß, hab daher auch iwie nen schlechtes gewissen
Ich denk ich werd den immer mehr verdünnen so dass sie dann hoffentlich bald nur wasser trinkt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar 2011 um 15:23

Hallo
Dasselbe Problem hatten wir auch! Meine Tochter isst ihren mittagsbrei sehr gut, aber trinken wollte sie weder Wasser noch Tee! Dann hab ich ihr von hipp früchtetee gekauft und ihn mit Apfelsaft, ebenfalls von hipp gemischt! Und nun trinkt sie liebend gern
Den Tee soll man mit 200ml Wasser auffüllen und ich schütte immer noch 50ml Saft hinzu! Klappt bei uns super, denn meine Tochter isst am liebsten Karottenbrei und der wirkt leider total verstopfend und mit dem Apfelsaft beim Tee haben wir gleich etwas, das stuhlauflockernd wirkt! Und ist nur natürlicher zuckergehalt und in diesem mischverhältnis gebe ich es meiner Tochter ohne schlechtes gewissen!

Liebe grüße
Honigbiene

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Februar 2011 um 12:37
In Antwort auf tehila_12561125

Hallo
Dasselbe Problem hatten wir auch! Meine Tochter isst ihren mittagsbrei sehr gut, aber trinken wollte sie weder Wasser noch Tee! Dann hab ich ihr von hipp früchtetee gekauft und ihn mit Apfelsaft, ebenfalls von hipp gemischt! Und nun trinkt sie liebend gern
Den Tee soll man mit 200ml Wasser auffüllen und ich schütte immer noch 50ml Saft hinzu! Klappt bei uns super, denn meine Tochter isst am liebsten Karottenbrei und der wirkt leider total verstopfend und mit dem Apfelsaft beim Tee haben wir gleich etwas, das stuhlauflockernd wirkt! Und ist nur natürlicher zuckergehalt und in diesem mischverhältnis gebe ich es meiner Tochter ohne schlechtes gewissen!

Liebe grüße
Honigbiene

Liebe Honigbiene
auch wenn es zu Deinem Namen passt, muss ich hier trotzdem mal den aufklärenden Zeigefinger erheben:
natürliche Süße verursacht genaus Karies und Fettumandlung wie jeder anderer Zucker!!!! Dadurch dass Du noch Apfelsaft mit rein tust, also umso mehr...
Ich danke Dir für Deine Antwort aber das musste ich jetzt doch mal loswerden!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Februar 2011 um 20:28
In Antwort auf aliz_12568654

Liebe Honigbiene
auch wenn es zu Deinem Namen passt, muss ich hier trotzdem mal den aufklärenden Zeigefinger erheben:
natürliche Süße verursacht genaus Karies und Fettumandlung wie jeder anderer Zucker!!!! Dadurch dass Du noch Apfelsaft mit rein tust, also umso mehr...
Ich danke Dir für Deine Antwort aber das musste ich jetzt doch mal loswerden!


Ich glaube, du hast es ein wenig falsch verstanden. Der Tee ist ungesüßt und meine Tochter nuckelt nicht an der Flasche, wenn sie keinen Durst hat. Ich schaue auch, dass sie zügig trinkt und wenn der erste Zahn da sein sollte wird auch schön zahnpflege betrieben! Wenn du etwas findest, das absolut gesund ist, und die Kinder auch gerne trinken, dann schreib wieder! Vielen dank für deine liebgemeinte Information, aber wie auch schon oben geschrieben, gebe ich es meiner Tochter ohne schlechtes gewissen!

Liebe grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Februar 2011 um 20:48

Hallöchen
Wir hatten auch so ein "Problem.

Letztendichtrinkt er jetzt aus nem ganz normalem Becher, also ich halte und er trinkt. Ist bisschen Sauerei am Anfang, ab und zu verschlucken, aber vielleicht klappts ja so auch bei euch.

Ansonsten, hab Geduld, deine Tochter wird sich mit der Zeit an Wasser/Tee gewöhnen.

Schönen Abend!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club