Home / Forum / Mein Baby / Beikoststart

Beikoststart

8. Dezember 2012 um 20:20

Hallo liebe Mamas!

Ich möchte gerne wenn mein schatz 4 monate alt ist mit beikost anfangeb, hab aber keine ahnung wie das funktioniert?!? Ausser dass man mittags beginnt zu ersetzen ?!? Ich stille sie nach bedarf, daher hat sie auch in dem sinne keine festen mahlzeiten ?!? Welche rolle spielt denn ein fläschchen? Würde gern flott von stillen tagsüber wegkommen!

Bin über tipps und erfahrungsberichte dankbar!

Mehr lesen

8. Dezember 2012 um 20:36


hallo,

ich habe sohni das erste mal mit 6 monaten ein bissl was angeboten - no chance

mit 8 monaten hat er bewußt mandelmus vom finger geschlabbert und da haben wir richtig begonnen, ihm essen anzubieten.
obstbreie mochte er als vollstillkind lieber als die geschmacklose gemüsepampe. muttermilch ist selbst ja auch zuckersüß, von daher war diese vorliebe für obst sehr verständlich.

ab dem 12. monat aß er vom tisch mit und da am liebsten gedünstetes gemüse. die liebe zu gemüse hält bis heute an. in jedem mittagessen müssen dringend huhini, bokiki und huhabi enthalten sein. für möhre hat er noch kein wort.
im januar wird er zwei jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2012 um 21:21

Na
so flott wird das nicht gehen. Die Umstellung von Milch auf festere Nahrung dauert schon ein paar Monate. Manche Babies essen nach einer Woche schon 200g Brei, bei manchen dauerts einen Monat bis sie eine ganze Portion Brei essen und wieder andere wollen gar keinen Brei. 4 Monate ist der früheste Zeitpunkt und versuch doch mittags dann erstmal ein paar Löffelchen Gemüsebrei (Karotte, Pastinake, Kürbis, Zucchini...) und schau wie das funktioniert. Das kann man dann nach und nach steigern und dann Kartoffeln und später (wenn man will) Fleisch hinzufügen. Meist dauert das ca. 4 Wochen bis eine Mahlzeit ersetzt ist, kann aber auch länger dauern. Dann kann man versuchen Abendbrei zu geben. Dann Nachmittag, dann Vormittag. Wobei die Reihenfolge auch variiert werden kann. Aber pauschal kann man so 4 Wochen pro zu ersetzende Mahlzeit einplanen. Wenn du schnell abstillen willst, dann würde ich die Flasche geben. Im ersten Lebensjahr brauchen die Kleinen schon ihre Milch (auch zum Saugen, heißt ja nicht umsonst Säugling )

Grüße, Trini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 13:24

Danke
schonmal für die Antworten! Natürlich beginne ich damit erst, wenn die Kurze bereit dazu ist! Das mit dem langsam Mahlzeit für Mahlzeit ersetzen hab ich jetzt verstanden, kann man denn theoretisch auch eine Still-Milchmahlzeit durch ein Fläschchen ersetzen? Also mit diesen Milchmahlzeiten die manche Babys schon immer statt MuMi bekommen?Welche wäre das?

Ich will ja nicht von heut auf morgen komplett mit dem Stillen aufhören, aber dennoch gern was flexibler sein

So könnte papa sich auch bei Hunger mal um die Maus kümmern! Und mama mal zum Sport oder in die Wanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen