Home / Forum / Mein Baby / Beikoststart. Wie macht ihr das?

Beikoststart. Wie macht ihr das?

7. Januar 2016 um 19:42

Hallo zusammen

Da ich in den nächsten Wochen mit der Beikost starten will wäre es interressant wie ihr so füttert .
Welcher Brei zu welcher Uhrzeit.

Klar über den mittag kommt das Gemüse.
Dann soll es ein Milchgetreidebrei geben, und ein Obstgetreidebrei.

Ist zwar schon Nummer 4 aber schon fast 8 Jahre her und habe das Gefühl das sich die Produkte geändert haben.

Habe z.B nie ein Brei mit der Pre Säuglingsnahrung angerührt.
Habe da den Milchbrei so gegeben.
Ist im endeffekt das gleiche aber es verwirrt mich irgendwie.

Danke schonmal.

Lg

Mehr lesen

7. Januar 2016 um 21:11

.
Ich würde mir da nicht zuuu viele Gedanken machen. Gibt es Allergien oder Nahrunhsmitteluverträglichkeit en in der Familie? In dem Fall würde ich am Anfang nicht zuviel durcheinander füttern.
Gemüse-Klassiker für den Anfang sind leichtbekömmliche, nicht stopfende Sorten wie Zucchini, Pastinake oder Kürbis.
Zu welcher Uhrzeit Du anfängst ist eigentlich egal, ich selbst habe mittags angefangen, damit evtl. Blähungen vom Gemüse nicht mitten in der Nacht kommen.
Eine Alternative zum Brei wäre Fingerfood, was Du Ihr anbieten kannst, etwa gedünstetes Gemüse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 21:16

Huhu
Also wir hab mit Pastinakenbrei um ca.12h gestartet.. in Wochen schritten dann anderes Gemüse dann Kartoffel.. dann Fleisch dazu.. --------------------------ca. 1 Monat später gab's um 17h den Abendbrei Reis/Dinkelflocken momentan (angefangen hatte ich mit Dinkel).. den mit Muttermilch /Pulvermilch angerührt..nach ner Woche hab ich da einfach etwas Obst püriert untergerührt.. (mal mit mal ohne Obst) -------------------------- dann wieder 1 Monat später.. gabs um 9 den Frühstücksbrei..Obst-Getreide im Gläschen .. ----------- Der Zeit (jetzt 8 Monate alt) um 6h Fläschen/ 9h Frühstück/11h Fläschen/ 15h Mittagsbrei/ 17h Abendbrei----------------------- LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 22:08

Mit 4Monaten
Sind wir gestartet weil unsere kleine angefangen hat nicht mehr aus der Flasche zu trinken wenn wir daneben richtiges Essen gegessen haben.
Also gab es Gemüse. Ich hab selbst gekocht und bin mit Karotte gestartet. Dann hatten wir auf grund einer Erkältung aufgehört da uns der Arzt geraten hat erstmal nur Pre zu geben. Danach wurde Gemüse nicht mehr aktzeptiert sondern nur Obst. So gab es also Obstbrei mit Dinkel/Haferflocken. Eigentlich isst sie morgens, mittags, abends nur Obstbrei mit Getreideflocken und etwas Pre. Was anderes mag sie nicht. Sie ist 9Monate. Ab und zu gibts auch mal Brot oder nen Fruchtriegel. Auch von uns isst sie mit. Nudeln mit einer Tomaten-Apfelsoße oder mit Apfel-Birnen Soße sind ganz groß im rennen. Die soßen koch ich natürlich nur für sie. Wir essen ganz normal. Sie mag überhaupt kein Feisch. Auch püriert nicht.
Also unsere fällt komplett durch das Beikost raster. Wir tauschen natürlich Fleisch dann durch Erbsen oder Früchte mit Eisen. So das es an nichts mangelt. Sie ist kern gesund. Hat normales Gewicht obwohl sie mit 4060g auf 50cm gestartet ist und entwickelt sich sehr Zeitgerecht.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 2:33

Wir haben damals...
... Im 11. Monat angefangen, mit einem brei aus schmelzflocken und frucht am abend.

Später kam dann die mittagsmahlzeit dazu. Diese klassischen karottenbreie mochte sie nie. Gab gleich was richtiges... Also diese menü dinger. Am liebsten kartoffel mit gemüse.
Haben nicht lange diese breie gefüttert. Bin relativ schnell zum "normalen" essen übergegangen. Also bei uns vom tisch mitgegessen... Kartoffeln, nudeln, brot ect.
Ihren schmelzflockenbrei hat sie aber geliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 13:39

Oh
Ok ich sehr man muß flexibel sein. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 15:05

Jetzt muss ich den thread mal
Missbrauchen, wir wollen nämlich morgen beginnen.
Hab mir jetzt pure pastinake besorgt (meine tochter bekam von karotte so harten stuhl damals). Mit was für mengen beginnt man denn so? Ein paar löffelchen ist ja sehr dehnbar
Und mein mini scheint super scharf auf essen zu sein, da mag ich nicht nach 2 löffeln aufhören, wenns nicht sein muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 15:25
In Antwort auf yve98

Jetzt muss ich den thread mal
Missbrauchen, wir wollen nämlich morgen beginnen.
Hab mir jetzt pure pastinake besorgt (meine tochter bekam von karotte so harten stuhl damals). Mit was für mengen beginnt man denn so? Ein paar löffelchen ist ja sehr dehnbar
Und mein mini scheint super scharf auf essen zu sein, da mag ich nicht nach 2 löffeln aufhören, wenns nicht sein muss

Huhu
ich hab ihr so 6 Löffelchen 2 Tage gegeben danach das halbe Glas. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 16:16
In Antwort auf yve98

Jetzt muss ich den thread mal
Missbrauchen, wir wollen nämlich morgen beginnen.
Hab mir jetzt pure pastinake besorgt (meine tochter bekam von karotte so harten stuhl damals). Mit was für mengen beginnt man denn so? Ein paar löffelchen ist ja sehr dehnbar
Und mein mini scheint super scharf auf essen zu sein, da mag ich nicht nach 2 löffeln aufhören, wenns nicht sein muss

Anfangen mit
2-3 Löffeln und wenn's schmeckt langsam (in der 1.Woche) bis 100 g steigern steht in meinen Büchern. Viel Erfolg! Meiner zeigt zwar Interesse wenn wir essen, die ersten Breiversuche Anfang der Woche waren aber nicht von Erfolg gekrönt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 16:30

Ich berichte mal von meinen 9 Monate alten Zwillingsjungs
Den ersten Versuch haben wir mit vollendetem 6.Monat gemacht.
Da ging nix.
Dann alle zwei Wochen wieder probiert.
Plötzlich mit 8 Monaten,fast auf den Tag genau ging es.
Aber nie Gemüse.
Immer nur Obst,bis heute.
Ich rühre solchen Dinkelbrei vom Rossmann (der ist ohne Zucker,Milch usw) mit heißem Wasser an ein Obstglas dazu, fertig.
Das gibt's bei uns nachmittags und manchmal nochmal abends
Ansonsten nur 1er Milch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 17:58
In Antwort auf yve98

Jetzt muss ich den thread mal
Missbrauchen, wir wollen nämlich morgen beginnen.
Hab mir jetzt pure pastinake besorgt (meine tochter bekam von karotte so harten stuhl damals). Mit was für mengen beginnt man denn so? Ein paar löffelchen ist ja sehr dehnbar
Und mein mini scheint super scharf auf essen zu sein, da mag ich nicht nach 2 löffeln aufhören, wenns nicht sein muss

Danke!
Da bin ich mal gespannt ob er was isst

Aber irgendwie ja gemein, wenns den mäusen schmeckt, nach 3-4 löffeln aufzuhören.
ICH würd ja ausflippen wenn ich nur probieren dürfte und das leckere zeug dann gar nicht bekomme
Ich versteh natürlich aber warum man das machen soll nicht dass ihr jetzt denkt ich bin völlig bescheuert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club